Beziehung zw. Hauptschülern und Gymnasiasten?

Benutzer16921 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
sarkasmus schrieb:
Off-Topic:
das ist doch ansichtssache, somit reine interpretionsarbeit. glaub mir, mit dummbeuteln ohne jeglichen antrieb will ich absolut nichts zu tun haben.

na dann soll es wohl ein kerl sein der ne menge wissen hat! :zwinker:
 

Benutzer7624  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Super, jetzt fangt ihr auch noch in einem Thread mit OT an, in dem seit dem 3.-4. Post 2/3 von allem eh nur noch OT ist. :zwinker:
 

Benutzer47347 

Verbringt hier viel Zeit
zum Thema: Klar kann ich's mir vorstellen, weil der Abschluss nicht zwangsläufig etwas über die tatsächlichen geistigen Fähigkeiten von Menschen aussagt. Bin auch mit dem Schul- und Notensystem usw. gar nicht einverstanden, daher ist's ja nur konsequent...

Ein gewisser Grad an Bildung und Intelligenz wär aber doch schön, weil man sich ja irgendwie auch über was unterhalten will... habe durchaus oft mit Leuten mit "geringerer geistiger Kapazität" zu tun, auch gar kein Problem für ne Weile, aber als Partnerin wär' mir das dann doch zu wenig.

*EDIT* Irgendwie klingt das arrogant, also so ist's nicht gemeint... hmm.
 

Benutzer49410 

Verbringt hier viel Zeit
Wieso habe ich das Gefühl, dass sich hier der Großteil der Leute vom eigentlichen Thema entfernt und nur ihr Bild von Gymnasiasten und Hauptschülern darstellt und zu verteidigen versucht? :rolleyes2
Fast jeder (bzw. eine kleine Gruppe) versucht hier krampfhaft dem "Konkurenten" die eigene Meinung reinzudrücken. Von beiden Seiten kommen des Öfteren Vorurteile gegen die andere Schulform, ob berechtigt oder nicht soll jetzt mal außen vor bleiben. Davon abgesehen, dass das Ganze relativ wenig mit dem eigentlichen Topic zu tun hat, sind beide Seiten in meinen Augen intollerant und die ganze Disskusion darüber, ob Hauptschüler oder Gymansiasten toller, besser, schlauer sind, führt ins Nichts.

Und damit mich nicht gleich jemand überfährt: ich kann nur von den Hauptschülern und Gymansiasten sprechen, die ich kenne. Bei den Hauptschülern beruft sich das Ganze, wie schon erwähnt, fast ausnahmslos auf sogenannte Gangsta, bei den Gymnasiasten sind auch solche dabei, aber eben nicht alle. Aus diesem Grund habe ich zu behaupten gewagt, dass zwischen mir und einem solchen Hauptschüler nie eine Beziehung entstehen kann, aber eben auch nicht mit Gymnasiasten, die eine solche "Lebenseinstellung" haben. Es ging mir dabei nicht so sehr um die Schulform, sondern eher um die Intelligenz. Ich möchte auch mal mit meinem Partnet vernünftig kommunizieren können und mit jemanden, der strohdumm ist, egal von welcher Schule er kommt, dürfte sich dieses als schwiereig gestallten.
 

Benutzer34113 

Verbringt hier viel Zeit
Es gibt natürlich auf allen Schulen Trottel, es gibt auch hochbegabte Menschen die überhaupt gar keinen Schulabschluss haben, aber im Großen und ganzen sagt die Schulform in gewissem Maße durchaus etwas über die Intelligenz der Schüler aus, was aber auch logisch ist, irgendetwas hat man sich ja dabei gedacht als man in drei Schulformen unterteilt hat um jeden seiner Geistesgaben gemäß auszubilden.

In einer harmonischen Beziehung sollte man sich sowohl emotional als auch intellektuell ungefähr auf einer Ebene befinden. Die letztendliche Schulbildung bzw die Art des Abschlusses spielt im Grunde keine Rolle, ist aber wie gesagt oft durchaus Zeichen für den "geistigen Level" . Was nicht bedeutet das z.b. eine hochintelligente Frau nicht mit einem durchschnittlich klugem Mann glücklich werden kann, da spielen ja ganz viele Faktoren eine Rolle, man nehme nur mal die szialen Kompetenzen usw usf. Aber abgesehen von solchen Ausnahmefällen ist ein gesundes Gleichgewicht schon wichtig.
 
M

Benutzer

Gast
Also ne gute Freundin von mir (wir haben beide Abi gemacht) ist seit ca. 6 Jahren mit ihrem Freund (Hauptschulabschluss) zusammen. Und sie hat ihn ganz deutlich in der Hand. Und das weiß sie auch. Gut das hängt jetzt nicht unbedingt mit der Schuldbildung zusammen aber es macht deutlich von außen erkennbar etwas aus. Das ist jetzt das Beispiel dass ich kenne.

Ich persönlich muss sagen dass wenn ich mich für eine Frau interessiere diese auch durchaus mit mir "mitreden" können muss. Also ich muss mich normal mit ihr unterhalten können. Ich würde da keine Ansprüche an einen Schulabschluss stellen aber ich muss sagen dass allein durch ihre Art viele Frauen bei MIR persönlich oft schon verloren haben wenn sie den Mund aufmachen. Die sind dann meistens nicht auf dem Gymnasium gewesen...

Aber ich glaube nicht dass man das verallgemeinern darf. Aber interessantes Thema auf jeden Fall!!!
 
K

Benutzer

Gast
Als ich ihn kennenlernte war er auf der Realschule ich Gymnasium.

Dann ist er auf die Hauptschule gekommen, von da aus aufs Berufskolleg und Abitur. Und studiert nun. :what:

Ja... also selbst wenn er nur den FOR gehabt hätte, hätte ich sicher kein Problem damit gehabt.
 

Benutzer16921 

Verbringt hier viel Zeit
since.the.day schrieb:
zum Thema: Klar kann ich's mir vorstellen, weil der Abschluss nicht zwangsläufig etwas über die tatsächlichen geistigen Fähigkeiten von Menschen aussagt.
Ein gewisser Grad an Bildung und Intelligenz wär aber doch schön, weil man sich ja irgendwie auch über was unterhalten will... habe durchaus oft mit Leuten mit "geringerer geistiger Kapazität" zu tun, auch gar kein Problem für ne Weile, aber als Partnerin wär' mir das dann doch zu wenig.
*EDIT* Irgendwie klingt das arrogant, also so ist's nicht gemeint... hmm.

ne finde ich nicht arrogant, ist doch eine wohlüberlegte antwort. :zwinker:


lg
kerl
 

Benutzer11557  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Hi,

hab jetzt nicht alles gelesen, Thema aber grob verstanden, und wollte nur als Beispiel geben, dass es auch Hauptschüler gibt, die vielleicht nicht mit Intelligenz protzen können, aber mit sehr viel Feingefühl und Charakter, was vielleicht einen Menschen auch sehr liebenswert machen kann.

Kenne eine Kollegen, der war früher Maurer, gehe mal von einem Hauptschulabschluss aus....und der ist echt nett. Vor allem auch einer von der Sorte, der das Leben bei voller Realität nimmt, sich von Drogen oder Partys nicht blenden lässt, und eine Freundin bzw Verlobte, die Medizin studiert....seit 4 Jahren zusammen und glücklich.

Ciao Pratze
 

Benutzer35742  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Was ich an diesem Thread besonders interessant finde, ist dass sich hier eigentlich jeder für super intelligent hält. Dabei ist es doch eigentlich Dummheit die Intelligenz anderer Menschen zu unterschätzen. Manchmal ist Intelligenz doch auch einfach unterschiedlich.
 

Benutzer46779 

Verbringt hier viel Zeit
Toffi schrieb:
Was ich an diesem Thread besonders interessant finde, ist dass sich hier eigentlich jeder für super intelligent hält. Dabei ist es doch eigentlich Dummheit die Intelligenz anderer Menschen zu unterschätzen. Manchmal ist Intelligenz doch auch einfach unterschiedlich.

Interessante, aber auch richtige Bemerkung. Richtig, daher sind diese Intelligenztests im Internet alles andere als repräsentativ. Ich bezweifle sogar, daß man Menschen mit Menschen an Hand ihrer Intelligenz auf allen Gebieten vergleichen kann.
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Toffi schrieb:
Was ich an diesem Thread besonders interessant finde, ist dass sich hier eigentlich jeder für super intelligent hält. Dabei ist es doch eigentlich Dummheit die Intelligenz anderer Menschen zu unterschätzen. Manchmal ist Intelligenz doch auch einfach unterschiedlich.


Die Diskussion gab es ja in einem anderen Thread schon mal sehr ausführlich :grin: Da kam durch eine Selbstbeurteilungsumfrage ja auch raus, dass dieses Forum einfach enorme intelligente Menschen beherbergt, das muss man eben einfach so hinnehmen :tongue:

Die Definition von Intelligenz ist sowieso so schwierig, dass man mit diesem Begriff ohnehin nicht viel anfangen kann. Ob Menschen "geistig" zueinander passen, wird also nach wie vor schwer zu beurteilen sein. Da hilft auch dieser Thread nicht weiter.

Gruß

m
 

Benutzer20882 

Verbringt hier viel Zeit
Denke schon, dass sowas durchaus gehen würde.

Aber, ich sag mal so, ich würde jetzt auch nicht sagen, dass alle Hauptschüler doof sind, aber irgendwie, ach weiß nicht, wie ich das beschreiben soll.

Denke Realschule funktioniert mit allem.

Aber beispielsweise Hauptschule und Studierter stell ich mir schwierig vor.
 

Benutzer18725 

Verbringt hier viel Zeit
@engelchen

Es ging mir dabei nicht so sehr um die Schulform, sondern eher um die Intelligenz.

dann frag ich mich aber, warum du das mit der Art der Schulausbildung in Beziehung setzt. ginge es dir um die Intelligenz, dann würdest du doch sagen, dass du dir eben nicht vorstellen kannst, mit einem Menschen eine Beziehung zu führen, der an deine Intelligenz nicht heran reicht.

ich muss dich wohl nicht auf deinen Eingangspost verweisen, obwohl da ja auch steht, dass du dich eines besseren belehren lässt. Du wirst in deinem Leben sicherlich noch Leute kennenlernen, die du für intelligent hälst und erst im Nachhinein erfahren, welche Schulbildung sie genossen haben. Ich denke, du stellst dir selbst ein Bein, in dem du pauschalisierst und vorverurteilst.

gruß Nimmersatt
 

Benutzer46769 

Verbringt hier viel Zeit
Einige haben schon Recht. Das Bild von der Hauptschule hat sich in den letzten Jahr(zehnt)en sehr verändert. Heute besteht die Hauptschule echt nur noch aus Ausländern und meist von ihrem Eltern alleingelassenen Deutschen. Aber die Kinder sind nich dumm geboren; sie sind nur nich erzogen worden (werden allein gelassen, dürfen alles machen, gucken mit 5 schon jeden tag 3 std TV etc.).

Ich kannte mal so ne sitzengebliebenen Hauptschülerin... Hatte mit 14 schon 18x Sex mit 13 versch Partnern und wurde 3. vergewaltigt. Sowas passiert bei mir auffer Schule nich wie kommt das nur ?
Die is so leicht zu durchschauen gewesen und immer nur am Honig ums Maul schmieren... Und fast alle am rauchen >_< Außerdem glauben se alle sie würden Abitur machen oder haben sonstige überzogene Ziele.

Eigentlich sind die nur arm dran und schlittern in ihrer "coolness" vorbei an der Realität: Nur die besten werden genommen heute, dh sogar Abiturienten müssen kämpfen. Wer nimmt da nen Hauptschüler, wenn der nichmal richtig deutsch kann oder gewaltbereit ist oder sonstwas?

Das trifft natürlich nich auf alle zu und sind die zB wenn die alleine sind sehr umgänglich. Wenn sich aber größere Gruppen zusammenfinden oft unerträglich...

LG sutideR
 

Benutzer22138  (50)

Verbringt hier viel Zeit
CaschYra schrieb:
Oh ja, das mag ja sein. Aber was ist in 15 Jahren? Dein Vater muss seinen Beruf aufgeben, weil sein Rücken nicht mehr mit macht. Und dann?
Zur gleichen Zeit verdienen Akademiker regelmäßig Geld und können auf ihre Gesundheit achten.

Da frag ich mich dann, was ist besser?

Mein Vater arbeitet schon 40 Jahre in dem Beruf.
 

Benutzer16921 

Verbringt hier viel Zeit
sutideR schrieb:
Einige haben schon Recht. Das Bild von der Hauptschule hat sich in den letzten Jahr(zehnt)en sehr verändert. Heute besteht die Hauptschule echt nur noch aus Ausländern und meist von ihrem Eltern alleingelassenen Deutschen. Aber die Kinder sind nich dumm geboren; sie sind nur nich erzogen worden (werden allein gelassen, dürfen alles machen, gucken mit 5 schon jeden tag 3 std TV etc.).
Ich kannte mal so ne sitzengebliebenen Hauptschülerin... Hatte mit 14 schon 18x Sex mit 13 versch Partnern und wurde 3. vergewaltigt. Sowas passiert bei mir auffer Schule nich wie kommt das nur ?
Die is so leicht zu durchschauen gewesen und immer nur am Honig ums Maul schmieren... Und fast alle am rauchen >_< Außerdem glauben se alle sie würden Abitur machen oder haben sonstige überzogene Ziele.
Eigentlich sind die nur arm dran und schlittern in ihrer "coolness" vorbei an der Realität: Nur die besten werden genommen heute, dh sogar Abiturienten müssen kämpfen. Wer nimmt da nen Hauptschüler, wenn der nichmal richtig deutsch kann oder gewaltbereit ist oder sonstwas?
Das trifft natürlich nich auf alle zu und sind die zB wenn die alleine sind sehr umgänglich. Wenn sich aber größere Gruppen zusammenfinden oft unerträglich...
LG sutideR

bravo! das ist von allen sozilogischen betrachtungen über "die hauptschüler" die .....äääähh..... mir fehlen gerade die worte.
auf grund deines doch sehr, ich sag mal, jungen alters und der daraus scheinbar resultierenden erfahrung, erspare ich mir mal diverse zitate.
was für ein glück das ich doch schon sehr viel "weitere" 14 und 15 jährige kenne, sonst würde ich mich noch in verallgemeinerungen ergehen.
aber am beachtlichsten fand ich die betrachtung der jungen sitzenbleiberin. drei malige vergewaltigung in zusammenhang mit der schulform zu bringen hat schon was.
anscheinend kennst du ihre geschichte genau und kennst auch alle mädels auf deiner schule so gut das dir geschichten hinsichtlich sex oder gar vergewaltigungen sofort und unverzüglich berichtet werden.
anders kann ich mir doch einen solchen umfassenden kenntnisstand das sowas an deiner schule nicht passier wirklich nicht erklären.


ich überlege mir gerade wie sich jemand fühlen muss der die hauptschule besucht und diese ganzen verallgemeinerungen hier liest.
ich bin zwar hauptschüler aber ich habe auch ein breites kreuz.
also von zartem gemüht sollte der leser hier nicht sein.
"der haupschüler" könnte schnell denken: "mal wieder typisch die da oben", oder er müsste annehmen das sein verliererleben schon vorprogramiert ist.

es erstaunt mich auch die ganze zeit das überwiegend die besucher der anderen schulformen auf die hauptschule hinabblicken. das scheint irgendwie spass zu machen, leider erfüllte es auch die erwartungen der anderen vorurteile.


@engelchen
deine erkenntnisse von gestern abend im gegensatz zu deinem eingangspost erfreuen mich wirklich zu tiefst, zeigt es mir doch das du dir im verlauf gedanken gemacht hast. :smile:
evtl. fragst du dann beim nächsten mal gleich danach ob leute mit unterschiedlicher intelligenz zusammenpassen würden. :zwinker:


@metamorphosen
ja die diskussion kenne ich auch. war wirklich sehr erfrischend wieviel "geistige elite" hier vertreten ist. :link:
nicht mehr lange und der erste bekommt einen nobelpreis.


@toffi
volle zustimmung!
(angenommene) intelligenz geht anscheinend häufig mit selbstüberschätzung und arroganz (wobei arroranz manchmal auch sehr hilfreich sein kann) einher.
du wirst von mir nie lesen das ich mich für intelligent halte.
ich bin in teilbereichen vielleicht etwas besser als andere oder der duchschnitt, aber was ist das denn schon?
es macht mich nicht zu einem besseren menschen.
das ich so denke ist aber wohl eher meiner erziehung zu verdanken.

ich kannte mal ein pärchen (jetzt nicht mehr weil geschieden) die haben sich gesucht und gefunden. ich als aussenstehender würde die mal als wirklich intelligent bezeichnen. leider sind die beiden immer mehr zu menschenverachtenden arschlöchern herangereift die sich wirklich für die elite des landes gehalten haben, so das der kontakt dann meinerseits eingeschlafen ist.
vor kurzem traf ich den mänlichen part der elite durch zufall in der stadt.
leben im arsch, arbeitslos, scheidung, von seiner frau finanziell "ausgenommen" (er hat mit seiner sekretärin fremdgepoppt. die hat ihn auch wieder verlassen), u.s.w.

im tiefsten inneren erfreud es mich das er jetzt an der stelle ist, wo er sich vorher immer drüber lustig gemacht hat. nach dem motto uns/mir kann das nicht passieren! ich habe studiert! meine intelligenz wird mich schütze! die leute sind selber an ihrer miesen situaton schuld!
sein meinungsbild hat sich um 180° gedreht.
im noch tieferen inneren tut er mir einfach nur leid, weil er unter dem strich nichts aus seinen möglichkeiten gemacht hat.
das interessante an ihm ist das er mir häufig und unterschwellig zu bedenken gab das ich mit nem haupschulabschluss wohl nicht viel in meinem leben anfangen kann und ich ewig am finaziellem tropf der familie hängen würde. naja so kann es gehen.

die moral von der geschichte: auch noch so gute voraussetzungen im leben bieten keine sicherheit davor so zu werden wie die, auf die man vielleicht herabblickt.



so und nun will ich noch ein paar schöne liebesgeschichten von bildungsmässig völlig unterschiedlichen pärchen lesen.

ich hätte da noch anzubieten: professorin (wie ich mit "LRS" ausgestattet) die mit nem tischler verheiratet ist.
alte jugendliebe aus der grundschule und noch länger mit ihrem partner zusammen als ich mit meiner partnerin. :eek4:

lg
kerl
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
im moment ist es mir nicht wichtig, aber später, wenn ich mal was ernsthaftes anfange, dann schon. sonst bekommt der untergestellte partner noch komplexe
 

Benutzer47940 

Verbringt hier viel Zeit
Dollwitsch schrieb:
Sind die Lehrer bei euch auch aufeinmal strenger geworden?
Bei uns schon ziemlich die sagen jedes mal das man hier auf einer Elite Schule is usw! nervt total.

naja mit strenger hat das nicht direkt was zu tun, aber manche unsrer lehrer haben schon so "tolle" reden geschwungen und ich hab fast s kotzen gekriegt. klar stimmt's wenn se meinen "ihr übernehmt mal die führungsrollen in diesem land etc), ABER dieses ganze geschwafel vonwegen elite und so... BOAH... die letzte dieser reden war glaub in der 11.klasse, wenn das heute nochmal jemand anfangen würde, würd ich aber mein maul aufmachen...

aber wie sollen die kleinen dummen gymnasiasten denn ne andere einstellung zu ihrer bildung bekommen, wenn sogar die lehrer in ihrer vorbildfunktion (??) so nen scheiß von sich geben :kotz:
 

Benutzer49410 

Verbringt hier viel Zeit
@engelchen
deine erkenntnisse von gestern abend im gegensatz zu deinem eingangspost erfreuen mich wirklich zu tiefst, zeigt es mir doch das du dir im verlauf gedanken gemacht hast. :smile:
evtl. fragst du dann beim nächsten mal gleich danach ob leute mit unterschiedlicher intelligenz zusammenpassen würden. :zwinker:

Ich hab ja gesagt, dass ich mich gerne eines besseren belehren lasse :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren