@ boys: würdet ihr samenspenden?

Benutzer9550  (36)

Verbringt hier viel Zeit
hallo

mich würde mal interessieren ob ihr (männer) eine samenspende machen würdet, bzw. eine schon mal gemacht habt? was hat eure freundin dazu gesagt?

@ girls: wie würdet ihr dadrauf reagieren wenn euer partner so etwas vor hätte? würdet ihr das gut finden?

mein freund hat sowas in der zeitung gelesen und war am überlegen ob er sowas mal machen solle. ich war natürlich sofort dagegen, aber er versteht das nicht. :frown:

mich würde mal eure meinung dazu interessieren :engel:
 

Benutzer43489  (39)

Verbringt hier viel Zeit
da mag durchaus ein anreiz liegen, für diese relativ geringe arbeit mit gratis porno gucken noch geld zu bekommen.
dennoch kann man davon nur abraten, da es letztendlich keinen rechtlichen schutz für den spender gibt. im ungünstigsten falle steht der männliche spender nach bgb als vater und damit auch als unterhaltszahler da! (was im übrigen einer frau nicht passieren kann, selbst wenn sie eier spenden sollte, da nach bgb immer nur die frau, die das kind geboren hat rechtlich die mutter ist)
 

Benutzer17530  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Warum eigentlich nicht? Ich spende auch Blut füe das Gemeinwohl, könnte also auch mal Samen spenden
 

Benutzer32961  (35)

Verbringt hier viel Zeit
ich weiss zwar keinen wirklichen grund aber ich wäre bei meinem kerl extrem dagegen.
 

Benutzer27257 

Verbringt hier viel Zeit
bis jetzt habe ich jedem männlichen wesen vorgeschlagen seinen samen zu spenden....alle haben sich geweigert :grin: versteh ich nicht....ich würde es sofort tun :grin:
 

Benutzer34113  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Also, wenn mich jemand ansprechn würde von offizieller Seite würd ichs machen, warum nicht, solange halt die rechtliche Seite klar ist was ich jetzt nicht so genau weiß.
 

Benutzer39596  (41)

Verbringt hier viel Zeit
wie kann ein mann der klaren Verstandes ist, "kinder spenden"?

Es soll Männer geben die das als Nebenjob ansehen, ich finds einfach schrecklich. Ich weiß, dass für eine künstliche Befruchtung die leider viele ungewollt kinderlose Paare brauchen, auch Samenspenden benötigt werden...
...aber ich mag keinen Mann haben, der da unbekannte Kinder rumzuhüpfen hat bzw der sein Erbgut so wahllos und unbedacht verteilt. :schuechte
 

Benutzer23485  (53)

Chauvinist
popperpink schrieb:
...aber ich mag keinen Mann haben, der da unbekannte Kinder rumzuhüpfen hat bzw der sein Erbgut so wahllos und unbedacht verteilt. :schuechte

klingt ja ganz schön besitzergreifend ... ich meine - was hast du schon mit seinen Kindern zu tun, daß der Kerl durch die Gegend gepoppt hat bevor er dich traf stört dich doch auch nicht unbedingt ?
 
R

Benutzer

Gast
nein, das wäre mir zu "gefährlich". irgendwann kann es sein, dass der sohnemann oder die tochter vor der tür steht (oder sogar die mutter) und dann unterhalt verlangt... nein, das muss nicht sein.
 

Benutzer17430  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Habe ich zwar noch nie gemacht aber könnte ich mir durchaus vorstellen.
 
U

Benutzer

Gast
seht's mal so,... was wäre wenn ein mann durch einen unfall seinen Penis und die Hoden verliert? dann hat die welt keinen sinn für ihn.

der Sex is dann grausam weil man ihn nicht haben kann. und selbst wenn jetz irgendwelche Frauen sich was bei denken,.. stellt euch ma vor man würde euch unten irgendwie alles wegmachen.

der größte punkt man kann keine eigenen Kinder mehr in die welt setzen, ich hab mir das mal durch den kopf gehen lassen und das wäre echt eine qual die keiner haben will. stellt euch frauen einfach mal vor ihr könnten keine Kinder haben (entschuldigung für alle die es wirklich jetz nicht mehr können :frown: )

nunja und da denke ich wäre es schon ein kleiner trost wenn man weiß das man irgendwo noch ein kind hat oder halt seine frau mit diesem Sperma befruchten kann.


ich weiß is jetz nen ziemlich krasses beispiel was natürlich auch nicht so oft vorkommt bis fast garnicht aber es ist nicht auszuschließen und bei dem gedanken würde ich evtl. schon irgendwie samen spenden aber nur deswegen sowas zumachen wäre auch ein bisschen,..... Hysterisch
 

Benutzer2892  (38)

Verbringt hier viel Zeit
könnte ich mir schon gut vorstellen, falls sich das irgendwie ergeben würde (zum Beispiel wie oben schon einmal geschrierben, man direkt offiziell angesprochen wird o.ä.), würde mir vorher aber natürlich das rechtliche auch nochmal durchlesen, das kenn ich jetzt auch nicht aus dem ff

aber letztendlich helfe ich damit ja leuten, es wird ja nicht unbedacht mit meinem erzeugnis umgegangen, find ich völlig ok

bePo
 

Benutzer10524 

Verbringt hier viel Zeit
Ne, würd ich nie machen!
Schließlich wär das ja dann ein Teil von mir und ich würde ihn niemals kennen lernen.

Nene.....
 

Benutzer43927 

Verbringt hier viel Zeit
Nein, würde ich auf keinen Fall machen!

Blut hingegen schon eher, denn damit kann man ja ggf. auch Leben retten. An eine Plasmaspende habe ich auch schon mal gedacht, aber damals ging es leider noch nicht,....
 
D

Benutzer

Gast
crazygirl1985 schrieb:
hallo

mich würde mal interessieren ob ihr (männer) eine samenspende machen würdet, bzw. eine schon mal gemacht habt? was hat eure freundin dazu gesagt?

@ girls: wie würdet ihr dadrauf reagieren wenn euer partner so etwas vor hätte? würdet ihr das gut finden?

mein freund hat sowas in der zeitung gelesen und war am überlegen ob er sowas mal machen solle. ich war natürlich sofort dagegen, aber er versteht das nicht. :frown:

mich würde mal eure meinung dazu interessieren :engel:

warum net!!!
aber wenn man unterhalt zahlen musss!!!
dann würde ichs mir gut überlegen :bandit:
 

Benutzer7061  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Warum geht ihr gleich davon aus, daß das euch nur aufsucht, um an euer Geld zu gelangen ???

Wenn das Kind bei liebenden Eltern aufgewachsen ist, wird es wohl nicht auch noch euer Geld haben wollen.

Und wenn ich eine Partnerin habe, die mich liebt und die ich liebe,
dann wird sie damit klarkommen, denn ich habe es ihr vorher gesagt.

Und selbst wenn dann ein Kind vor der Tür steht, geh ich davon aus, daß, auch wenn ich der biologische Vater bin, es selber noch Eltern hat, was sich um das Kind gekümmert haben und es noch weiterhin tun werden.

VIelleicht ergibt sich daraus ja ein Dankeschön vom Kind, weil es leben darf und von den Ersatzeltern, die durch mich erst überhaupt in diese Elternfreuden gekommen sind.

Seht das Ganze doch nicht immer so negativ!!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren