Beziehungsstress

Benutzer18404 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo!

Ich hab da mal ein Problem und das könnte ein etwas längerer Text werden, mal schauen. Sorry dafür erstmal. Und zwar bin ich jetzt rund 2 Jahre mit meiner Freundin zusammen. Zur Zeit studiere ich und bin wegen eines Praktikums seit ca. 1 Monat zu Hause (Studienort etwa 500 km weg). In dieser Zeit habe ich meine Freundin nicht gesehen, was damit zusammenhängt, dass ich hier noch einen Nebenjob habe, der Freitag und Samstag ist und sie sich mit meinen Eltern zerstritten hat (andere Geschichte, geht ums Zusammenziehen), also auch nicht herkommen möchte.

Jetzt ist es so, dass es ziemlichen Streit gab. Wir sind im Mai zusammen gezogen und die Wohnung ist zwar soweit eingerichtet, aber aufgrund von Arbeit und Studium kamen wir noch nicht dazu es so richtig wohnlich zu machen. Ein paar Sachen fehlen halt. Also hab ich zu ihr gesagt, dass wir uns darum kümmern, wenn ich wieder da bin und sie Urlaub hat, was Anfang Oktober der Fall gewesen wäre. Allerdings war ich kaum eine Woche weg, da hat sie ihre Eltern zu Besuch gehabt und die haben die komplette Bude auf den Kopf gestellt und kurzerhand umgeräumt bzw. neue Sachen gekauft usw. Das hat mich ziemlich angekotzt, denn weder ist es die Wohnung ihrer Eltern noch ihre, sondern UNSERE. Das hat sie aber nicht ganz verstanden, warum ich denn nun sauer bin und es gab rund 2 Wochen Funkstille, weil wenn ich mal ,,zickig" bin, dann richtig. Weiß nicht, ob das jeder nachvollziehen kann, aber die Aktion ging gar nicht.

Jedenfalls hab ich dann wieder mit ihr geschrieben (What´s App) und naja seitdem ist die Stimmung ziemlich abgekühlt. Telefoniert haben wir nicht, da sie nie da ist (zumindest geht keiner ran...) wenn ich anrufe. Jetzt hab ich ihr geschrieben, dass ich nächste Woche kommen würde (hab eh noch was zu erledigen dort und wollte mit ihr sprechen und mit ihr zusammen sein). Als Antwort kam dann nur die Frage, wie lange ich denn danach (also nach der Woche) noch zu Hause sein würde (muss dann nochmal arbeiten und meine Mutter hat Geb) und dass sie sich dran gewöhnt hätte allein zu sein. Nunja, diese Reaktion hatte ich nicht erwartet. Keine Anzeichen von Freude, dass ich nun doch früher mal komme (weil das Praktikum schneller zu Ende ging als erwartet). Weiterhin erfuhr ich, dass sie in der letzten Zeit wohl gemerkt hat, was ihr alles in unserer Beziehung fehlt. Man muss dazu sagen, dass ich eher schlecht Gefühle zeige (zeigen kann) und auch nicht unbedingt der Kuscheltyp bin, allerdings verbringen wir schon Zeit zusammen und kuscheln auch, nur halt nicht so viel, wie sie sich vllt. wünscht. Sie meint, sie hat Vergleiche gesehen und da ist ihr das erstmal bewusst geworden. So, als wenn wir schon ewig zusammen wären, unser Alltag einfach öde wär. Wir gucken nur Fernsehen, sitzen nie draußen auf dem Balkon oder ähnliches. Das sehe ich etwas anders, aber gut das sind ihre Empfindungen. Außerdem muss sie sich immer an mich anpassen und ich passe mich nie an sie an. Das stimmt wohl, bin eigentlich der dominantere Part.

Das Ganze ist mir eigentlch schon früher aufgefallen. Sie benahm sich komisch, war abends oft weg bei ihrer neuen Freundin (sie arbeitet ca. 30km weit weg und die wohnt auf halber Strecke und arbeitet mit ihr). Seitdem sie mit der besser befreundet ist, ist unsere Beziehung auch irgendwie nicht mehr dieselbe. Kann das auch schlecht beschreiben. Sie erzählt mir auch immer nur die ganze Zeit, wie toll das bei denen (wohnen zu dritt in einem ,,Haus") ist und sowas. Dabei wohnen die in einem ziemlich alten, verdreckten, unfertigen und zugemölten Haus, wo man schon beim Weg zur Eingangstür lebensgefährlichen Zuständen ausgesetzt ist (und das ist jetzt wirklich keine Übertreibung). Und seitdem wir diesen größeren Streit hatten, ist es ganz komisch. Dass sie einen anderen hat oder die Beziehung beenden will, verneint sie zumindest.

Mein Problem ist, dass ich nun überhaupt nicht weiß, wie ich mich verhalten soll. Ich weiß nicht mal, ob sie mich überhaupt sehen will oder nicht, auf Fragen, die ich ihr stelle, geht sie kaum ein. Das versteh ich eben nicht. Wenn ihr was dran läge dann würde sie sich doch anders verhalten oder? Ich liebe diese Frau wirklich und möchte auch noch lange mit ihr zusammen sein, aber ich hab son bisschen das Gefühl, dass sie das vllt. gar nicht mehr will. Das Problem ist auch, dass ich hier nicht so einfach weg kann, wegen Job, Auto ist momentan in der Werkstatt usw. Und nach der nächsten Woche muss ich halt auch nochmal 2 Wochen her.

Ja, was ich nun genau hier erwarte, weiß ich auch nicht. Wollte mir einfach mal alles von der Seele schreiben.
 

Benutzer96466 

Planet-Liebe Berühmtheit
Siehst du das mit dem Alltag denn genauso? Macht ihr interessante Dinge zusammen?
 

Benutzer18404 

Verbringt hier viel Zeit
Ich seh es so, dass es unter der Woche schon schwierig ist. Sie arbeitet oft lang und wenn sie dann mal nicht bis 20 Uhr macht, gehe ich meinem Nebenjob nach. Treffen uns allerdings öfter mit Kumpels zum Fußballgucken und da will sie auch meistens dabei sein, sind ja auch andere Mädels da. Ansonsten machen wir auch was. Nicht jedes Wochenende, aber schon recht häufig finde ich. Aber das ist ja immer eine subjektive Wahrnehmung, vllt seh ich das auch komplett falsch oder hab ne falsche Vorstellung von viel. Allerdings muss ich gestehen, dass wir relativ selten nur zu zweit was machen, das könnte schon ein Problem sein.
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich würde mit ihr ausmachen, dass ihr euch dieses Wochenende seht und alles, was sonst geplant ist, absagt und euch jetzt mal richtig aussprecht.
Die ganze Geschichte erscheint mir recht festgefahren - du scheinst bockig zu sein und sie scheint auch nicht wirklich auf dich zuzugehen. Deshalb ist es wichtig, dass ihr euch seht. Über's Telefon/Internet kann man über seine Beziehung zwar auch sprechen, aber es ist noch mal etwas ganz anderes, wenn man sich gegenüber sitzt.
Redet darüber, was euch stört und was dazu geführt hat, dass ihr jetzt solange Funkstille hat. Sprich ruhig an, dass du dich ausgeschlossen gefühlt hast, als du erfahren hast, dass ihre Eltern eure Wohnung eingerichtet haben, ohne dich zu fragen, was du denkst.
Sie verhält sich recht kalt, aber vielleicht ist das auch nur eine Show, die sie abzieht.
Wie war denn die Beziehung vor eurem Streit? Habt ihr da miteinander über Probleme geredet, habt ihr Dinge miteinander unternommen?
Also, sieh zu, dass ihr euch in den nächsten Tagen seht. Ich denke, ein klärendes Gespräch kann viel retten.
 

Benutzer18404 

Verbringt hier viel Zeit
Ich war wirklich bockig, mittlerweile hab ich mich aber wieder eingekriegt. Am Sonntag werde ich zu ihr fahren und dann mal weitersehen. Dass das eine Show ist, glaube ich nicht. So ist sie eigentlich nicht. Nur weiß ich eben auch nicht, warum das nun jetzt alles kommt, wo wir keine Chance zum Reden haben. Das ist halt wirklich blöd.

Vorher war alles in Ordnung. Haben eigentlich öfter geredet, was uns nicht passt. Deswegen versteh ich ihren plötzlichen Sinneswandel ja nicht. Vielleicht hat sie sich einfach woanders was abgeguckt und denkt sich: Ja das will ich auch. Keine Ahnung!
 

Benutzer70451  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Wenn "vorher" alles in Ordung war, wäre das nun nicht so ausgeartet.
Da dürfte sich einiges angestaut haben, was nun ausgebrochen ist...

Und Rumzicken ist alles andere als eine männliche Verhaltensweise und wirkt auf 99,9 % der Frauen extrem abtörnend.
Frauen wollen eigentlich eher einen Mann an ihrer Seite, der ihr halt gibt, der stark ist, evtl die Führung übernimmt und keine zickige Freundin als Partner.
Vielleicht hat sie einfach gesehen, das es auch andere Männer gibt, die sich nicht wie eine Mimose verhalten....
 

Benutzer18404 

Verbringt hier viel Zeit
Und Rumzicken ist alles andere als eine männliche Verhaltensweise und wirkt auf 99,9 % der Frauen extrem abtörnend.
Frauen wollen eigentlich eher einen Mann an ihrer Seite, der ihr halt gibt, der stark ist, evtl die Führung übernimmt und keine zickige Freundin als Partner.
Vielleicht hat sie einfach gesehen, das es auch andere Männer gibt, die sich nicht wie eine Mimose verhalten....

Ok, vielleicht hast du da was falsch verstanden oder es kam blöd rüber. Ich hab ihr meine Meinung zu dem Thema gesagt, dass ich das nicht in Ordnung fand und damit nicht einverstanden bin. Klar war ich dann ,,zickig", das hab ich sie in dem Moment aber nicht weiter spüren lassen (wie gesagt, wir sind räumlich getrennt z. Zt.). Es herrschte einfach ein paar Tage Funkstille, weil das einfach ausgeartet ist.Grund war dann z.B. auch, dass ich unbedingt ins Skype kommen sollte, weil sie mit mir reden will. Ja, der Grund, warum sie dann mit mir reden wollte, war der, dass sie mir die Wohnung zeigen wollte. Ihre Eltern (mit denen ich mich bisher eigentlich super verstanden habe) standen daneben und ich sollte doch nun so tun, als ob ich mich freuen würde. Das fand ich ziemlich unpassend, zumal sie da meine Meinung dazu schon kannte.
Im Normalfall bin ich alles andere als eine Mimose. Wie oben auch geschrieben, bin ich der dominante Part (was sicher auch irgendwo ein Fehler ist), führe und bin auch der, wie du sagst, ,,Starke" in der Beziehung. Das kam vllt. falsch rüber. Ich glaub eher in der anderen Richtung liegt mein Fehler. Aber sie weiß, dass sie immer zu mir kommen kann, wenn sie irgendwo Probleme hat und ich sie dann auch wieder aufbauen kann (zumindest war das bisher so...).

Dass sich da einfach was angestaut hat und nun ausgebrochen ist, halte ich inzwischen auch für wahrscheinlich. Am Sonntag fahr ich zu ihr und dann mal schauen. So wie das momentan aussieht, glaube ich nicht mal unbedingt, dass sie mich wirklich sehen will, allerdings machts das so, wie es jetzt ist auch nicht besser.
 

Benutzer121793 

Benutzer gesperrt
Jetzt ist es so, dass es ziemlichen Streit gab.
Allerdings war ich kaum eine Woche weg, da hat sie ihre Eltern zu Besuch gehabt und die haben die komplette Bude auf den Kopf gestellt und kurzerhand umgeräumt bzw. neue Sachen gekauft usw. Das hat mich ziemlich angekotzt, denn weder ist es die Wohnung ihrer Eltern noch ihre, sondern UNSERE. Das hat sie aber nicht ganz verstanden, warum ich denn nun sauer bin und es gab rund 2 Wochen Funkstille, weil wenn ich mal ,,zickig" bin, dann richtig. Weiß nicht, ob das jeder nachvollziehen kann, aber die Aktion ging gar nicht. .
Das deine Schwiegereltern in spe eure Wohnung nach ihrem Gutdünken umgestellt/eingerichtet haben,
...ist ein absolutes No go!
Will man als Eltern den "Kindern" helfen,so stellt man ihnen eine gewisse Summe zur Verfügung,
...über die sie frei verfügen ,sprich Möbel nach ihrem Geschmack kaufen können !
Sonst bleibt ihr immer im Zugzwang,will heißen,...
...ihr könnt euch in naher Zukunft niemals von einem Möbelstück(weil von den Eltern gekauft)"trennen"..
denn kämen ihre Eltern mal zu Besuch,sie bestimmt fragen würden,.. wo ist denn "unser" Schrank/Tisch,etc!..?

Das hätte deine Freundin im Vorfeld bedenken sollen,bevor sie da nun ihren Eltern "freie Hand läst"!
Kann durchaus nachvollziehen,das du da "stinkesauer" reagiert hast!
Zumal,das hätten doch ihre Eltern "wissen müssen"..das junge Leute nun mal einen anderen Geschmack haben!

Schreibe dir als 3facher Vater,3facher Großvater + Urgroßvater,...
...der für solche eigensinnigen Handlungen ihrer Eltern keinerlei Verständnis hat!!
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Ich denke, das mit der Wohnung war nur gut gemeint von ihr und ihren Eltern. Habt ihr denn so einen extrem auseinandergehenden Geschmack und dir gefällt alles absolut gar nicht, was sie gekauft hat, oder gehts dir einfach nur ums Prinzip? Ich kann verstehen, dass es für dich blöd ist, aber sie kann ich auch verstehen. Sie ist ja schließlich die, die dann 4 Wochen in einer unfertigen Wohnung hätte leben müssen, während du weg bist. Vermutlich wollte sie das einfach nicht und dachte vielleicht sogar, sie täte dir einen Gefallen damit. Dass man dann 2 Wochen nicht mehr miteinander redet, finde ich ganz schön krass und in diesen 2 Wochen hätte ich mir bestimmt auch so meine Gedanken gemacht.
Ich denke, dass sie vorher schon die ein oder andere Sache gestört hat und nach deiner (für sie) überzogenen Zick-Aktion hat sie dann wohl noch mehr Gründe gefunden, über eure Beziehung nachzudenken. Ich finde es ja interessant, dass du alles, was sie sagt, auch einsiehst und auch die Fehler bei dir suchst. Immerhin ist das der erste Schritt, um vielleicht noch etwas zu ändern.
Ihr solltet euch auf jedenfall treffen und reden. Über eure Wünsche und eure Bedürfnisse und was euch in eurer Beziehung stört. Nur so kann man konstruktiv nach Lösungen suchen. Und je länger du wegbleibst und ihr in dieser Situation getrennt seid, desto schlimmer wird es, vermute ich. Also nichts wie hin.
 

Benutzer18404 

Verbringt hier viel Zeit
Sie ist ja schließlich die, die dann 4 Wochen in einer unfertigen Wohnung hätte leben müssen, während du weg bist.

Naja, ,,unfertig" war die Wohnung keineswegs. Wir leben ja auch schon seit Mai da drin. Es ist nur so, dass halt einige Kleinigkeiten (meiner Meinung nach) gefehlt haben. Die großen Möbel (also Wohnzimmer, Schlafzimmer und Arbeitszimmer) waren ja da. Es war halt nur nicht ,,optimiert", um das mal so auszudrücken. Dass nun die ganze Bude umgekrempelt worden ist, damit muss ich nun wohl leben.Ich bin mir sogar ziemlich sicher, dass sie dachte, dass sie mir damit einen Gefallen tut. Allerdings hätte sie sich auch denken können, dass ich da gerne n Wörtchen mitreden will. Und so weit sind unsere Geschmäcker da definitiv nicht auseinander.
Wie gesagt, ich werde Sonntag hinfahren und dann mal weitersehen. Ich versuch da erstmal optimistisch ranzugehen :smile:
 

Benutzer18404 

Verbringt hier viel Zeit
Um mal ein Update zu bringen:

Wir haben uns heute getrennt. Nachdem wir seit Sonntag mehr oder weniger wieder zusammen (also körperlich) waren, hab ich sie heute mal auf ihr komisches Verhalten angesprochen. Sie hatte sich seitdem ich wieder da war immer zurückgezogen und ist mir aus dem Weg gegangen. Ich kam überhaupt nicht an sie ran und vom Prinzip her wusste ich, was da nun gebacken war.

Also hab ich sie heute, wie gesagt, angesprochen und ja.. dabei kam raus, dass sie halt sehr viel über uns nachgedacht hat. Sie sieht mich nur noch als Kumpel und nicht mehr als den Mann an ihrer Seite. Auch wenn mir das sehr weh tut, weil ich sie immernoch liebe, wie zuvor, habe ich leider damit gerechnet. Ich weiß noch nicht so richtig, wie ich damit umgehen soll, denn es gibt ja diese gemeinsame Wohnung (die ich wohl nun zur WG umfunktionieren muss) und ich vermisse sie jetzt schon. Trotzdem versuche ich jetzt einen kühlen Kopf zu bewahren. Mir ist bewusst, dass das jetzt alles sehr analytisch und kalt klingt, aber das liegt wohl daran, dass ich mich vorher schon damit beschäftigt habe und das erwartet habe. :-(
 

Benutzer96466 

Planet-Liebe Berühmtheit
Das tut mir leid für Dich! Ich hoffe, ihr kriegt das auf die Reihe. An deiner Stelle würde ich jetzt versuchen, woviel wie möglich auf Abstand zu gehen - du musst ja irgendwie von ihr loskommen. Alles Gute dafür!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren