bisexuelle Freundin möchte/kann nicht mehr intim werden, Sex mit Frau, offene Beziehung

Benutzer185347  (21)

Ist noch neu hier
Hallo!

Ich würde gerne ein paar andere Gedanken zu folgender Situation hören:

Ich (männlich) bin mit meiner 21-jährigen Freundin schon beinahe 4 Jahre zusammen. In letzter Zeit hatten wir weniger Sex und jetzt schon seit einigen Wochen gar nicht mehr.

Also haben wir darüber gesprochen und es kaum raus, dass meine bisexuelle Freundin sich nicht mehr richtig fallen lassen kann (emotional schon aber körperlich nicht, kuscheln etc tun wir schon). Stattdessen ist ihr Verlangen, erstmalig mit einer Frau zu schlafen größer denn je. Sie möchte sich ausleben, was ich ja verstehen kann.

Wir haben darüber gesprochen, unsere Beziehung zu öffnen, weil wir uns einfach trotzdem sehr gerne haben.

Nun die Frage(n): Eine offene Beziehung wäre prinzipiell kein Problem für mich (denke ich zumindest). Aber ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll. Kann das überhaupt funktionieren, wenn sie momentan nicht einmal mit mir intim werden kann?
Sondern lediglich den Drang, mit einer Frau Sex zu haben.
Bzw. Könnte ihr Verlangen, mit mir zu schlafen, wieder aufkommen nachdem sie Anderes probiert hat?

Ich weiß nicht, ob eine offene Beziehung, in der wir (sie) nur mit anderen Sex haben/hat, auf Dauer eine Lösung ist, v.a. weil ich sie ja begehre und auch begehrt werden möchte.
Oder schreit das Ganze nach einem Ende der Beziehung?

Ich bin dankbar für jeden, der den ein oder anderen Gedanken dazu mit mir teilt.
 

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
Es gibt keine gewissheit weder in Beziehungen, noch im Leben.
Daher wir haben leider kein Glaskugel für dich!

Was man aber generell sagen kann ist, dass man offen und ehrlich mit dem Partner reden sollte!
Also, warum stellst du diese Fragen nicht deiner Freundin?
Über dies Bedenken sollte man sich austauschen, vielleicht kommt ihr zur Erkenntnis besser schluß zu machen, vielleicht ist es genau das Gegenteil!

Aber ohne diese offenen Gespräch bin ich mir sicher das eigentlich schon längst Schluß ist!
 

Benutzer183642 

Ist noch neu hier
Warum den gleich eine offene Beziehung? Habt doch erst einmal einen FFM dreier. Könnt ja absprechen das du erst einmal nur zuschaust.
 

Benutzer181473  (34)

Klickt sich gerne rein
Ich würde auch eher einen Dreier versuchen. Wenn ihr etwas in der Beziehung fehlt, weil sie sich so nach einer Frau sehnt, sie dich aber liebt, kann man so ausprobieren, ob die Leidenschaft wieder aufflammen kann. Und nachher in Ruhe bereden, wie es für alle Beteiligten war. Vielleicht ist das erstmal eine Lösung. Wenn nicht, müsst ihr eh schauen, wie und ob es weiter geht. Aber die Beziehung gleich zu öffnen, halte ich für keine gute Idee. Es kann ganz toll und aufregend für euch sein, das gemeinsam zu erleben.
 

Benutzer178411  (20)

Öfter im Forum
dass meine bisexuelle Freundin
Stattdessen ist ihr Verlangen, erstmalig mit einer Frau zu schlafen größer denn je.
Bist du auch ihr erster Freund?
du schreibst, dass deine Freundin bisexuell sei. Aber auch dass sie noch nie mit einer anderen Frau intim war.
möchte sie „es“ nur mal mit einer Frau probieren? Hat sie eine Freundin? Oder weiß sie mit welcher Frau?
Woher weiß sie das sie tatsächlich bisexuell ist wenn sie noch nie mit einer Frau intim war?
Und wenn sie bisexuell ist, ist dass und ihr Wunsch mit einer Frau zu schlafen dann wirklich euer Problem? Wenn sie bi ist müsste sie ja auch dich als Mann genauso weiter stehen. Und auch sexuelle Bedürfnisse zu einem Mann haben, oder?
Für mich hört sich das etwas undurchsichtig an und würde lieber noch mal das Gespräch suchen. Auf mich wirkt das eher so, dass es (auch noch) andere Ursache gibt, die zwischen euch beiden liegen.


Habt doch erst einmal einen FFM dreier
Ich würde auch eher einen Dreier versuchen.
Die Vorschläge direkt einen 3er zu versuchen, teile ich gar nicht. Wenn sie bisexuell ist und das Bedürfnisses hat, mal was mit ner Frau auszuprobieren, ok - dann ist das da. Aber gerade dann könnte ein 3er die schlechteste Idee sein sie und auch dich total überfordern. Emotional und psychisch.
Wie gesagt, ich glaube dass es noch unausgesprochene Gründe und Ursachen gibt, die ihr als aller erstes erkennen solltet. Redet lieber noch mal miteinander, ganz offen auch wenn es weh tut, anstatt direkt in Aktionismus zu verfallen
 

Benutzer181473  (34)

Klickt sich gerne rein
Da hat jule-x3108 jule-x3108 natürlich Recht, ein Gespräch ist in jeder Hinsicht sowieso am wichtigsten, egal wie es nachher weiter geht. Vor allem herauszufinden, was deine Freundin wirklich will bzw ob sie selbst genau weiß, was sie wirklich will, was ihr wirklich fehlt.
 

Benutzer171320 

Verbringt hier viel Zeit
Meiner Meinung nach ist eine Oeffnung der Beziehung aus einer Krise heraus oftmals nicht so schlau. Vorallem wenn Du jetzt schon bedenken hast, wie Du damit umgehst.
Ich würde zuerst aktiv daran arbeiten, bis Du auch ein gutes Gefühl hast, dass Du Dich nicht betrogen fühlst, wenn es den soweit ist. Und ich hab den Eindruck, Du hast einiges an Verlustängsten. Ich würde daran arbeiten und schauen wohin Euch dieser Weg bringt.
 

Benutzer183259  (50)

Sorgt für Gesprächsstoff
Warum den gleich eine offene Beziehung? Habt doch erst einmal einen FFM dreier. Könnt ja absprechen das du erst einmal nur zuschaust.

Als ich die Überschrift las, wusste ich, dass wieder irgend ein Mann einen Dreier vorschlagen wird.
Nein, das ist was völlig anderes und hier völlig fehl am Platz
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Wie soll denn die Anziehung zu dir wieder größer werden, nur weil sie mit einer Frau schläft, einmal, ab und an, häufig?

Ich finde die Basis hier schwierig. Eine offene Beziehung kann etwas bereicherndes sein, etwas was zu einer funktionierenden Beziehung dazu kommt. Bei euch funktioniert grad ein Teil der Beziehung nicht, zumindest nicht gut und sie kann klar begründen warum.

Was löst der Gedanke bei dir aus, dass sie jemand anderen sexuell attraktiver findet als dich?

Sex ist oft nur ein Symptom. "Körperlich nicht fallen lassen können" hängt mMn nicht mit deinem Penis zusammen, sondern mit eurem Sex an sich. Das klingt für mich mehr danach, dass euer Sex nicht unbedingt befriedigend für sie zu sein scheint. Nicht, weil du "schlecht" bist, sondern weil ihr vielleicht etwas fehlt oder aufgrund der Chemie.

Ich geh mal davon aus, dass ihr beide nicht so erfahren seid, da fällt es schwer zu sagen, was genau der Grund ist. Vielleicht möchte sie dich auch nicht verletzen. Keine Ahnung.

Für mich persönlich klingt das mehr, wie die Flucht nach vorne. Irgendwas stimmt nicht und ich muss herausfinden was, nimm halt Begründung XY, damit ich es herausfinden kann.

Redet darüber, intensiv und offen und versucht die Dinge möglichst objektiv zu betrachten, ohne einander Vorwürfe zu machen.

Von jeglichen, wilden Dreierfantasien würde ich abraten. Es ist nicht das, was sie sich wünscht und aus eurer Situation heraus, glaube ich auch nicht, dass euch das in irgendeiner Form weiter hilft. Das Problem besteht ja zwischen euch. Eine dritte Person da rein zu holen wäre unklug.
 

Benutzer183259  (50)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ganz allgemein gehen offene Beziehung nur dann gut, wenn die Beziehung stabil ist und das "interne Sexleben" auch noch gut ist.
Es komplett auszulagern, kann meiner Meinung nach und insbesondere angesichts eures jungen Alters nicht klappen.

Der zweite Knackpunkt ist, wie Deine Freundin das Erlebnis mit einer Frau findet.
Ist es enttäuschend oder so gut, dass sie nicht mehr drauf verzichten will?

Drittens kann es zu einem Ungleichgewicht kommen, wenn sie zB öfter Partnerinnen findet, Du aber nicht. Das birgt Frustpotential.

Und schliesslich gibt es noch die Gefahr, dass sich von euch Gefühle entwickelt.


Aber dennoch sehe ich keine Alternative ausser die Beziehung sofort zu beenden.
 

Benutzer181473  (34)

Klickt sich gerne rein
Als ich die Überschrift las, wusste ich, dass wieder irgend ein Mann einen Dreier vorschlagen wird.
Ich bin kein Mann und das war überhaupt nicht so unsensibel gemeint, wie es offenbar rüber gekommen ist, tut mir leid. Das was ich geschrieben habe, resultiert aus meiner eigenen Erfahrung, wobei ich jetzt nicht weiter ausholen möchte. Aber ich möchte mich entschuldigen, wenn mein Beitrag als unangebracht empfunden wurde.
 

Benutzer183259  (50)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich bin kein Mann und das war überhaupt nicht so unsensibel gemeint, wie es offenbar rüber gekommen ist, tut mir leid. Das was ich geschrieben habe, resultiert aus meiner eigenen Erfahrung, wobei ich jetzt nicht weiter ausholen möchte. Aber ich möchte mich entschuldigen, wenn mein Beitrag als unangebracht empfunden wurde.

Oh, und ich entschuldige mich, dass ich nicht richtig hingesehen habe.
Sollte auch nicht so schroff rüberkommen, wie es sich liest...
 

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
M mikefranz
Auch aus eigenen Erfahrung kann ich auch nur sagen das Problem nicht gelöst werden, wenn man ihnen ausweicht oder vor ihnen flieht. Und so hört sich z.Z. euer Vorschlag an, denn eine offene Beziheung löst nicht eure sexuellen Problem, ganz im gegenteil es bringt nur mehr Probleme und daran scheitern die meisten Beziehungen.

Aber wo der Schuh wirklich drückt könnt nur ihr beide gemeinsam herausfinden! Nur sehe ich in euren Ansatz nicht, wie Dir das weiter helfen kann, denn der Sex mit Anderen macht dich ja für Sie nicht begehrenswerter.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren