blasen ja oder nein ?

Benutzer100986 

Sorgt für Gesprächsstoff
also des is jetzt zwar schon des zweite .. aber da ich mit meinem besten freund stress hab kann ich halt mit niemand darüber reden ...

aber naja zum thema :

mein freund wollt schon immer da sich ihm eine blase(ich war da immer dagegen:confused: ).
aber vor ein paar tagen hab ich ihm halt mal den gefallen getan
aber mir hat es eigentlich nicht gefallen ....er ist auch überhaupt nichts gekommen .. obs ihm gefallen hat weiß ich nich ..


auf jeden fall sagen viele meiner freund eich sollte ihm trotzdem immer weiter einen blasen ...

und ich hab mich halt mal gefragt ob ich das wirklich soll oder ob ich ihm die wahrheit sagen soll

wie seht ihr das


danke schonmal für dich antworten
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
also grunsätzlich muss ein mann beim blasen nicht immer kommen. es gibt durchaus männer, die können das beim blasen einfach nicht, was frau natürlich verunsichert, aber nicht heißt, dass sie schlecht ist.

ob es ihm gefallen hat kann dir hier keiner sagen, da musst du schon mit ihm drüber reden. sollte ja kein großes problem sein, immerhin seid ihr ein paar und habt sex. da sollte man auch über sowas reden können.

wenn es dir gar nichts gefällt solltest du es nicht weiter machen. nur weil andere sagen, es wäre ein muss würde ich das nicht machen. wenn du selbst spaß daran hast, ist es was anderes. aber wenn es dir so gar nicht zusagt...
würdest du es denn nochmal machen, wenn du wüsstest, dass dein freund spaß dran hat?
 

Benutzer18780 

Geheimdienstchef
erstens: mach nichts, was du nicht möchtest.

zweitens: ich würde mir als freund total schlecht vorkommen, wenn ich irgendwann erfahre, dass du da was gemacht hast, was du nicht wolltest. und ich wäre sehr traurig, dass du nicht das entsprechende vertrauen hattest/hast, mir das zu sagen.
 

Benutzer100986 

Sorgt für Gesprächsstoff
also grunsätzlich muss ein mann beim blasen nicht immer kommen. es gibt durchaus männer, die können das beim blasen einfach nicht, was frau natürlich verunsichert, aber nicht heißt, dass sie schlecht ist.

ob es ihm gefallen hat kann dir hier keiner sagen, da musst du schon mit ihm drüber reden. sollte ja kein großes problem sein, immerhin seid ihr ein paar und habt sex. da sollte man auch über sowas reden können.

wenn es dir gar nichts gefällt solltest du es nicht weiter machen. nur weil andere sagen, es wäre ein muss würde ich das nicht machen. wenn du selbst spaß daran hast, ist es was anderes. aber wenn es dir so gar nicht zusagt...
würdest du es denn nochmal machen, wenn du wüsstest, dass dein freund spaß dran hat?



also ich weiß nich so recht

wenn ich weiß das ihm das spaß macht dann
würd ichs ihm zu liebe machen
weilich ihn schließlich liebe ...
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
also ich weiß nich so recht

wenn ich weiß das ihm das spaß macht dann
würd ichs ihm zu liebe machen
weilich ihn schließlich liebe ...

du solltest es aber nicht nur machen, weil du ihn liebst, sondern weil du selbst spaß daran hast, wenn er es hat.
 

Benutzer100986 

Sorgt für Gesprächsstoff
also soll ich ihm nur eine blasen wenn auch ich spaß dran hab ?!
 

Benutzer97662 

Benutzer gesperrt
machst du immer alles gegen deinen eigenen willen? also lässt du alles zu nur weil es andere wollen?
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
also soll ich ihm nur eine blasen wenn auch ich spaß dran hab ?!

ja sicher!
wenn es dich selbst anmacht, wie scharf ihn das, was du da tust macht, dann mach es. wenn du dich überwinden musst und nichts davon hast und es NUR ihm zu liebe machst, dann lass es.
man kann ja viel machen um seinen partner glücklich zu machen. aber etwas zu tun, nur weil andere meinen, dass man das tun sollte und wenn man selbst gar nichts daran findet... da hört es auf.

blöder vergleich: aber du würdest doch auch nicht von einem hochhaus springen, nur weil dein partner es sich wünscht, oder?
 

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
machst du immer alles gegen deinen eigenen willen? also lässt du alles zu nur weil es andere wollen?

Solche Äußerungen finde ich ziemlich unsinnig...ebenso den sehr leichtfertigen Gebrauch von Begriffen wie "Zwang" oder Formulierungen wie "gegen den Willen", die man gerne mal in ähnlichen Threads lesen kann. Gerne heißt es dann auch mal verkürzt "Wenn du es nicht magst, ist es eben so. Basta!!!".

Diese Sichtweise halte ich für eine sehr seltsame Verkürzung. Zum einen finde ich es nicht schlimm, mal was einzubauen, was der/dem anderen Gefällt. Warum auch nicht? Welche Paare sind denn schon bei den sexuellen Vorlieben zu 100% gleicher Meinung? Es gibt immer Dinge, die einem jetzt nicht sooo gefallen, aber man genau weiß, dass sie ihr/ihm richtig gut gefallen, und die sexuelle Zufriedenheit zunimmt. Natürlich sollte man nix tun, womit man unglücklich wird...aber etwas Experimentierfreude dürfte dem Sexualleben sicher nutzen. Davon mal abgesehen ist ja immer im Einzelfall die Frage, wie sehr man etwas nicht mag. Anders gesagt: Schaut man ganz persönlich darauf zurück, wie das eigene Sexuelleben vor 2, 5 oder 8 Jahren war, hat sich da sicherlich so einiges verändert, man hat neue Erfahrungen gemacht und findet möglicherweise auch Dinge gut, bei denen man früher gesagt hätte "Also sowas würde ich ja niemals machen".

Natürlich sollte man nichts machen, was man wirklich nicht mag, sogar abstoßend findet usw. Ich finde aber schon, dass man Neuem gegenüber offen sein, und manchem einfach mal eine faire Chance geben sollte. Wenn man es nach einer Zeit immer noch nicht mag, lässt man es eben bleiben. Diese schwarz-weiß-Denken nach dem Motto "entweder mag man es, oder halt nicht" blendet komplett aus, dass man sich sexuell entwickelt, und sich Vorlieben auch verändern können.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich finde auch, dass man nicht einfach sagen sollte "Wenn's dir keinen Spaß macht, dann tu's nicht".

Ich würde sagen: Solange du dich davor nicht ekelst, dann kannst du es ruhig ab und zu machen :smile: Ich mag es z.B. nicht so gern, wenn ich geleckt werde, aber da mein Freund drauf steht, lass ich es ab und zu über mich ergehen :zwinker:

Außerdem findest du ja vllt irgendwann mal Gefallen dran. Wenn du es jetzt nie wieder tust, dann beraubst du dich selbst vllt. einer Sache, die dir mal unheimlich Spaß machen wird.
 

Benutzer18780 

Geheimdienstchef
also ich weiß nich so recht

wenn ich weiß das ihm das spaß macht dann
würd ichs ihm zu liebe machen
weilich ihn schließlich liebe ...

mach es ihm zuliebe, wenn es für dich positiv oder neutral belegt ist. wenn es dir aber nicht gefällt ("mir hat es eigentlich nicht gefallen" - dead___), dann lass es bitte.

was, wenn es ihm gefällt, dir schmerzen zuzufügen? mal überspitzt gesagt...
 

Benutzer100986 

Sorgt für Gesprächsstoff
was, wenn es ihm gefällt, dir schmerzen zuzufügen? mal überspitzt gesagt...[/QUOTE]

wie ist das gemeint?
 
R

Benutzer

Gast
Frag ihn doch einfach, ob er sich wünscht, dass du es nochmal machst. :zwinker:

wie ist das gemeint?
Ignorier es einfach, manche müssen hier immer übertreiben.

Wenn du ihm partout keinen blasen willst, dann musst du es natürlich nicht tun. Aber wenn es dir egal ist und du dabei keinen Ekel o.ä. empfindest, kannst du es mMn trotzdem für ihn machen, wenn es ihm gefällt.

Wie MrShelby schon sagte, sind die wenigsten Paare zu 100% auf der gleichen Wellenlänge und einige Dinge macht man halt auch mal dem Partner zuliebe, da bricht man sich auch keinen Zacken aus der Krone.
 

Benutzer48617 

Meistens hier zu finden
Manchmal muss es ja auch kein kompletter Blow-Job sein, sondern einfach ein bisschen oraler Zusatz beim Sex. Ich lecke und küsse z.B. gerne den Penis meines Freundes, bevor das Kondom übergezogen wird. Das dauert vermutlich nicht mal ein bis zwei Minuten, aber ihm gefällt's.

Ich würde an deiner Stelle aber als erstes abklären, ob es ihm gefallen hat und ob du es wiederholen solltest. Deine Freunde können viel sagen, aber wichtig ist doch, was dein Freund sagt. Also frag ihn einfach. :smile:
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Die Meine hat in dem Sinne auch keinen "Spaß" daran, mir einen zu blasen - ihre Klitoris befindet sich nämlich nicht im Mundraum. Trotzdem tut sie es insofern gern, weil ich es schön finde und ansonsten nichts entgegen steht (wie etwa Ekel oder sowas).

Reine Verständnisfrage, dead___: Wenn Du vom "Blasen" sprichst, meinst Du, dass Du seinen Schwanz lutschst oder dass er Deinen Mund "fickt"? Letzteres würde meine Freundin nämlich auch nicht mögen.
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich finds ehrlich gesagt seltsam, dass ihr nach deinem ersten Mal Blasen oder auch schon währenddessen überhaupt nicht darüber gesprochen habt, wie er oder wie du es fandest. :ratlos:
Ich wäre gestorben, wenn ich da kein Feedback von meinem Partner bekommen hätte und hätte ihn dermaßen gelöchert...
Das geht meiner Meinung nach gar nicht, dass ich irgendwas neues ausprobiere und mein Freund sagt nichts dazu.

Ich versteh nicht, warum du ihn nicht einfach gefragt hast, ob er es gut fand oder nicht, denn wenn du nicht weißt wie er es fand, dann kannst du ja auch nicht wissen, ob er sich wünscht, dass du es wiederholst.
 

Benutzer71240  (31)

Verbringt hier viel Zeit
wenn ich einen geblasen bekomme, kann das auch sein, dass ich das extreeeeeem geil finde und einfach gar nicht mehr klar komme :drool:, aber trotzdem bin ich dabei noch nie gekommen.

und

was ganz ganz ganz wichtig ist, wenn du das nicht magst dann LASS es. Du sollst schließlich dein sexualleben genießen können.

lg Basti
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren