Bindungsangst?

Benutzer113931 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo ihr Lieben,
ich bin neu hier, habe aber schon einige Zeit mitgelesen und mich nun entschlossen auch endlich mal hier Rat zu suchen.
Erstmal zu den Randbedingungen. Ich war nun 6 Jahre lang in einer Beziehung. Eigentlich passen wir perfekt zusammen, also wir können richtig gut reden, sind einfach in vielem auf einer Wellenlänge, ansonsten läufts auch allgemein gut. Aber es gibt ein Problem. Er hat Phasen in denen er denkt er müsse die Beziehung beenden, das läfut dann so ab dass er sich in sich zurückzieht, nicht ansprechbar ist wenn man fragt was den los seie etc. Irgendwann eskaliert die Situation immer und er "beendet" die Beziehung und ist sich immer angeblich sehr sicher, dass er mich nicht liebt, wir nicht zusammenpassen. Gründe oder Beispiele konnte er noch NIE nennen. Nach ca. 2 Wochen rennt er mir wieder hinterher. Versteht nicht wieso ich dann kalt und abweisend bin. Wir hatten gerade im Winter wieder so eine Phase.
( was heißt wieder in den 6 Jahren ist es diese Phase eingeschlossen 3 mal passiert, aber ich finde es trotzdem zu viel).
Es lief nach dem selben Muster ab, nur dass ich diesmal sagte, ich hätte die Nase voll und ihm zuvor kam mit der Entscheidung zu gehen. Ich hielt die Kontaktsperre auch länger durch..allerdings ließ ich ihn vor Weihnachten wieder näher an mich heran, weil er mir sehr fehlte. Auf einmal ging alle Nähe von ihm aus. Er bezeichnete unsere Verbindung als großartig und wisse gar nicht was immer passieren würde.. Nach Silvester wurde er plötzlich wieder kalt und abweisend, betont aber immer wieder dass er mich liebt.
Ich hatte mit ihm schon einmal gesprochen, ob er nicht ( oder wir) eine Therapie oder ähnliches machen sollten um zu ergründen woran das Problem liegt. Normal ist das doch eigentlich nicht, dass man jemanden phasenweise aus seinem Leben stößt nur um danach zu merken, dass man ihn doch liebt? Einmal kann sowas ja passieren..aber mehrmals?
Naja, so eine Therapie oder ähnliches lehnt er ab,auch eine einmalige Beratung oder Analyse..
Ich weiß mir jetzt auch nicht mehr zu helfen.
Ich bin zum Einen nicht bereit so auf Dauer zu leben, also mit der ständigen "Gefahr" dass er wegrennt.. und zum Anderen nicht bereit einen Menschen aufzugeben der in allen anderen Punkten perfekt passt. Aber ich weiß nicht was ich tun soll.. irgendwas sagt mir ich muss da raus, aber irgendwas sagt mir auch ich will kämpfen...
Habt ihr Ideen?Ähnliche Erlebnisse?
Sorry für den langen Text,aber ich weiß nicht mehr weiter..und gute Freunde sind genauso ratlos wie ich...
:herz:
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
*seufz* das könnte fast ich sein, mir geht es ähnlich.

Das Problem sind Gedanken die sich in einer Spirale immer schneller drehen und schlimmer werden.
Der Auslöser kann alles Mögliche sein... Du bist einen Tag unerwartet nicht für ihn da, oder Du reagierst nicht so wie er es sich insgeheim ausgedacht hatte, oder Du gibts ihm mal eine patzige Antwort, nur um ein paar Beispiele zu nennen.
Dann gärt es ein, zwei Tage, und er reimt sich Dinge zusammen, die absolut nicht stimmen, aber in denen er sich dermaßen hinein steigert, dass er keinen anderen Ausweg sieht, als den Kontakt zu unterbrechen.

Wie er es dann macht, kann auch unterschiedlich sein. Immer mehr Jammern, Stänkern, Vorwerfen, oder eben kühl und distanziert werden.
In so einem fall traue ich mich aber ganz und gar nicht mehr, irgend etwas von Liebe zu sagen, denn das müsste wie Hohn klingen.

Sicherlich reagiert ihr beide unterschiedlich aufeinander, wenn so etwas passiert.
Aber das ist einfach Scheiße, weil wenn keine Antwort kommt, kreisen die Gedanken erst Recht.

Natürlich ist der totale Kontaktabbruch, das Ende der Beziehung, das vermeintlich Einfachste und Bequemste.
Aber wenn ihr euch wirklich liebt, dann müsst ihr es wieder versuchen, auch wenn es phasenweise schwer ist.

Verweigert bitte nicht die Kommunikation, versucht auch ohne Vorwürfe miteinander zu reden, bzw. akzeptiert die Vorwürfe und versucht diese gemeinsam auszuräumen.

Wenn Du wieder eine seiner kühlen Phasen bemerkst, dann versuche, ihn nicht mehr zu bedrängen,
warte ab bis er sich wieder bei Dir meldet.
Ich weiss selber wie schwer das ist, vor allem weil man das nicht immer auf Anhieb erkennt, und man sich bis dahin schon viele Gedanken und Sorgen gemacht hat.

Versuche dann bitte auch, ihm nicht sofort bei jeder Kleinigkeit wieder die kalte Schulter zu zeigen und ihn auflaufen zu lassen, denn irgendwann wird auch er vielleicht keine Lust mehr haben, und Dich dann komplett aufgeben, und nie wieder kommen.

Ihr habt nun einmal eine schwierigere Beziehung als andere habt, die eher phasenweise gut funktioniert.
Nutzt die Zeiten ohne Kontakt für euch selber als Art Freiraum.

:engel:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren