Blasen...

Benutzer117148 

Sorgt für Gesprächsstoff
na is doch wahr :smile: ich würde ihn auch zu nix zwingen und warten, bis er lust dazu hat und es von selber macht :smile:
 

Benutzer103177 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey Nessimausi,
ich weiß ah ned, warum ich des ned will. Einer der Gründe is natürlich, dass ich angst davor hab, dass es ihm nich gfallt aba es is hald auch einfach n bisschen der Ekel davor da ... ich werd einfach noch n bisschen über die sache nachdenken und wenn er nochmal was sagt ihm sagen, dass ers maul halten soll und ich wenn ich will dann schon was mach :grin:
vill geht ja noch was :zwinker: mal schaun

Ihr könntet ja erst Mal in der Badewanne üben, dann ist sein Ding definitiv sauber und es müsste eigentlich kein Ekelgefühl vorhanden sein.

Befriedigt er Dich denn oral?
 

Benutzer19220 

Meistens hier zu finden
na is doch wahr :smile: ich würde ihn auch zu nix zwingen und warten, bis er lust dazu hat und es von selber macht :smile:

aus deiner sicht :zwinker:
Darf er sich den von einer anderen einen blasen lassen? Wenn nicht zwingst du ihn dazu ohne oralsex leben zu müssen :tongue:
 

Benutzer102728 

Verbringt hier viel Zeit
es ist einfach die Frage, was willst du...

wenn du es nur nicht machen willst, weil du Angst hast das du was falsch machst, dann ist das eine "schlechte" Ausrede. man lernt mit der Zeit bzw. er kann dir ja sagen wie er es mag :zwinker:
wenn du Angst hast vor dem Geschmack, Sperma oder Lusttropfen evtl. ein Kondom mit Geschmack nutzen?
wenn du es einfach nicht machen willst, weil du dich davor ekelst und es abstoßend findest... lass es :smile:
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
wenn er nochmal was sagt ihm sagen, dass ers maul halten soll

etwas rabiat formuliert, aber im grunde eine gesunde einstellung.

Wirklich?
Dachte gerade Du solltest wissen, was derart rohe Zurückweisung im Bett bewirken kann.

Etwas nicht zu tun, was man nicht will, ist okay und richtig.
Aber den Partner nicht über seine Wünsche sprechen zu lassen ist Gift.

zumal:
er drängt mich nicht aber er macht mir klar, dass er es gerne hätte

Ich finde an der Einstellung gar nichts gesund. Ich finds wieder einmal hart, wie manche Leute in der Beziehung miteinander umgehen.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich verstehe das "Ich will es oder ich will es nicht"-Gerede bei solchen Themen nicht.

Wenn man alles lassen würde, was einem komisch vorkommt, wo man unsicher ist, weil man es noch nie gemacht hat, wo man Angst hat, was falsch zu machen, wo man nicht genau einschätzen kann, wie es richtig geht - ja meine Güte, da wären die meisten Leute noch nicht beim ersten Kuss (Mit Sabber und Zunge, igitt!), geschweige denn beim Sex gelandet.

In meinen Augen gehört zum ersten Mal Blasen immer Überwindung dazu, natürlich ist man unsicher, natürlich weiß man nicht, was man da tun soll. Und klar ist es komisch, zwischen den Beinen von jemandem zu hängen und zu wissen, dass jetzt alle Konzentration darauf liegt, was man da tut.

Aber ich finde es schlicht zu einfach, aus Bequemlichkeit und Unsicherheit vor etwas Neuem gleich zu sagen "Mache ich nicht!". Irgendwo finde ich das respektlos dem Partner gegenüber. Bricht einem wirklich ein Zacken aus der Krone, wenn man etwas tut, vor dem man erstmal ein bisschen Respekt oder Angst hat?

Ich weiß nicht, wieso manche Leute Sexpraktiken auf so ein Podest stellen. Selbst wenn man nach ein paar Versuchen rausfindet, dass Oralverkehr ziemlich blöd ist, ist einem doch kein nachhaltiger Schaden zugefügt worden, nur weil man es mal probiert hat?

In meinen Augen heißt eine Beziehung auch, dass man mal Kompromisse eingeht und auch mal was probiert, was man erstmal komisch findet. Wenn mein Freund stundenlang Blumenkohl-Kichererbsen-Curry kocht, ziehe ich auch erstmal ein blödes Gesicht. Vielleicht wirds auch nicht mein Leibgericht. Aber probieren kann ich es doch?

Für mich ist es einfach völlig übertrieben, dass manche Leute so tun, als wäre Überwindung beim Sex etwas, was schon in Richtung Missbrauch geht. Ich persönlich würde da meine eigenen Befindlichkeiten nicht so wichtig nehmen und meinem Partner einfach mal was gönnen, was ihm gefällt - sofern es mir nicht schadet und mir nicht wehtut, sehe ich da kein Problem.

Ich finds einfach blöd, Wünsche eines geliebten Menschen von Vorneherein mit "Nee mag ich nicht!" abzutun und die Frage nach dem warum mit "Weil ich nicht will! abzubügeln. Ich find das irgendwie respekt- und lieblos. :hmm:
 

Benutzer117185  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also meiner Ansicht nach sollte man es auch nicht erzwingen. Dein Freund würde in jedem Fall merken, dass etwas faul ist bzw. du nicht mit Leidenschaft dabei bist :zwinker:

Gruß,
 

Benutzer113476  (36)

Benutzer gesperrt
Tu nur das, worauf du selbst Lust hast und dich bereit fühlst.

Nicht, weil dein Freund es so will. Nicht, weil Andere es dir sagen, sondern nur für dich. Andernfalls werden die Erwartungen höher gesteckt und du wirst stets daran gehalten sein, dass du auch diese erfüllst und die nächsten und die nächsten usw. Dann wird man dir sagen, dass du deine Grenzen festlegen sollst, damit du nicht alles mit dir machen lässt, was du gar nicht willst, doch vergessen wird längst sein, dass eben diese Menschen dir einst geraten haben, dass du deine Grenzen überhaupt erst übertreten sollst.

Deshalb, tu immer nur das, was du auch wirklich für richtig hälst, denn du bist es, die sich deswegen immer alleine verantworten muss, sei es auch nur von dem eigenen Gewissen.
 

Benutzer86510  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Frag ihn wie er es am Liebsten hat. Sex sollte offen und ehrlich sein, zusammen werdet ihr dann mit der erfahrung zu einem guten Pärchen
 
M

Benutzer

Gast
Also ich muss sagen blasen ist das einzige worauf ich verzichten kann beim Sex!
Das macht mich absolut nicht an
Ganz im Gegenteil, wenn er im Mund verschwindet wird er schlapp
Ich finde das total blöd und unangenehm wenn mich jemand blast oder besser blasen will
Ich hingegen Blase ganz gerne mal
Aber wie gesagt ich mag es nicht geblasen zu werden
 

Benutzer117028 

Sorgt für Gesprächsstoff
mund auf/penis rein/raus/rein/raus/rein/raus/... /mit zunge an eichel spielen/rein/raus/.../sperma schlucken/penis raus/kuscheln :zwinker:
 

Benutzer111907 

Sorgt für Gesprächsstoff
Das ist deine entscheidung er muss damit leben Gruß: Junes
 

Benutzer117262 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ein Blowjob ist toll

Hallo, ich kann es verstehen, wenn du dich davor scheust zu blasen, besonders, wenn du es noch nie gemacht hast. Nicht immer aber steckt Ekel dahinter, sondern oft auch die Angst davor, etwas verkehrt zu machen. Ganz ehrlich: ein Blowjob ist für einen Mann mit das Beste was es gibt beim Sex (ich jedenfalls kenne keinen, der nicht gerne einen geblasen kriegt) und wir wünschen uns es wirklich sehr von unser Partnerin. Allerdings akzeptieren wir (ich zumindest) es auch, wenn eine Frau "nein" sagt. Aber schade finde ich es dann natürlich trotzdem.
Ansonsten wünsche ich dir trotzdem eine erfüllende Beziehung und viele schöne Stunden zusammen mit deinem Partner.
 
1 Monat(e) später

Benutzer117148 

Sorgt für Gesprächsstoff
Heeeey Leute :> ich habs getan! :grin:
und ich bin anscheinend ein Naturtalent xd
hab mir zwar vorher etwas mut angetrunken aba trotzdem :tongue:
 

Benutzer115729  (27)

Sorgt für Gesprächsstoff
ja ich finde auch er kann dich zu nichts zwingen
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren