Brauche Sandwichtoaster...

Benutzer113476  (36)

Benutzer gesperrt
...was könnt ihr empfehlen? :zwinker:

Oder worauf muss ich beim Kauf achten? Welches gutes Preisleistungersverhältnis findet sich bei den Dingern? Ich hab überhaupt keine Ahnung. :ashamed:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also ich hab ein 10-Euro-Billigteil hier rumstehen, sicher schon 3 Jahre nicht benutzt und insgesamt haben wir da vielleicht 4 oder 5x Nutella-Sandwiches gemacht. :hmm:
Funktionieren tut das Teil prima und trotz des niedrigen Preises ist nie irgendwas gescheitert.
 

Benutzer111034 

Meistens hier zu finden
Ich hab ein Teil von Penny für 8, 9 Euro. Funktioniert super, ich kauf auch bloss noch das große Sandwich-Toastbrot, seit ich das habe. :grin:

Ich nehme an, dass es da absolut kein Markenprodukt sein muss, guck halt mal in die Prospekte, das gibt's ja öfter hie und da mal im Penny, Lidl und Co.
 

Benutzer113476  (36)

Benutzer gesperrt
Hm, naja, vielleicht geht dein Teil nach dem sechsten Gebrauch bereits kaputt. :tongue:

Ich brauche schon eins, das ich regelmäßig - zumindest einmal die Woche - benutzen kann und damit auch der Käse ordentlich schmilzt, ohne dass der Toast verbrennt.

Nachtrag:

Ich nehme an, dass es da absolut kein Markenprodukt sein muss, guck halt mal in die Prospekte, das gibt's ja öfter hie und da mal im Penny, Lidl und Co.

Ich will aber jetzt eins haben. :ashamed:
 
R

Benutzer

Gast
Ich würde eins nehmen, bei dem man die Platten herausnehmen kann, das erleichtert das Saubermachen ungemein. Meine kann man sogar in die Spülmaschine geben, ich habe [ame="http://www.amazon.de/Philips-HD-2415-80-Sandwichmaker/dp/B000AYTY3K"]den [/ame]hier.
Außerdem hat es einen Timer und piept nach einer gewissen voreingestellten Zeit - wenn man so vergesslich ist wie ich, ist das super. :grin:
 

Benutzer113476  (36)

Benutzer gesperrt
Herausnehmbare Platten - guter Punkt. Darauf werd ich mal achten. :jaa:
 

Benutzer89563 

Meistens hier zu finden
Ich würd mir die Mechanik auch mal genauer angucken. So ein Sandwich wird ja anfangs doch ganz schön zusammen gepresst. Mein billig-Teil hat da so ne Plastikklammer am Griff, bei der ich mich immer frage, warum die immernoch nicht gebrochen ist.

Im Inneren der Teile sind bloß zwei heizstangen, die gehen nicht kaputt. Allerdings hab ich ne Thermo-Sicherung drin, die war irgendwann platt. Meiner einer kann zum Glück ne neue für 13Ct. einsetzen.

Was mich wundert: Die die Heizstangen liegen frei, und sind einfach nur mit ein paar Klammern an die Rückseite der Sandwichform geklemmt. gute Wärmeübertragung kann das einfach nicht sein, 80% geht verloren. Vermutlich bräuchte es da eher was massiveres ala Waffeleisen, wo die Form aus ner richtigen Platte besteht, in die die Heizstangen eingelassen sind. dann wirds allerdings schlecht mit Spülmaschine.

So ein Teil für den täglichen gebrauch würde ich mir wohl bei irgendwelchen Läden ala Saturn mal angucken. Sollte so schwer wie ein Waffeleisen sein, und ne gute Mechanik besitzen.
 

Benutzer64931 

Verbringt hier viel Zeit
Wir hatten auch so ein billiges Teil, das konnte man nie richtig saubermachen. Irgendwann waren die Platten dann total verkratzt.
Wir haben uns dann für die "Luxus" Variante entschieden: (z.B. sowas) [ame="http://www.amazon.de/Philips-HD4469-90-Gesundheitsgrill-schwarz/dp/B004LVPK7W/"]Philips HD4469/90 Gesundheitsgrill / schwarz / Haus & Garten Test GUT (01/2012): Amazon.de: Küche & Haushalt[/ame]
Spülmaschinen geeignet sollte er sein. Jedenfalls kann man damit nicht nur Sandwiches machen, sondern auch Fleisch, Fisch, usw.
Man hat auch nicht die Probleme, dass das Toast zu groß/klein für das Gerät ist, da es genug Platz hat. Jedenfalls hat sich die Investition mehr als gelohnt. Ist jedenfalls kein Vergleich zu so nem 08/15 billig-Gerät.
 

Benutzer115550 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich habe einen Billig-Sandwich-Maker für knapp 10 Euro (Aldi, glaub' ich) und rate dringend von so einem Teil ab!

Er stellt sich nicht von allein aus, sondern wird über das Einstöpseln in die Steckdose ein- und ausgeschaltet. Es gibt lediglich noch ein Lämpchen, das anzeigt, ob er gerade aufheizt (Lampe an) oder ob man ihn jetzt mit Toast beladen kann (Lampe aus). Wehe also, man stellt einen Sandwich an und wird dann abgelenkt...

Der zweite Nachteil ist, dass ein Teil des Plastiks bereits angeschmolzen ist, und zwar im Umfeld der Schaniere hinten, mit denen man den Maker aufklappt. Achte also wenigstens auf eine gute Isolierung der heiß werdenden Teile!

Mies ist auch, dass sich das Teil, wenn man es ein bisschen stärker belädt (also zum Beispiel schon bei Toast + Tomate + Schinken + Käse), nicht mehr ganz schließt. Man kann es zwar noch zumachen, aber es steht dann unter Spannung und ist an den Seiten ein bisschen offen...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren