Boys and Toys?

Benutzer99786  (29)

Sorgt für Gesprächsstoff
hiho leutz.

ich habe ne frage ich bin mit meinem freund schon über 2 jahre zusamm.sex is mittlerweile besser geworden aba mir wird es langsam lw immer die selben stellungen usw.

jetzt wollte ich von euch (hauptsächlich den männern) wissen, wie ihr es findet eure freduninn mit vibrator usw zu beglücken, bevor ich dsa meinen fredun vorschlage will ich mir gerne paar ratschläge und so anhören :grin:.

lg nine:herz:

---------- Beitrag hinzugefügt um 22:47 -----------

sry für die schreibfehler xD
 
S

Benutzer

Gast
Ich antworte mal als Frau. Und ich denke er freut sich über Abwechslung und deine Initiative im Bett. Außer er wäre jetzt einer von den komischen Kerlen, welche einen Vibrator als Konkurrenz im Bett ansehen würden. Ist er aber nicht oder?
 

Benutzer99786  (29)

Sorgt für Gesprächsstoff
*G*

das kann ich leider nicht einschätzen xD ich weis auch nicht wie ich ihn darauf ansprechen sollte,nicht das er denkt das unser sex total blöde is or so:ashamed:
 
S

Benutzer

Gast
Sag es ihm doch genauso. Dass du Lust hast Sexspielzeug auszuprobieren. Geht doch mal zusammen in einen Sexshop bzw. schaut doch alternativ in Internet was es da an Sexspielzeug alles gibt. Ansonsten, überrasch' ihn. Er wird es sicherlich 'verkraften'.
 
L

Benutzer

Gast
Ich versteh ja nicht, wie einem mit 18 nach über 2 Jahren Beziehung langweilig im Bett sein kann. Meine Beziehung ist weitaus länger und ich finde es trotzdem so ziemlich jedes Mal geil, sie zu verwöhnen und verwöhnt zu werden. Es ist doch Quatsch zu denken, man müsse dauernd das Rad neu erfinden. Bei uns gibt es Phasen, da stehen wir beide auf eine bestimmte Stellung, weshalb den größten Teils des Akts diese Stellung ausmacht. Das kann dann sein, dass 9mal von 10mal Sex in dieser Stellung endet, aber uns wird nicht langweilig, weil wir einfach heiß aufeinander sind.

Ich denke, deine eigentlichen Probleme liegen viel tiefer. Zum einen kann es eben sein, dass du denkst, jedes Mal müsse einzigartig sein, wodurch du dich selbst unter Druck setzt und den Sex immer wieder bewertest. Zum anderen kann es sein, dass du dich nicht gut genug verwöhnt fühlst oder merkst, dass er keinen großen Spaß hat. Daran zu arbeiten ist viel wichtiger als permanent Neues auszuprobieren.
 

Benutzer99779 

Sorgt für Gesprächsstoff
ich würde es auch so sagen das ihr in einen sexshop geht und euch dort einmal erkundigt was es denn so alles schönes gibt :smile: also ich persönlich könnte ja einen Vib empfehlen, damit könntest du dich dann selber stimulieren wärend er dich von hinten nimmt da habt ihr auch beide was von :smile:
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Bettprobleme - brauche Rat =( - Planet-Liebe.de Forum
zu wenig sex ich fühl mich unatraktiv - Planet-Liebe.de Forum

Das alles hatten wir schon von dir und nun kommt binnen 10 Tagen der 3. Thread deiner massiven Unzufriedenheit bezüglich eures Sexlebens. (hast du dir davon eigentlich etwas zu Herzen genommen bzw. bereits umgesetzt? Es nützt nämlich nichts, wenn die Kernprobleme weiter bestehen, aber man ständig neue Baustellen aufmacht und nicht mal intensiv an einer arbeitet, bevor die nächste angegangen wird)
Kurz zusammengefasst klagst du über

a) den Egoismus deines Partners in Bett (er überlässt dir die Arbeit und denkt nur an seine Befriedigung)
b) seinem zu schnellen Kommen (5 - 15 Minuten Geschlechtsverkehr sind dir zu kurz)
c) den kaum noch vorhandenen Sex und seiner Lustlosigkeit (was dich fertig macht und an deiner Attraktivität zweifeln lässt)
d) Routine und Langeweile

Hinzu kommt, dass du mit ihm bereits so oft gesprochen hast und sich nichts ändert, was mittlerweile zu ständigen Streitereien führt.
Und jetzt glaubst du wirklich, dass ein Stück vibrierender Kunststoff das Allheilmittel für eure Sexprobleme ist?
Da bin ich echt gespannt, aber du kannst es natürlich selbstverständlich (aus)probieren...eventuell und wider Erwarten bringt es tatsächlich ewas und ist besser als nichts tun oder einfach weiter abzuwarten.
Vielleicht weckst du in ihm ja den Spieltrieb...aber wer zu bequem, faul und egoistisch ist, seine Freundin anderweitig zu befriedigen, der könnte auch mit einen Sexspielzeug nicht den Bock aufbringen, überfordert sein bzw. es als Konkurrenz und Beleidigung auffassen.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass nur experimentierfreudige, gute, phantasievolle, initiative, selbstbewusste, auf die Partnerin eingehende, lustvolle, verständnisvolle, neugierige, sich wirklich beim Sex einbringende Männer in INTAKTEN (Sex)Beziehungen überhaupt kein Problem haben, Vibratoren ins Liebesspiel miteinzubauen bzw. sogar zuzusehen, wie es ihre Frauen vor ihnen damit treiben.
Aber wenn du dir so etwas zulegst, dann hättest du zumindest einen treuen Freund, der dir Orgasmen bei der SB beschert, um nicht ganz darauf verzichten zu müssen...

Und wenn ihr beide nicht ganz schnell die Kurve bekommt und euch zusammenreißt, das "Grundprinzip" von Sex verinnerlicht, über das ich in einem anderen Thread von dir berichtete und es ständig Konfliktherde gibt, dann sehe ich leider eure Beziehung stark gefährdet, denn permanente Unzufriedenheit zerstört auch dann oft die Bereiche in einer Partnerschaft, die noch funktionieren und harmonisch sind.
 

Benutzer87203 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich als Mann hätte nichts dagegen. Meine Freundin und ich bringen so auch schonmal Abwechslung in unser Liebesleben. Nicht, weil es sonst (nach knapp über 2 Jahren :zwinker: ) zu langweilig wäre, sondern weil es einfach Spaß macht - uns beiden! Ich sehe das auch auf gar keinen Fall als Konkurrenz an. Im Gegenteil, mit nettem Spielzeug habe ich noch eine Möglichkeit mehr, meine Freundin zu verwöhnen ... und wenn es meiner Freundin gut geht, kann mir das nie schaden :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren