Bodybuilding

Benutzer80044 

Verbringt hier viel Zeit
Ja ich werde mir einen Ernährungsplan zusammenstellen . Könnt ihr mir Tipps geben wie man Türsteher wird und welche Kreterien man erfüllen muss usw... . Ich will liebend gerne später Bodyguard oder Türsteher werden sowas in der Art habe ja auch einen kleinen Vorteil durch meine Größe usw.. . Bitte um hilfe. Mfg Timo
 
P

Benutzer

Gast
Es steht natürlich ausser Frage das du mit fast an die 2m einen Vorteil hast, jedoch reicht das noch lange nicht. Möchtest du über den 0815 Altstadt Türsteher, sprich Personenschützer wie du es dir vorstellst, benötigst du einiges mehr. Starke Psyche, Ausbildung im Nahkampf, enormes Reaktions und Gefahrempfinden uvm. gehören dazu. Es gibt einige Private und Staatliche Stellen die Personenschützer ausbilden und bereit stellen. Jedoch liegen beide einer strengen staatlichen Kontrolle (da Bodyguards meist auch den Waffenschein + WBK haben).

Jetzt mit deinen 16 solltest du nicht aggressiv dein Hauptaugenmerk auf Massezunahme setzen. Natürlich benötigst du dann später mal ein gewisses Kraftpotential, jedoch sollte Kraftsport für dich ein "Nebenfach" sein. Hilfreich wäre wenn du in einem Verein eintrittst der speziell eben auch Nahkampftechniken trainiert (Ju-Jutsu, CQC, Krav Maga usw..). Wenn du dann später deine schuliche Ausbildung beendet hast oder deine Lehre, was auch immer, kannst du dich an die entsprechenden Stellen wenden die speziell Personenschützer ausbilden.
 

Benutzer84469  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Hi Masterman,

ich rate dir, auch Tipps von http://www.extrem-bodybuilding.de zu holen. Dort sind Leute die sich mit dem Thema jahrelang beschäftigen.

Es ist viel Arbeit und du musst diszipliniert sein. Dazu kommen noch deine genetischen Voraussetzungen.
 

Benutzer80044 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn ich paralell zu dem Krafttraining Judo, Karate , oder Boxen sowas in der Art mache ist das auch ok? . Paar Jahre z.b Judo dann Boxen oder sowas .. MFg Timo
 

Benutzer12784  (40)

Sehr bekannt hier
Wenn ich paralell zu dem Krafttraining Judo, Karate , oder Boxen sowas in der Art mache ist das auch ok? . Paar Jahre z.b Judo dann Boxen oder sowas .. MFg Timo

Such dir lieber ne Kampfsport Schule, wo du jeden Tag trainieren kannst.
Kraftsport kannst du natürlich nebenher machen. Allerdings ist das im Training inbegriffen.
 

Benutzer80044 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe beschlossen mit dem Cola trinken aufzuhören . Werde demnächst mit dem Boxen anfangen und nebenbei Kraftsport machen . Meint ihr das bringt einiges für die Verteidigung ? . Gruß: Timo
 

Benutzer12784  (40)

Sehr bekannt hier
Ich habe beschlossen mit dem Cola trinken aufzuhören . Werde demnächst mit dem Boxen anfangen und nebenbei Kraftsport machen . Meint ihr das bringt einiges für die Verteidigung ? . Gruß: Timo

Nun, ja Boxen ist ein Guter Sport zur Verteidigung, insofern als das vieles auf nen Boxkampf hinausläuft.

Allerdings gerade als Türsteher kannst du nicht einfach alle Leute KO schlagen, da sind Hebeltechniken in kombination mit Schlagtechnicken vielleicht besser geeignet, etwas wie Krav Maga oder Systema. Aber gut, das ist deine Entscheidung, und mit Boxen machst du für den Anfang nichts falsch.
 

Benutzer80044 

Verbringt hier viel Zeit
Habe da nochmal eine Frage , ich habe ja damals 4 Jahre Judo gemacht was haltet ihr eigentlich so von Karate und Judo? . Wollte eig paar Jahre Judo machen , dann Karate bisschen Kickboxen und Boxen und immer nebenbei Kraftsport und auf die Ernährung achten . Mfg Timo
 

Benutzer80044 

Verbringt hier viel Zeit
Kann mir da keiner helfen wie sieht aus aus mit Judo oder Karate ? . Mfg Timo
 
1 Monat(e) später
J

Benutzer

Gast
Habe da nochmal eine Frage , ich habe ja damals 4 Jahre Judo gemacht was haltet ihr eigentlich so von Karate und Judo? . Wollte eig paar Jahre Judo machen , dann Karate bisschen Kickboxen und Boxen und immer nebenbei Kraftsport und auf die Ernährung achten . Mfg Timo

Ich würde dir eher vorschlagen, auf deine Einstellung ansich zu achten, anstatt auf die bloße Kraftausübung ansich. Der Kräftige ist nicht immer der Überlegene. :zwinker:
Was ich sagen will, machst du den Sport des Sportes Willen oder nur der Überlegenheitsdarstellung? Denke lieber darüber nach, wann du zu kämpfen hast und wann nicht. In den meisten Fällen solltest du es zumindest nicht tun. Es gibt immer eine Alternative vor einer sinnlosen Prügelei.

Ich will hier mal ein Sprichwort von mir anbringen:
"Ein Schwert ist nicht gut, weil es ein Schwert ist. Es ist nur so gut, wie es geführt wird. Aber es verändert denjenigen, der denkt, es sei so gut, weil es ein Schwert ist."

Für Schwert könnt ihr auch Waffe (symbolisch für euren Körper) einsetzen.
Denkt mal darüber nach.
 
D

Benutzer

Gast
Junge, das liest sich alles so unentschlossen und ein bisschen unreif.

Nebenher wurden nochmal alle Klischees über Bodybuilding und Kampfsport (+ esoterisch angehauchter Kampfsport) aufgewärmt ...klasse

Mach erstmal Aufbautraining (mit 16 würd ich das auch nicht zu schnell steigern oder intensiv machen). Dann das ganze regelmässig und systematisch weitermachen. Da der Kraftsport eine Ergänzung zu anderen Sportarten sein soll, musst du es auch nicht so sehr auf aufgepumpte Muskeln anlegen. Es sollte eher ausgeglichen sein, also nicht nur Maximalkraft sondern auch Schnellkraft, Kraftausdauer und Koordination.

Dann guckste dir die Sportarten an und suchst dir eine (maximal zwei) aus und machst die dann richtig (mit Wettkämpfen). Wenn du an dem Punkt angekommen bist, hast du auf dem Weg zu diesem soviel Informationen mitbekommen und Erfahrungen gesammelt, dass du hier nicht mehr danach fragen brauchst.
 

Benutzer82836 

Verbringt hier viel Zeit
seid ihr euch überhaupt sicher, dass der Ts den unterschied zwischen normalem Krafttraining und explizitem Bodybuilding kennt?
das müsste man zuerst mal wissen
falls nein: bei Bodybuilding geht es primär um das Aussehen
ansonsten kann man noch aus allen möglichen Gründen mit Gewichten trainieren
(nach OPs oder um gezielt Muskeln aufzubauen aus medizinischen Gründen, um allgemein fit zu bleiben, weil man die Kraft woanders braucht (Arbeit, Mannschaftssport), für Wettkämpfe...)

les dich am besten erst mal in die Grundlagen ein und übertreib es lieber nicht mit dem Training 2 mal die Woche, nicht zuwenig Wiederholungen, nicht zu viel Gewicht, primär auf sauber ausgeführte Bewegungen achten, immer aufwärmen und dehnen, im Zweifelsfall an einen trainer wenden

ein bisschen auf die Ernährung achten kann natürlich nie schaden aber creatine... sind erst dann nützlich wenn du mit Training nicht mehr weiter kommst (Plateauphasen), bloß nicht einfach so mal was nehmen

ansonsten schreibt Papier hier äußerst relevante und interessante Beiträge
 

Benutzer82104  (34)

Verbringt hier viel Zeit
DANKE papier!

das ist ja haarstreubend hier :ratlos:



@ts:

werd dir mal bewusst was du willst!

willst du kraft?
dicke muckies?
das totale viech sein?

und bist du bereit dafür extreme einschrenkungen zu machen?
der muskelproll wirst du nicht mit am wochenende saufen und so einigermaßen ernähren... also überlegs dir obs dir das wert ist ;-)



habe mich da früher auch voll reingesteigert - inzwischen sehe ich keinen sinn mehr unmengen von eiweiß zu verdrücken und wie ein wilder in die mukkibude zu gehen...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren