BRAUCHE HILFE!!! Verliebt in meine Affäre

Benutzer75025 

Verbringt hier viel Zeit
Hi ihr Lieben, ich hab mal wieder ein Problem in Sachen Herzensangelegenheiten:

ICH HAB MICH AUF NE AFFÄRE EINGELASSEN !!!

Vor 3 Wochen habe ich einen Mann kennengelernt. Er war nur für ganz kurze Zeit hier in meinem Ort (Aushilfsarbeit). Bereits in den ersten 2 Wochen als wir uns kennengelernt haben, hat die Luft geknistert ohne Ende, in der letzten Woche seiner Aufenthaltszeit kamen wir uns dann näher. Er spielte allerdings von Anfang an mit offenen Karten, dass er in seinem Heimatort eine feste Partnerin seit mehreren Jahren hat. Aber er jedoch gerne mit mir schlafen würde. Ich hatte erst meine Zweifel, denn es liegt mir normalerweise nicht, mit vergebenen Männern was anzufangen, doch bei diesem Mann war Widerstand zwecklos, ich konnte nicht anders. Wir haben 4 X miteinander geschlafen und die Abende nach Feierabend gemeinsam verbracht. Er beteuerte, dass es für ihn wirklich reiner sexueller Natur war, was wir erlebt haben, aber er war so zärtlich und so liebevoll zu mir, auch ausserhalb des Bettes, sodass ich denke, es könnten seinerseits doch Gefühle vorhanden sein.

So wie er mich immer umarmte und küsste und wie er mich leb festhielt beim gemeinsamen einschlafen, da muss doch von ihm auch irgendwas an Gefühlen sein. Kann mir nicht vorstellen, dass man so sein kann, wenn man wirklich nur ne Bettgeschichte anfängt!

Dann kam der Tag des Abschieds, er musste ja wieder zurück ins sein Heimatort. Der Abschied war irre intensiv, er wollte mich gar nicht zurücklassen, 3 X kam er vorbei um sich zu verabschieden, es fiel ihm sichtlich schwer. Das war gegen Abend und gleich ma Morgen danach rief er an. Seitdem haben wir täglichen Kontakt (Telefon/Email).

Immer wieder sagt er mir, wie schön unsere gemeinsamen 3 Wochen waren und dass er mich so schnell wie möglich wieder sehen möchte!

Ich muss dazu sagen, zwischen ihm und seiner Freundin läufts nicht mehr so gut, gibt oft Streit zwischen den beiden und zu mir sagte er: "So ne Frau wie dich hab ich noch nie kennengelernt."

Nun stellt sich für mich folgende Frage:

- Hat das eine Chance mit uns, dass wir in eine richtige Partnerschaft umwechseln?
- Wie stell ich das am Besten an?
- Woran erkenne ich, ob er tatsächlich Gefühle hat (er sagte es sei seinerseits ohne Gefühle, aber das nehm ich ihm nicht ab)?

Ich habe mich verdammt in ihn verliebt und mir schmerzt jeder Tag ohne ihn...
 

Benutzer112993 

Benutzer gesperrt
Du hast Dich auf eine Affäre eingelassen.
Mit anderen Worten Du hast einen Freund/Partner?!
Wenn ja, dann vermisse ich in Deinem Beitrag die nötige Reue!
Wenn nicht, was ist falsch daran sich zu verlieben?
Aber auch diesem Mann muß ich vorwerfen seine Freundin betrogen zu haben.
Selbst wenn seine Beziehung nicht mehr die beste ist hätte er für klare Verhältnisse sorgen müssen...auch zu Deinem Schutz.

Egal in welcher Konstellation, es befindet sich Sand im Getriebe.
1. Wird er seine Freundin für Dich verlassen um mit Dir eine ehrliche Beziehung eingehen zu können?
2. Dientest Du nur seiner sexuellen Befriedigung...er sagte Dir ja, daß von seiner Seite aus keine Gefühle bestehen.
3. Du bist in ihn verliebt weist aber um Punkt 1 und 2.

Woran Du erkennst ob er doch Gefühle für Dich hat?
Beichte ihm Deine wahren Gefühle und Du wirst es erfahren!

Hannah
 

Benutzer111070 

Team-Alumni
Er sagte vorher, es ginge ihm nur um den Sex, er sagte nachher, er hätte keine Gefühle.

Deutlich, oder?

Das würde ich einfach mal so für bare Münze nehmen, denn verlassen wird er seine Partnerin für dich ohnehin nicht, und ich schätze, dass er dir keine Gefühle vorgaukelt, um dich als Betthäschen zu behalten, liegt einzig und allein daran, dass du zur Zeit als Gespielin sowieso nicht verfügbar bist.

Tut mir leid, aber du wusstest, worauf du dich einlässt, an deiner gefühlsmäßigen Misere bist du daher selbst schuld, und es ist nicht auszugehen, dass sich an der Lage etwas ändert, denn er hat ja eine Partnerin.

---


Achtung, eigene ungeschminkte Meinung und daher autsch:


Mit einem vergebenen Mann zu schlafen ist unterste Schublade, und nun bist du auch noch so dreist, ihm die so schon gedemütigte und verarschte Partnerin ausspannen zu wollen?

Ich hoffe für diese Frau, dass sie das rausbekommt und ihn dann in die Wüste schickt, dann könnt ihr beiden immer noch zusammenkommen. Dich wird er zwar dann auch betrügen, aber hey, was soll's.
Gleich und gleich gesellt sich gern.
 

Benutzer39497 

Sehr bekannt hier
Die ersten beiden Antworten finde ich schon ziemlich hart.

Erstens ist die TS wohl Single, wie es im Status steht und hat folglich auch keinen Freund, den sie mit der Affäre betrogen hat. Zweitens räumt sie ja ein, dass sie es moralisch zwar nicht ganz korrekt findet, sich auf einen vergebenen Mann einzulassen, sie bei diesem Mann aber der Versuchung nicht widerstehen konnte.

Die moralische Hauptschuld liegt hier aber eindeutig bei ihm, denn es war seine Entscheidung seine Freundin mit der TS zu betrügen und er hätte dazu auch jede andere x-beliebige Frau nehmen können.

Zudem ist es zwar sehr ungeschickt sich in seine Affäre zu verlieben, da die Gefühle meist eben einseitig sind/bleiben. Das Risiko sich zu verlieben ist in dieser Situation aber besonders hoch, weil man mit der Affäre nun mal intim wird. Der TS deswegen jetzt aber Vorwürfe zu machen bzw. ihr sagen sie sei selber Schuld daran, ist aber schon etwas übertrieben, denn sie hat sich das ja nicht ausgesucht in wen sie sich verliebt.

Meiner Meinung nach hat sich der Typ zumindest der TS gegenüber nicht falsch verhalten, da er ihr von Anfang an reinen Wein eingeschenkt hat, als er sagte, dass er nur eine kurze Affäre will. Ob sein besonders liebevolles Getue auch ausserhalb des Bettes eine besondere gefühlsmässige Bedeutung für ihn hatte oder ob er damit lediglich etwas bezwecken, also bei der TS gefühlsmässig auslösen wollte, lässt sich jetzt nicht eindeutig sagen.

Ebenfalls wissen wir nichts Genaueres über die Beziehung zwischen ihm und seiner Freundin. Vielleicht ist er der Typ, der seinen Freundinnen stets fremd geht und seinen Affären Gefühle vorgaukelt, um sie als Betthäschen bei der Stange zu halten. Folglich hätte er das dann wohl auch bei der TS versucht, wenn die Entfernung zwischen den beiden nicht so gross wäre. Vielleicht ist die Beziehung aber tatsächlich so schlecht, da nichts mehr zwischen den beiden läuft, so dass er seine Freundin schon bald verlassen wird.

Dass er sich in diesem Fall aber auf die TS einlassen will/wird ist trotzdem, schon allein wegen der Entfernung, unwahrscheinlich. Dass er aber auch ihr früher oder später zwangsläufig fremdgehen würde, kann an dieser Stelle aber niemand mit Bestimmtheit sagen.
 

Benutzer111070 

Team-Alumni
Die moralische Hauptschuld liegt hier aber eindeutig bei ihm, denn es war seine Entscheidung seine Freundin mit der TS zu betrügen und er hätte dazu auch jede andere x-beliebige Frau nehmen können.

Die Hauptschuld liegt insofern bei ihm, als dass er eine vorhandene Partnerin betrogen hat und die TS Single war.

Allerdings hat sie auch zugegeben, dass sie von Beginn an wusste, dass er sich in einer Beziehung befindet - sie hat dennoch mit ihm geschlafen, und das war wiederum ihre Entscheidung.

Der TS deswegen jetzt aber Vorwürfe zu machen bzw. ihr sagen sie sei selber Schuld daran, ist aber schon etwas übertrieben, denn sie hat sich das ja nicht ausgesucht in wen sie sich verliebt.

Sie hat sich aber ausgesucht, mit wem sie Sex hat (dass die Chance, sich in Menschen zu verlieben, mit denen man intim wird, hoch ist, schreibst du selbst) und ihre Wahl ist bewusst auf einen vergebenen Mann gefallen. Und das verbuche ich sehr wohl unter "selbst schuld".

Meiner Meinung nach hat sich der Typ zumindest der TS gegenüber nicht falsch verhalten, da er ihr von Anfang an reinen Wein eingeschenkt hat, als er sagte, dass er nur eine kurze Affäre will.

Da stimme ich zu, das ist das einzige, das man ihm zugute halten kann, wenn man denn will.

Dass er sich in diesem Fall aber auf die TS einlassen will/wird ist trotzdem, schon allein wegen der Entfernung, unwahrscheinlich. Dass er aber auch ihr früher oder später zwangsläufig fremdgehen würde, kann an dieser Stelle aber niemand mit Bestimmtheit sagen.

Ersteres sehe ich ja auch so.
Dass er wieder und wieder betrügen würde, kann natürlich niemand vorhersagen, genauso wie hier niemand wissen kann, ob die TS sein erstes/einziges Betthäschen war und ist.

Da die TS seine Untreue allerdings am eigenen Leib zu spüren bekommen hat, wird ihr wohl irgendwo klar sein, dass er wieder und ohne große Gewissensbisse fremdgehen könnte.
 

Benutzer20086 

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke mit Moral können wir der Cocoon nicht wirklich helfen, schließlich wird sie ihre Sünden noch (FRÜH GENUG!!!!) selber ausbaden müssen :tongue: .
Ich glaube nicht, dass der Begriff "keine Gefühle" in so einer Situation wirklich existiert. Mag sein, dass er nicht die typischen Symptome einer Verliebtheit spürt, aber selbst in einer Affäre sind meiner Meinung nach jede Menge Gefühle. Aber eben nicht "die richtigen". Mir scheint es so, dass er sich aus seiner derzeitigen Beziehung nicht lösen will, sie ihn aber (anscheinend) nicht mehr befriedigt. Manche betrachten Seitensprünge als normal, zumindest nicht unbedingt Beziehungsschädigend. Auf mich wirkt es eher, als wolle jemand seine Schafe im trockenen und gleichzeitig auf der Weide haben. Eine Beziehung zu beenden erfordert Mut. Man verliert deren Sicherheit und erklärt sie als gescheitert. Wenn er also behauptet, es wären keine Gefühle da, dann liegt das vielleicht daran, dass er es sich nicht eingestehen möchte.
Dabei erfährst du aber viel mehr über ihn, als darüber was er für dich empfindet. Wie viel er für dich empfindet, hat er dir vielleicht nicht mit Worten gesagt, aber anders recht deutlich gemacht.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Wieso willst du mit einem Mann eine Beziehung eingehen, der bereit ist, seine Partnerin zu betrügen, nur weil es "nicht mehr so gut läuft"? Er ist in einer langen Partnerschaft und hat bei dir vielleicht die Aufregung und das Kribbeln zu Anfang einer Beziehung vermisst, aber das würde, wenn du mit ihm eine Beziehung eingehst, ja irgendwann auch der Fall sein - und was macht er dann? Sicher hat er die Zeit mit dir genossen, aber ich glaube nicht, dass er seine Freundin wegen dir verlassen wird. Du bist halt sein Fickhäschen.

Ich würde den Kontakt abbrechen. 3 Wochen sind jetzt nichts, was man nicht innerhalb kürzester Zeit verarbeiten kann.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren