Bildungshomogamie

Bildungsabschlüsse in der Beziehung

  • Beide gleich hohen Abschluss

    Stimmen: 8 61,5%
  • Frau hat höheren Abschluss

    Stimmen: 3 23,1%
  • Mann hat höheren Abschluss

    Stimmen: 2 15,4%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    13

Benutzer123832  (26)

Beiträge füllen Bücher
Hallo liebe community!

Neulich ging es bei uns in einer Vorlesung um Homogamie (also die Neigung, sich einen Partner auszusuchen, der einem selbst ähnlich ist), speziell um Bildungshomogamie.
Ich persönlich bin eher homogam veranlagt, denn ich finde es wichtig, dass man, was die Bildung betrifft, mit dem Partner auf dem gleichen Level ist, damit man sich auch gescheit unterhalten kann :zwinker:
Jetzt würde ich gerne von euch wissen, wie es bei euch in der Beziehung aussieht.
Habt ihr und euer Partner den gleichen Abschluss oder nicht?
Für diejenigen, die noch keinen Abschluss haben, können den angestrebten betrachten.
Wäre schön, wenn ihr noch als Antwort schreiben könntet, welche Konstellationen für euch generell in Betracht kommen und wieso.

Vielen Dank für's Ausfüllen der Umfrage!
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Ja, so im Großen und Ganzen ist das bei uns so.
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Wir haben nicht den gleichen Abschluss (meiner ist höher).
Mir ist es inzwischen sehr egal welchen Abschluss jemand hat. In vielen Fällen sagt das auch nicht viel über den Bildungsstand der Person aus, was mehr als nur die Ausbildung oder den Studiengang etc betrifft.
 

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite
der abschluss hat für mich nicht notgedrungen etwas mit mangelnder bildung oder intellekt zu tun.
ich habe einen höheren abschluss als mein partner, finde aber trotzdem, dass wir annähernd dasselbe bildungsniveau haben.
bisher hatten eigentlich alle meine partner (mit einer ausnahme) einen niedrigeren abschluss als ich. das hat sich nie auf gespräche oder anderweitig auf das beziehungsleben ausgewirkt.
 

Benutzer106075 

Meistens hier zu finden
Noch habe ich den höheren Abschluss. Er ist trotzdem schlauer. :grin: Und zieht in absehbarer Zeit nach.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Man muss sich schon ähnlich sein, aber an Abschlüssen mach ich das tatsächlich nicht fest. Ich persönlich denke, dass ich mich in einem intellektuellen Umfeld wohlfühle, aber in diesem Umfeld gibt es auch viele Leute, die keinen Abschluss haben (v.a. im Bereich Kunst & Kultur und Politik & Medien).

So gesehen ist es mir egal, wer den höheren Abschluss hat.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Was heisst "höher"? Ich bin Arzt, sie ist Pflegefachfrau. Als Arzt bin ich nicht einfach auch Pflegefachmann, es ist keine Stufe die ich durchlaufen habe, also bin ich nicht "höher". Und Infusionen stecken kann sie vielleicht besser als ich. (Obschon ich unter meinen Kollegen auf diesem Gebiet schon fast eine Sonderbegabung bin :grin:)

Off-Topic:
Oft lernt man sich im Zusammenhang mit der Schule oder Ausbildung kennen, das bringt fast automatisch eine gewisse Gleichheit. Das kann ein Vorteil sein. Ich kenne ein Paar (noch nicht verheiratet), er ist Lehrer, sie hat einen Büro-Job, und überhaupt null Verständnis dafür, dass er manchmal am Wochenende Klausuren korrigieren muss, oder am Abend einen Eltern-Anruf kriegt :rolleyes:
 

Benutzer118675 

Meistens hier zu finden
Wir sind da auf dem Papier schon unterschiedlich - mein Freund hat Realschulabschluss, ich einen Uniabschluss und werde, so Gott will, irgendwann promoviert haben. Mein Freund hat allerdings auf meinen "Fachgebieten" (Geschichte und Literaturwissenschaften) durchaus Ahnung, weil ihn das interessiert, wir teilen die Liebe zu Büchern und er ist etwas älter als ich und hat einfach viel erlebt, ist viel rumgekommen, das gleicht das ziemlich aus.
 

Benutzer68709 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab den höheren Abschluss, aber von der Intelligenz und Bildung her sind wir auf dem selben Level
 

Benutzer138371  (41)

Beiträge füllen Bücher
Meistens waren wir beide gleich.
Oder mal ich höher, mal er....
Aber wenn es sonst nicht passt, dann hilft dir der Abschluß auch nix...
 

Benutzer85989 

Meistens hier zu finden
Er strebt den Master an und ich den Bachelor, also kann man es schon als gleich bezeichnen, weil ich später auch noch den Master machen möchte.
Ich habe nie nach den "Bildungsstand" geguckt, das liegt wohl zum einen daran, dass ich selber aus einer Arbeiterfamilie komme und mein Freundeskreis in meiner Heimatstadt sehr bunt gemischt aus Studierenden/Akademikern und Azubis/Arbeitern besteht. Ich habe mir schon fast gedacht, dass mein zukünftiger Freund ein Student sein wird, weil ich in einer Studentenstadt mehrere hundert km weit entfernt von meiner Stadt wohne und auch dort meinen momentanten Lebensmittelpunkt gesetzt habe, aber das war zu keinem Zeitpunkt ein Hauptkriterium für mich gewesen.

Was ich schön mit meinem Freund finde, dass wir ähnlich aufgewachsen sind, denn er selber ist ebenfalls aus einer selbstständigen Arbeiterfamilie und wir beide studieren zufälligerweise auch noch nah verwandte Fächer, so dass wir uns ziemlich gut miteinander austauschen können.
ok ok, wir studieren beide Geisteswissenschaften, da haben die meisten Fächer eh Gemeinsamkeiten
 

Benutzer143952  (27)

Sehr bekannt hier
Mein Freund hat den höheren Abschluß.Ich denke mal wird auch so bleiben falls mich nicht einen Anfall von Ehrgeiz packt :tongue:
Merken tut man im Alltag allerdings davon nix da kommunizieren wir auf gleicher ebene :smile:
 

Benutzer9517  (31)

Benutzer gesperrt
Bildung und Abschluss haben wenig miteinander zu tun. Bildung ist nach oben offen.
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Bei mir ist es ähnlich wie bei F FräuleinPalm . Mein soziales Umfeld ist stark akademisch geprägt. Der Großteil hat mindestens Abitur. Trotzdem kommen viele dieser Akademiker, genauso wie ich (und mein Ex-Freund), aus Arbeiterfamilien.

Für mich ist weniger die Bildung beim Gegenüber wichtig, sondern die Lebenserfahrung und die ist aufgrund der Herkunft aus einer Arbeiterfamilie ziemlich ähnlich bzw. man kennt die Probleme, Sorgen und Vorteile, die daraus resultieren.

Bildung sagt mMn auch nichts über die (emotionale) Intelligenz beim Anderen aus. Unter Akademikern gibt es genauso Prolls und Idioten wie es sie in anderen Bildungsschichten gibt.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich mache das Bildungsniveau nicht an irgendeinem Abschluss fest. Und dazu kann ich mich (mit Uni-Diplom in der Tasche) sowohl mit promovierten, oder habilitierten Leuten, als auch mit Leuten, die "nur" einen Bachelor, einen FH-, oder BA-Abschluss, den Techniker, Meisterbrief, oder eine abgeschlossene Berufsausbildung in der Tasche haben, problemlos auf gleicher Augenhöhe unterhalten.

Von daher ist es mir völlig egal, welchen Bildungsabschluss eine attraktive Frau vorweisen kann.
 
S

Benutzer

Gast
Er hat den höheren Abschluss. Aber dafür war mein Studium (natürlich) schwerer und länger. :tongue: Und unterm Strich verdienen wir sogar fast das selbe. :grin:

Mir ist der Abschluss egal. Bei meinem Partner war es nie ein Thema, da wir uns kennenlernten, als wir beide noch in der Schule waren. Danach waren unsere beruflichen Werdegänge so gut wie identisch mit Ausbildung und Studium. Lediglich die Bereiche sind sehr unterschiedlich. Er ist Mathematiker, ich Geisteswissenschaftlerin.

Bei uns ist es sehr ausgeglichen und das ist mir in einer Partnerschaft auch sehr wichtig.
Das hat aber nix mit dem Abschluss sondern mit dem Interesse der Person am Leben und dem Geschehen in der Welt zu tun. Also vielmehr eine Charakterfrage.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren