Bitte schenkt mir Motivation für meine Beziehung! :(

Benutzer103481 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo
und schon mal danke im Voraus fürs Interesse


Ich (24, m) bin seit bald einem Jahr glücklich in einer Beziehung (sie ist 23).

Ich hatte drei längere Beziehungen die nie so richtig befriedigend waren und nach der letzten habe ich gefühlt, dass ich noch nicht bereit bin für die Frau meines Lebens, da ich davor noch ein paar "Erlebnisse" haben möchte. Danach hatte ich eine kurze Affäre, und kurz darauf habe ich meine jetztige Freundin kennengelernt. Ich war von Anfang an sehr von ihr überzeugt, bin es auch noch immer - es ist das erste mal, dass ich mich in einer Beziehung richtig wohl fühle und davon überzeugt bin, dass dies lange wenn nicht sogar für ewig halten kann. Die Motivation von beiden Seiten ist sehr hoch.

Vor kurzem haben wir näher über unsere "beziehungsbezogene" Vergangenheit gesprochen. Nicht ausführlich, nur so ungefähr. Zum Vorschein ist gekommen, dass sie zwar eine längere (unbefriedigende) Beziehung hatte, aber immer ein wenig bindungsscheu und unsicher war. Daneben hatte sie eine für ihr Alter durchaus beträchtliche Anzahl (genau weiss ichs nicht, ist ja auch egal) an Affären und One Night Stands.
Logisch möchte das kein Mann von seiner Freundin hören, aber ich muss ehrlich sagen, dass ich sehr tolerant bin und das auch nicht verurteile. Sie hat einen gehobenen "Sex-Drive" und ich als Mann bin darüber natürlich sehr zufrieden :zwinker: und mir ist auch bewusst, dass die wenigsten Frauen mit so einem Sex-Drive immer nur drauf warten, bis die nächste ernste Beziehung daherkommt. Hätt ich ja auch so gemacht. Nur geht das jetzt nicht mehr. Und da liegt genau mein Problem. Dass ich nicht das erlebt habe, was ich erlebt haben wollte. Sie hingegen hat sich "ausgelebt", dieses Kapitel abgeschlossen und auch schon gewisse Zeit vor mir mit diesem eher freizügigen Lebensstil aufgehört.

Was wir gemeinsam haben, ist, dass wir beide zum ersten mal völlig überzeugt von einer Beziehung und wirklich glücklich sind. Wir sind voller Motivation, die Beziehung treu weiterzuführen und es geht stets bergauf. Es mag zwar naiv klingen, aber ich weiss durch die Umstände auch, dass sie mir nichts vorspielt.
Aber: seit ich mehr über ihre Vergangenheit weiss, habe ich ständig dieses "Ungleichgewicht" zwischen uns im Kopf und Angst, dass mich dies ewig verfolgen könnte. Wenn wir eine "ähnliche" Vergangenheit gehabt hätten, hätte mich das kaum gestört.

Ich selber finde diese Gedanken ehrlich gesagt ziemlich dumm, aber sie sind da, und ich habs nach einer Woche noch nicht so richtig geschafft, das wegzudenken. Ich möchte diese Gedanken loswerden, und diese Beziehung treu und mit der gleichen Motivation weiterführen wie bisher. Und nach vorne schauen, nicht in die Vergangenheit!

Habt ihr Erfahrung mit ähnlichen Problemen und Tipps, wie ich dies überwinden könnte, um wieder so richtig glücklich zu werden?

Ich möchte wirklich keine Beziehungspause einlegen oder fremd gehen oder irgendetwas in die Richtung.

Ich bin froh um jedes Häppchen Motivation!!!

Vielen Dank fürs lesen!
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Was ist im "Ungleichgewicht" ?

Anzahl, Stellungen, max. Anzahl gleichzeitiger oder folgender Bettgenossen, gelebte Phantasien, Orgasmen, Befriedigungen?

Oder einfach nur ein komisches Denken ... der schleichende Absolutheitsanspruch ...
 

Benutzer102666 

Öfters im Forum
Hmm, auch zu zweit kann man noch viel zusammen erleben. In einer längeren Beziehung kann man sich ja mehr ausleben als bei mehreren ONS, da man sich da immer wieder "von vorne einarbeiten" muss. Sexuelle Experimente kannst du also gut mit deiner Freundin erleben.

Wenn es dir aber um die Anzahl der Sexpartner geht, wird es schwierig. Es ist ja immer leicht gesagt, dass man in der Beziehung nicht mehr das machen kann, was man will, andererseits kenne ich auch viele, die als Single auch nicht jede Woche wen neues am Start haben. Vielleicht geht es dir also um das, was du nicht haben kannst, weil es ja bekanntlich immer verlockender erscheint.
 

Benutzer103481 

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke für eure Antworten!

Ja wahrscheinlich ist es Neid. Neid, dass der Partner geschafft hat, was man selber nicht geschafft hat aber immer wollte (was in diesem Fall als Frau wesentlich einfacher ist). Und man es nicht mehr aufholen kann, ohne dass man verliert, was man liebt.
Wasauchimmer...

Helfen kann ich mir hier wohl nur selbst...
 

Benutzer93686  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Also ein wenig kann ich dich ja verstehn. Bei mir war es so, dass ich erst mit 22 das erste mal was mit ner frau hatte und danach ne längere Beziehung. In der Beziehung war ich glücklich, ausser das es sehr selten, zu selten sex gab und ich mich so von ihr getrennt habe. In der Beziehung, kamen mir auch solche gedanken bzw. wünsche sich mal auszutoben. Aber ich muss auch sagen, dass ich mit meiner Ex Freundin immer mal wieder momente beim Sex hatte, die von so einer Vertrautheit und innigkeit usw. geprägt waren, wo ich jedes mal gedacht habe wow. Das waren so momente wo ich jedes mal überrascht war, dass man sich sexuell einfach nochmehr aufeinander einstellt und es noch intensiver ist usw. Jetzt bin ich single und habe diese "erlebnisse" . Der Sex ist zwar super aber nicht zu vergleichen mit dem, den ich in der Beziehung hatte. Bei meiner Affäre fehlt mit einfach diese Innigkeit und Vertrautheit usw. Es fehlt halt einfach etwas.

Also ich kann dich nur beneiden, dass du eine tolle Frau gefunden hast, die diesen Sex-Drive hat, den du dir vorstellst. Das wünschen sich so einige denk ich mal. Das solltest du echt nicht aufgeben. Gerade wenn du auch schreibst das du jetzt sehr zu frieden bist usw. Wär auch wirklich ziemlich dumm von dir, wenn du jetzt endlich die Frau gefunden hast, die dich zu frieden stellt.

Auf der anderen seite. Du bist jetzt 24. Hast 3 Beziehungen gehabt, also hast auch schon mit 3 Frauen was gehabt. Sicher gibts da welche, die haben mehr Partner gehabt aber sicherlich auch welche die hatten weniger.

Versteh mich nich falsch aber Leute, wo ich verstehen kann, dass die sich austoben wollen, sind dann für mich eher die, die ende 20 sind und dann in einer langen ( wenn nich vielleicht sogar ihrer ersten ) Beziehung stecken oder halt danach. Da bist du doch mit 24 und 3 Beziehungen noch "gut" oder :zwinker:. Also ich würd es genießen jetzt endlich die Frau gefunden zu haben, mit der du dich ausleben kannst ,wie es sich anhört.

Kann es sein, dass du nur diese Gedanken hast, weil sie mehr erlebt hat als du ?
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
typisch mensch, immer "mehr haben wollen" :zwinker:
ich hab mir da ne ziemlich pragmatische ansicht angewöhnt: "kann ich irgendwas machen, damit es besser wird als es ist?" - die frage könntest du wohl mit nein beantworten, denn diese beziehung beenden um dich "auszutoben" - das kann man übrigens wunderbar mit einer person - würde für dich nichts besser machen.
also: anstatt dich zu fragen, wie es wäre, mit anderen frauen sex zu haben, denk lieber drüber nach, was du mit ihr noch alles anstellen kannst :zwinker:
 

Benutzer102666 

Öfters im Forum
Naja, wobei ich "eine glückliche und funktionierende lange Beziehung führen" vielmehr als eine Leistung ansehe als "viele Sexpartner gehabt haben".
 

Benutzer93686  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Naja, wobei ich "eine glückliche und funktionierende lange Beziehung führen" vielmehr als eine Leistung ansehe als "viele Sexpartner gehabt haben".

das sehe ich ganz genauso.Gerade deshalb sollte er schon an ihr festhalten.

Ich hab nochmal über den Thread rüber gelesen. Eigentlich müssten alle die eine glückliche Beziehung geführt haben und wo es am Ende doch am Sex usw. gescheitert ist, dir fast schon den Hals umdrehen wollen, wenn sie sowas lesen was du für Gedanken hast.

Nicht falsch verstehn. :zwinker:
 
C

Benutzer

Gast
Also, ich häng mich grad n bisschen an den Formulierungen, die die Treue betreffen auf. Für mich klingt es so, als müsstest du dir jeden Tag aufs Neue sagen: "Ich bleibe treu." Wie den Vorsatz, dass man das Rauchen oder ein anderes nerviges Laster beseitigen wil.
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
. Sie hat einen gehobenen "Sex-Drive" und ich als Mann bin darüber natürlich sehr zufrieden :zwinker:Habt ihr Erfahrung mit ähnlichen Problemen und Tipps, wie ich dies überwinden könnte, um wieder so richtig glücklich zu werden?

Ich möchte wirklich keine Beziehungspause einlegen oder fremd gehen oder irgendetwas in die Richtung.

Ich bin froh um jedes Häppchen Motivation!!!

Die Antwort gibst Du Dir doch schon selbst im ersten Satz: Deine Freundin kann den für Dich benötigten Sex-Drive aufbringen.
Viele andere Männer haben das nicht.
Ich auch nicht - und ich hatte schon 5 Beziehungen.

Also freu Dich an dem, was Dir Deine Partnerin entgegenbringt, und quäle Dich nicht nicht damit, was sie mehr "geleistet" hatte als Du.
Viele Sexpartner zu haben, ist für mich keine Leistung. Eine lang andauernde Beziehung aufrecht zu erhalten allerdings schon.
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Sexuelles Austoben muss nicht unbedingt über die Quantität stattfinden. Mit meiner Freundin habe ich über die Jahre mehr Dinge ausprobieren können, als ich in den Affären und kürzeren Beziehungen davor je konnte. An deiner Stelle würde ich versuchen das ganze nicht an der Menge fest zu machen, sondern an Dingen die du ausprobieren möchtest. Anscheinend hast du ja jemanden gefunden, der in der Beziehung recht offen ist und dir sicherlich den ein oder anderen Wunsch erfüllen kann.
 

Benutzer103481 

Sorgt für Gesprächsstoff
Vielen Dank für all die hilfreichen Antworten!

Mir gehts auch wieder viel besser, ich bin ziemlich über die Gedanken hinweg und wir sind gerade dabei, eifrig unsere Zukunft zu planen!

Oft möchte man wirklich immer das, was man nicht hat - und erst wenn mans nicht mehr hat, realisiert man, was man eigentlich hatte. Dann ist es meistens schon zu spät und man kann nicht mehr zurück.

Ich bin stolz darauf, so eine tolle Freundin zu haben, von der viele nur träumen können.


Vielen Dank für eure Hilfe!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren