- Beziehung -

B

Benutzer

Gast
Meine Frage ist sowohl an die vergebenen als auch an die Singels gerichtet:

Wenn ihr in einer Beziehnug seit, wie weit denkt ihr vorraus? Denkt ihr auch ans evtluelle zusammenziehen, heiraten, Kinder und Co oder besser ausgedrückt an eine gemeinsame Zukunft? Ist das nicht das Ziel jeder Beziehung? Ich zumindest habe es bisher immer so gesehen...
Eine Freundin meinte aber das man "im Moment lebt" und nicht an die Zukunft denken soll.
Seit ihr in einer Partnerschaft wo ich ganz sicher sagt "mit ihm/ihr will ich aber nicht alt werden"?
Ich kann das nur schwer nachvollziehen, da man das ja auch als vergoldete Zeit sehen kann.

Mhh ist schwer zu beschreiben, hoffe einige haben verstanden worauf ich hinaus will.
 

Benutzer11742 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo!
Eigentlich denke ich schon, dass ich mit dem Partner auch noch lange zusammen sein möchte, wenn ich mit ihm eine Beziehung eingehe. Anfangs denke ich natürlich noch nicht an Hochzeit, Kinder und Co, aber irgendwann denke ich schon daran und mache mir so meine Gedanken...
Viele Grüße
 
B

Benutzer

Gast
was heißt irgendwann?

Angenommen du merkst das du mit IHM nicht alt werden willst. Was machst du?
 

Benutzer10612 

Verbringt hier viel Zeit
naja, am anfang einer beziehung denk ich eher weniger daran, dadurch, dass das alles noch ganz frisch is und wer weiß, ob das etwas längeres und festeres wird...aber sonst denk ich schon drüber nach und mach mir zukunftspläne.
 

Benutzer11106 

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke auch gerne und oft an die Zukunft mit meinem Schatz,
das kann aber auch daran liegen, dass ich einfach gerne weiß, wie es
weitergeht und dass ich alles ganz gerne plane.
Meinem Freund geht es genauso und deshalb haben wir auch schon
ein paar Pläne, wie wir das machen wollen.
Ich denke allerdings nicht, dass deine Freundin sich keine Zukunft mit
dir vorstellen kann, vielleicht lebt sie einfach lieber hier und im "jetzt"
als sich darüber Gedanken zu machen. Vielleicht hat sie auch ein
bisschen Angst vor der Zukunft (Schule? Job?)...
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Ich glaube schon - und ich arbeite darauf hin, dass unsere Beziehung für immer ist. Alles andere fände ich sinnlos.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
ich schließe halt nix aus! ich finde das reicht als plan :grin:
 
B

Benutzer

Gast
Ja so sehe ich das auch. Alles andere wäre sinnlos, da es ja sowieso in einer Trennung endet.
 
D

Benutzer

Gast
Bruci schrieb:
1. Wenn ihr in einer Beziehnug seit, wie weit denkt ihr vorraus?

2. Denkt ihr auch ans evtluelle zusammenziehen, heiraten, Kinder und Co oder besser ausgedrückt an eine gemeinsame Zukunft?

3. Ist das nicht das Ziel jeder Beziehung?

4. Eine Freundin meinte aber das man "im Moment lebt" und nicht an die Zukunft denken soll.

5. Seit ihr in einer Partnerschaft wo ich ganz sicher sagt "mit ihm/ihr will ich aber nicht alt werden"?

1. Also ich denke ans Zusammenziehen, Heiraten und an den Kinderwunsch. Ans Aufziehen der Kinder hab ich noch nicht gedacht, an die Rente auch nicht. Beim Kinderwunsch ist Schluss!

2. Ja, denk ich dran. Erst hat mein Freund immer so Sätze gesagt, die inhaltlich sagten: "Bloß nix überstürzen, bloß nicht zu früh planen, hat alles ewig Zeit, weil wir erst gucken müssen, wie es mit uns läuft!". Jetzt ist er der, der die Wohnung plant, von Kindern redet usw.

3. Doch. Ich könnt nie ne Beziehung anfangen, wenn ich eh wüsste, die ist nix für immer. Was nicht heißt, dass eine Beziehung für immer halten muss.

4. Sicher lebt man für den Moment. Ich kann den Moment aber besser genießen, wenn ich weiß, dass er nicht "umsonst" war. Du weißt, was ich mein. Ich halte mein Glück eben immer gern fest, sofern es geht.

5. Ich sage in meiner jetzigen Partnerschaft, dass ich sogar mit ihm alt werden kann und will, wenn alles so bleibt bzw. sich nicht ganz arg verändert.
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn ich nicht grundsätzlich das Gefühl habe, dass eine Beziehung für immer halten könnte, dann gehe ich sie gar nicht erst ein. Das war schon immer so, seit ich meinen ersten Freund hatte (mit 15) und hat sich nie geändert.
Für alles andere wäre mir meine Zeit zu schade und in dem Falle halte ich sehr wenig von "Lebe für den Moment". Wozu auch? Seh ich nicht ein.

Konkrete Pläne mach ich nicht und ich denke weder an Zusammenziehen, noch Heirat, noch Kinder. Ich muss einfach dieses grundsätzliche Gefühl für eine eventuelle Zukunft halt haben, schwer zu beschreiben...
 
B

Benutzer

Gast
Doch klar, verstehe ich.
Guuuut ich dachte schon das ich da ein vollkommen falsches Bild habe.
Hätte mich aber auch stark gewundert wenn es so gewesen wäre...
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
also ich seh das auch so, dass eine beziehung keinen sinn macht, wenn man bei dem partner schon von vornherein ausschließt, mit ihm zusammenzuziehen oder mit ihm alt zu werden.. oder.. oder..

.. und irgendwas wollt ich noch schreiben, aber des hab ich vergessen :rolleyes:
 

Benutzer3015 

Verbringt hier viel Zeit
wenn ich eine beziehung eingehe, dann sollte das mit demjenigen schon "für immer" sein..sicherlich kann aus verschiedenen gründen die beziehung wieder in die brüche gehe...aber wenn ich verliebt bin, dann arbeite ich erstmal auf die liebe hin...je stärker das gefühl wird, umso mehr beschäftige ich mich mit "unserer" zukunft...
 

Benutzer18867 

Verbringt hier viel Zeit
Diotima schrieb:
Ich glaube schon - und ich arbeite darauf hin, dass unsere Beziehung für immer ist. Alles andere fände ich sinnlos.
dito.

und ich mache mir da auch schon gedanken, und wir reden auch miteinander darüber, träumen von unserem späteren leben zu zweit und dann später auch mit den kindern :gluecklic

sonst würde ich keine beziehung angehen - aus spaß oder wie? "ach mir ist gerade langweilig, ich bin jetzt mit dem und dem zusammen" oder wie?
 

Benutzer31272  (37)

Verbringt hier viel Zeit
hmm, also sowas hab ich nicht aber das hab ich mal mit nem 41 jährigen diskutiert, weil seine freundin schwanger war und sie in meine augen deshalb geheiratet haben und das erst nach 10 Jahren beziehung ich find das einfach zu lang. Hab ich ihm auch gesagt also wenn mir ein mann net innerhalb von 2 Jahren nen antrag oder net mal über heiraten sprechen würde dann wär das nix für mich. Okay lebe in verlobung nummer 2. Naja hab mich relativ früh verlobt. beim ersten war es schon nach 8 monaten. Hab das meinem Schatz damals am anfang erzählt und er meinte wie konnt man sich den so früh verloben. HAHAHA und was tat er, nach 6 monaten fiel er mir schon vor mir auf die Knie :smile: okay auch früh aber immerhin sind wir etz seit über 2 Jahren zusammen und wollen diese Jahr endlich heiraten.
Ich war nie mit einem zusammen wo ich mir net vorstellen konnte nicht lange mit ihm zusammen zu sein. Okay im nachhinein gabs ne beziehung der halt als es mir net gut ging da war. also da keine liebe da war. ging aber nur 2 monate als daher
 

Benutzer10848 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hatte schon Beziehungen, wo mir von Anfang an klar war, dass
das nix für immer ist... Trotzdem war's jedesmal eine superschöne
Zeit, die ich nicht bereue. :smile:
Bei meinem jetzigen Schatzi denk ich schon n bisschen weiter,
(zusammen wohnen tun wir schon) aber konkrete Pläne haben wir
noch keine. Dass wir noch laaaaange zusammen bleiben wollen,
ist uns beiden aber schon klar.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
heiraten ist nicht mein ziel. verloben ist mir egal. ich liebe und werde geliebt - und kann mir sehr gut vorstellen, dass das nicht mehr aufhört (mit diesem mann) ;-). ich kenne ihn schon über sechs jahre, paar seit so nem jahr und vier monaten (je nachdem, was man als beginn ansetzt.)

in der vorigen beziehung ging mein (ex)freund von immerzusammen und kindern und heiraten aus. ich habe ihm schon früh gesagt, dass das sein kann, aber ich das gefühl habe, ihm das nicht versprechen zu können - meine erste feste lange beziehung und das gefühl, ich bin noch nicht völlig angekommen, obwohl wir uns liebten. der wunsch, dass ich doch noch ankomme und es ein innerliches unruhigsein war, das mehr mit mir als mit ihm zu tun hat.
letztlich ist es gescheitert, auf dauer zu verschiedene konzepte und wege für uns. für freundschaft reichts, aber nicht für eine liebesbeziehung.

heute mit meinem freund:
zusammenziehen ist nicht geplant, erstmal wohnen wir beide in unseren WGs (er mit seinem besten freund, ich mit zwei männern). hab schlüssel zu seiner wohnung. je nachdem, was in sachen arbeit noch so kommt, bleibts erstmal so. finds gut so. manchmal schon sehnsucht - aber eben auch vorfreude. und freiheit, die ich vorher vermisste.

ne beziehung mit gemeinsamer wohnung hatte ich vorher für vier jahre, das war auch schön, aber ich will das derzeit nicht.

wir haben uns auch schon mal ausgemalt, gemeinsam ins ausland zu gehen - irland, kanada, alaska - oder doch was "südliches"? mindestens mal vorübergehend in kanada leben, oh ja. kinder? wer weiß. kann sein. aber ich plane das nicht, jedenfalls nicht für die nächsten paar jahre.

ich sehe meine zukunft gemeinsam mit ihm. aber weniger mit fassbaren zielen wie verloben, heiraten, zusammenziehen... sondern da ist einfach das wissen, dass wir gut zueinander (und ineinander ;-)) passen, verbunden mit der hoffnung, dass es keine zu derben hürden gibt aufm weg. oh, wie pathetisch ;-). ich kenn ihn so lange, aber öde wirds uns nicht...da liegt noch spannender stoff für den rest unseres lebens parat.
 

Benutzer13943  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Wäre ich 15 würd ich sagen....ich hab noch das ganze Leben vor mir und muss mich jetzt nicht schon entscheiden mit wem ich mein Leben teilen will.

Ich bin jetzt 20 - klar, ist auch noch nicht ungedingt ein Alter zum Heiraten, aber ich bin ein richtiger Gefühlsmensch und denke viel zu viel über meine Zukunft nach....denn wenn ich in einer Beziehung bin, dann will ich mit dieser Person auch alt werden.
 

Benutzer23087 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich denke nicht mehr voraus.

habe ich früher immer gemacht und am Ende wurde ich verarscht, da ich nix mit bekommen habe... Doch ich denke nun immer das heute und jetzt....
 

Benutzer24222 

Verbringt hier viel Zeit
ich glaube, dass die leute die für den moment leben es viel einfacher haben als die, die gleich in die vollen gehen...

ich beneide solche Menschen, die gefühle nicht zulassen/abstellen können...
die machen nicht die fehler, die ich immer mache... d.h. wenn ich mit jemanden zusammen bin, dann schränke ich mich voll ein, dann bin ich nicht ich sondern keine ahnung wer...
versuche es dem anderen so recht wie möglich zu machen...
und das des net funktionieren kann ist ja wohl klar!

auf der anderen seite will ich nicht mit jemanden zusammen sein, mitdem ich mir keine gemeinsame zukunft vorstellen kann...

mmh...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren