Breitere Reifen fürs Auto.

Benutzer55230 

Meistens hier zu finden
Ich will mir für mein Auto 195er Reifen besorgen. In den Papieren sind nur 185er eingetragen.
Ich weiss, das 195 mit meinem Auto machbar sind, nur:
Was kostet es mich, das eintragen zu lassen?
 

Benutzer49541  (40)

Verbringt hier viel Zeit
30-40€ das Eintragen. Ob man TÜV braucht, weiß ich nicht, glaub ich auch nicht, normal müsste da schon ne ABE mit dabei sein.
 

Benutzer55230 

Meistens hier zu finden
Das is auch Service und Wuchten mit dabei. Also is ein Komplettrad mit Alufelge und, naja, klar, Reifen :smile2:
Blöderweise ist das Auto auf meinen Opa angemeldet.... :angryfire
 

Benutzer38607 

Verbringt hier viel Zeit
Musste eintragen lassen beim TÜV, Dekra oder sonst wo :zwinker: Bei Alufelgen ist meist ein Teilegutachten dabei da stehen auch die Reifengrößen drauf die du fahren darfst auf die Felgen. Wenn es Original Felgen sind vom Autohersteller, würd ich einfach zum Händler fahren und mich da erkundigen was für Reifen drauf passen und es mir ausdrucken lassen, so macht TÜV normalerweise keine Probleme.
 

Benutzer55230 

Meistens hier zu finden
Ich war schon beim PointS Händler und hab da auch das Angebot her. Und ich denke, wenn ich mir brandneue Felgen+Reifen bei dem hole wird da schon alles dabei sein. Es geht eigentlich nur noch um den Fahrzeugschein...
 

Benutzer55230 

Meistens hier zu finden
Einfach nur die 195er eintragen lassen, im Prinzip...
 

Benutzer20341 

Sehr bekannt hier
Eben... zum TÜV hin, die gucken sich das an und das sollte es gewesen sein. Kommt natürlich auch drauf an ob der Wagen tiefergelegt ist o.ä., ob die Felgen breiter sind als die Serienfelgen... unter gewissen Umständen müssen die Kotflügelkanten dann noch bearbeitet werden... (so was steht dann aber in den Papieren die bei den Felgen sind)
 

Benutzer43870 

Verbringt hier viel Zeit
Nicht vergessen der Abrollumfang darf sich nur gering ändern, man kann nicht jede Felgen/Reifen Kombination ohne Tachoangleichung, ... aufziehen.
 

Benutzer55230 

Meistens hier zu finden
Also eingetragen sind: 175/70 R13 82T
Die, die ich will sind: 195/50 R15 82V

Die Breite ok, aber der Rest der Angaben sagt mir nicht viel...
 

Benutzer14530 

Verbringt hier viel Zeit
Was kostet es mich, das eintragen zu lassen?

Die Kosten sind je nach Bundesland unterschiedlich ...

preise_hanse.gif


... dürften aber zwischen 30.- und 60.- EUR liegen.

Infos gibt es beim TÜV oder anderen Einrichtungen wie z.B. der DEKRA.

Wenn die gewünschte Reifen- / Felgenröße nicht eingetragen ist, brauchst Du für das entsprechende Rad auf jeden Fall eine für dein Fahrzeug gültige ABE (Betriebserlaubnis). Damit musst Du das Fahrzeug einem Prüfer zur Abnahme vorführen.
Wenn alles in Ordnung ist erfolgt eine Eintragung in den Fahrzeugbrief ... dann gehst Du mit dem Brief zur zuständigen Zulassungsstelle und bekommst dort einen neuen Fahrzeugschein (kostet nochmal ein paar EUR an Gebühr).
 

Benutzer55230 

Meistens hier zu finden
Hab nen Renault Meganê Coach und komm aus Bayern.

Danke für eure Antworten. Deutschland ist schon beschissen, die ganze Bürokratie...
 

Benutzer20341 

Sehr bekannt hier
Wenn die gewünschte Reifen- / Felgenröße nicht eingetragen ist, brauchst Du für das entsprechende Rad auf jeden Fall eine für dein Fahrzeug gültige ABE (Betriebserlaubnis). Damit musst Du das Fahrzeug einem Prüfer zur Abnahme vorführen.
Wenn alles in Ordnung ist erfolgt eine Eintragung in den Fahrzeugbrief ... dann gehst Du mit dem Brief zur zuständigen Zulassungsstelle und bekommst dort einen neuen Fahrzeugschein (kostet nochmal ein paar EUR an Gebühr).
Korrektur: wenn er eine ABE hätte ist eine Abnahme nicht nötig und auch keine Eintragung in die Fahrzeugpapiere. Das ist "nur" notwendig wenn statt der ABE ein Gutachten dabei ist, das für die Abnahme nötig ist. Und oft muss man auch nicht extra deswegen sofort einen neuen Fahrzeugschein haben. Ich hatte seinerzeit z.B. mal von der DEKRA einen Wisch mitgekriegt das das ganze genehmigt ist und eine Eintragung erfolgen kann wenn ich sowieso mal wieder zum Straßenverkehrsamt muss.
 

Benutzer55230 

Meistens hier zu finden
Kann ich den Händler fragen, ob da ne ABE dabei is?
 

Benutzer20341 

Sehr bekannt hier
Kannst du, wobei mir aber jetzt so aus dem Kopf keine Felgen geläufig wären für die es eine ABE gibt... zu 99,9% ist da "nur" ein TÜV-Gutachten dabei das, wie gesagt, für die Abnahme nötig ist. Darin stehen dann auch die Auflagen welche erfüllt sein müssen (evtl. Kotflügel bördeln u.ä.).
 

Benutzer55230 

Meistens hier zu finden
Das heisst, ich muss die Reifen zuerst kaufen, und dann das Gutachten zum TÜV schleppen und denen vorlegen. Und dann müssen die gucken...
 

Benutzer20341 

Sehr bekannt hier
Im groben und ganzen schon... Du kaufst die Felgen/Reifen, machst die aufs Auto und fährst dann zum TÜV und läßt das abnehmen.

Wobei ein vernünftiger Reifenhändler dir aber vorher schon sagen kann ob das Probleme geben könnte oder was evtl. noch gemacht werden muss damit die Abnahme auch klappt.
 

Benutzer38607 

Verbringt hier viel Zeit
Kannst du, wobei mir aber jetzt so aus dem Kopf keine Felgen geläufig wären für die es eine ABE gibt... zu 99,9% ist da "nur" ein TÜV-Gutachten dabei das, wie gesagt, für die Abnahme nötig ist. Darin stehen dann auch die Auflagen welche erfüllt sein müssen (evtl. Kotflügel bördeln u.ä.).

Original Felgen in der selben Größe was man schon drauf hat :tongue:

ABE = Braucht man nicht zum TÜV um Sachen eintragen zu lassen, des selbe gilbt bei E-Prüfzeichen auf Scheinwerfer, Rücklichter usw.

Teilegutachten = Muss man zum TÜV wenn man die Bedingungen erfüllt hat wie Sie im Teilegutachten drinnen stehen wie zb LEB verbauen, Bördeln usw.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren