bleibt man damit sitzen?

Benutzer80804 

Verbringt hier viel Zeit
naja ich muss zugeben,ich bin schon ne faule sau und lass mich auch leicht von nachbarn ablenken im unterricht...allerdings ist es so(und viele werden es mir wohl nicht glauben),dass ich von einigen lehrern grundsetzlich benachteiligt werde.
beispiel:
ich habe jetzt 3 jahre mit dem gleichen lehrer physik(ich muss dazu sagen,damals war ich noch richtig schlimm und hab nur mist gemacht im unterricht),dieser lehrer gibt mir eigentlich ständig ne 5 aufm zeugnis,obwohl ich wesentlich mehr mitarbeite als andere,die für ihre leistung ne 3 bekommen.
andere lehrer dagegen,mit die mich noch nicht von "früher" kennen,loben mich permanent und sagen sie können es nicht verstehen wieso sich andere lehrer über mich beschweren.
so kommt es halt zustande das mein zeugnis nur aus 2en und 5en besteht,ausser halt wenn die 5en noch zu 4en werden


Ganz ehrlich? Mathe, Physik und Chemie sind die objektivsten Fächer die es überhaupt gibt. Wenn du in den Schulaufgaben/Klausuren regelmäßig 3en schreibst und du im Unterricht halbwegs mitmachst kann dir da kein Lehrer eine 5 ins Zeugnis geben. Vielleicht wäre es mal besser, wenn du an dir arbeitest anstatt bei anderen nach Gründen zu suchen. So etwas is die faulste Ausrede überhaupt. Und das bei diesen Fächern, lächerlich...
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Ganz ehrlich? Mathe, Physik und Chemie sind die objektivsten Fächer die es überhaupt gibt. Wenn du in den Schulaufgaben/Klausuren regelmäßig 3en schreibst und du im Unterricht halbwegs mitmachst kann dir da kein Lehrer eine 5 ins Zeugnis geben. Vielleicht wäre es mal besser, wenn du an dir arbeitest anstatt bei anderen nach Gründen zu suchen. So etwas is die faulste Ausrede überhaupt. Und das bei diesen Fächern, lächerlich...

ganz ehrlich? in physik und chemie haben wir bis zur oberstufe nie klausuren gehabt und von daher gab es nur mündliche noten.

und mal ganz ehrlich: hier weiß doch jeder, dass lehrer auch nur menschen sind und sympathie und antipathie bei der notenvergabe wirklich viel zu viel mit reinspielen!
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
ganz ehrlich? in physik und chemie haben wir bis zur oberstufe nie klausuren gehabt und von daher gab es nur mündliche noten.
:eek_alt: Im Ernst?!?! Wir hatten von Anfang an in Chemie und Physik Klausuren, wie in praktisch jedem anderen Fach auch. Ich glaube auch nicht, daß das üblich ist, wie es in deiner Schule war...

und mal ganz ehrlich: hier weiß doch jeder, dass lehrer auch nur menschen sind und sympathie und antipathie bei der notenvergabe wirklich viel zu viel mit reinspielen!
Natürlich. Aber eine 5 bekommt man nicht nur weil der Lehrer einen nicht leiden kann. Und gerade in Mathe oder Physik sind "Sympathienoten" doch deutlich schwerer zu rechtfertigen als in manch anderem Fach.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
:eek_alt: Im Ernst?!?! Wir hatten von Anfang an in Chemie und Physik Klausuren, wie in praktisch jedem anderen Fach auch. Ich glaube auch nicht, daß das üblich ist, wie es in deiner Schule war...


Natürlich. Aber eine 5 bekommt man nicht nur weil der Lehrer einen nicht leiden kann. Und gerade in Mathe oder Physik sind "Sympathienoten" doch deutlich schwerer zu rechtfertigen als in manch anderem Fach.
oh doch.ich hatte 3 jahre lang schwer zu kämpfen mit einem lehrer, der mich grundsätzlich mit 4- benotet hat.vorher und nachher, bei jedem lehrer, an jeder schule war ich in diesem fach aber 1er-schüler.beweis dafür kam dann, als ich in einem seiner anderen fächer als kursteilnehmer angegeben war, obwohl ich was anderes gewählt hatte.am ende des jahres hatte ich dann eine 4 auf dem zeugnis, obwohl ich nicht einmal in seinem kurs gewesen bin und keine der klausuren mitgeschrieben habe.

also ich würde sagen da gibt es sicher noch zig andere leute, die die seltsamsten geschichten über lehrer erzählen können.fair gehts vor allem bei der älteren lehrergeneration eher selten zu.

wir haben am gymnasium, nur in hauptfächern klausuren geschrieben.in anderen fächern nie.bis zur oberstufe.allerdings ist bei uns je nach laufbahn die zusammenstellung der hauptfächer unterschiedlich gewesen.wir waren da noch unterteilt in sport, musik und kunst-klassen.
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
oh doch.ich hatte 3 jahre lang schwer zu kämpfen mit einem lehrer, der mich grundsätzlich mit 4- benotet hat.vorher und nachher, bei jedem lehrer, an jeder schule war ich in diesem fach aber 1er-schüler.beweis dafür kam dann, als ich in einem seiner anderen fächer als kursteilnehmer angegeben war, obwohl ich was anderes gewählt hatte.am ende des jahres hatte ich dann eine 4 auf dem zeugnis, obwohl ich nicht einmal in seinem kurs gewesen bin und keine der klausuren mitgeschrieben habe.

also ich würde sagen da gibt es sicher noch zig andere leute, die die seltsamsten geschichten über lehrer erzählen können.fair gehts vor allem bei der älteren lehrergeneration eher selten zu.

wir haben am gymnasium, nur in hauptfächern klausuren geschrieben.in anderen fächern nie.bis zur oberstufe.allerdings ist bei uns je nach laufbahn die zusammenstellung der hauptfächer unterschiedlich gewesen.wir waren da noch unterteilt in sport, musik und kunst-klassen.

Oh doch, ging mir auch so bei einem Lehrer, da musste erst ein anderer Lehrer eingreifen, das ich überhaupt mal ne positive Note bekam (auch Mathe). Von da an schwankten meine Noten nur noch zwischen eins und zwei.
Wenn dich ein Lehrer nicht mag, kann er dich immer rein reiten.
 

Benutzer80804 

Verbringt hier viel Zeit
oh doch.ich hatte 3 jahre lang schwer zu kämpfen mit einem lehrer, der mich grundsätzlich mit 4- benotet hat.vorher und nachher, bei jedem lehrer, an jeder schule war ich in diesem fach aber 1er-schüler.beweis dafür kam dann, als ich in einem seiner anderen fächer als kursteilnehmer angegeben war, obwohl ich was anderes gewählt hatte.am ende des jahres hatte ich dann eine 4 auf dem zeugnis, obwohl ich nicht einmal in seinem kurs gewesen bin und keine der klausuren mitgeschrieben habe.

also ich würde sagen da gibt es sicher noch zig andere leute, die die seltsamsten geschichten über lehrer erzählen können.fair gehts vor allem bei der älteren lehrergeneration eher selten zu.

wir haben am gymnasium, nur in hauptfächern klausuren geschrieben.in anderen fächern nie.bis zur oberstufe.allerdings ist bei uns je nach laufbahn die zusammenstellung der hauptfächer unterschiedlich gewesen.wir waren da noch unterteilt in sport, musik und kunst-klassen.


ROFL, was denn das für eine Schule, an der Physik und Chemie keine Hauptfächer sind, Kunst, Sport oder Musik es aber sein können? Lass mich raten, bestimmt auch NRW :smile:

Aber selbst wenn sich wie bei dir Physik und Chemie-Lehrer gegen ihn "verschworen" haben erklärt das noch nicht die Mathe-5.

Gibt es bei euch nicht auch sogenannte Stegreifaufgaben/Exen? Sowas wurde bei uns auch in den Nebenfächern in denen es keine Schulaufgaben gab geschrieben. Oder dann zumindest Abfragen?
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
ROFL, was denn das für eine Schule, an der Physik und Chemie keine Hauptfächer sind, Kunst, Sport oder Musik es aber sein können? Lass mich raten, bestimmt auch NRW :smile:

Aber selbst wenn sich wie bei dir Physik und Chemie-Lehrer gegen ihn "verschworen" haben erklärt das noch nicht die Mathe-5.

Gibt es bei euch nicht auch sogenannte Stegreifaufgaben/Exen? Sowas wurde bei uns auch in den Nebenfächern in denen es keine Schulaufgaben gab geschrieben. Oder dann zumindest Abfragen?

Schwerpunktgymnasien kennst du wohl nicht oder? Und das Leistungen in Sport Musik und Kunst teilweise anspruchsvoller sind als die in Naturwissenschaftlichen Fächern die in Gymnasien geboten werden sollte dir aber klar sein.
 

Benutzer80804 

Verbringt hier viel Zeit
Schwerpunktgymnasien kennst du wohl nicht oder? Und das Leistungen in Sport Musik und Kunst teilweise anspruchsvoller sind als die in Naturwissenschaftlichen Fächern die in Gymnasien geboten werden sollte dir aber klar sein.

Sicher kenne ich Schwerpunktgymnasien, jedoch hat man da zumindest Physik auch immer als Hauptfach und in Chemie werden dann trotzdem Schulaufgaben geschrieben.

Und wenn naturwissenschaftliche Fächer weniger anspruchsvoll sind wie die von dir genannten Fächer bestätigt das meine Meinung vom Niveau in NRW nur. Normal ist das jedoch nicht!
 

Benutzer76959  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab bisher auch nie Arbeiten in Physik/Chemie geschrieben. Hatte das allerdings auch mehr sporadisch... Meistens ein Jahr Physik, dann ein Jahr Chemie und zwischendrin wurde Chemie auch mal für Musik gestrichen. Klausuren schreiben wir frühstens in der 11, wenn wir das schriftlich wählen.
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Sicher kenne ich Schwerpunktgymnasien, jedoch hat man da zumindest Physik auch immer als Hauptfach und in Chemie werden dann trotzdem Schulaufgaben geschrieben.

Und wenn naturwissenschaftliche Fächer weniger anspruchsvoll sind wie die von dir genannten Fächer bestätigt das meine Meinung vom Niveau in NRW nur. Normal ist das jedoch nicht!

Keine Ahnung wieso du die ganze Zeit mit NRW kommst...

Also Ein Instrument perfekt zu beherrschen ist schon schwer und erfordert viel Arbeit. Musik zu komponieren erfordert viel kreativität Mathematisches und Musikalisches Verständniss. Dann hast du noch Chorproben die auch nicht ohne sind.
Physik und Chemie sind dagegen nur einfache Lernfächer, für dies nicht mehr braucht als Zeit.
Schwerpunkt Sport heißt intensives Training, du musst alle Geräte beherrschen, hast Sporttheorie, da kommt auch einiges Zusammen.
Genauso bei Kunst, aber da würden die meisten schon bei der Aufnahmeprüfung scheitern.
 

Benutzer80804 

Verbringt hier viel Zeit
Keine Ahnung wieso du die ganze Zeit mit NRW kommst...

Also Ein Instrument perfekt zu beherrschen ist schon schwer und erfordert viel Arbeit. Musik zu komponieren erfordert viel kreativität Mathematisches und Musikalisches Verständniss. Dann hast du noch Chorproben die auch nicht ohne sind.
Physik und Chemie sind dagegen nur einfache Lernfächer, für dies nicht mehr braucht als Zeit.
Schwerpunkt Sport heißt intensives Training, du musst alle Geräte beherrschen, hast Sporttheorie, da kommt auch einiges Zusammen.
Genauso bei Kunst, aber da würden die meisten schon bei der Aufnahmeprüfung scheitern.

Ist ja alles schön und gut mit diesen Schwerpunkten, aber so etwas darf nicht auf kosten des Allgemeinwissens gehen. Und wenn bei euch Physik und Chemie LERNfächer waren dann läuft da etwas gewaltig falsch. Immerhin haben diese Leute dann eine ALLGEMEINE Hochschulreife. Wenn man dann nur rudimentäre Kenntnisse in den Naturwissenschaften hat ist das schon mehr als schwach!
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Ist ja alles schön und gut mit diesen Schwerpunkten, aber so etwas darf nicht auf kosten des Allgemeinwissens gehen. Und wenn bei euch Physik und Chemie LERNfächer waren dann läuft da etwas gewaltig falsch. Immerhin haben diese Leute dann eine ALLGEMEINE Hochschulreife. Wenn man dann nur rudimentäre Kenntnisse in den Naturwissenschaften hat ist das schon mehr als schwach!

Hmmmm du hast seltsame Ansichten von der Welt...

Physik und Chemie sind Lernfächer, oder schaffst du dort etwas neues? Du beweißt versuche und Lernst zusammenhänge die dich zu Ergebnissen führen. Dabei gehts um nicht mehr als Lernen. Genauso wie in Geographie oder Geschichte.

Und man könnte genauso gut sagen das Schulen mit Naturwissenschaftlichen Schwerpunkt, also Chemie und Physik einiges an Allgemeinwissen aussen vor lassen, und das dieser Umstand mehr als schwach ist.
Auch ein Ass in Chemie muss nicht zwangsläufig Ahnung von Musik, Kunst, Wirtschaft, Technik oder Sprachen haben.
Und es ist dann schon ein Unterschied ob du von einem Naturwissenschaftlichen Gymnasium auf die Technische Universität Informatik gehst oder von einem Gymnasium mit Schwerpunkt Informatik. Und den Abiturienten der von einem "normalen" Gymnasium aus das Studium eines Instrumentes schafft zeigst du mir erstmal. Auf der anderen Seite tun sich Schwerpunktschüler Musik nicht schwer dabei Chemie zu studieren.
 

Benutzer80804 

Verbringt hier viel Zeit
Hmmmm du hast seltsame Ansichten von der Welt...

Physik und Chemie sind Lernfächer, oder schaffst du dort etwas neues? Du beweißt versuche und Lernst zusammenhänge die dich zu Ergebnissen führen. Dabei gehts um nicht mehr als Lernen. Genauso wie in Geographie oder Geschichte.

Und man könnte genauso gut sagen das Schulen mit Naturwissenschaftlichen Schwerpunkt, also Chemie und Physik einiges an Allgemeinwissen aussen vor lassen, und das dieser Umstand mehr als schwach ist.
Auch ein Ass in Chemie muss nicht zwangsläufig Ahnung von Musik, Kunst, Wirtschaft, Technik oder Sprachen haben.
Und es ist dann schon ein Unterschied ob du von einem Naturwissenschaftlichen Gymnasium auf die Technische Universität Informatik gehst oder von einem Gymnasium mit Schwerpunkt Informatik. Und den Abiturienten der von einem "normalen" Gymnasium aus das Studium eines Instrumentes schafft zeigst du mir erstmal. Auf der anderen Seite tun sich Schwerpunktschüler Musik nicht schwer dabei Chemie zu studieren.

Wieso soll sich ein Schwerpunktschüler Musik nicht mit Chemie schwer tun? Wenn er das Fach nur gestreift hat? Woher soll er dann wissen ob ihm das liegt? Er hat definitiv einen Nachteil gegenüber jemanden der schon Grundkenntnisse besitzt! Wo bleibt da die Logik? Nur weil er ein Instrument beherrscht ist er kein Universalgenie.

Ich war auf einem mathematisch-naturwissenschaftlichem Gymnasium und bei uns wurden die anderen Bereiche deswegen nicht vernachlässigt. Ich hatte 3 Fremdsprachen und eben die ganzen Standardnebenfächer.

Ein Lernfach ist ein Fach in dem man nur Zusammenhänge lernen muss. Bei den Nawis reicht das in der Form wie wir sie hatten jedoch nicht aus. Um entsprechende Aufgaben zu lösen musste man das Ganze verstanden haben auch auf andere Dinge anwenden können. Mit nur lernen gewinnt man da keinen Blumentopf.

Aber ganz ehrlich, wenn das in so vielen Bundesländern so läuft verwundert es nicht mehr, dass so viele auf Versprechungen von angeblichen Wunderpillen etc. reinfallen. Mit etwas naturwissenschaftlichem VERSTÄNDNIS würde so etwas nicht passieren!
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Das Chemie oder Physik nur ein Nebenfach ist, heißt ja nicht das du deswegen nicht genau vorgehst. Es wird nur nicht soviel gewichtung drauf gelegt.
Wieso auch? Ist eine Naturwissenschaftliche Ausbildung soviel wichtiger als eine Geisteswissenschaftliche?
Es gibt Leute die haben mehr Allgemeinwissen als du jemals haben wirst und sind trotzdem keine Naturwissenschaftler.
Du bist hier einfach nur wertend und arrogant, und wirkst wie ein Kind in der Trotzphase mit einem sehr begrenzten Weltbild.
Und wenn du beim Abitur nicht gelernt hast auch andere Wissensgebiete zu schätzen, dann ist da was schief gelaufen an deiner Schule, und dann fehlt dir noch sehr viel an Bildung.
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Off-Topic:
Das Chemie oder Physik nur ein Nebenfach ist, heißt ja nicht das du deswegen nicht genau vorgehst. Es wird nur nicht soviel gewichtung drauf gelegt.
Wieso auch? Ist eine Naturwissenschaftliche Ausbildung soviel wichtiger als eine Geisteswissenschaftliche?
Klemmt bei dir eigentlich die Shift-Taste? Deine Groß- und Kleinschreibung wirkt ziemlich willkürlich und das stört ganz schön beim Lesen... ist mir auch schon bei deinem letzten Beitrag aufgefallen...
 

Benutzer80804 

Verbringt hier viel Zeit
Das Chemie oder Physik nur ein Nebenfach ist, heißt ja nicht das du deswegen nicht genau vorgehst. Es wird nur nicht soviel gewichtung drauf gelegt.
Wieso auch? Ist eine Naturwissenschaftliche Ausbildung soviel wichtiger als eine Geisteswissenschaftliche?
Es gibt Leute die haben mehr Allgemeinwissen als du jemals haben wirst und sind trotzdem keine Naturwissenschaftler.
Du bist hier einfach nur wertend und arrogant, und wirkst wie ein Kind in der Trotzphase mit einem sehr begrenzten Weltbild.
Und wenn du beim Abitur nicht gelernt hast auch andere Wissensgebiete zu schätzen, dann ist da was schief gelaufen an deiner Schule, und dann fehlt dir noch sehr viel an Bildung.

Bitte hör mal auf das zu verdrehen was ich gesagt habe!

Ich habe nirgends behauptet das eine naturwissenschaftliche Ausbildung wichtiger sei als eine geisteswissenschaftliche! Wenn man eine ALLGEMEINE Hochschulreife erlangen will muss man Wissen aus allen Bereichen haben.

Wenn du Naturwissenschaften als Lernfächer ansiehst vermute ich dass das dann doch sehr "schmalspurmäßig" ablief. Ansonsten wüsstest du dass es eben nicht so ist. Gerade Mathematik zeugt z.B. in höchstem Maße von Kreativität und logischem Denken. Wenn du das mit dem Begriff Lernfach abtust weiß ich auch nicht weiter...

Ich habe nirgends geschrieben ich sei Naturwissenschaftler und auch nirgends behauptet das mein Allgemeinwissen unerschöpflich sei. Es gibt also keinen Grund wieso du hierzu Vermutungen anstellen musst.

Und wie schon mal gesagt meine Schulbildung hat sich nicht nur auf einen Bereich beschränkt. Ergo weiß ich auch andere Bereiche zu schätzen. Also unterlasse es bitte mir genau das zu unterstellen, was du machst: Einen Bereich für das non-plus-ultra zu halten und alles andere vernachlässigen.
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
ROFL, was denn das für eine Schule, an der Physik und Chemie keine Hauptfächer sind, Kunst, Sport oder Musik es aber sein können? Lass mich raten, bestimmt auch NRW

Und wenn naturwissenschaftliche Fächer weniger anspruchsvoll sind wie die von dir genannten Fächer bestätigt das meine Meinung vom Niveau in NRW nur. Normal ist das jedoch nicht!

Das klingt für mich aber schon so als seien die naturwissenschaftlichen Fächer wichtiger als eben Musik Sport oder Kunst.

Ja, man muss wissen aus allen Bereichen haben, das sagt aber gar nichts darüber aus was der Schwerpunkt sein muss, oder was ein Haupt oder Nebenfach sein muss.
 

Benutzer80804 

Verbringt hier viel Zeit
Das klingt für mich aber schon so als seien die naturwissenschaftlichen Fächer wichtiger als eben Musik Sport oder Kunst.

Ja, man muss wissen aus allen Bereichen haben, das sagt aber gar nichts darüber aus was der Schwerpunkt sein muss, oder was ein Haupt oder Nebenfach sein muss.

Vielleicht aus dem Grund weil Musik- und Kunstwissenschaft nicht die einzigen geisteswissenschaftlichen Fächer an der Schule sind? Und weil das von dir propagierte Instrument an der Schule lernen mit Geisteswissenschaft primär nichts zutun hat. Wenn jemand ein Instrument perfektioniert ist das ja super. Jedoch hat diese Person, wenn sie größere Lücken in anderen Bereichen hat genauso wenig das Abitur verdient wie jemand der z.B. enormes Spezialwissen im Bereich Astrophysik besitzt aber in anderen Fächern größere Lücken hat.

Ich finde es nicht schlimm, einen Schwerpunkt zu setzen der normal einem Nebenfach entspricht (z.B. Kunst, Musik, Sport) jedoch sollen dadurch die Hauptfächer (Mathe, Deutsch, Fremdsprachen, Physik) nicht leiden müssen. Andernfalls entspricht diese Qualifizierung nicht einer allgemeinen Hochschulreife. Das ist eben der Knackpunkt.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
ROFL, was denn das für eine Schule, an der Physik und Chemie keine Hauptfächer sind, Kunst, Sport oder Musik es aber sein können? Lass mich raten, bestimmt auch NRW :smile:


Gibt es bei euch nicht auch sogenannte Stegreifaufgaben/Exen? Sowas wurde bei uns auch in den Nebenfächern in denen es keine Schulaufgaben gab geschrieben. Oder dann zumindest Abfragen?
ja nrw, denke aber nicht, dass das was damit zu tun hat.wie gesagt es war ein schwerpunktgymnasium und von daher wohl schon was anderes.in fächern in denen keine klausuren geschrieben wurden, gab es dann eben referate und teilnahme am unterricht als benotungsschwerpunkt.

bei uns war biologie noch ein hauptfach, bei den sportlern zumindest.

Ist ja alles schön und gut mit diesen Schwerpunkten, aber so etwas darf nicht auf kosten des Allgemeinwissens gehen. Und wenn bei euch Physik und Chemie LERNfächer waren dann läuft da etwas gewaltig falsch. Immerhin haben diese Leute dann eine ALLGEMEINE Hochschulreife. Wenn man dann nur rudimentäre Kenntnisse in den Naturwissenschaften hat ist das schon mehr als schwach!
das find ich ja jetzt frech.nur weil der schwerpunkt auf sport gelegt wird, heißt das noch lange nicht, dass der andere unterricht totaler schrott ist.gute noten muss man sich jawohl mündlich, sowieso schriftlich verdienen!

ich habe, obwohl ich nie chemieklausuren schreiben musste mehr ahnung von chemie als manch andere und aus interesse daran, trotz sportklasse eine chemie-zukunft vor mir.da wird nichts vernachlässigt, es werden nur andere fächer besser gefördert als anderswo.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
ROFL, was denn das für eine Schule, an der Physik und Chemie keine Hauptfächer sind, Kunst, Sport oder Musik es aber sein können? Lass mich raten, bestimmt auch NRW :smile:

Aber selbst wenn sich wie bei dir Physik und Chemie-Lehrer gegen ihn "verschworen" haben erklärt das noch nicht die Mathe-5.

Gibt es bei euch nicht auch sogenannte Stegreifaufgaben/Exen? Sowas wurde bei uns auch in den Nebenfächern in denen es keine Schulaufgaben gab geschrieben. Oder dann zumindest Abfragen?

Off-Topic:
lol, lass mich raten: Du kommst aus Bayern oder BW? die ganz Schlauen :grin:


Ich kann Reliant schon Recht geben! Wieso siehst du Mathematik eigentlich nicht als Lernfach an? Prinzipiell sind das doch alle Fächer... Was hast du denn für Themen in der Schule durchgenommen? Das würde mich jetzt doch mal interessieren.

Ich habe mein Abitur auf dem zweiten Bildungsweg gemacht und bei uns war das ganz anders: Wir hatten 5 Hauptfächer in denen wir Abitur geschrieben haben und einige Nebenfächer, die einfach ins Zeugnis gezählt haben, allerdings waren 2 Der HFs Pädagogik und Psychologie, weil dies eben der Schwerpunkt war. So kann das ja auch bei Sonata gewesen sein..

das find ich ja jetzt frech.nur weil der schwerpunkt auf sport gelegt wird, heißt das noch lange nicht, dass der andere unterricht totaler schrott ist.gute noten muss man sich jawohl mündlich, sowieso schriftlich verdienen!

ich habe, obwohl ich nie chemieklausuren schreiben musste mehr ahnung von chemie als manch andere und aus interesse daran, trotz sportklasse eine chemie-zukunft vor mir.da wird nichts vernachlässigt, es werden nur andere fächer besser gefördert als anderswo.

zumal man ja auch in anderen bundesländern auch sport oder kunst lk wählen kann, was sollte da also groß der Unterschied sein?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren