bringt ihr sie zum spritzen

Benutzer56466 

Verbringt hier viel Zeit
Also mit Mund ,Lippen,Zunge schaff ich es noch jedesmal,ich sauge und benutze die zunge wenn es soweit ist und ich höre nicht auf sondern schneller ,sie soll ja nicht zu kurz kommen ,dabei ist schon oft einiges dabei:smile:
 
S

Benutzer

Gast
Ich hatte noch nie eien die es konnte aber ich würd es mal gerne sehen ( erleben ) aber wenn nich is auch nicht schlimm.
 

Benutzer68284 

Verbringt hier viel Zeit
Die Harnöffnung ist die Öffnung zur Harnblase durch die Urin, weibliches Ejakulat und Flüssigkeiten der paraurethralen Drüsen den Körper verläßt. Größe und Form der Harnöffnung unterscheiden sich deutlich von Frau zu Frau. Sie muß nicht so groß und deutlich wie oben sein, ist manchmal aber auch größer. Die Harnöffnung kann sehr empfänglich für sexuelle Stimulation sein, so sehr daß manche Frau sie für die Klitoris hält wenn sie nicht hinschaut, sondern nur nach Gefühl geht. Manche Frauen masturbieren durch das Massieren der Harnöffnung und durch das Einführen von Objekten in die Harnröhre. Stimulation der Harnröhre durch die Scheidenwand kann zu weiblicher Ejekulation führen und zum Entleeren von Flüssigkeiten der paraurethralen Drüsen.

vielleicht hilfts...
 

Benutzer66034 

Verbringt hier viel Zeit
Also habe ich das richtig verstanden, dass nicht jede Frau abspritzen kann? Ist das ne anatomische Sache?

Würde meine Freundin auch gerne mal dazu bringen :drool:
 

Benutzer68389 

Verbringt hier viel Zeit
also richtig zum spritzen hab ich auch noch keine frau gebracht. aber dass es dannach mal etwas mehr aus ihr rauslief als üblich, jep, das hab ich schonma gesehen. fands schön. ist ja wohl nen zeichen dass es besonders schön für sie war
 

Benutzer67339 

Verbringt hier viel Zeit
Das hat bei mir noch keiner geschafft.
Vermisse aber auch nichts.
Obwohl ab und an auch mal die Vorfreude den Oberschenkel runter läuft. :schuechte
Ist ja nicht so wie bei den Männer, die wenn sie spritzen ein Orgasmus haben und wenn sie einen Orgasmus haben, spritzen. :zwinker:

LG
 

Benutzer62643  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Es funktioniert bei fast jeder Frau, dass sie eine Ejakulation hervor bringt. - jedoch bei der einen kommt eben weniger und bei der anderen mehr. Und mir wurde auch gesagt, dass der Orgasmus dann um einiges intensiver war um nicht zusagen, ein vollkommen anderer. Eine sagte mir sogar, dass sie das eigentlich nur als richtigen Orgasmus sieht. Am einfach Funktioniert es übrigens mit der Hand.

mfg TW
 

Benutzer46910 

Meistens hier zu finden
also bei mir hat das schon einige male geklappt. erst hat mich das sehr verwundert, aber jetzt haben mein freund und ich uns daran gewöhnt.
allerdings klappt es nur, wenn wir in der reiterstellung sex haben und ich richtig scharf auf ihn bin. dann muss ich seinen finger nur auf die richtige stelle führen und mich so hinsetzen dass sein penis eine bestimmte stelle in mir berührt. vllt is das ja der g-punkt, ich weiss es nicht.
aber es klappt *g*

Liebe Grüße
 

Benutzer38589  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Also bei meiner jetzigen hab ich das auch nochnie vollbracht :geknickt: ,
aber bei meiner ex jedes mal beim fingern und bei der oralen stimulation. Und ich fand es jedesmal extrem erregend, ging sogar soweit das wirs im 69 geschafft haben uns simultan in den mund zu kommen, was extrem geil war... Und ja, ich schluck das weibliche ejakulat gerne, schmeckt mir einfach, auch wenns mir im gegenzug eigentlich ziemlich egal ist ob sie es schluckt oder nicht, ist ihre sache obs ihr schmeckt oder nicht...
MfG
 

Benutzer39133 

Verbringt hier viel Zeit
Bei der SB find ich das "Erreichen" des weiblichen Ejakulats absolut unproblematisch. Nach dem 5. Orgi (oder so) kommts dann ganz automatisch mit. Die Sache sieht bei Partnersex allerdings anders aus. Hier WILL ich nicht ejakulieren, ich find es ja schon nicht sonderlich angenehm, wenn ich allein bin (Bett nass usw.), aber wenn er da ist... neee. Einmal ist es mir vor Jaaaahren mit einem Mann passiert, das fand ich nicht prickelnd und habs bis heute nicht vergessen. Nee, ich halt das lieber zurück (das geht) und ich finde auch, dass es vom Orgasmus her null Unterschied macht, bis auf dass ich mich besser fühle, wenn ich nicht rumspritze. Es ist ja nicht wie Sperma, es ist (bei mir zumindest) viel mehr und erinnert auch stärker an Pippi. Nein, es turnt mich wahnsinnig ab.... :wuerg:
Ich hab ja immer gelesen, es könnte nur durch vaginale Stimulation hervor gerufen werden, ist bei mir aber nicht so. Geht genauso bei alleiniger Reizung der Klit.
Aber erstrebenswert ist es meiner Meinung nach nicht.
 

Benutzer56700 

Meistens hier zu finden
Bei der SB find ich das "Erreichen" des weiblichen Ejakulats absolut unproblematisch. Nach dem 5. Orgi (oder so) kommts dann ganz automatisch mit. Die Sache sieht bei Partnersex allerdings anders aus. Hier WILL ich nicht ejakulieren, ich find es ja schon nicht sonderlich angenehm, wenn ich allein bin (Bett nass usw.), aber wenn er da ist... neee. Einmal ist es mir vor Jaaaahren mit einem Mann passiert, das fand ich nicht prickelnd und habs bis heute nicht vergessen. Nee, ich halt das lieber zurück (das geht) und ich finde auch, dass es vom Orgasmus her null Unterschied macht, bis auf dass ich mich besser fühle, wenn ich nicht rumspritze. Es ist ja nicht wie Sperma, es ist (bei mir zumindest) viel mehr und erinnert auch stärker an Pippi. Nein, es turnt mich wahnsinnig ab.... :wuerg:
Ich hab ja immer gelesen, es könnte nur durch vaginale Stimulation hervor gerufen werden, ist bei mir aber nicht so. Geht genauso bei alleiniger Reizung der Klit.
Aber erstrebenswert ist es meiner Meinung nach nicht.

Schade, ich hoffe meine Exfreundin hat das nich auch so gemacht...:frown: Als wir damals ganz frisch zusammen waren hat sie mal kurz vorm Höhepunkt Einhalt geboten als ich sie geleckt habe, auf mehrmaliges Nachfragen sagte sie dann weil sie Angst hatte dass dann was "kommt". So etwas finde ich traurig, weil sie wusste genau dass mich das unheimlich anturnt, und dass ich darauf stehe! So weit sollte man sich doch beim Sex oder anderen Sexuellen Handlungen fallen lassen können... Ich finde da gibts keinen Grund was zurückzuhalten, wir halten unser Sperma ja auch nicht zurück...:smile:
 

Benutzer51138 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn mein Freund es mir mit den Fingern macht und sich richtig viel Zeit lässt, dann kommt es so gut wie immer vor, dass ich bei meinem 3. oder 4. Orgasmus so entspannt bin und mich so fallen lasse, dass ich richtig heftig abspritze :schuechte
diese "funktion" habe ich mit meinem jetzigen freund vor ca. einem Jahr bei mir festgestellt. ich hätte vorher nie gedacht, das sowas möglich ist.
Wenn ich es mir allerdings alleine mache, bringe ich mich nie soweit - evtl. fehlt mir dazu die Ausdauer....
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Ich hab das irgendwie noch nie erlebt und finds überraschend, dass das doch bei vielen Frauen vorkommt! :eek:
 

Benutzer61044 

Verbringt hier viel Zeit
Hatte das Vergnügen bisher sehr selten... In Hamburg habe ich letzten Monat mit nem ONS ein ganzes Hotelbett durchnäßt nach einer intensiven Nacht mit mehreren Höhepunkten.
Meine Partnerin meinte aber auf Nachfrage sie könne das kontrollieren und zu Hause wär ihr die Sauerei zu groß :tongue:
Die arme Putzfrau, naja wir können heute noch drüber lachen!! :drool:
 

Benutzer39133 

Verbringt hier viel Zeit
Schade, ich hoffe meine Exfreundin hat das nich auch so gemacht...:frown: Als wir damals ganz frisch zusammen waren hat sie mal kurz vorm Höhepunkt Einhalt geboten als ich sie geleckt habe, auf mehrmaliges Nachfragen sagte sie dann weil sie Angst hatte dass dann was "kommt". So etwas finde ich traurig, weil sie wusste genau dass mich das unheimlich anturnt, und dass ich darauf stehe! So weit sollte man sich doch beim Sex oder anderen Sexuellen Handlungen fallen lassen können... Ich finde da gibts keinen Grund was zurückzuhalten, wir halten unser Sperma ja auch nicht zurück...:smile:


Naja, da hast du mich falsch verstanden. Ich mache das nicht, weil es mir peinlich ist oder weil ich mich nicht fallen lassen kann (dann könnte ich ja nichtmal einen Orgasmus bekommen). Ich mag es nur einfach nicht. Ich mag das Gefühl nicht pinkeln zu müssen (und so fühlt es sich nunmal an, denn es kommt aus der Harnröhre, nicht wie die "normale" Feuchte aus der Scheidenschleimhaut). Dazu finde ich, das Zeug riecht auch noch nach Urin. Das möchte ich einfach nicht auf meinem Bett haben, schon gar nicht, wenn da noch ein Mann mit drin liegt, es ist ja auch viel. Nicht nur ein paar Tröpfchen. Ich verstehe nicht, warum ich das machen sollte. Es sagt nichts, aber auch gar nichts über die Qualität meines Orgasmus' aus. Es ist einfach nur ne eigenartige körperliche Reaktion, die einfach nicht sein muss. Sie bringt mir nichts außer ein nasses, riechendes Bett. Ich wüsste auch nicht, was mein Mann daran toll finden sollte. Er ist zwar schon neugierig, wie das so aussieht, aber wenn ich mir vorstelle, da kommt was urinmäßiges aus ihm raus.... igitt :wuerg: Das kann man eben nicht mit Sperma vergleichen. Irgendwo hab ich meine Grenze. So wie ich nicht neben ihm pinkeln will, möchte ich auch nicht in seiner Gegenwart "spritzen".
 

Benutzer61179  (35)

Benutzer gesperrt
Mein Freund trifft in der Missionarstellung öfters eine Stelle, die ich kaum beschreiben kann, wenn er dort zustößt, meistens aber kommt ihn der Gedanke, diese Stellung zunehmen, wenn er fast fertig ist :tongue:
Und irgendwie bin ich dann auch zufrieden, dass er nicht zu lange an der Stelle stößt (Mir kommen sogar fast die tränen, nicht weil es
mir wehtut, das Gefühl ist überwältigend). Es wäre mir sogar fast Peinlich, wenn ich Ejakulieren würde. Er hat sich die Stelle sogar gemerkt und versucht es jetzt immer und immer wieder :schuechte
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren