Beziehungs-tipp gesucht

Benutzer152173 

Ist noch neu hier
Hey Leute,

die Frage hat sich nun geklärt. Danke für eure netten und sehr oft hilfreichen Kommentare
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Jeder würde sich klein fühlen, wenn man ihn immer versucht zu Dingen zu bewegen, die er/sie nicht will.
Nur weil jemand andere Vorstellungen von erfüllendem Sex hat als du, führt er noch lange keine "Kinderbeziehung"

Außerdem finde es respektlos, wie du über sie redest.
 

Benutzer151301 

Öfters im Forum
Wenn Sachen für sie eine riesige Hürde sind, dann solltest du sie auf keinen Fall dazu zwingen, das auch zu machen. Dass du erfahrener bist, andere Erfahrungen hast als sie, andere Sachen magst/ausprobiert hast, und das auch mit ihr machen willst, kann ich gut verstehen. Allerdings schüchtert sie das offensichtlich ein.

Wichtig ist finde ich, dass ihr beide offen drüber redet. Sie muss in der Lage sein, dir ehrlich zu sagen, was sie von sich aus beim Sex mag und was nicht. Von dem, was sie noch nicht ausprobiert hat, kann sie dir von sich aus sagen, was sie gern ausprobieren will. Alles, wo sie nicht von sich aus sagt, dass sie es machen/ausprobieren will, kann man ein paar mal ansprechen, aber dann sollte es finde ich vom Tisch sein, so lange sie nicht von sich asu sagt, dass sie es mal probieren will.

Wenn sie Probleme hat, sich auf neue Sachen einzulassen, kann sie eventuell diese Sachen auch gar nicht geniessen. Dann wäre es am besten, mal zu überlegen, ob ihr sexuell auch zueinander pass. Vielleicht verlangst du ja zu viel von ihr ? Sei es nur, dass sie das grade nicht packt, davon eingschüchtert ist, zeit braucht ? Sie ist ein paar Jahre jünger als du, hat grundsätzlich weniger Erfahrungen gemacht, vielleicht war das sogar gut für sie ?

Ansonsten - ja, du bist erfahrener und das wird sich auch nicht ändern, wenn sie nicht die Möglichkeit findet, damit klarzukommen. Es kann helfen, wenn ihr euch mal komplett drpber unterhaltet, vielleicht sogar ne Liste erstellt, was sie vielleicht gern für dich tun würde sexuell, wo sie sich aber noch so klein fühlt.

Sie ist diejenige, die ein Problem damit hat, dass du sexuell so viel von ihr willst. Wir können dir hier nur sehr begrenzt helfen, da deine Freundin diejenige istm die damit klarkommen muss. Da kannst du auch nur dadurch daran gehen, dass du viel Verständnis für sie hast/zeigst/entwickelst, und ihr die Möglichkeit gibst, dass sie sich in eurer Sexualität entwickeln und entfalten kann. Insofern - vielleicht bist du derjenige, der das problem in der Hinsicht ist. Sie ist ja mit dem, was sie vorher sexuell gemacht hat, zufrieden gewesen, nun ist sie überfordert. Rede mit ihr, frag sie, ob sie überhaupt von dir sexuell "belehrt" werden will.
 

Benutzer152173 

Ist noch neu hier
Außerdem finde es respektlos, wie du über sie redest.

wieso ist es denn respektlos wie ich über sie schreibe? Ich probier mir hier sogar rat zu holen damit sie sich nicht mehr so fühlt wie sie sich manchmal fühlt...
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wie Du merkst: Druck machen - und ja, auch tausend nett gesagte "wir sollten mal xy versuchen, das ist total geil!"-Vorschläge sind eine Form von Druck - bringt wenig bis nichts, ausser noch mehr Problemen. Und derart Druck machen, dass sie denkt sie müsse irgendwas tun, was sie nicht will, nur um Dich nicht zu verlieren solltest du auch nicht. Das wär schon ein bisserl arschig und was Spaßiges wird da dann auch nicht rauskommen.

Das Problem in Sachen Sex ist halt immer, dass beide das wollen sollten, was sie da tun. Und wenn sie sich nunmal noch nicht bereit fühlt, für die Dinge, die du dir da ersehnst - oder sie schlicht kein Interesse hat, sie auszuprobieren - dann bleibt Dir kaum was anderes übrig, als ihr die Zeit zu geben, die sie braucht. Im Wissen, dass es keine Garantie gibt, dass sie Alles was Dir da vorschwebt irgendwann mal mit Dir ausprobieren wird. Du kannst natürlich ganz sanft ein bisserl in die Richtungen steuern die Dir da vorschweben, aber wenn ihr das unangenehm ist, wenn sie das nicht will, dann musst Du das eben akzeptieren.

Wenn Du das nicht (mehr) kannst, wenn Dir zu viel fehlt - dann kannst Du Dich eigentlich nur von ihr trennen. Dann seid ihr (gerade) eben sexuell nicht kompatibel genug, als dass ihr eine funktionierende Beziehung führen könntet. Daran hat dann keiner Schuld, dass Du deine Gelüste/Bedürfnisse hast ist genauso legitim, wie dass sie die Dir momentan eben nicht erfüllen kann - was btw nicht zwingend was mit fehlender Reife zu tun hat, wie du sie ihr zu unterstellen scheinst. Das ist auch gerne mal mehr ne Typfrage, als eine des Alters. Aber weiter: Wenn ihr da auf keinen Nenner kommt, mit dem ihr beide zufrieden seid und euch wohl fühlt - und dafür müsstest Du eben vermutlich mehr zurückstecken, wie gesagt, wenn sie was macht was ihr absolut widerstrebt bringt das nu auch nix - dann hat das mit euch eben momentan keine Zukunft. :hmm:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
ich finde, du solltest dabei etwas mehr unterscheiden zwischen "erfahrung" und "vorlieben".
dass du wohl mehr erfahrung hast als sie - das ist ok und auch kein problem. wenn du aber sowas schreibst wie:
und nun hab ich ne freundin, die es als erniedrigung ansieht sich vor mir hin zu knien und mir dabei in die augen zu schauen. ich probier sie halt iwie in kleinen häppchen dazu zu bringen
- dann dreht sich mir ein wenig der magen um. nicht, weil ich das als erniedrigend ansehen würde, sondern weil es für sie so ist und du sie trotzdem dazu bringen willst.

stell dir mal vor, deine freundin hätte eine große vorliebe für... ich nehm jetzt mal kv, falls das zu den dingen gehört die du nicht magst. wie würdest du dich fühlen wenn sie deine abneigung einfach mit nem lachen wegwischen würde, mit dem kommentar "ach, du hast doch bloß keine erfahrung damit, gewöhn dich dran!" - wenn sie dich als ollen opa sehen würde weil du dich nicht gerne von ihr ankacken lässt. würde dir das gefallen?
 

Benutzer152173 

Ist noch neu hier
......
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Pinguinkind Pinguinkind ich zwing sie echt zu garnichts. ich hab mich voll auf ihren sexhorizont reduziert... ich mein ich mach jetzt schon nur das wo ich mir denke das gefällt ihr...
also mal davon ab dass ich nicht den eindruck habe dass du nur machst was ihr gefällt (oder waren die beschreibungen im eingangsbeitrag aus der vergangenheit?) klingt aus deinen beiträgen einfach eine menge verachtung heraus. verachtung für die vergangene beziehung von ihr, die sie vielleicht glücklicher gemacht hat als die jetztige mit dir (zumindest in sexueller hinsicht), verachtung für ihre mangelnde erfahrungen, verachtung für ihre nicht-existenten vorlieben für dinge die du gerne magst. dazu ein wenig selbstmitleid, weil du den sex den du gerne hättest mit ihr nicht haben kannst.

ziehst du überhaupt in erwägung dass sie all diese dinge die du vermisst einfach nicht mag? vielleicht nie mögen wird? dass das genauso in ordnung ist wie deine vorlieben und abneigungen? ich finde es einfach etwas mies das alles auf mangelnde erfahrung zu schieben.

ich mach so viele schöne sachen für sie, und sie hat ein problem damit dass ich vor ihr stehe und sie auf den kien ist und mir dabei einen blasen soll .
da schreibst du es schon wieder... sie soll. sie soll dinge tun, die sie nicht tun möchte - als dank dafür, dass du dinge tust, die du auch tun möchtest? :confused:
 

Benutzer152173 

Ist noch neu hier
.....
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
ich mein wie kann man etwas in die kategorie 'mag ich nicht' oder 'kann ich nicht' reinstecken wenn mans nie probiert hat??
och, du, ich kann dir definitiv sagen dass ich spielchen mit menschlichen ausscheidungen nicht mag, obwohl ichs größtenteils nicht probiert habe. ich kann dir auch sagen dass nicht auf dreier stehe oder darauf, mit einem anderen mann sex zu haben während mein partner nur zusieht. ganz, ohne es ausprobiert zu haben.

hast du nicht auch dinge, die du garnicht erst probieren willst, wo du definitiv sagst "nein, das möchte ich nicht"? zum beispiel... ballbusting. windeln tragen und dich einnässen. etwas in die harnröhre geschoben zu bekommen. von deiner freundin mit einem strapon gefickt zu werden. menschlichen kot auf deiner haut verstreichen. ich könnte wetten, dass du das nicht alles gerne ausprobieren möchtest... und für andere menschen ist das "ganz normal".

verstehst du was ich sagen will?
ich verstehe, dass du unzufrieden bist - das ist auch dein gutes recht, das so zu empfinden. ich verstehe auch, dass du frustriert bist - wäre ich an deiner stelle auch. das problem ist, dass es bei euch beiden im moment keine möglichkeit zu geben scheint euer sexleben zu so ändern, dass ihr beide damit glücklich seid... und im zweifelsfall wird eben immer nur das gemacht, was beiden zusagt, genau so, wie es aktuell bei euch läuft. kann es sein dass du nur hoffst dass es bloß die mangelnde erfahrung ist die sie ablehnen lässt um nicht zu befürchten, dass ihr einfach nie den sex haben werdet den du gerne hättest?

aber bei allem verständnis für deine gefühlslage... nen bisschen mehr respekt für sie, vor ihren wünschen, das wäre schon angebracht.
 

Benutzer151301 

Öfters im Forum
okay, danke für die tipps... = )
Aber ich hab halt echt nicht das gefühl dass ich zu viel von ihr verlange, das sind so normale standardsachen (in meinen augen). und eign bringt der sex ja nichts wenn wir nicht beide spass dran haben. ich mein es erfreut mich wenn ich sehe dass sie spass am ganzen hat und wenn sie kommt usw, aber iwie steck ich viel mehr ein.
In ihren Augen kann es aber so sein, dass du zu viel von ihr verlangst. Deine Perspektive ist nicht der Maßstab, nach dem du da schauen solltest.

ich will sie da nicht noch mehr verunsichern... und das würde ich zu 100 proent tun wenn ich ihr sagen würde dass diese sachen die ich normal finde für sie ein extrem sind und das ich garnicht auf die sachen eingehen will, die ich nicht als normal empfinde sondern die ich dann schon iwie so als update machen würde... was macht sie denn dann wenn ich mal iwas mit ihr machen will was ich auch iwie als fetisch empfinde.
Ihr müsst aber klar sein, dass ihr sexuell zueinander passt. Das, was dich befriedigt, muss auch etwas sein, das sie gerne tut. sonst wirst du nicht glücklich damit, und sie auch nicht. Da müsst ihr schon offen genug kommunizieren.

ich mein die einzigen drei sachen die wir machen sind missionassstellung dann hin und wieder ne 69 und manchmal reitet sie mich, auch wenn das iwie nur ihr was bringt, weil so wie sie es halt macht (oder gelernt hat) ich nichts empfinde... : - (
Wenn dir das zu wenig ist, dann rede mit ihr. Es ist völlig in Ordnung, zu merken, dass man sexcuell nicht zueinander passt. Oder schraube an dienen Erwartungen an sie. Aber sie zu ändern, das liegt nicht uin deiner, und erst recht nicht in unserer, Macht.

EDIT: ich denke, da stimm ich Nevery Nevery zu: Du musst mit ihr offen kommunizieren, sie respektvoll behandeln und ihre Wünsche als Basis nehmen. Angenommen, das reicht dir nicht, was sie bereit ist, zu tun, oder es bringt dir nicht viel Befriedigung, dann ist das zwar eine unangenehme Tatsache, und deine Freundin und du seid damit nicht glücklich, aber dann müsst ihr das als so, wie es ist, annehmen lernen. Wenn du so viel Wert auf diene Bedürfnisse legst, wie kommt es dann, dass du ihre so wenig beachtest ? Ich kann dich ja verstehen, aber du siehst das recht einseitig.
 
F

Benutzer

Gast
Hallo Ichschauenur,

das Wichtigste in einer Beziehung ist das Reden. Ich finde, du solltest das offen mit ihr besprechen, wenn du auf die Art nichts empfindest, was sie mit dir macht.
Auch kann ich meinen Vorrednern Recht geben, dass du sie zu nichts zwingen solltest. Was nicht von ihr selbst kommt, das sie ausprobieren möchte, würde ich sein lassen. Es gibt eben Sachen, bei denen man gleich weiß, das es nichts für einen ist bzw. vor denen man Ekel hat. Da ist jeder Mensch anders.
Vllt. seid ihr, was das Thema betrifft, auch einfach zu verschieden.
 

Benutzer152173 

Ist noch neu hier
.....
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer151301 

Öfters im Forum
aber obs jetzt doggy ist oder umgedrehter reiter oder einfach normale sachen die man eign. in jeder beziehung findet. wenn man da schon probleme mit hat...
Da würde ich meine Hand nicht für ins feuer legen. und wenn diene Freundin die einzige auf der Welt ist, die das nicht mitmachen will, dann hast du das zu respektieren.

Du scheinst eine extremere/ausgeprägtere Sexualität zu haben als deine Freundin. Wenn du ihr das nicht kommunizierst, und zwar respektvoll und auf Augenhöhe, dann wird sich eure Unzufriedenheit auch nicht lösen lassen.

und ich rede echt mit ihr, wie gesagt, aber ich fang dann immer an iwas zu sagen, dann kommt wieder 'ich fühl mich wieder sooo klein neben dir' dann denk ich mir, was hab ich denn jetzt schon wieder gemacht, war doch jetzt nix krasses was ich angesprochen habe... von den 100 prozent die ich will erwähne ich die ersten 5% und gerate bei ihr schon an die grenzen...

Wenn ihr da nicht mal ne komplette Bestandsaufnahem macht, sehe ich da keine Lösung. Vielleicht passt ihr einfach nicht zusammen. Wenn doch, dann müsst ihr lernen, darüber offen und ehrlich und vollständig zu reden, dass ihr beide wisst, worauf ihr euch einlasst. Dann kann man schauen.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Wie sieht es denn aus, wenn du versuchst, sie zu was neuem zu bringen? vielleicht liegt es auch an der Art und Weise des Ablaufs, da sie sich so klein fühlt.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
sowas verlang ich doch garnicht. ich find das auch alles ekelhaft... also nicht das du jetzt denkst dass ich sooo 'ekelhafte' oder krasse sachen mit ihr machen will...
nochmal: es geht aber nicht darum, dass das "ekelhaft" ist - für dich und mich. für andere nicht. es geht nur darum, dass jeder mensch individuelle grenzen hat über die er nicht hinausgehen möchte - und die müssen respektiert werden. deine grenzen liegen eben wo anders als ihre. das ist dumm gelaufen für dich, aber du musst ihre grenzen ebenso respektieren wie du auch wollen würdest, dass andere deine grenzen respektieren. völlig egal, an welcher stelle sie verlaufen, völlig egal, für wie "normal" du deine vorlieben hälst. verstehst du das?

aber obs jetzt doggy ist oder umgedrehter reiter oder einfach normale sachen die man eign. in jeder beziehung findet. wenn man da schon probleme mit hat...
und da kommt wieder dieser verächtliche unterton, anstatt dass du es einfach respektierst. glaubst du, dass das eine basis sein kann um vorwärts zu kommen? nicht wirklich, oder?

wenn man ihr an den haaren zieht o.ä.
dafür würd ich dir eine klatschen - jedenfalls nachdem ich dir einmal gesagt hätte dass ichs hasse und du es zu unterlassen hast und du es weiterhin tust.

aber, nochmal: es geht nicht darum, was genau du gerne magst und wie normal das für dich und vielleicht auch andere menschen ist. es geht darum, dass sie es nunmal nicht möchte und du das zu respektieren hast. natürlich kannst du ihr sagen was du gerne hättest, vielleicht sind auch ausgerechnet die ersten 5% sachen die sie nicht mag, aber von 75% bis 80% wäre etwas dabei, was ihr gefiele. du kannst es auch einfach mal alles aufschreiben und ihr vorlegen, ob da etwas dabei ist, was ihr auch gefiele. wenn ihre antwort "nein" lautet musst du das aber respektieren - und wenn dich der sex so unglücklich macht, dann musst du dich eben trennen. es ist durchaus legitim eine beziehung "nur wegen sex" zu beenden wenn einem das so wichtig ist. nicht legitim ist, sie nicht zu respektieren und zu sachen drängen zu wollen, die sie nicht mag.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
ich machs kurz:entweder hast du halt die geduld und das einfühlungsvermögen -und vor allem den willen!- ihr zeit zu geben,bis es mit der zeit sexuell zwischen euch besser läuft und auch abwechslungsreicher ist-oder du trennst dich.hängt eben davon ab,ob du die bereitschaft hast,jemandem sexuell noch in gewisser weise "etwas beizubringen".
ich persönlich hätte die übrigens nicht und fände es völlig legitim,wenn andere wegen sowas keine beziehung mit demjenigen führen möchten.denn auch ich habe recht hohe sexuelle ansprüche und mir wärs zb schlicht zu blöde,da wem was beizubringen.daher komm ich nur dann mit jemandem zusammen,wenn ich weiß,dass es auch sexuell bestens mit demjenigen passt.
 

Benutzer152173 

Ist noch neu hier
ich machs kurz:entweder hast du halt die geduld und das einfühlungsvermögen -und vor allem den willen!- ihr zeit zu geben,bis es mit der zeit sexuell zwischen euch besser läuft und auch abwechslungsreicher ist-oder du trennst dich.hängt eben davon ab,ob du die bereitschaft hast,jemandem sexuell noch in gewisser weise "etwas beizubringen".
ich persönlich hätte die übrigens nicht und fände es völlig legitim,wenn andere wegen sowas keine beziehung mit demjenigen führen möchten.denn auch ich habe recht hohe sexuelle ansprüche und mir wärs zb schlicht zu blöde,da wem was beizubringen.daher komm ich nur dann mit jemandem zusammen,wenn ich weiß,dass es auch sexuell bestens mit demjenigen passt.

es passt halt sonst alles. deswegen will ichs ja weiterführen. hatte früher die deviese mit keiner zsm zu kommen mit der ich kein sex hatte um genau das nicht zu haben was ich heute iwie einwenig habe. und bei ihr hab ich halt meine prinzipien über board geworfen weil wir so kompatibel sind in so vielen sachen. wir passen einfach, nur der sex ist halt eben so ne sache... :-/

Fazit: ich kann nicht drauf hoffen das sich bei ihr in naher zukunft oder in den nächsten jahren was ändern wird?
glaubt ihr denn das es ne menschen sache ist oder hängts vllt auch mit ihrem alter zsm?
 

Benutzer9601 

Verbringt hier viel Zeit
ich finde, deine art über sie und alles mögliche, das sie betrifft, zu schreiben ziemlich abwertend, lieblos und anmaßend.
mich wundert es ehrlich gesagt nicht, dass sie sich klein(gemacht) fühlt, und zwar nicht, weil ich persönlich deine wünsche absonderlich finde.
aber die art, wie du dich selbst und deine ansichten zum maß aller dinge deklarierst...da wundert es mich nicht, dass sie sich verunsichert fühlt und gar nicht mehr die chance hat, wirklich rauszufinden, ob ihr die ein oder andre deiner ideen nicht vielleicht doch zusagen würde.
 

Benutzer151301 

Öfters im Forum
Fazit: ich kann nicht drauf hoffen das sich bei ihr in naher zukunft oder in den nächsten jahren was ändern wird?
glaubt ihr denn das es ne menschen sache ist oder hängts vllt auch mit ihrem alter zsm?

Es hängt von euren Typen ab und davon, dass ihr es noch nicht auf die Kette bekommen habt, über euer Sexleben komplett zu kommunizieren.

Du musst mit ihr reden, dann kannst du beurteilen, ob ihr passt.

Du hast dich hier gemeldet, weil dich das Problem so stört, es ist also ein Problem, mit dem du nicht glücklich werden willst/wirst. Wenn du den Mumm hast, gehe es an !
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren