Bordellbesuch

Benutzer117428 

Benutzer gesperrt
Ja, sorry, kannst du dir das nicht denken? Lust auf Mädels (nicht nur Sex) seit ich 13 bin und halt schon damals an den Reaktionen meiner Klassenkameradinnen gemerkt, dass das auf normalem Wege ein Ding der Unmöglichkeit werden dürfte. War ja damals schon genau der gleiche Scheiß wie heute, keine will, aber keine sagt genau warum. Damals hieß es auch immer nur sowas wie "dumm, hässlich und fett" und solche netten Sachen.

Das kann ich trotzdem nicht verstehen. Es gibt jede Menge Jungs die zwischen 16 und 20 keine Freundin hatten, aus welchem Grund auch immer. Mann kann durchaus auch warten und sehen wie sich das ganze entwickelt. Meiner Meinung nach liegt das auch an deiner Einstellung. "Ok, ich bin jetzt 16 und hab keine Freundin. Mich will ja nie eine. Dann geh ich halt in den Puff."

Du schreibst du bist bis du 20 warst in den Puff gegangen, danach nicht mehr, was schon 15 Jahre her ist. Also hast Du jetzt seit 15 Jahren keinen Sex mehr gehabt? Falls nicht, würde ich jetzt viel eher einen Grund sehen mal dort hinzugehen, als damals, als du noch 16-20 warst.
 

Benutzer112699 

Benutzer gesperrt
Es ist keine seltenheit das 15-16 Jährige versuchen zu einem "Mädel" zu gehen....
 

Benutzer116938 

Sorgt für Gesprächsstoff
Das kann ich trotzdem nicht verstehen. Es gibt jede Menge Jungs die zwischen 16 und 20 keine Freundin hatten, aus welchem Grund auch immer. Mann kann durchaus auch warten und sehen wie sich das ganze entwickelt.

Ja, nur wie es sich entwickelt hat, habe ich halt damals schon vorhergesehen. Mit 35 noch alleine und hätte ich mich damals nicht dazu entschlossen, in den Puff zu gehen, hätte ich bis heute noch null, nix, nada in der Richtung erlebt.

Meiner Meinung nach liegt das auch an deiner Einstellung. "Ok, ich bin jetzt 16 und hab keine Freundin. Mich will ja nie eine. Dann geh ich halt in den Puff."

Naja, ganz so einfach war es dann auch nicht. Davon abgesehen stand bzw. steht mir das ja nicht auf der Stirn und es hat sich trotzdem nie eine auf normalem Wege angeboten.

Also hast Du jetzt seit 15 Jahren keinen Sex mehr gehabt?

Genauso sieht es aus. :wuerg:

Falls nicht, würde ich jetzt viel eher einen Grund sehen mal dort hinzugehen, als damals, als du noch 16-20 warst.

Damals hat mich die ganze Sache auch noch nicht so kopfgefickt. Wenn ich mir vorstelle, selbst nach 15 Jahren wieder für etwas bezahlen zu müssen, was jedes Arschloch ansonsten tagtäglich gratis hinterhergeschmissen bekommt, damit käme ich einfach nicht mehr klar. Deshalb habe ich es irgendwann ja auch gelassen. Mir war auch von Anfang an klar, dass das keine Dauerlösung sein kann, weil ich ja auch eigentlich von Anfang an was anderes gesucht habe als sowas und es nur als Notlösung und nicht aus Spaß am Puff-Klimbim gemacht habe. Diese ganze menschenverachtende Scheiße hat mich schon immer angekotzt, diese Abzockereien und das dumme Gelaber, was nur Gelüge ist wegen Kohle und dieses ganze Ficken gegen die Uhr. Man ist im Puff halt genauso Dreck wie "draußen" auch und das kann ich nicht mehr ertragen, auch wenn wenigstens schlecht gespielter Sex bei rausspringt.

Und was ist, wenn man zwar verheiratet ist und meinetwegen Kinder zusammen hat, aber der sexuelle Aspekt trotzdem völlig auf der Strecke bleibt?

Dann ist das wohl nicht mehr als glückliche Beziehung mit zwei sich liebenden Personen zu bezeichnen und beide Seiten sollten dann wenigstens so fair sein und dazu stehen. Wenn sich beide eingestehen, sich nicht mehr scharf zu finden und zu lieben, sollten sie das auch offen ansprechen, ebenso eventuelle Konsequenzen, sprich Scheidung oder zusammenbleiben der Kinder wegen, dann aber sexualtechnisch woanders unterwegs. Vorher abgeklärt sehe ich da auch nicht so das Problem, nur dann, wenn die Frau nix von weiß und er das gemeinsame Haushaltsgeld im Puff verjubelt. :schuettel:

Dann soll man das so hinnehmen, sich sagen: "naja, immerhin bin ich ja verheiratet, also ist alles supi" und das Sexuelle einfach vergessen?

siehe oben. :zwinker:
 
M

Benutzer

Gast
für etwas bezahlen zu müssen, was jedes Arschloch ansonsten tagtäglich gratis hinterhergeschmissen bekommt,

Ich glaube hier liegt der Knackpunkt.
Bei dir wirkt es immer folgendermassen: Frauen geben Sex, Männer nehmen ihn. Manche bekommen ihn umsonst, andere nicht.

Im P6-Bereich ist Sex eine Dienstleistung, ja. Aber im "Alltag" sieht dies doch nun wahrlich anders aus. Da haben Menschen aus Lust und Spass, sowie auch Zuneigung Sex.
Dass gewisse Männer leichter und schneller an Sex kommen als andere hat eben Gründe. Sei es nun herausragende Attraktivität (Ja, manchmal muss man der Tatsache ins Gesicht sehen, dass man ästhetisch herausgefordert ist und von den meisten Menschen als hässlich oder unattraktiv empfinden wird), Extrovertiertheit und Selbstbewusstsein (von erfolglosen Männern oftmals als "Arschloch" angesehen), Geld/Status/Berühmtheit, eine interessante Persönlichkeit, ein Hobby was nur wenige Menschen teilen und damit verbindet, etc.
 

Benutzer116938 

Sorgt für Gesprächsstoff
Bei dir wirkt es immer folgendermassen: Frauen geben Sex, Männer nehmen ihn. Manche bekommen ihn umsonst, andere nicht.

Ja, genauso bisher meine Erfahrungen bzw. Beobachtungen.

Aber im "Alltag" sieht dies doch nun wahrlich anders aus. Da haben Menschen aus Lust und Spass, sowie auch Zuneigung Sex.

Ja, aber warum denn bloß nie mit mir? Zuneigung von Frauen sollte ja vorhanden sein, befreundet mit mir sein wollten bzw. waren es ja schon einige, nur für Sex war dann immer selbst der 16-jährige Dealer am Bahnhof besser. :mad:

Neulich meinte eine platonische Freundin, die ich schon seit 1995 kenne und mit der ich auch schon genug Stress wegen kein Sex mit mir hatte, dass sie einen "richtigen Mann" braucht und keinen, der kein Selbstvertrauen hat und den sie noch anlernen muss. Solche Sprüche lassen mich dann wirklich glauben, dass Frauen doch absolut bösartig sein müssen. Erst wird mein Selbstbewusstsein jahrelang Stück für Stück kaputtgemacht und dann wird sich beschwert, wenn keins vorhanden ist. Ohne Frau halt kein Selbstbewusstsein, ohne Selbstbewusstsein keine Frau, wie beim Hauptmann von Köpenick mit dem Pass. Wobei, früher hatte ich ja Selbstvertrauen, hat nur halt auch nix genutzt.

Vor allem, die sagen dann immer, wie man sein soll (erlaube dir das mal als Kerl umgekehrt bei 'ner Frau), verhalten sich dann aber so, dass man sich so garnicht verhalten kann. Z. b. besagte Freundin, wie soll ich denn von mir aus was starten, wenn sie sich nicht mal mehr alleine mit mir treffen will? Wenn ich sie dann frage, ob ich sie einfach dann auf der Straße oder im Restaurant flachlegen sollte, oder wie sie sich das dann denkt, da kam dann: "Ja, zum Beispiel *dummgrins*".

Echt alles nur Verarschung pur. :mad:

Ich bin wirklich ein ganz normaler Typ, nicht fett, schöne Haut (die homosexuellen Männer machen mir diesbezüglich jedenfalls öfters Komplimente), nicht zu groß, nicht zu klein (180 cm), braune Augen und braune, volle Haare, was in meinem Alter auch schon nicht mehr alle Männer von sich behaupten können. Davon abgesehen, wenn ich so abstoßend wäre, warum wollen dann Schwule immer mit mir ins Bett, haben mir sogar schon Geld für geboten? Die haben doch normalerweise einen guten Mänenrgeschmack, sagen auch viele Frauen.

Sei es nun herausragende Attraktivität (Ja, manchmal muss man der Tatsache ins Gesicht sehen, dass man ästhetisch herausgefordert ist und von den meisten Menschen als hässlich oder unattraktiv empfinden wird), Extrovertiertheit und Selbstbewusstsein (von erfolglosen Männern oftmals als "Arschloch" angesehen), Geld/Status/Berühmtheit, eine interessante Persönlichkeit, ein Hobby was nur wenige Menschen teilen und damit verbindet, etc.

Hm, wenn man sich das so durchliest, frage ich mich nur, warum dann jeder ungewaschene Hartz IV-Assi 'ne Frau hat, teilweise nicht mal 'ne hässliche?

Das habe ich auch schon meiner platonischen Freundin gesagt, wenn Sex nur ganz besonders tollen, attraktiven und erfolgreichen Männern vorbehalten wäre, dann käme ich damit auch besser klar, aber für was man so alles stehengelassen wird bzw. was man so für Pärchenkonstellationen teilweise sieht, da können die Ansprüche der Frauen wohl nicht so hoch sein, dass ich sie nicht mal für'n kurzen Fick erfüllen könnte.

Übrigens Danke für deine Antwort auf meine PM, die hat mir mal wieder bestätigt, was mir schon eine weitere platonische Freundin, die ebenfalls im Escortbereich tätig ist, gesagt hat: Männer, die die Frauen wollen, zahlen auch im Puff nicht oder zumindest nur einmal. Also alles nur Schmerzensgeld, weil die mich so eklig finden, na schönen Dank. Da dann echt lieber Eier ab, bevor ich irgendsoeiner Tussi und ihrem Zuhälter-Ali (allgemein gesprochen, nicht auf dich und deinen Brad bezogen) ihr Luxusleben finanziere, während sie mich nur verachten und auslachen heimlich. :mad:
 

Benutzer100352 

Verbringt hier viel Zeit
Hm, wenn man sich das so durchliest, frage ich mich nur, warum dann jeder ungewaschene Hartz IV-Assi 'ne Frau hat, teilweise nicht mal 'ne hässliche


Mal gar nicht pauschalisierend...

Um in deinem Slang zu bleiben. Im Grunde bist du ja selbst ein Asi, sprich a-sozial, da du nicht in der Lage bist, dich mit Frauen auf sexueller Ebene zu sozialisieren und klarzukommen.

Wenn dich Schwule so toll finden...ich hätte da ne Idee. Versuchs doch mal...
 

Benutzer117428 

Benutzer gesperrt
Also für mich sieht es heir eigentlich eher nach ner Einstellungssache bei dir aus. Sorry, wenn ich das jetzt so krass sage, aber keine Frau will nen "Jammerlappen". Ich denke, dass wenn du deine Einstellung ändern würdest, du auch ne Frau bekommen könntest, auf normalem Weg. Ich glaube eigentlich nicht, dass sich die Prostituierten über dich lustig machen. Aber sowas wie Liebe wirst du dort eben auch nicht erwarten können. Für die meisten Männer ist das dort auch Ok so.

Erst wird mein Selbstbewusstsein jahrelang Stück für Stück kaputtgemacht und dann wird sich beschwert, wenn keins vorhanden ist. Ohne Frau halt kein Selbstbewusstsein, ohne Selbstbewusstsein keine Frau

Man kann auch ohne Frau Selbstbewusstsein aufbauen. Es gibt sicher noch andere Dinge auf die Du stolz sein kannst und wo du was geleistet hast oder leistest. Lauf keinen Frauen hinterher, die du seit 1995 kennst und wo bisher nichts gelaufen ist. Das wird wohl nichts mehr.

Was machst Du eigentlich dafür um Frauen kennen zu lernen? Oder wartest Du nur, dass es bei dir an der Tür klingelt und die Traumfrau dasteht, die dich unbedingt will?
 

Benutzer116938 

Sorgt für Gesprächsstoff
Mal gar nicht pauschalisierend...

Nun, ich habe Augen und Ohren und weiß dementsprechend, was ich sehe und höre. Mir wäre auch lieber, es wäre anders. :rolleyes:

Um in deinem Slang zu bleiben. Im Grunde bist du ja selbst ein Asi, sprich a-sozial, da du nicht in der Lage bist, dich mit Frauen auf sexueller Ebene zu sozialisieren und klarzukommen.

Komisch, mir wurde gleich mit Sperre gedroht, weil ich auf eine dumme Antwort folgendes Bild gepostet habe:

[und auch jetzt wird es wieder gelöscht - Mark11]

Du beschimpfst mich grundlos als asozial und was passiert? Nix. :schuettel:

Aber klar, liegt immer alles an mir, die Frauen sind natürlich völlig unschuldig, auch wenn du einen absoluten Scheiß darüber weißt, was die mir schon alles angetan haben grundlos. Dass Frauen bei der Partnerwahl irgendwo einen an der Klatsche haben, sieht man ja schon daran, dass Massenmörder wie Charles Manson bis heute massenweise weibliche Fanpost bekommen. Schon mal von 'nem Kerl gehört, der mit 'ner Psychokillerin zusammen sein wollte?

Wenn dich Schwule so toll finden...ich hätte da ne Idee. Versuchs doch mal...

Selbst wenn ich schwul wäre, du nicht, Junge. :wuerg:

Also für mich sieht es heir eigentlich eher nach ner Einstellungssache bei dir aus. Sorry, wenn ich das jetzt so krass sage, aber keine Frau will nen "Jammerlappen".

Dann sollen sie keinen Mann jahrzehntelang wie Dreck behandeln. Den Mann möchte ich mal sehen, der in meiner Situation nicht "Jammern" würde. Dieses Gefühl der absoluten Wertlosigkeit wünsche ich wirklich niemandem. Nicht mal diesem Granola. :schuettel:

Warum wird richi eigetnlich nie vorgeworfen, dass sie jammert? Da haben immer alle Verständis für, nur wehe ein Kerl beschwert sich mal über Sexlosigkeit, das geht dann garnicht. Naja, liegt wahrscheinlich daran, dass sich in Punkto Sexualität der Mensch noch nicht allzuweit vom Tier entfernt hat. Diese ganzen Mittelalterklischees wie "Ein Mann jammert nicht, bla, eine Frau darf jammern, blub" kommen da wieder zum Vorschein. Wahrscheinlich auch 'ne Erklärung, warum sich die Frauen immer nur die primitiven Arschlöcher angeln, oder zumindest meistens und auch selten bis nie mal den ersten Schritt machen würden.

Aber gut, da haben Männer, die sich vom Steinzeitmenschen zu weit entfernt haben, dann halt ihre Probleme.

Aber sowas wie Liebe wirst du dort eben auch nicht erwarten können. Für die meisten Männer ist das dort auch Ok so.

Kenne genug Leute, die ihre/n Partner im Puff kennengelernt haben. Ich meine, es wird auch immer gesagt, man soll seine Ansprüche runterschrauben, wenn man(n) zum Zug kommen will, nur noch tiefer, als sich sogar auf 'ne Nutte einzulassen, die man täglich mit 20 70-jährigen Opas teilen muss, geht doch eigentlich schon garnicht mehr.

Man kann auch ohne Frau Selbstbewusstsein aufbauen.

Aber nicht, wenn die Frauen der Grund für das fehlende Selbstbewusstsein sind. In anderen Bereichen habe ich auch Selbstvertrauen, weil ich halt weiß, dass ich es kann bzw. es mir schon wenigstens einmal im Leben gelungen ist.

Was machst Du eigentlich dafür um Frauen kennen zu lernen?

Was jeder andere auch macht, nur weiter als bis zu 'ner platonischen Freundschaft geht's dann nie und sobald man auch nur ganz dezent durchscheinen lässt, dass man auch mal mehr als immer nur der geschlechtslose Kumpel sein will, dann ist gleich Zappenduster und die wollen garnicht mehr mit mir reden. Daher weiß ich halt auch nie, was ich falsch mache. Ich kann an deren komischem Verhalten auch nie was erkennen, z. B. grinst die mich nun an, weil sie mich gut findet oder macht sie sich wieder nur lustig über mich? Warum kommt nie eine und spricht mich an? Nee, ich muss es machen, damit die mir dann wieder verbal eine reinzimmern können. Wenn die Weiber wenigstens bei ihren Körben das Mindestmaß an Anstand an den Tag legen würden, aber nein, immer unter die Gürtellinie und voll auf die 12 und dann wundern, wenn man sie garnicht mehr ansprechen kann oder will und Schuld ist immer man(n) selbst, nee, is klar. :schuettel:

Einfach nur krank alles... :wuerg:
 

Benutzer114351 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Du fragst deine platonische Freundin wo du sie flachlegen sollst? Also entschuldige mal, wenn bei dir keine normalen Gespräche möglich sind, ohne dass man Angst haben muss, dass du gleich wie ein wilder Bock deinen "Sold" einfordern willst, dann wunder ich mich überhaupt nicht, dass du nicht zum Schuss kommst.
Kann mir nicht vorstellen, dass eine Frau jemanden zum Freund möchte, der eigentlich nur die erstbeste zum fröhlichen Fick sucht.
In den Beiträgen die ich jetzt hier von dir gelesen habe kamst du jedenfalls nicht wie jemand rüber, den man gerne in seinem Freundeskreis haben möchte: verbittert, engstirnig, beleidigend, etc. pp. Möglich dass du sonst ganz anders bist, aber irgendwie wird sich das bemerkbar machen und es sind nicht immer die anderen, die an allem Schuld sind.
Das wollte ich mal gesagt haben, der Thread sollte jetzt auch nicht zu deiner persönlichen Kummerecke werden.
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Off-Topic:
Und was ist, wenn man zwar verheiratet ist und meinetwegen Kinder zusammen hat, aber der sexuelle Aspekt trotzdem völlig auf der Strecke bleibt?

Dann soll man das so hinnehmen, sich sagen: "naja, immerhin bin ich ja verheiratet, also ist alles supi" und das Sexuelle einfach vergessen?
Schonmal was von Trennung gehört :confused:?
Ich fände es jedenfalls unter aller Kanone, wenn mein Mann (ohne mein Wissen - wenn das beidseitig so abgesprochen ist, ist das was Anderes) ins Bordell gehen würde. Das wäre für mich noch erniedrigender als normales Fremdgehen, da er a) gezielt und geplant und b) auch noch gegen Geld mit einer anderen vögelt :ratlos:.
 

Benutzer117428 

Benutzer gesperrt
Dann sollen sie keinen Mann jahrzehntelang wie Dreck behandeln. Den Mann möchte ich mal sehen, der in meiner Situation nicht "Jammern" würde. Dieses Gefühl der absoluten Wertlosigkeit wünsche ich wirklich niemandem.

Ja, die Welt ist ungerecht. Ich beziehe mich auf alles was Du gesagt hast. Nur wirst Du die Welt nicht ändern können. Also ja, es ist unfair, dass Männer nicht jammern dürfen und Frauen dürfen es. Aber wenn jammern nun mal nicht anziehend ist für Frauen und du eine Freundin willst, dann solltest Du es trotzdem nicht tun (ob es nun ungerecht ist oder nicht). Du kannst die Spielregeln nicht ändern, aber Du kannst dein "Spiel" ändern.

Ich befürchte es liegt viel daran wie du mit Frauen redest und umgehst, und wohl weniger am Aussehen.

Versuch einfach mal ein "Mann" zu sein. Lauf den Frauen nicht nach und hoffe, dass sie dich ins Bett lassen. Oder bettle gar darum. Wenn eine Frau dich nicht will, dann ist das sozusagen ihr Problem. Sie verpasst dann was. Das musst Du dir sozusagen erstmal einreden. Es geht erstmal nur darum die innere Einstellung zu ändern, damit sich dadurch auch dein äußeres Verhalten ändert.

Was mir noch nicht ganz klar ist: Bist Du an einer ernsthaften Beziehung mit einer Frau interessiert oder nur an kostenlosem Sex?

Falls Du es noch nicht ausprobiert hast, beides kann man im Internet finden. Falls Du dann aber irgendeine Frau anschreiben solltest, dann erzähl ihr bitte nicht wie schlimm die anderen Frauen dich behandelt haben und dass die Welt ungerecht ist. Sonst wird das nie was.
 

Benutzer117428 

Benutzer gesperrt
Ich fände es jedenfalls unter aller Kanone, wenn mein Mann (ohne mein Wissen - wenn das beidseitig so abgesprochen ist, ist das was Anderes) ins Bordell gehen würde. Das wäre für mich noch erniedrigender als normales Fremdgehen, da er a) gezielt und geplant und b) auch noch gegen Geld mit einer anderen vögelt

Wenn es ohne dein Wissen ist, dann weißt Du ja auch nichts davon. Insofern kannst Du dich auch nicht erniedrigt fühlen. Warum das jetzt schlimmer ist als normales Fremdgehen, kann ich auch nicht so ganz nachvollziehen. "Normales Fremdgehen" kann ja auch gezielt sein und außerdem können noch Gefühle im Spiel sein. Beim Puffbesuch ist das wohl weniger der Fall.
 

Benutzer119837 

Sorgt für Gesprächsstoff
Noch nie gemacht, wäre sicherlich reizvoll, da ich mir davon versprechen würde, dort ein paar sexuelle Wünsche erfüllt zu bekommen. So sachen, die ich mit einer Partnerin nicht machen würde ;-) weil ich ihr auch beim Frühstückstisch "ins Gesicht" blicken muss ;-).
2 Probleme. 1. Selbstüberwindung dort vorzufahren und reinzugehen (bisher nicht getraut) und 2. habe ich gelesen, dass OV nur mit Kondom und dementsprechend ohne "richtiges" Abspritzen durchgeführt wird.
 

Benutzer9556 

Meistens hier zu finden
Habt ihr schon mal eine Prostituierte aufgesucht?
Ja
Wie regelmässig geht ihr?
Das waren nur Einzelfälle eher aus Spaß.

Wie oft seit ihr gesamt ca. schon bei einer gewesen?
3x - einmal anpinkeln lassen für 60Euro einmal Sex für 150 Euro und einmal mit einem Kumpel 3 prostituierte gemietet für 450 Euro.
Geht ihr zur selben oder wechselt ihr durch?
Das waren alles verschiedene
Wie alt seit ihr beim ersten Besuch gewesen?
27
 

Benutzer119837 

Sorgt für Gesprächsstoff
Im normalen Bordell trifft das vermutlich zu. Im höherpreisigen Escort-Bereich gibt's aber auch OV natur.

Preis spielt nicht sooo die Rolle jetzt ;-) aber dann wäre da noch die Ansteckungsgefahr (HIV o.ä.), auch für den Mann.
 

Benutzer94944 

Meistens hier zu finden
Ich war dort noch nie und möchte auch nie dorthin.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren