beziehunmg vs kindergartenplatz

Benutzer67708  (42)

Verbringt hier viel Zeit
nein eine 2te wohnung können wir uns nicht leisten weill dan bleibt von meinem geld noch rund 150 euro über und das reicht hinten und vorne nicht.

Auf der anderen Seite finde ich diese Warteliste sache komisch. Wollen die im KG den nen nachweis von dir, dass du nen festen Job hast?? Selbst wenn du jetzt keinen Hast, innerhalb von 3 Jahren einen zu finden müsste drin sein und das müssten die vom KG auch wissen. Könnt ihr nicht nochmal mit denen reden?

ja die wollen einen vertrag sehen. und den kann ich ja nicht nachweissen
 

Benutzer48246 

Sehr bekannt hier
Mein Gott es sind noch 3 Jahre bis eure Kleine in den KG muss. Bis dahin kann immernoch was frei werden, notfalls halt in nem Nachbarort oder so.

:ratlos_alt: hä? Wieso denn in 3 Jahren?

Sie ist doch JETZT schon im Kindergarten, aber nur solange beiden nen festen Job haben.
Oder wenn die Mutter alleinerziehend ist.

Es geht also um die jetzige Situation nicht erst um in drei Jahren.
 

Benutzer67708  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Es geht also um die jetzige Situation nicht erst um in drei Jahren.

ja genau aber ich habe mir alles ausgerechnet und wenn ich alles gezahlt habe bleibt von meinem geld noch 120 euro und davon können wir nicht leben. und arbeit zu finden ist in meiner situation sehr schwer. weill ich bin kaputt geschribenen vom amtzarzt, und im gutachten steht steht, das ich nicht mehr als 2,5 Kg heben darf nicht im kalten und nicht überkopfarbeiten und nicht in gebückter haltung, und nicht nur sitzend aber auch nicht nur stehend oder laufend sondern von jedem etwas.

und damit soll man mal nen job finden :wuerg: :geknickt:
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
weill ich bin kaputt geschribenen vom amtzarzt, und im gutachten steht steht, das ich nicht mehr als 2,5 Kg heben darf nicht im kalten und nicht überkopfarbeiten und nicht in gebückter haltung, und nicht nur sitzend aber auch nicht nur stehend oder laufend sondern von jedem etwas.

und damit soll man mal nen job finden :wuerg: :geknickt:

Um mich mal darauf zu beschränken: Mir geht's in etwa so ähnlich Dir, aber noch nicht so extrem. Ich hatte schon vorgehabt, meinen beschissenen Job zu wechseln, aber wenn ich mich so umsehe, gibt es kaum noch Alternativen. Ausserdem müsste ich damit rechnen, dass ich auf nem neuen Job evtl noch schlechter dran wäre. Inzwischen hab ich aber soweit durchgesetzt, dass etwas mehr Rücksicht auf meine Gesundheit genommen wird, so dass ich mich entschieden habe, meinen Job bis zur Rente auszusitzen.

Was das andere betrifft, will mir irgendwie nicht in den Kopf, dass Du ausziehen sollst, weil Du keinen Job findest. Es ist ja eh nicht leicht, was passendes für Dich zu finden. Wie steht sie denn allgemein zu der ganzen Sache?
Mir sieht das Ganze so aus, als wäre ihr der Kiga-Paltz wichtiger als Du. Ich will nicht den Teufel an die Wand malen, aber hat sie nicht schon damit begonnen, mit der Beziehung abzuschliessen?
Ich denk, es wird Zeit, dass sie mit der Wahrheit rausrückt, um was es ihr wirklich geht.

Viel Glück:smile:
 

Benutzer67708  (42)

Verbringt hier viel Zeit
ich habe gerade mit ihr gesprochen, und sie sagt halt das dier kleine im kiga bleiben soll, und ich hätte ja keine lust zu arbeiten, nur weill ich gesagt habe das ich nicht wieder auf bau gehe wegen mein rücken und das ich probleme habe nen job zu finden, was bringt es wenn ich nen job annehme und ich in ein paar wochen wieder kündigen muss/werde?? also such ich lieber 1 tag länger und ich habe etwas vernünftiges wo ich auch gesundheitlich bleiben kann. als ich gesagt habe das ihr der kiga platz wichtgiger ist , wie unsere beziehung hat sie nix gesagt.
 

Benutzer67627  (51)

Sehr bekannt hier
informiert euch beim jugendamt über die möglichkeit einer tagesmutter. daran kanns ja nun wirklich nicht scheitern, dass die kleine nicht untergebracht werden kann :ratlos:

wenn zuwenig einkommen da ist, übernimmt das jugendamt auch einen grossen teil der kosten (glaub ich :schuechte )

mir scheint wirklich, ihr habt da andere probleme.
 
G

Benutzer

Gast
Irgendwie verstehe ich die ganze Aufregung nicht.

Du bist/wirst arbeitslos, also verliert ihr euren Anspruch auf den Kinderhortplatz. Das ist ja auch in Ordnung, du kannst dich dann ja um das Kind kümmern.
Sobald du wieder Arbeit findest habt ihr auch wieder einen Anspruch auf den Platz/Tagesmutter (je nach Einkommen durch Unterstützung vom JA) und die Kleine kann wieder betreut werden solange ihr arbeitet.

Weshalb besteht denn deine Freundin darauf dass euer Kind in den KiGa geht? Wenn es jetzt +3 Jahre wäre könnte ich es ja verstehen, aber sie ist doch eh noch klein..
 

Benutzer38203 

Verbringt hier viel Zeit
Irgendwie verstehe ich die ganze Aufregung nicht.

Du bist/wirst arbeitslos, also verliert ihr euren Anspruch auf den Kinderhortplatz. Das ist ja auch in Ordnung, du kannst dich dann ja um das Kind kümmern.
Sobald du wieder Arbeit findest habt ihr auch wieder einen Anspruch auf den Platz/Tagesmutter (je nach Einkommen durch Unterstützung vom JA) und die Kleine kann wieder betreut werden solange ihr arbeitet.

Weshalb besteht denn deine Freundin darauf dass euer Kind in den KiGa geht? Wenn es jetzt +3 Jahre wäre könnte ich es ja verstehen, aber sie ist doch eh noch klein..
Er hat ja geschriebn dass seine Freundin nicht möchte dass er mit dem Kind zuhause ist. Da wird einiges mehr im argen liegen als wir wissen.
 

Benutzer67708  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Er hat ja geschriebn dass seine Freundin nicht möchte dass er mit dem Kind zuhause ist. Da wird einiges mehr im argen liegen als wir wissen.

nein will das die kleine unter kinder gross wird, und das ich mich nach nem job umsehen kann oder was auch immer.
 

Benutzer18846 

Verbringt hier viel Zeit
Irgendwas liegt da wirklich im Argen...

Ich vermute mal das ihr noch nicht verinnerlicht habt das ihr mit dem Kind eine Familie darstellt, solltet ihr zumindest, dem Kind zuliebe!
Aber das nur so am Rande...aus deinen Zahlen schließe ich das ihr derzeit so ca. 500 € Miete bezahlt und deine Freundin ca. 1000 Netto raushaben müsste.
Ihr werdet nämlich gemeinsam betrachtet, es gibt in eurer Situation nicht das nur du was erhälst... es sei denn du beziehst noch ALG 1, wenn es aber ALG2 ist, dann bezieht ihr alle drei ALG 2.

Ansonsten solltet ihr euch mal dringend darüber beraten lassen, auch was die Möglichkeiten einer geförderten Kinderbetreuung angeht.
Wenn es erstmal nur darum geht den kindergartenplatz zu behalten, dann musst du dir einen Job suchen (ggf auf 400€ Basis) der eben genau dann seine Arbeitszeiten hat, wenn deine Freundin auch arbeiten muss, damit eben weiter die Notwendigkeit besteht.
Wenn du dann einen anderen Job findest kannst du den 400€ Job immer noch aufgeben.
Nebenbei bemerkt werden die 400€ nicht komplett auf dein ALG angerechnet, im Falle von ALG1 gar nicht, im Falle von ALG 2 kannst du die ersten 100 komplett behalten, alles was über 100 hinausgeht bis 800 verbleiben dir weitere 20%.
Das macht bei einem 400€ Job exakt 160€ mehr in der Haushaltskasse.
Da ihr gemeinsam angerechnet werdet, solltet ihr mal dringenst prüfen ob denn die Zahlen vom Amt richtig sind, schließlich wird das Einkommen deiner Freundin auf dein ALG angerechnet, vorher können aber diverse Kosten (Versicherungen, Fahrten zur Arbeit) davon abgezogen werden, das wird gerne vergessen...

Als letztes bleibt festzustellen dass Eure Beziehung dringend sanieren müsst, die finanziellen Gründe treten bei einer funktionierenden Beziehung nicht so in den Vordergrund das ein partner deswegen die gemeinsame Wohnung verlassen muss...

Gruß Koyote
 

Benutzer38203 

Verbringt hier viel Zeit
Geht doch mal zu ProFamilia, die sind echt nett und die bemühen sich auch um eine Lösung für euer Problem.
 

Benutzer6276  (37)

Verbringt hier viel Zeit
also kinder so früh betreuen zu lassen, finde ich ja gar nicht schlimm.

was ich schlimm finde, ist so nen "betrug" von wegen, wir machen mich jetzt pseudoo-alleinerziehend, damit wir den platz behalten.
find ich ziemlich beschissen sowas, denn andere familien brauchenden wirklich!!

und selbst wenn du dann nach paar wochen/monaten wieder nen job findest, sooo schwer ist es nicht, ne unterbringung für eure tochter zu finden.

meldet sie wieder an (dann besteht ja anspruch) und bis dahin könnt ihr euch ne tagesmutter oder nen kindermädchen suchen.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
deswegen die frage, würdet ihr das von euerem partner verlangen?? oder was würdet ihr in meiner stelle tun??
was andere machen würde sollte dir doch egal sein! zumal hier niemand die Situation konkret beurteilen kann.:kopfschue :schuechte

Was die Situation mit deiner Freundin angeht und die Vermutung von dir das sie sich trennen könnte:
Sprich mit ihr darüber - mir kommt es vor als hättest du das noch nicht gemacht.

Was einen Job angeht? Was hast du für Qualifikationen bzw. was stellst du dir beruflich vor mit deinen gesundheitlichen Einschränkungen?:ratlos:
Falls im Moment keine Perspektive vorhanden ist könntest du schon aufs Kind aufpassen m.M. nach und dich evtl. nebenher weiter qualifizieren um für die Zukunft gerüstet zu sein.


Off-Topic:

Deine Texte sind übrigens teilweise nur sehr schwer verständlich...
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Meines erachtens gehören 7 Monate alte Babys (!!)-und nicht Kinder, die kleine ist noch ein Baby-nicht in den Kindergarten sondern zu Mama oder evtl Papa.
Nennt mich altmodisch, meine Meinung :cool1:
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Meines erachtens gehören 7 Monate alte Babys (!!)-und nicht Kinder, die kleine ist noch ein Baby-nicht in den Kindergarten sondern zu Mama oder evtl Papa.
Nennt mich altmodisch, meine Meinung :cool1:
Seh ich auch so! Gerade die ersten Lebensmonate bzw. Jahre sind doch wichtig!
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Seh ich auch so! Gerade die ersten Lebensmonate bzw. Jahre sind doch wichtig!
Off-Topic:
:engel: Hätt ja ganz ehrlich sagen können, das ein Kind die ersten 3 Jahre zur Mama gehört, aber dafür krieg ich wieder böse Sprüche :-D ....oder Minus Punkte :cool1:


Ich war bei beiden Kindern die ersten 3 Jahre zu Hause, bin dann nachmittags ein paar Stunden arbeiten gegangen, wenn mein Ex Mann von der Arbeit Heim kam und auf die Kinder schaun konnte. Und bin stolz drauf und froh über unsere damalige Entscheidung. Ich hätte ja die schönsten Jahre verpasst.
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Off-Topic:
:engel: Hätt ja ganz ehrlich sagen können, das ein Kind die ersten 3 Jahre zur Mama gehört, aber dafür krieg ich wieder böse Sprüche :-D ....oder Minus Punkte :cool1:

Off-Topic:
Wieso böse Sprüche? Ich finde, Du hast recht. Ist ja bei uns auch nicht anders:zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren