Beziehungsende. (1 Jahr Partnerschaft)

Brutax  

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey,

ich würde mich hier gerne mal ausheulen und euch nach Rat fragen. Ich mache gerade eine wirklich schwierige Zeit durch und ich möchte einfach sicher gehen können, das alles wie es ist richtig so ist :frown:

Ich (19) Freundin (17) hatten eine sehr Glückliche Partnerschaft, diese schon im Anfang sehr erstaunlich und (schicksaalsbedingt) angefangen hat.

Wir hatten eine Besondere Beziehung, konnten reden wie beste Freunde und waren einfach unzertrennlich. Ich hatte Zukunftspläne mit ihr wie sie mit mir. Sie wohnte ca 40 km von mir entfernt was ein sehen nur an Wochenenden möglich gemacht hat. (Das ganze hat das ganze sehr erschwert) Allerdings haben wir uns jedes Wochenende gesehen und sie hat immer bei mir übernachtet. Wie schon gesagt hatten wir eine wundervolle Beziehung. Allerdings hatte ich meine Fehler, ich wurde schnell eifersüchtig aufgrund früherer Erfahrungen (allerdings störte sie das nicht) Wir waren nun fast 1 Jahr zusammen, in 3 Tagen wäre es ein Jahr gewesen. Vor 2 Wochen kam sie mit Tränen in den Augen zu mir und sagte, das sie das alles nicht mehr kann, dass sie sich von mir gedrängt fühlt, als würde ich sie kontrollieren. Und es zuviele streitereien gibt (die allerdings völlig ohne kontext und sinnlos waren) Ich habe wirklich fest daran geglaubt das uns nichts trennen kann. Allerdings hat sie diese Probleme nie angesprochen, ich habe ihr gesagt das ich manchmal komisch bin aufgrund meiner depressionen. Ich hab ihr angeboten eine Therapie zu machen.. Allerdings lies sie das alles kalt. Sie ist einfach total Kalt zu mir. Sie macht als hätte sie mit allem abgeschlossen. Eine woche bevor sie mit mir schluss gemacht hat hat sie mir noch einen Liebesbrief geschrieben, wie glücklich sie ist, was sie alles an mir hat und warum sie mich nie verlieren möchte. Die woche drauf kommt sie und macht schluss. ich verstehe das alles nicht. Es ist wie ein stich ins Herz... Sie macht als hätte sie mich nie geliebt.
 

Avyelle   (31)

Klickt sich gerne rein
wenn du ernsthafte Depressionen hast ist eine Therapie sicher ein guter Ansatz (mal ungeachtet der Beziehungssituation vorneweg. ich selbst war jahrelang in Therapie weil phasenweise suizidgefährdet. die therapie machst du nicht für sie sondern allein für dich)

zum Beziehungsproblem: das sie unter tränen schluß macht sollt normalerweise ein zeichen sein das es ihr eben nicht komplett egal ist und sie da total kalt ist. zu dem kontrollieren und drängen- inwiefern? hat sie da recht, hast du ihr vllt das gefühl gegeben sie zu kontrollieren? oder warst du anhänglich und sie mag das net so oder sowas? das kann sich halt im laufe der zeit schon auch aufstauen und dann irgendwann einfach mal zu viel sein. evt war die beziehung für sie nicht sooo perfekt wie sichs für dich angefühlt hat.

hast du die möglichkeit, noch mal 'in ruhe' mit ihr drüber zu reden? oder blockt sie komplett ab? in dem fall wirst dus wohl so akzeptieren müssen...

ich drück dich mal virtuell
 

HoldenC  

Beiträge füllen Bücher
Und es zuviele streitereien gibt (die allerdings völlig ohne kontext und sinnlos waren)
Vielleicht musst Du diese Annahme noch einmal überprüfen. Es könnte immerhin sein, dass sie sich schlichtweg nicht ernst genommen fühlt, wenn Du Auseinandersetzungen als "sinnlose Streitereien" auffasst.
 

Brutax  

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja die depression habe ich schon lange, hat kindheitsbedingt angefangen. Ich werde diese auch durchziehen (also die terapie)

Ich habe ihr anscheinend wirklich das gefühl gegeben sie zu Kontrollieren. Ich habe das leider nur nicht bemerkt. Aber sie hat es auch nie angesprochen, sie hat nie über die Probleme der beziehung geredet. Immer wenn ich sie fragte sagte sie es sei alles perfekt. Wenn wir mal irgendwie auf das gespräch kahmen, das ich sie ja immer dazu bringe, dass sie zu mir kommt an jedem freien moment wo sie kann, meinte sie das dass für sie inrodnung ist und sie das sogar süß findet und mich ja auch sehen will so bald wie möglich. Reden ist leider nicht mehr möglich sie blockt komplett ab. Und ich hab mich schon damit abgefunden das es vorbei ist... Sie hat zwar unter tränen schluss gemacht. Aber seither auf weitere gespräche nur abgeblockt. Sie behandelt mich als hätte ich sie betrogen.. Sie schreibt wenn dann nur abweisend, und komplett gefühlslos. Geht auf meine bedürfnisse nicht ein. Und anscheinend schreibt sie mir nurnoch bis zu dem zeitpunkt andem ich ihr das geld das ich ihr wegen eines tickets schulde überwiesen habe.

Sie ist einfach total kalt. Geht auf nichts ein und gibt dem ganze auch keine chance. (das schlimme dabei, das sie mich auf meine fehler nicht aufmerksam gemacht hat) sie selbst hatte auch ihre fehler.. die auch mir zu schaffen gemacht haben, nur das ich sie damit immer direkt konfrontiert habe.. Weil ich nicht wollte das die beziehung endet.

Aber wie konnte sie eine woche bevor es aus war einen 4 seitigen handschriftlich getätigten emotionalen text schreiben in dem sie beschreibt wie wichtig ihr doch alles ist und eine woche danach einfach schluss machen. (es ist noch nichtmal eine beziehungspause in frage gekommen, sie wollte einfach das vollkommene ende)

Eine freundschaft will sie auch nicht, sie sagt sie will niewieder kontakt zu mir, so als hätte ihr jemand übernacht ein anderes gehirn eingesetzt. Völlig aus dem nichts...
[DOUBLEPOST=1422448874,1422448783][/DOUBLEPOST]
Vielleicht musst Du diese Annahme noch einmal überprüfen. Es könnte immerhin sein, dass sie sich schlichtweg nicht ernst genommen fühlt, wenn Du Auseinandersetzungen als "sinnlose Streitereien" auffasst.

Sie fand diese streitereien für genauso sinnlos, meist sogar nur streitigkeiten um das recht sinnloser dinge.. (beispiel: wenn man etwas besser wissen will. Also so kleine machtkämpfe)
 

Might  

Beiträge füllen Bücher
Vielleicht musst Du diese Annahme noch einmal überprüfen. Es könnte immerhin sein, dass sie sich schlichtweg nicht ernst genommen fühlt, wenn Du Auseinandersetzungen als "sinnlose Streitereien" auffasst.
Das sehe ich auch so. Worum ging es in euren Streitereien genau?

Eine Therapie solltest du in jedem Fall machen. Das solltest du aber für dich tun und nicht mit dem Hintergrund, dass du sie zurück gewinnen willst.
Eifersucht und "Klammern" kann ein sehr schwerwiegender Punkt in einer Beziehung sein. Am Anfang hat deine Ex-Freundin vermutlich noch alles durch die rosarote Brille gesehen und hat darüber hinweggesehen. Im Alltag hat sie dann wohl gemerkt, dass es ihr doch zu viel wird. Auch, wenn sie dir vorher noch einen Liebesbrief geschrieben hat kann sie trotzdem schon an ihren Gefühlen gezweifelt haben. Vielleicht wollte sie sich mit dem Brief nochmal selbst überzeugen oder, oder, oder ..
Für mich klingt es, als wäre ihr Entschluss schon fest und um sich selbst zu schützen und dich nicht unnötig zu verletzen und dir Hoffnung zu machen ist sie kalt zu dir. Ihre Gefühle scheinen nicht mehr stark genug für eine Beziehung zu sein. Das ist traurig, aber es passiert nunmal.
[DOUBLEPOST=1422449149,1422448975][/DOUBLEPOST]Sie muss auf deine Bedürfnisse auch nicht mehr eingehen, die Beziehung ist vorbei. Das musst du wohl so akzeptieren, sie klingt sehr entschlossen. Offenbar hat es ihr doch mehr ausgemacht und wollte die Probleme lieber mit sich aus machen. Eventuell auch, weil du sonst noch mehr geklammert hättest und eifersüchtig gewesen wärst?
Nimm die Trennung als Anlass an dir zu arbeiten. Lerne aus deinen Fehlern und mache es das nächste Mal besser :smile:
 

Brutax  

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich sehe meine Fehler ein, und ich wollte in der Beziehung an mir Arbeiten, sie war wirklich alles für mich.. Hätte sie mich auf meine Fehler aufmerksam gemacht hätte ich an mir gearbeitet. Ich habe es ja garnicht mitbekommen. Leider werd ich mich mit dem gedanken abfinden müssen das sie zur vergangheit gehört. Auch wenn ich sehr gerne meine zeit mit ihr verbracht hätte.. aber leider lässt sich dies nicht mehr beeinflussen.. hab seit wochen nichts festes mehr gegessen. Generell habe ich das gefühl das ich hier bald vom stuhl kippe. Ein termin für die terapie bekomme ich erst in nem Monat. Mal schauen ob ich das ganze irgendwie überstehen kann. Aber vielen dank für die ehrlichen antworten.
 

HoldenC  

Beiträge füllen Bücher
Sie fand diese streitereien für genauso sinnlos
Da wäre ich mir, an Deiner Stelle, vielleicht nicht soo sicher.

beispiel: wenn man etwas besser wissen will. Also so kleine machtkämpfe
Und wer hat denn nun, möglichst objektiv, die meisten dieser Machtkämpfe für sich gewonnen?

das schlimme dabei, das sie mich auf meine fehler nicht aufmerksam gemacht hat) sie selbst hatte auch ihre fehler.. die auch mir zu schaffen gemacht haben, nur das ich sie damit immer direkt konfrontiert habe.
Hatte sie echte Gelegenheiten dazu? Hätte sie das, was Du als Konfrontation bezeichnest, auch als Zurechtweisung auffassen können?

Ich will hier keine Lanze für eine mir Unbekannte brechen. Nur hilft es Dir vielleicht in Deinem Kummer, die Möglichkeiten für ihr plötzlich abweisendes Verhalten unter diesem Licht zu betrachten. Für mich klingt ihre Reaktion nämlich nach Verzweiflung.
 

Might  

Beiträge füllen Bücher
Dein Einsatz in allen Ehren, aber wenn die Gefühle nicht mehr Stimmen kommen die auch nicht durch Kämpfen und Ändern zurück. Es tut mir leid. Oftmals ist schon zu viel kaputt gegangen.

Versuch dich zum Essen zu zwingen. Du bist alt genug, auch wenn es dir schwer fällt.
 

Avyelle   (31)

Klickt sich gerne rein
du kannst es überstehen und du wirst es überstehen.

wenn sie es für definitiv beendet hält dann war sie wohl einfach nicht die richtige für dich, so gemein das jetzt klingen mag. erstmal ises hart und tut furchtbar weh, aber du wirst sehen, irgendwann stehst du da drüber und dann sieht die Welt wieder anders aus.

zum essen... immer wieder kleine häppchen, bring dich dazu, du kannst dir da nur selbst helfen. schaffst du, ganz sicher.
 

Brutax  

Sorgt für Gesprächsstoff
Da wäre ich mir, an Deiner Stelle, vielleicht nicht soo sicher.


Und wer hat denn nun, möglichst objektiv, die meisten dieser Machtkämpfe für sich gewonnen?


Hatte sie echte Gelegenheiten dazu? Hätte sie das, was Du als Konfrontation bezeichnest, auch als Zurechtweisung auffassen können?

Ich will hier keine Lanze für eine mir Unbekannte brechen. Nur hilft es Dir vielleicht in Deinem Kummer, die Möglichkeiten für ihr plötzlich abweisendes Verhalten unter diesem Licht zu betrachten. Für mich klingt ihre Reaktion nämlich nach Verzweiflung.

Du hast recht. Aus dieser Perspektive klingt das alles ganz anders.. Ich weis das ich das Haupt Problem war. Nur leider kam diese erkenntnis viel zu spät.. Ich habe ihr gesagt das ich mich besseren wollte. Ich habs aber nicht geschafft. Habe schon die Erfahrung gemacht das meine ex freundin ein zimmer nebenan mit dem meinem "besten freund" geschlafen hat. Seither bin ich leider nichtmehr der, der ich bin. Das habe ich ihr auch alles erzählt und sie meinte das zu verstehen. Nur konnte ich es einfach nicht vergessen. (ich weis jeder hat die chance auf vertrauen etc. verdient) Denn was gestern war ist nicht heute. Allerdings sind das fest gewachsene gefühle und ängste, die mich seither verfolgen. Auch daher erhoffe ich mir von der terapie das ich diese negativen gefühle irgendwann los werde. Ich bin nämlich immernoch der meinung das sie die perfekte frau für mich gewesen wäre... (es hat im prinzip alles gepasst, nur ich nicht)
[DOUBLEPOST=1422450663,1422449944][/DOUBLEPOST]Ich habe angst in zukunft die selben fehler zu begehen...
 

HoldenC  

Beiträge füllen Bücher
Ich finde es sehr vernünftig von Dir ernsthaft therapeutische Hilfe ob Deiner Depressionen in Anspruch nehmen zu wollen.
Ich kann mir auch vorstellen, dass Du zur Reflektion Deiner Rolle in der Beziehung bereit bist, gut so.

Aber sei nicht zu rigide zu Dir selbst, Du bist 19, es ist Deine zweite Beziehung, nachdem die erste schmerzhaft für Dich endete. Stecke also nicht den Kopf in den Sand und stemple Dich nicht selbst ab.
Ich bin nämlich immernoch der meinung das sie die perfekte frau für mich gewesen wäre... (es hat im prinzip alles gepasst, nur ich nicht)

Du solltest nach vorne schauen und die negativen Erfahrungen durch den Betrug Deiner Ex-Freundin nicht in neue Partnerschaften schleppen. Alles Gute!
 
A

anniii

Gast
Aber wie konnte sie eine woche bevor es aus war einen 4 seitigen handschriftlich getätigten emotionalen text schreiben in dem sie beschreibt wie wichtig ihr doch alles ist und eine woche danach einfach schluss machen.
Ich weiß nicht, ob ich hiermit eine falsche Vermutung anstelle, aber: Vielleicht ging dieser Brief weniger an dich, sondern war vielmehr eine Bestätigung von ihr an sich selbst. Es kann sein, dass sie schon länger Zweifel an der Beziehung hatte und sich sozusagen mit diesem Brief bestätigen wollte, dass sie noch genauso für dich fühlt wie am Anfang.
Aber das ist nur eine Vermutung...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren