Bist du ein Bücherei-Freund?

Benutzer116075 

Meistens hier zu finden
Guten Morgen,

ich bin ein Bücherei-Freund :smile: Schon in der Kindheit nahmen mich meine Eltern mit in die Stadtbücherei meiner Heimatstadt, wo sie sich selbst Romane und Sachbücher ausliehen. Wir liehen Kinderbücher oder Kassetten für mich aus. Irgendwann als Schulkind bekam ich meinen eigenen Bücherei-Ausweis und ging öfter alleine oder mit Freundinnen hin. Im Studium war ich vermehrt in der Bib meiner Uni, klar. Dann zum Ref nach meinem Umzug besorgte ich mir einen Ausweis der Stadtbücherei hier. Ich leihe Bücher und CDs für den Unterricht aus, aber auch privat für mich zum Lesen. Ich mag das Stöbern in der Bücherei und das Gefühl, einen "Schatz" im Rucksack oder Beutel für ein paar Wochen mit nach Hause zu nehmen.

Wie ists bei euch? Geht ihr auch in Büchereien? Warum? Warum nicht?
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ja! Büchereien haben für mich etwas Beruhigendes, Historisches, Magisches (solange es keine Unibibliotheken sind)... Ich bin sehr gern in Büchereien und irgendwann hab ich bestimmt mal eine private auf dem Dachoden. :zwinker:
 

Benutzer109402 

Meistens hier zu finden
Ich liebe Büchereien auch seit meiner Kindheit. Soviel Bücher hätten wir uns gar nicht leisten können, wie ich gelesen habe. Ich liebe auch das Gefühl der großen Auswahl- als ob man in der Buchhandlung wäre und sich alles mitnehmen kann. Es gibt soviele interessante Bücher zu entdecken. Und zu guter letzt liebe ich die Atmosphäre und Ruhe solcher Orte- ich könnte mich ewig da aufhalten.

Da wir ja eben erst umgezogen sind, gehe ich nachher zur Stadtbibliothek & melde mich an, der Thread passt also gerade super :smile:
 

Benutzer142764  (26)

Benutzer gesperrt
Ich lese total gerne, mag Büchereien aber überhaupt nicht. Es riecht unangenehm und die Bücher sind meist durch den ständigen Gebrauch etwas miefig geworden.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Als Kind war ich jede Woche dort - sonst hätte meine Mutter wohl irgendwann gestreikt bei meinem "Verbrauch", heute kaufe ich mir Bücher lieber selbst, mich nervt das Hin- und Hergerenne und ich mag es irgendwie nicht, Bücher auszuleihen.
 
D

Benutzer

Gast
Als Kind fand ich das spannend. Heute nicht mehr. Lese eh nur noch ebooks und ist mir auch viel zu anstrengend an die Zeiten zu denken, wann ich was zurückgeben muss. Und bin auch nicht so der stöber Fan. Wissen was ich will-sehen-mitnehmen. Bin da eher pragmatisch-männlich. :grin:
 

Benutzer150418 

Verbringt hier viel Zeit
Ich mag historische Bibliotheken. :love: Da lasse ich auch keine Gelegenheit aus, eine zu besichtigen. Leider kann man ja als Normalsterblicher zwischen diesen Schätzen eher nicht stöbern. :sorry::depri:
Muss mir mal wieder ein Praktikum organisieren. :link:

Gewöhnliche Stadt- und Unibibliotheken sind nicht so meins. Ich finde von jedem angetatschte und abgenudelte Bücher ziemlich eklig. Vor allem die Paperbacks, die sehen oft schon so aus, dass man die nur mit Gummihandschuhen anfassen möchte. :argh: Ich kann zudem auch gar nicht begreifen, wie man Bücher so runter sauen kann. Ich hab selbst ein riesen Bücherregal, teils Paperbacks, die ich mehrfach gelesen habe. Wie ganz neu sehen die nicht mehr aus, aber haben nur minimale Gebrauchsspuren.
 

Benutzer151301 

Öfter im Forum
Ich hab früher sehr viel gelesen, war ständig in der Bücherei ... was sich in der Abi Zeit verändert hat. Leider las ich immer weniger. Im Moment bin ich im Studium und hab viel zu tun, versuche aber gleichzeitig, immer mal wieder noch mal die Muße für ein tolles Buch zu finden. Da ich schon mehrfach Gebühren bei Bibliotheken (vor allem Lehrbuch Sammlung der Uni) zahlen musste leih ich mir zwar Bücher aus aber meist zum test. Grade an Klassikern und an Lehrbüchern will ich später meine eigene Bücher Sammlung haben ... und was Lehrbücher angeht die ich nicht nur wegen klausuren anrühren mag geht es vorwärts :3.
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Ich liebe Bibliotheken, schaffe aber mittlerweile nicht mehr hinzugehen, da unsere immer nur dann geöffnet hat, wenn ich arbeiten muss.
Runtergesaut sind die Bücher bei uns überhaupt gar nicht. Die werden dann recht flott aussortiert und/oder ersetzt. Man kann sie dann für ein paar Cent kaufen, wenn man möchte.

Ansonsten liebe und nutze ich aber auch ausgiebig diese öffentlichen Bücherschränke.
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Ich liiiiiiiiebe sie. V.a. die Ulmer Bibliothek mochte ich sehr.
In meiner aktuellen bin ich jetzt alle paar Wochen. Die ist zwar nicht so groß aber es gibt immer wieder Neues zu entdecken.

Bin überhaupt ein Bücherfreund und könnte mir nicht vorstellen, z.B. nur noch E-Book-Reader und so Zeug zu benutzen.
 

Benutzer15156 

Meistens hier zu finden
Ach ich bin da irgendwie zwiegespalten. Als Kind war ich Dauergast in der Bücherei, später hab ich sogar als Ferienjob fort gearbeitet und es geliebt. Mein absoluter Berufswunsch war immer Bibliothekar, ich hatte mich nach dem Abi auch dafür beworben.
Heute überlege ich immer wieder mir doch wieder einen Büchereiausweis zu holen. Aber ich kaufe mir meine Bücher irgendwie lieber selber. Dann kann ich sie in der Zeit lesen, die ich dafür brauche, kann sie im Regal bestaunen und kann sie dann lesen, wenn ich Lust dazu habe und nicht wann sie verfügbar sind. Nichtsdestotrotz liebe ich das Flair von Bibliotheken immer noch und das Stöbern und Wühlen darin auch.
 

Benutzer118675 

Meistens hier zu finden
Ich liebe Büchereien, darf jetzt auch in einer arbeiten und bin seit meiner Kindheit immer sehr oft in dort gewesen. Klar, viele Bücher kaufe ich mir lieber selbst - viele Sachbücher, die man immer wieder braucht und Bücher, von denen ich ahne, dass ich sie toll finden werde. Und es ist schöner, ein Buch zu lesen, das noch kein anderer in der Hand hatte, aber in "meinen" Bibliotheken wurden unansehnliche Exemplare immer schnell ausgetauscht und die meisten wirken wirklich kaum gelesen. Zudem sind auch öfter Bücher, die ich lesen möchte, nicht mehr so leicht im Handel zu bekommen und ich bin dann froh, wenn die Bibliothek sie führt.
 

Benutzer101125  (30)

Meistens hier zu finden
Ich liebe Büchereien. Als Kind war ich schon bei drei verschiedenen angemeldet (zwei davon waren auf Kinder spezialisiert). Habs dann aber für ein paar Jahre schleifen lassen und seit 3 Jahren hab ich wieder einen Ausweiß. Ich liebe es zu schauen, was es alles gibt und sich auch mal was mitzunehmen, was man sich nicht unbedingt kaufen würde.
Außerdem kann man sich bei meiner Bücherei auch DS- und Wii-Spiele ausleihen :grin:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Gehe ich ewig schon nicht mehr. So richtig gemocht hab ich es nie, weil ich die Bücher teilweise eklig fand und auch den Geruch. Lag aber vielleicht auch an dem Gebäude.
Heute geh ich nicht mehr, weil ich sowieso nichts lese :grin:
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Ich mag Büchereien, aber ich habe inzwischen so viele ungelesene Bücher zuhause im Regal stehen, dass Büchereien nicht mehr notwendig sind. :zwinker: Ich habe sowieso noch so viel Lesestoff.
 

Benutzer109402 

Meistens hier zu finden
Ich mag Büchereien, aber ich habe inzwischen so viele ungelesene Bücher zuhause im Regal stehen, dass Büchereien nicht mehr notwendig sind. :zwinker: Ich habe sowieso noch so viel Lesestoff.

Ich auch, das hält mich trotzdem nicht davon ab, Bücher auszuleihen 0der noch mehr zu kaufen, wenn z.b. ein neues Buch von meinen Lieblingsautor_innen erscheint oder ich irgendwo ein interessantes Schnäppchen sehe :grin:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
zu zeiten als ich täglich 3-5 stunden in den öffentlichen unterwegs war hab ich mir mindestens 20 bücher pro monat ausgeliehen - hätte ich mir die alle kaufen sollen wäre ich verhungert :grin: jetzt, wo ich kaum mehr zeit dazu habe, lasse ichs eher sein... lohnt ja nicht, nur für 2 oder 3 bücher dahin zu pilgern, ausserdem würde ich das eh nie schaffen, nur mit so wenigen rauszugehen :ninja:
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich kaufe mir Bücher lieber. Sooo teuer ist das auch nicht. Bücher aus der Bibliothek mag ich nicht so, weil sie oft verkeimt und schmuddelig aussehen, wenn sie durch viele Hände gegangen sind.
 
A

Benutzer

Gast
Ich mag Bücherläden lieber ... Ich kann Bücher nicht einfach nur ausleihen, sie müssen meins sein. Ich muss sie ins Regal stellen können, damit ich sie jederzeit angucken und eventuell noch einmal lesen kann. Außerdem gefällt mir die Vorstellung nicht, dass das Buch schon von ganz vielen anderen Menschen angegrabbelt wurde und im schlimmsten Fall der Buchrücken geknickt ist ... (ich bin was Bücher angeht wohl etwas eigen.)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren