Brauche etwas Zuspruch (leider sehr lang, sorry)

Benutzer113712 

Sorgt für Gesprächsstoff
Liebe Forenmitglieder,

habe zZt trotz meines nicht-jugendlichen Alters großen Kummer:geknickt:.

Ich habe Anfang November ca. einen Mann auf einem Onlineportal kennengelernt. Er schrieb mich wegen eines Spruchs in meinem Profil an, er war mir von seiner Art her gleich sympathisch, und wir chatten im Laufe der Zeit immer mehr und auch sehr lange. Er half mir unter großem Zeitaufwand bei einer Sache, die mich bedrückte, und war in jeder Hinsicht immer herzlich, höflich, freundlich und korrekt. Es gab keine "Anmache" und keine Erotik in diesen Chats. An ein reales Kennenlernen war zunächst nicht gedacht, wir wollten uns nur austauschen und gegenseitig beraten.

Im Laufe der Zeit veränderte sich das. Man merkte zwischen den Zeilen, dass mehr als nur freundschaftliche Gefühle im Spiel waren; er sagte, irgendwann wolle er mich auch real kennenlernen, wie erzählten uns beide, dass wir bei Weihnachtsmarktbesuchen an den anderen gedacht hätte, und dass er gern mit mir dort zusammen etwass getrunken hätten. Ich möchte nicht alles im Detail erzählen, aber es war einfach zu spüren, dass sich etwas verändert hatte.

Ich schlug dann sehr spontan ein kurzes Treffen vor Weihnachten vor, was er mit einer für mich nach Ausrede klingenden Begründung ablehnte. Ich war darüber so enttäuscht, weil er zuvor so oft seinen Wunsch nach einem Treffen geäußert hatte, und dann das... das war für mich so merkwürdig und alarmierend, dass ich den Kontakt erst einmal eine Woche abbrach (hatte ihm eine andere Begründung geschrieben).

Da er mir nicht aus dem Kopf ging, nahmen wir nach einer Woche wieder Kontakt auf; er freute sich sehr. Mittlerweile war er im Weihnachtsurlub bei seinen Eltern, der Zufall wollte es, dass ich ein paar Tage danach mit meinen 3 Kindern in die Nähe fuhr für 3 Tage (lebe ansonsten ca. 75 km entfernt von ihm mit meinen Kindern). Wir chatteten vom Hotel aus, ich fragte bewusst nicht nach einem Treffen, weil ich sehen wollte, ob er von sich aus danach fragt. In einer Mail schreib er dann von alleine, dass er gern unser Reiseführer gewesen sei, aber für die kommenden Tage schon verplant sei, er habe ja erst so kurzfristig von meiner Reise erfahren.

Daraufhin schrieb ich ihm, dass ich das Gefühl habe, er wolle in Wirklichkeit doch gar kein Treffen, dass er Ausreden vorschieben würde und ich das Chatten nicht weitermachen könne, wenn das so sei, weil ich den von ihm ebenfalls zuvor x-fach geäußerten Wunsch sich real kennenzulernen ja immer noch habe und damit nicht klarkäme, wenn er das nun nicht mehr wolle.

In den darauf folgenden Mails schrieb er etwa Folgendes:

Er habe sich irgendwann beim Chatten in mich verliebt, es sei einfach passiert. Er habe vor einem kurzen Treffen vor Weihnachten panische Angts bekommen, weil er befürchtete, zu viel für mich zu empfinden und mich dann wieder gehen lassen zu müssen; dass er wisse, dass seine Gefühle für mich nicht geringer wären bei einem Treffen und wir uns sicher danach beide wünschen würden, dass es mehr würde; er aber Angst habe, dass wir uns in etwas verrennen, was einen oder beide unglücklich mache.
Er suche eigentlich eine Frau, die Teil seines Lebens werden könne, für eine kurze Affäre sei ich ihm mittlerweile zuviel Wert, und er wolle mich auf keinen Fall als Freundin verlieren. Es klang insgesamt aber alles so, als ob er eher den Kontaktabbruch akzeptieren als sich treffen würde.

In der Nacht bevor ich abreisen musste (Silvestermorgen) trafen wir uns beide zufällig um ca. 2.45 h im Chat; er fragte, ob ich auch nicht schlafen könne, er habe es versucht, könne es aber nicht. Ich fragte nochmal, ob er denn beschlossen habe, dass wir uns niemals sehen, er sagte, das habe er nicht, aber er habe eben diese Angst und er wolle auf keinen Fall, dass ich unglücklich würde. (Also keine klare Aussage...), Hoffnung gebe es immer... dann sagte er "ich liebe dich", und dass ich versuchen solle zu schlafen, er würde sich sonst große Sorgen machen, weil ich doch so weit fahren müsse am anderen Tag.

Wir verabschiedeten uns, seitdem habe ich noch 2 kurze Nachrichten bekommen, ob ich gut angekommen sei und seine Neujahrgrüße, ohne weitere Liebesbekundungen.

Eine sms hat er mir noch nie geschickt, obwohl er meine Nummer hat (cih seine nicht); telefoniert haben wir auch noch nie.

Wenn man es so liest, klingt es vielleicht nicht so dramatisch, aber für mich ist es das leider. Ich habe mich in ihn und seine liebenswerte Art verliebt, wie man sich nur verlieben kann, ohne sich gesehen zu haben außer auf Fotos. Ich habe ihm total vertraut, für mich war es keine Frage, dass wir uns treffen würden, und nun das... dass er gar sagt "ich liebe dich", mich aber nicht sehen will, geht nicht in meinen Kopf hinein, zumal er ja keinerlei Vorteil dadurch hat, dass er es gesagt hat...

Ich fühle mich so traurig, leer und enttäuscht... und weiß nicht, was ich tun soll.. ich kann nicht nur als "Freundin" weiter chatten, das bekomme ich nciht hin, ohne zu wissen, ob ich jemals die Chance haben werde, ihn zu sehen... ich will ihn aber auch nicht ganz verlieren und den Kontakt wirklich für immer abbrechen.

Hat jemand einen Kommentar, eine Meinung, einen Rat dazu... :geknickt:
 

Benutzer67523 

Sehr bekannt hier
Nun ja, er vertroestet Dich und haelt Dich hin.

Ich denke, am besten ist es, den Kontakt jetzt abzubrechen und nicht mehr zu reagieren.
Das tut Dir jetzt zwar weh, aber Du bist auch am Schnellsten drueber hinweg.
Mit zunehmender Dauer und Intensitaet Deiner emotionalen Investiertheit wird es nur schwieriger, als es jetzt ist, den Stecker zu ziehen.

Glaub mir, das wird nix.
 

Benutzer96466 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ihr seid beide ineinander verliebt, wollt euch aber nicht treffen und/oder versuchen, eine Beziehung miteinander anzufangen, weil "er dich als Freundin nicht verlieren will"?

Mir wäre das, inklusive des "vor dem realen kontakt von liebe schreiben" irgendwie zuviel Drama und Pathos. Wie wärs mit nem klaren "Entweder wir treffen uns, und probieren es, oder wir lassen es ganz!"? Dann muss er bekennen, was er lieber will.

Auf die Freundschaftsebene zurückgehen wird eh schwer. Also entweder mit nem Treffen probieren oder ganz lassen.

Off-Topic:
Ich tippe (ok, spekuliere wild) auf irgendeine Art komplex seinerseits, entweder körperlich oder er hat keine Sexual- oder Beziehungserfahrung.
 

Benutzer113712 

Sorgt für Gesprächsstoff
Nun ja, er vertroestet Dich und haelt Dich hin.

Ich denke, am besten ist es, den Kontakt jetzt abzubrechen und nicht mehr zu reagieren.
Das tut Dir jetzt zwar weh, aber Du bist auch am Schnellsten drueber hinweg.
Mit zunehmender Dauer und Intensitaet Deiner emotionalen Investiertheit wird es nur schwieriger, als es jetzt ist, den Stecker zu ziehen.

Glaub mir, das wird nix.

Verstehe... leider denke ich im tiefsten Innern auch so... nur warum tut jemand so etwas... wozu... das ist es was ich nicht begreife :schuettel: :ratlos:
 

Benutzer67523 

Sehr bekannt hier
Verstehe... leider denke ich im tiefsten Innern auch so... nur warum tut jemand so etwas... wozu... das ist es was ich nicht begreife :schuettel: :ratlos:
Du kannst ihn nicht deuten.
Menschen sind unendlich komplex :smile: und echte Gruende koennen einen manchmal schauern lassen.
Es kommen Dinge in Frage wie
- er will sich nur was beweisen
- er ist verheiratet und flirtet nur, ohne zu sagen, dass es keinen Kontakt geben wird
- er ist sadistisch oder fies veranlagt
- er ist eine Frau
- ...

Deshalb probiere es gar nicht, ihn zu lesen. Du machst Dich nur verrueckt damit, weil Du eine Bestaetigung nie erhalten wirst.
Besser ist es, das Handeln an sich zu reissen, sich zu befreien und die Sache zu beenden.
 

Benutzer113712 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ihr seid beide ineinander verliebt, wollt euch aber nicht treffen und/oder versuchen, eine Beziehung miteinander anzufangen, weil "er dich als Freundin nicht verlieren will"?

Mir wäre das, inklusive des "vor dem realen kontakt von liebe schreiben" irgendwie zuviel Drama und Pathos. Wie wärs mit nem klaren "Entweder wir treffen uns, und probieren es, oder wir lassen es ganz!"? Dann muss er bekennen, was er lieber will.

Auf die Freundschaftsebene zurückgehen wird eh schwer. Also entweder mit nem Treffen probieren oder ganz lassen.

Off-Topic:
Ich tippe (ok, spekuliere wild) auf irgendeine Art komplex seinerseits, entweder körperlich oder er hat keine Sexual- oder Beziehungserfahrung.

Nein... das ist es nicht... es sind die Kinder, denke ich, und die Entfernung, weshalb er meint das geht nicht, oder wovor er zurückschreckt... .. weil die Kinder noch lange an erster Stelle stehen bei mir... (sind 14, 11, 7) Er ist auch eine Ecke jünger, mag aber lieber etwas ältere Frauen; seine letzte Liebe war älter als ich.
 

Benutzer67523 

Sehr bekannt hier
Nein... das ist es nicht... es sind die Kinder, denke ich, und die Entfernung, weshalb er meint das geht nicht, oder wovor er zurückschreckt...
beherzige meinen Rat und hoere auf, in zu lesen ("second guess him")
:smile:
Du musst diesen Zug in Deinem Hirn wirklich abschalten. Wenn Du Dich wieder dabei ertappst, denk was anderes.
 

Benutzer113716 

Sorgt für Gesprächsstoff
is zwar wirklich nicht gerade leicht, würde mich an deiner stelle aber wirklich an meine vorposter halten und den kontakt abbrechen, sowie mich wieder voll und ganz auf mein leben konzentrieren.... schau nach vorne und dann findest du schon jemanden, der dich emotional nicht nur via chat sondern auch im realen leben so berührt ..... und denk nicht über iwelche abgründe für menschliches handeln nach.... da kommt der beste psychiater teils nicht dahinter :zwinker:
 

Benutzer18663  (81)

Benutzer gesperrt
Verliebt ist man so lange, wie man jemanden nicht wirklich kennt. Verliebt ist man in die Vorstellung von jemandem. Man kann sich aber sicher mit größerer Gewissheit in das Äußere eines Menschen verlieben als in geschriebene Wörter. Habt ihr also Fotos ausagetauscht, so dass du weißt, wie er aussieht heutzutage?
Mit ziemlicher Gewissheit könnte ein echtes Treffen deine Illusionen zerstören. Das wäre ein Grund dafür.
Leider ist das auch kein direkter Zuspruch geworden.
 

Benutzer111425 

Sorgt für Gesprächsstoff
mir gehts leider genauso, sie hat mich 4 monate lang hingehalten, haben in der zeit auch nur 2-3 gecamt und nur 2x für höchstens 10min telefoniert. letztendlich hat sie mich gefriendzoned und gesagt das sie z.z. keine beziehung will. das ist jetzt 5 wochen her und ich liebe sie immernoch :frown:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren