Ernährung Brot: Aus Bäckerei oder vom Discounter?

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
In der Zeitung gab es neulich einen Vergleich zwischen Bäckereien und Supermärkten/Discountern, wo man besser Brot/Brötchen kauft. Es gab Vor- und Nachteile auf beiden Seiten.

Wo kauft ihr Brot/Brötchen lieber ein und warum?
 
R

Benutzer

Gast
Ich esse wenig Brot (meist nur Knäckebrot :drool: ), aber wenn, dann frisch vom Bäcker (aber keine Kette, sondern eine richtige Bäckerei).
 

Benutzer18168 

Planet-Liebe Berühmtheit
brot und brötchen nur vom handwerklichen bäcker.. wüsste nicht wann ich zuletzt in einem discounter war :cautious:
 

Benutzer150418 

Verbringt hier viel Zeit
Immer selbst gebacken. :thumbsup:
Oder notfalls aus einer kleinen, handwerklichen Bäckerei, die ohne Fertigmischungen auskommt.

Das Fabrikzeug ist unserer Meinung nach weitgehend ungenießbar. :argh:
 

Benutzer142764  (25)

Benutzer gesperrt
Momentan garkeins...
Zwischendurch mal das Vollkornbrot der Rewe-Eigenmarke.

Witzige Anekdote meines alten Chemie-Lehrers: das Aldi-Brot, ist so "billig" verarbeitet, das manchmal die Tüte nach Buttersäure riecht.
 

Benutzer109783 

Beiträge füllen Bücher
Brot mache ich immer selber. Brötchen kaufe ich eigentlich nur am Wochenende, dann bei unserem Bäcker. Einen Discounter habe ich gar nicht in meiner Nähe.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Mal so, mal so, aber ein wenig öfter beim Bäcker als im Supermarkt :smile:
 
G

Benutzer

Gast
Bin eher für Toast :smile:
Aber wenn ich mal Brot will, dann hol ich es beim Bäcker!
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich kaufe lieber bei Aldi, Lidl, REWE. Vorteil: Man kann die Ware von Nahem begutachten, nicht aus 5 m Entfernung wie beim Bäcker. Im Supermarkt sind die Zutaten angegeben (z.B. Vollkorn), beim Bäcker muss man erst fragen und die Verkäuferin sagt dann meist: "Weiß ich nicht was da drin ist, schmeckt aber gut". Das ist für mich keine Verkaufskultur. Kein Wunder warum die Leute abwandern. Nicht nur wegen der Preise.
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich kaufe lieber bei Aldi, Lidl, REWE. Vorteil: Man kann die Ware von Nahem begutachten, nicht aus 5 m Entfernung wie beim Bäcker. Im Supermarkt sind die Zutaten angegeben (z.B. Vollkorn), beim Bäcker muss man erst fragen und die Verkäuferin sagt dann meist: "Weiß ich nicht was da drin ist, schmeckt aber gut". Das ist für mich keine Verkaufskultur. Kein Wunder warum die Leute abwandern. Nicht nur wegen der Preise.
Na ja, aber es gibt bei Bäckereien ja auch Unterschiede. Wenn man bei der 0815-Billig-Bäcker-Kette kauft, bei der die Damen vorne am Tresen lediglich Verkäuferinnen sind, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie wirklich keine Ahnung von Brot haben. Bei einem handwerklichen Bäcker mag die Sache anders aussehen.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Brot vom Bäcker, weil ich den kenne.
Ich bin nicht allein damit. Es fällt doch auf dass die Bächereien die einzigen Geschäfte sind welche noch immer Kunden haben!
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Na ja, aber es gibt bei Bäckereien ja auch Unterschiede. Wenn man bei der 0815-Billig-Bäcker-Kette kauft, bei der die Damen vorne am Tresen lediglich Verkäuferinnen sind, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie wirklich keine Ahnung von Brot haben. Bei einem handwerklichen Bäcker mag die Sache anders aussehen.

Es sind aber leider alles regionale Bäcker mit 3 oder 4 Läden. Zutatenliste: Fehlanzeige, selbst auf deren Webseiten steht nix dazu. Und die Verkäuferinnen wissen nicht, wo Vollkorn drin ist und verkaufen einem ein normales Roggenbrot. Darauf kann ich verzichten.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Ich esse selten Brot und wenn, dann ist es abgepacktes aus dem Supermarkt, immer Harry komischerweise. :grin:

Brötchen esse ich auch nicht so gern. Die kaufe ich dann aber meistens bei Lidl, weil der auf dem Weg von der Arbeit nach Haus liegt. Esse im Schnitt aber nur ein Brötchen pro Monat und das Brot ist auch sehr an Phasen gebunden. Gibt Phasen, wo ich 3 Monate überhaupt keins kaufe, da kein Verlangen danach besteht.
 

Benutzer131834 

Meistens hier zu finden
Ich esse kaum Brot, dafür Brötchen umso lieber. Und die schmecken vom Bäcker einfach besser. Klar kaufe ich die auch mal im Discounter oder zum aufbacken, aber nur wenn ich sie dringend brauche und die Bäckerei nicht mehr offen hat. Ansonsten sind die vom Bäcker einfach soooo viel besser, außen knusprig und innen super weich und fluffig, und wenn man Glück hat sind sie sogar noch warm.

Das ist übrigens noch ein richtig uriger, alteingesessener Bäcker mit nur einer Filiale, wo es schon nachts um 3 nach Brötchen duftet. Leider mittlerweile der einzige weit und breit :ups:
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich kaufe vom Bäcker - ausschließlich.
Komischerweise kenne ich einige Bäckereien, bei denen die Zutaten und Inhaltsstoffe verschriftlicht und direkt beim Produkt platziert sind.

Zudem haben meine Bäcker auch Ahnung von ihrem Beruf. Gerade die Bio-Bäcker sind hier top.

Das das heute seltener ist, mag sein, aber dann sucht man dementsprechend.

Was nützt mir das, dass ich bei den Discountern erkennen kann, was drin ist, es aber nach Furz schmeckt. :ratlos:
 

Benutzer70527  (31)

Sehr bekannt hier
Mein Globus-Supermarkt hat eine Bäckerei, die innerhalb des Supermarkts (nicht in der Passage) frisch zubereitet und dann eintütet. Da habe ich die Bequemlichkeit der Selbstbedienung und die Qualität eines richtigen Bäckers. Nicht Schlange stehen, aber auch kein aufgewärmter Fertigteig-Quatsch. Die rühren den Teig frisch an; da kann man auch zugucken. Finde ich perfekt.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Unsere Brötchen kommen nur vom Bäcker. Wenn ich mal Brot kaufe (was nur alle paar Wochen passiert), kaufe ich in letzter Zeit bei Lidl an der Backstation. Da gibt es zwei Sorten, die sehr gut schmecken. Den extra Gang zum Bäcker spare ich mir da aus Bequemlichkeit.
 

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren