boah, das tut gut (gespräch mit der ex (nach 1 woche trennung)

Benutzer11957  (38)

Benutzer gesperrt
es ist nun mehr oder weniger 1 woche her, als sich meine exfreundin wegen eines anderen von mir getrennt hat. wir hatten seitdem keinen kontakt mehr miteinander.

ich habe sie heute einfach vor ihrer schule überrascht, so dass sie ihre gefühle nicht zurechtlegen konnte, wenn ich bescheid gesagt hätte.

als sie aus der tür kam und mich gesehen hat, war sie teils geschockt, teils wütend, teils überrascht. das habe ich ihr angesehen. ich habe sie gefragt, ob sie etwas zeit für mich hat... nach langem überlegen (das tat weh) hat sie eingewilligt.

wir sind ein stück gegangen und ich habe ihr halt so die probleme (die ich zum größten teil verursacht habe) erzählt und meinen standpunkt der sache. ich sag euch, so ehrlich und offen war ich noch zu niemanden zuvor. es kullerten auch tränen bei mir.

jedenfalls weiss ich, dass sie mich nicht mehr liebt. das sollte mich eigentlich schockieren, doch das tut es nicht. ein so offenes gespräch lässt all das negative verblassen. es war mir jedenfalls ausgesprochen wichtig, dass ich sie nicht als freund / als mensch verliere. sie hat gesagt, dass sie abstand braucht. den spreche ich ihr natürlich zu, ist klar.

meint ihr, dass sie jemals wieder kontakt zu mir haben könnte oder das wir was in der gruppe unternehmen? wie lief sowas bei euch? wie lange hat es gedauert, dass ihr bereit wart, wieder mal den oder die ex zu sehen? warum zum teufel sollte sich das ausschließen?

..
 

Benutzer30514  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Naja,kommt ganz drauf an.Erstmal braucht man denke ich in jedem Fall ne Weile Abstand zum Anderen.Und dann kommt es darauf an,wie intensiv man an einer Freundschaft arbeitet.Einer meiner Ex-Freunde ist inzwischen mein bester Freund,mit anderen habe ich überhaupt keinen Kontakt mehr.
Ich denke also pauschal kann man da nix zu sagen,du wirst ja sehen was die Zeit bringt!

LG,Kathi
 
B

Benutzer

Gast
ich schätze es total wenn menschen ehrlich zu mir sind. daher würde ich mich bestimmt auf eine freundschaft mit dir einlassen :zwinker:
 

Benutzer27545  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Auch nach beinahe 5 Jahren kann ich meine Ex immer noch nicht sehen und weiche ihr aus, sobald ich sie sehe. Sie hat mir damals nicht gut getan und wird mir auch heute nicht gut tun.
 

Benutzer25779 

Benutzer gesperrt
Kerowyn schrieb:
wie lief sowas bei euch? wie lange hat es gedauert, dass ihr bereit wart, wieder mal den oder die ex zu sehen? warum zum teufel sollte sich das ausschließen?
ich hatte 2 monate den kontakt abgebrochen ...
aber trotzdem belastete mich das ganze noch.
Irgendwie wußte ich, dass ich das ganze erst so richtig abschließen kann,
wenn ich nochmal mit ihr schlafe. Naja, das hab ich dann auch erreicht.
Mittlerweile haben wir ne sexfreundschaft. So kanns kommen.
Also lass die ganze sache etwas ruhen .. schau dich nach andern mädels um.

Und irgendwann versteht ihr euch dann auch wieder.
 

Benutzer34289 

Verbringt hier viel Zeit
Als erstes: Respekt.
Ich denke du hast den richtigen und konstruktiven Schritt gemacht, den es braucht eine Freundschaft zu beginnen. Du warst ehrlich mit ihr und hast (so tönt es) diese Ehrlichkeit zurückbekommen. Vorallem weisst du, dass es nie wieder was wird mit Beziehung, also kannst du dich darauf einrichten.

Bei einer Jugendbeziehung von mir war es auch so, dass wir uns zuerst gemieden haben, an einem Fest aber schlossen wir uns ein und redeten über 3h miteinander, ganz offen und ohne einen leidigen Blick zurück, das Resultat: Wir verstanden uns wieder blendend aber keiner bekam je wieder Lust auf den anderen :smile:

An deiner Stelle würde ich jetzt einfach mal abwarten, und wenn sie sich ca. in 2 Monaten noch nicht gemeldet hat, würde ich mich halt mal melden. Ich denke die Zeit reicht für sie, sich zu positionieren und ihre jetzige Beziehung zu festigen.
 
C

Benutzer

Gast
Mein Ex hat auch offene Gespräche gewollt, allerdings ständig und eigentlich waren das keine Gespräche, sondern er hat mir gesagt, wie mies es ihm geht und geweint. Das hat mich völlig fertig gemacht, weil ich es nicht ertrug ihn so leiden zu sehen, wegen mir.
Ich hatte auch berufsbedingt keine Zeit für ihn und dann hatte ich auch noch nen neuen Freund, sodass der Kontakt abbrach. Zunächst war das genau richtig, weil wir beide Abstand brauchten, aber dann besuchte er mich ständig und erzählte mir wie toll es ihm ging, wieviel er jetzt unternahm, ect. Dazu muss man sagen, in unserer Beziehung wollte er NIE ausgehen.
Ich hab mich gefreut, dass es ihm gut geht, obwohl ich sein Verhalten aufgesetzt fand. Weiterhin hatte ich jedoch keine Zeit für ihn. Das machte ihn wütend und er drohte mir ohne das ich wusste warum.
Für mich war ab diesem Zeitpunkt keine Freundschaft mehr möglich und ich habe nun seit 1 Jahr keinen Kontakt mehr zu ihm. Aber ich bedauere das nicht einmal. Das mag egoistisch klingen, aber mir geht es ohne ihn nun mal sehr gut und vielleicht ist es auch nicht so übel, wenn man nach einer Beziehung einfach getrennte Wege geht und gut ist.
 

Benutzer21309  (41)

Verbringt hier viel Zeit
also ich wollte nach der trennung von meinem letzten ex unbedingt auch kontakt haben, doch nun wo ich wirklcih 100%ig abstand habe, habe cih gemerkt dass er mir sowas von egal ist. ich mag ihn nicht mal sehen weil ich nicht wüsste was ich mit ihm reden sollte...

ich habe keinen kontakt zu meinen ex was ich auch besser so finde...

gut ich muss alle 14 tage den vater meines sohnes sehen, mit dem ich 6 jahre zusammen war, und das ist verdammt hart...
 

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren