Bist du in der Knochenmarkspenderkartei registriert?

Bist du in der Knochenmarkspenderkartei registriert?

  • Nein, weil ich es ablehne.

    Stimmen: 8 12,9%
  • Nein, weil ich aus medizinischen Gründen nicht spenden darf.

    Stimmen: 5 8,1%
  • Nein, aus anderen Gründen nicht.

    Stimmen: 21 33,9%
  • Nein, noch nicht, aber bald.

    Stimmen: 12 19,4%
  • Ja, bin ich.

    Stimmen: 19 30,6%
  • Ich habe gespendet

    Stimmen: 1 1,6%
  • Ich wurde schonmal zur Spende gebeten, habe mich dann aber doch dagegen entschieden.

    Stimmen: 1 1,6%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    62

Benutzer56073 

Meistens hier zu finden
nein, weil ich mir bis jetzt noch keine gedanken darüber gemacht hab.
 

Benutzer48618 

Verbringt hier viel Zeit
Bisher noch nicht, aber ich informier mich hier und da. Fehlt nur noch, dass ich das mal konsequent angehe.
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Nein, bin ich nicht. Ich hatte das Blutentnahmeset schon mal da, aber kam nicht rechtzeitig zum Arzt. Und ein mir gut bekanner Rettungsassistent hat 4x daneben gestochen, deswegen wurde es nichts :zwinker:

Aber ich versuchs bei Gelegenheit noch mal, ich finds eine sehr gute Sache.
 
K

Benutzer

Gast
Nein ich bin nicht registriert und werde dies auch nicht tun weil ich es ablehne.
 
G

Benutzer

Gast
Ich bin seit 2005 registriert, wurde aber noch nie als "passend" typisiert.
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
ja bin ich.
meine frau arbeitet in dem bereich und hat mir mal röhrchen mitgebracht.

bislang kam ich aber noch nicht zum spenden.
 

Benutzer66067  (35)

Meistens hier zu finden
Nein, bin ich leider nicht, ich darf aus den genannten "medizinischen Gründen" nicht.

MfG,
Lalilia
 

Benutzer69922 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich bin drinnen

seit zwei Jahren
hab mich damals Typisieren lasssen alsbei uns aus der Gemeinde ein junger Mann an Blutkrebs erkrankt ist


So dann hab ich auch noch einen Organspender ausweiß
 

Benutzer15499 

Verbringt hier viel Zeit
Aus medizinischen Gründen nicht registriert. Wenn ich dürfte, würde ichs aber höchstwahrscheinlich machen.
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Nein und ich möchte es auch eigentlich nicht.

www.dkms.de schrieb:
Bei der Knochenmarkentnahme wird dem freiwilligen Spender unter Vollnarkose ca. 1 Liter Knochenmark-Blut-Gemisch (entspricht ca. 5% des Gesamtvolumens) aus dem Beckenknochen entnommen.
(...)
Insgesamt verbleibt der Spender zwei bis drei Tage im Krankenhaus.

Finde die Aussicht auf einen 3-tägigen Krankenhausaufenthalt und eine Vollnarkose + Narben nicht sehr verlockend, zumal ich schon oft genug Narkosen hatte und im Krankenhaus lag :ratlos:
Vielleicht überleg ichs mir ja noch...Immerhin rettet es ja Leben.
 

Benutzer75690 

Verbringt hier viel Zeit
Nein ich bin nicht registriert und werde dies auch nicht tun weil ich es ablehne.
wieso lehnst du dies ab wenn ich fragen darf?

ich bin seit ich 18 bin registriert und ich hab vor zwei wochen einen brief bekommen, dass ich nochmals blut abgeben muss zur feintypisierung (hab mir gleich des blut abgenommen und zurückgeschickt). Sie hatten geschrieben das ein empfänger gefunden worden ist, auf den meine stammzellen passen könnten... hab aber noch keine rückantwort.

edit: SORRY darkbluesmile!!! Hatte nicht gesehen, dass Du schon gefragt hattest

Nein und ich möchte es auch eigentlich nicht.



Finde die Aussicht auf einen 3-tägigen Krankenhausaufenthalt und eine Vollnarkose + Narben nicht sehr verlockend, zumal ich schon oft genug Narkosen hatte und im Krankenhaus lag :ratlos:
Vielleicht überleg ichs mir ja noch...Immerhin rettet es ja Leben.

es gibt aber auch andere möglichkeiten... muss keine entnahme aus dem beckenkamm sein. man kann auch einen faktor spritzen und nach (frag mich nicht wie lange) paar tagen eine blutspende machen. völlig ohne narkose und op.

ich persönlich würde allerdings die op machen lassen...
 

Benutzer75690 

Verbringt hier viel Zeit
Öh hast du dir das selbst abgenommen oder ganz schnell von einem Arzt abnehmen lassen?
ich habe es mir selbst abgenommen... ging leider nicht anders:cry: (ich lasse mir nur von bestimmten leuten blut abnehmen und die hatten alle urlaub oder waren wegen grippe krank.) bin aber ein kleiner feigling:flennen: , was nadeln betrifft... und habe mir ein emla-pflaster aufgelebt (des klebt man normalerweise kindern auf:schuechte ... dass der stich nicht weh tut, aber wenn ich des selber mache, bin ich ein kleiner feigling:engel: )
 

Benutzer16821 

Verbringt hier viel Zeit
Ich darf aus medizinischen Gründen nicht (permanente Gefahr zur Blutarmut dank meiner Nieren, und das erforderliche Gewicht hab ich auch nicht).
 
K

Benutzer

Gast
@darkbluesmile & scrubs:
Ich lehne es aus persönlichen Gründen ab weil ich nicht möchte das mir etwas abgenommen wird.
Ich spende auch kein Blut und trage das Gegenteil eines Organspendeausweises bei mir in dem zu lesen steht das nach meinem Tod keine Organe entnommen werden dürfen. :kopfschue
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren