Beziehungskiller Smartphone

D

Benutzer

Gast
Jep. Meine Freunde haben kein Geld für einen Vertrag geschweige denn für ein Smartphone und brauchen tun sie es ja nicht wirklich. Die eine hat ein Samsung (so´n mini ding mit touch) und die andere Sony Ericsson K501i wichtig für die beiden sind dass sie telefonieren, smsen und musik hören können und fotos machen. Mehr interessiert sie nicht. :zwinker: Und ich hab mein HTC nicht mehr in Betrieb weil der Akku nicht mal nen Tag gehalten hat. Dass ich auf Internet am Handy verzichten muss und auf ne tolle Kamera damit muss ich wohl leben. :grin:
Off-Topic:

Ich versteh ja, dass man es nicht braucht und sich gar nicht erst zulegt, mich hat nur gewundert, dass man, wenn man eins hatte, sich wieder ein anderes holt.
 

Benutzer112541 

Verbringt hier viel Zeit
Um die Frage zu beantworten *jein*

Ich reagiere allergisch, wenn Freunde von mir, ihr Handy resp. Smartphone auf den Tisch legen und sobald eine SMS, etc. kommt, die Konversation unterbrechen.

Treffe ich mich mit Freunden ist das Ding aus, auf Vibration auf alle Fälle in der Tasche. Punkt. Die Person mit der ich mich treffe, ist in diesem Moment die Hauptperson und das erwarte, nein, verlange ich auch umgekehrt. Warum auch nicht?

Wir sind alles nicht so wichtig, dass man auf Nachrichten sofort reagieren muss. Ja, als Nachschlagewerk ok. Wann das vorgekommen ist, kann ich aber an einer Hand abzählen.

Ein Handy, Smartphone hat Nachts auch auszusein. Es ist dafür da, dass ICH etwas damit nicht tue und nicht, dass ich springe, wenn jemand mir eine Nachricht schickt. Wie gesagt, so wichtig sind diese Nachrichten nicht, dass ich die sofort lesen muss :rolleyes:

Wenn dies aber essentiell für meinen Partner ist, dann scheitert die Beziehung schon am Smartphone oder führt zumindest zu Meinungsverschiedenheiten.
 

Benutzer69530 

Verbringt hier viel Zeit
Ich beschränke das nicht nur auf eine Beziehung.

Für mich ist es ein K.O.-Kriterium wenn jemand während eines Treffens permanent vor seinem Handy klebt. Finde es immer unhöflich, vor allem weil derjenige dann nicht richtig zuhört und man jeden Satz mehrmals wiederholen kann.
Wenn ein Mädel sich bei dem Treffen mehr auf ihr Handy konzentriert als auf mich würde ich es nicht mal bis zu einer Beziehung kommen lassen. Sollte sich das während einer Beziehung so entwickeln würde ich ihr das mal sagen und auf Dauer auch Konsequenzen ziehen.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:

Ich versteh ja, dass man es nicht braucht und sich gar nicht erst zulegt, mich hat nur gewundert, dass man, wenn man eins hatte, sich wieder ein anderes holt.

Off-Topic:
achso...ja das lag daran dass der akku beim htc jeden tag aufgeladen werden musste und jetzt beim samsung 5230 hält er 2 wochen. das ist der einzige grund weßhalb ich mir ein anderes geholt habe. wenn sich das mit der akkuleistung bessert hab ich sicher wieder eines. ^^
 

Benutzer115267 

Sorgt für Gesprächsstoff
das Telefon nachts aus zu machen geht bei mir aus zwei gründen nicht. 1. ich nutze es als Wecker und 2. möchte ich im Notfall erreichbar sein. mich würde nie jemand in der Nacht anrufen wenn es denn nicht ein Notfall wäre, kam also bisher nur 2Mal vor (beide Male ging es um Notarztgeschichten). zudem ist unser Sohn oft bei Eltern oder Schwiegereltern, auch da gehe ich IMMER ans Telefon wenn entsprechende Betreuungsperson anruft. Keiner meiner Freunde würde nachts anrufen... . es kommt eben auch auf die Situation an. ist unser Kind zu Hause und mein Papa geht es gut kann es durchaus passieren, dass das Telefon auch mal über das Wochenende aus ist. Ansonsten ist es in der Position auf Arbeit vom Vorteil auch nach der Arbeit erreichbar zu sein. im Urlaub ist es noch etwas anderes, da würde mein Chef allerdings auch nie Anruf :zwinker:

edit: sorry für Fehler; schreibe über Smartphone :zwinker:
 

Benutzer92211 

Sehr bekannt hier
Ich mag es nicht, wenn Leute beim Treffen sofort ihr Smartphone (oder auch ein normales Handy, eigentlich macht das für mich gar keinen Unterschied) vor sich hinlegen und meinen, bei jedem Piepsen danach greifen zu müssen. Aber eigentlich habe ich das so auch noch nicht erlebt. Wenn jemand mal kurz sein Telefon rausholt, um draufzugucken, finde ich das nicht so schlimm, gerade wenn ich vielleicht mal kurz weg bin (auf Toilette oder so). In diesem Fall habe ich auch kein Problem damit, wenn derjenige eine Nachricht mal kurz beantworten möchte, auch wenn ich dann schon wieder da bin. Ich finde aber, dass es zum guten Ton gehört, sich auch dann kurz zu entschuldigen und zu fragen, ob das okay ist (mache ich selber auch so, wobei ich meistens aber ohnehin auf einen weiteren "ungestörten" Moment warte, ehe ich etwas beantworte - so dringend ist das meiste ja auch wieder nicht). Ein 2-stündiger SMS-/WhatsApp-Chat sollte sich daraus natürlich in keinem Fall entwickeln.

Das bereits genannte "Alle auf dem Bahnsteig starren in ihr Smartphone, um nicht angesprochen zu werden" finde ich hingegen nicht weiter schlimm. Das mache ich selbst so (natürlich nur, wenn tatsächlich niemand da ist, den ich kenne - wenn man mit anderen zusammensteht und auf die Bahn wartet, ist das natürlich genauso unhöflich wie bei sonstigen Treffen), weil ich tatsächlich nicht angesprochen werden möchte - wie andere das finden, ist mir ziemlich egal. :zwinker:
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Man muss eben damit umgehen können. Ich persönlich kenne viele Leute, die es nicht können - wenn man mit 4 Leuten auf dem Bahnsteig steht und 3 tippen auf ihrem Smartphone rum, finde ich das schon komisch :zwinker:

Einer Bekannten von mir wurde sogar zum falschen Geburtstag von zig Leuten gratuliert, weil sie im Facebook nicht ihr echtes Datum stehen hat - und darunter waren wirklich alte Freunde.

Ich persönlich bin wieder auf Prepaid-Handy umgestiegen, weil ich mehr nicht brauche - und mein Freund hat noch nichtmals ein aktives Handy (es liegt abgeschaltet oder lautlos in der Ecke... :hmm:).

Bei Facebook sind wir beide nicht mehr, weil wir das beide etwas gruselig fanden - es ist eben schon eine eigene Welt und viele Leute geben sehr viel von sich preis. Da ich bei mir selbst gemerkt habe, dass ich mich da auch prima reinsteigern kann, habe ich mich wieder abgemeldet.
 
D

Benutzer

Gast
Off-Topic:
achso...ja das lag daran dass der akku beim htc jeden tag aufgeladen werden musste und jetzt beim samsung 5230 hält er 2 wochen. das ist der einzige grund weßhalb ich mir ein anderes geholt habe. wenn sich das mit der akkuleistung bessert hab ich sicher wieder eines. ^^

Off-Topic:
Das stimmt, das nervt etwas. Obwohl meins, wenn ich nicht damit spiele, 3 Tage hält. Das ist okay, finde ich. War früher dennoch besser. :grin:
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Das kommt mir irgendwie bekannt vor...
Früher war ich mit meinem Kumpel noch einfach Billard spielen und haben dabei jeweils auch auf den Tisch geschaut, wenn der Andere gerade spielt... (sofern nicht gerade eine attraktive Dame in der Nähe die Blicke auf sich gezogen hat :zwinker:)
Und heute zückt er sein Smartphone, sobald er vom Tisch weg geht und steckt es oft erst wieder in die Tasche, wenn ich ihn dran erinnere, dass er dran ist.

Und wenn eine SMS kommt, wird das Gespräch sofort beendet, die SMS gelesen und dann beantwortet. - Also ob das nicht auch mal ein paar Minuten warten kann. :rolleyes:
Wenn jemand sagt "Sorry, hab grad ne SMS bekommen. Ich schau mal geschwind, ob es was wichtiges ist", habe ich damit ja überhaupt kein Problem. Aber das Gespräch deshalb sofort zu unterbrechen und jede noch so sinnlose und unnötige SMS sofort zu beantworten, ist einfach nur unhöflich.
(Wobei das mit jedem normalen Handy genau so geht wie mit einem Smartphone)

Aber deshalb würde ich weder Handies an sich, noch Smartphones verteufeln.
Sowohl ein Handy, als auch ein Smartphone kann manchmal wirklich eine praktische Sache sein. Aber es gibt eben auch Leute, die mit den Geräten und den neuen Kommunikationsformen einfach nicht gescheit umgehen können und dadurch die ganz normale Kommunikation von Angesicht zu Angesicht vernachlässigen.
 

Benutzer95038 

Benutzer gesperrt
Ich finde es total unerwachsen und unhöflich, sich so ablenken zu lassen... Würde auch keiner ernsthaft bringen aus meinem Umfeld - zum Glück :grin:
 

Benutzer113076 

Verbringt hier viel Zeit
das Telefon nachts aus zu machen geht bei mir aus zwei gründen nicht. 1. ich nutze es als Wecker und 2. möchte ich im Notfall erreichbar sein. mich würde nie jemand in der Nacht anrufen wenn es denn nicht ein Notfall wäre, kam also bisher nur 2Mal vor (beide Male ging es um Notarztgeschichten). zudem ist unser Sohn oft bei Eltern oder Schwiegereltern, auch da gehe ich IMMER ans Telefon wenn entsprechende Betreuungsperson anruft. Keiner meiner Freunde würde nachts anrufen... . es kommt eben auch auf die Situation an. ist unser Kind zu Hause und mein Papa geht es gut kann es durchaus passieren, dass das Telefon auch mal über das Wochenende aus ist. Ansonsten ist es in der Position auf Arbeit vom Vorteil auch nach der Arbeit erreichbar zu sein. im Urlaub ist es noch etwas anderes, da würde mein Chef allerdings auch nie Anruf :zwinker:
Du weißt worum es in diesem Thread geht? Anscheinend nicht...genauso wenig wie die Mods es wissen...

der Thread ist im falschen Unterforum :rolleyes:


Wie lange halten eure Smartphones denn so ohne aufgeladen werden zu müssen? Mich nervt derzeit schon 1x die Woche, meistens ist es ja gerade dann leer wenn man nicht laden kann und dringend los muss :grin:
 

Benutzer86413  (28)

Meistens hier zu finden
Es ist übrigens ein Irrglaube, dass Handys eingeschalten sein müssen, damit sie die Weckfunktion ordnungsgemäß ausführen. Auch ein ausgeschaltetes Handy ist ein eingeschaltetes Handy ohne Hochfrequenzteil.
Daher einfach das Handy ausschalten und gut :smile:

Ich finde das absolut abartig. Früher wollte ich immer ein Smartphone. Mittlerweile nehme ich oft mein Handy nicht mehr mit, habe kein Geld drauf, nutze es lediglich als Uhr oder schalte es für eine Woche mal ganz aus, weil es nervt.

aus Facebook bin ich auch raus.
 

Benutzer110604 

Benutzer gesperrt
Sie sind sehr nüztlich können aber zum Teil sehr sehr störend sein.
 

Benutzer14059 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin der Meinung, daß viele lieber am Handy tippen, anstatt sich am Gespräch zu beteiligen, weil sie einfach nichts zu sagen haben.

Wenn man sich nicht über Politik, die letzte Opernaufführung oder einen Artikel in der Zeitung unterhalten kann, weil man sich nicht dafür interessiert, dann hat man vermutlich nicht viel zu sagen. Wenn dann das letzte Buch mit mehr als 16 Seiten schon 5 Jahre her ist, und sich das meiste des Lebens vor dem Fernseher abspielt, dann stellt sich mir echt die Frage:

Was zum Teufel soll ich mit dir reden?

Ehrlich, ich habe keine Ahnung! Da würde ich dann auch irgendein Gerät zücken, um mich um ein Gespräch drücken zu können.
 
A

Benutzer

Gast
Ja, find ich auch furchtbar!! Ich hatte mal einen guten Freund, der ein bisschen weiter weg gewohnt hat.
Dann kam ich auf die Idee von Videoskype und musste es dann leider aufgeben, weil er die Funktionen spannender fand als unser Gespräch!! War dann immer leicht irritierend, wenn er nur irgendwelche hüpfende Smileys geschickt hat, aber nix gesagt hat

---------- Beitrag hinzugefügt um 20:03 -----------

oder kennt ihr die eine Handywerbung? Wir denken nicht mehr, wir googlen... und so weiter?
Gibt ja welche die smsen sich obwohl sie fünf Meter von einander entfernt sitzen, da stimmt doch was nicht!!
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich habe kein Smartphone und kann dem TS voll zustimmen.

Ein Beispiel von vielen: Vorigen Sommer am Badesee, eine Familie mit 2 Kindern (um die 12 Jahre) kommt, legen sich in meine Nähe. Die Eltern gehen baden, während beide Kids ihre Smartphones rausholen und sich damit beschäftigen. Nach 2 Stunden die Eltern: "Wollt ihr euch nicht mal ausziehen und ins Wasser gehen?" Antwort: "Jetzt nicht". Nach weiteren 2 Stunden verlässt die Familie den Badestrand, ohne dass die Kids im Wasser waren. :zwinker:
 

Benutzer97250 

Meistens hier zu finden
Der technische Fortschritt in diese Richtung ist doch komplett zu Lasten der Kommunikation der Menschen untereinander. Es soll die Kommunikation ja angeblich vereinfachen aber das Gegenteil ist der Fall. Ich sehe die Entwicklung momentan wirklich kritisch und bin äußerst froh, dass ich selber kein Smartphone habe und mein Freund auch nicht, so nimmt das "auf das Handy gucken" vielleicht 3 Sekunden ein, jedes mal wenn wir uns sehen.

Seid ihr da auch meiner Meinung?


Das kann man nicht pauschalisieren.

Mir hilft mein Smartphone sehr dabei, über den Tag zu kommen. Ich lasse mich aber nicht davon vereinnahmen.

Mir ist aber auch aufgefallen, dass sich die Leute oft damit abschotten:
in den öffentlichen Verkehrsmitteln herrscht kollektiver Tunnelblick aufs Handy - schwer da ein Gespräch anzufangen.

Die Entwicklung geht also schon hin zu weniger persönlichen Formen der Kommunikation. Aber nicht weg von der Kommunikation überhaupt.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Die Entwicklung geht also schon hin zu weniger persönlichen Formen der Kommunikation. Aber nicht weg von der Kommunikation überhaupt.

Ich beneide ältere Menschen, die den ganzen Tag ohne Handy, Smartphone, Laptop usw. auskommen (weil sie mit der Technik nicht klarkommen) und darüber sehr glücklich sind. :zwinker:
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Ich gehöre zu den unhöflichen Menschen, die dauernd ihr Telefon in der Hand haben und auch in 99 % aller Situationen rangehen, wenn es klingelt oder eine Nachricht kommt.

Ausnahme: Sex, Arbeit, ...

Ehrlich gesagt kenne ich niemanden in meinem Alter, der kein Smartphone besitzt. Nicht jeder hat ein super modernes, aber ins Internet etc. können die Handys inzwischen alle und die Leute nutzen es auch.

Wenn es jemanden stört, dass ich mein Telefon soviel benutze, muss er sich nicht mit mir treffen. Ich zwinge schließlich niemanden dazu. Andersrum finde ich es selbstverständlich genauso okay, dass meine Freunde oft auf ihre Handys gucken und Gespräche eben stocken, wenn das Handy blinkt. Bei einem wichtigen Gespräch kann man es mal ignorieren, aber ansonsten - wozu? Ich mag mein Telefon und ich bevorzuge, wenn Leute schnellstmöglich auf meine Nachrichten antworten und dafür nicht 5 Stunden brauchen. Insofern antworte ich auch schnell. Zudem schätze ich es sehr, wenn Leute gut erreichbar sind. Bei Leuten, wo ich weiß, dass sie oft nicht rangehen, rufe ich kaum an, weil mich das extrem nervt.

In meinem Freundeskreis gibt es übrigens ganze 2 Menschen, die nicht bei Facebook sind. Diese besitzen aber zumindest ein Smartphone. :zwinker:


Noch ein Punkt der mich daran wundert: so viele Leute haben sowas, die es sich eigentlich gar nicht unbedingt leisten können (in dem Fall eben anscheinend sehr junge). Ein Bekannter von mir steht 500 Euro im Dispo aber hat nun ein neues IPhone :ratlos:

Off-Topic:
Ich bin weiter als 500 Euro im Dispo (erwarte allerdings auch noch eine Nachzahlung von über 2.000 Euro) und besitze seit einigen Wochen nun auch das iPhone 4S.

Da ich Handys grundsätzlich immer aus Vertragsverlängerungen nehme, finde ich die Kosten zu vernachlässigen. Ich zahle seit Jahren meine Summe X pro Monat für den Handyvertrag und alle 1,5 bis 2 Jahre gibt's eben ein Telefon dazu, Dispo hin oder her...

Klar zahle ich das Telefon monatlich ab, steht ja auch so im Vertrag, aber das mache ich schon immer so und insofern stört es mich null.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren