Beziehung oder Beruf?

Benutzer115508 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo :smile:
ich hab eine Ausbildungsstelle (Friseurin) in einer Stunde entfernten Stadt hab natürlich die möglichkeit da umsonst bei meiner Tante zu wohnen oder jeden Tag hoch zu fahren. Die Ausbildungsstelle ist der wahnsinn da es mein Traum ist und mir eine Ausbildung als kosmetikerin nebenbei bezahlt werden würde. Da natürlich nicht immer alles perfekt sein kann hab ich ein problem. Mein freund. Ich bin mit ihm seit 2 Jahren zusammen und möchte ihn eigentlich nicht verlieren allerdings möchte ich nicht wirklich eine Fernbeziehung und ich denke ich spreche auch für ihn. Nun weiß ich nicht ob ich die Stelle annehmen soll und mit ihm es beenden soll oder ob ich absagen soll und mir in der nähe was suchen soll?
Vorschläge wären echt super :smile:
 
R

Benutzer

Gast
Wenn es nur 1h entfernt ist, wieso pendelst du nicht?

Und selbst wenn du bei deiner Tante wohnst, kann man sich doch bei einer Entfernung von 1h auch mal unter der Woche treffen und am Wochenende dann ja sowieso.

Irgendwie sehe ich das Problem nicht?
 

Benutzer37188 

Meistens hier zu finden
Die Stadt mit deiner Ausbildungsstelle ist nur eine Stunde entfernt? Das ist doch ein Klacks! Wieso gibt es denn da ein Entweder/Oder?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Definitiv annehmen!!
Bei einer Entfernung von 1 Stunde kannst du nicht mal von einer Fernbeziehung sprechen, erst recht nicht, wenn du theoretisch jeden Tag bzw. wann du eben möchtest nach Hause fahren könntest. Und als Frisörin hast du ja auch geregelte Arbeitszeiten, hast Sonntag (evtl. Montag) immer frei usw. Da ist das auf jeden Fall machbar!

Sollte dein Freund dir wirklich empfehlen, dass du die Stelle sausen lässt, dann würde ich stark an ihm und der Beziehung zweifeln.

Mein Freund und ich haben früher nur 15km voneinander entfernt gewohnt und das war trotzdem schon fast eine halbe Stunde Autofahrt.
 

Benutzer115267 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich kann nur für mich sprechen... wenn es mein Traumjob wäre, würde ich das "Risiko" eingehen. Und eine Stunde ist keine Weltreise! Von Fernbeziehung würde ich da nicht sprechen. Hier braucht man schon über eine Stunde um die ganze Stadt zu durchqueren, deswegen ist ein Paar was im Norden bzw. im Süden wohnt nicht gleich in einer Fernbeziehung.
 

Benutzer104021 

Sehr bekannt hier
ich würde die Stelle annehmen
so schlimm ist eine Stunde nicht, klar ok, es würde für euch beide eine große Umstellung bedeuten, aber ihr könntet euch vermutlich trotzdem jedes Wochenende sehen
hat dein Freund ein Auto?
 

Benutzer110320 

Verbringt hier viel Zeit
Eine gute Ausbildung/job ist wichtig und nicht leicht zu finden. du solltest dich auch selbst verwirklichen und nicht dich komplett für die Beziehung aufgeben - das ist auch nicht gut, auf lange Sicht. Kompromisse sind gut und wichtig, aber auch an sich selbst zu denken.

Ich verstehe zwar auch, dass jetzt für dich ein neuer Abschnitt beginnt und du da viel nachdenkst, aber ein wenig komisch ist es für mich schon.

Meinen Schatz und mich trenne 800km ( 9h Zugfahrt!), wir sehen uns oft wochenlang nicht.
-ich bin beruflich an den Ort gebunden, er auch. Wir wissen beide nicht wie lange das noch so gehen wird. Oft belastet es mich und unsere Beziehung sehr!

Also eine Stunde sollte da kein Grund zu sein, solch krasse Entscheidungen treffen zu müssen - da kann man sehr gut Beziehung und Ausbildung schaffen!
 
D

Benutzer

Gast
Wohnt ihr momentan zusammen?
Pendeln würde ich auch nicht, das ist ja mal extreme Zeitverschwendung. 2h täglich, da kann man tausend schöne Dinge machen. Das versteh ich, dass du das nicht willst. Wenn ihr noch nicht zusammenwohnt, würde ich sofort dort hinziehen, da ist eine Stunde ja wirklich nicht viel und man kann sich mehrmals die Woche sehen. Wohnt ihr schon zusammen, wäre die Entscheidung schwerer, oder wäre die Entfernung weiter. Dann ist das schon eine größere Probe für die Beziehung. Da solltet ihr euch mal zusammen hinsetzen und reden, wie es am besten weitergeht.
 

Benutzer115509  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also ich würde eine Fernbeziehung definitiv versuchen. Ansonsten wähle lieber den Beruf :frown: Es ist noch zu früh um sich zu binden.
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Job annehmen, sehe auch keinen Grund dafür, die Bez zu beenden. Kannst doch notfalls 3 Tage pendeln und an den Abenden deinen Freund sehen +We und 2 Abende/Nächte bei deiner Tante bleiben.
 

Benutzer110320 

Verbringt hier viel Zeit
Eben! Man muss nur bissl planen und seine Termine absprechen!

Sieh es auch mal so - du kannst dich so etwas mehr auf die Ausbildung konzentrieren und dein Freund und die Zeit mit ihm sind dann ein schöner Ausgleich !
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
ohne dir jetz zu nahe treten zu wollen, aber ich weiss wirklich nicht wo dein problem ist.

dass es unangenehmer ist als jetzt - keine frage. aber ich hab auch nen täglichen arbeitsweg von pro strecke 1,5-2 stunden (dank der öv - es sind nur 20 km), täglich 9 stunden auf arbeit, und ich hab auch zeit nebenher ne beziehung zu führen. sogar mit täglich sehen und allem.

nimm dir als eigentliches heim das bei deiner tante, und triff dich unter der woche 1-2 mal und die meisten wochenenden mit deinem freund. wenn es eine wirkliche beziehung ist, klappt das problemlos. und ansonsten kann dein freund dich schliesslich auch besuchen :zwinker:
 
D

Benutzer

Gast
dass es unangenehmer ist als jetzt - keine frage. aber ich hab auch nen täglichen arbeitsweg von pro strecke 1,5-2 stunden (dank der öv - es sind nur 20 km), täglich 9 stunden auf arbeit, und ich hab auch zeit nebenher ne beziehung zu führen. sogar mit täglich sehen und allem.

Nun ja, manche Menschen haben aber noch andere Dinge zu tun in ihrem Leben. Freunde, Hobbys etc., dafür hat man dann gar keine Zeit mehr. Wenn das einen nicht stört ist das ja okay, aber das wissen wir ja bei der TS nicht. Daher kann ich ihr Problem schon verstehen.

---------- Beitrag hinzugefügt um 14:32 -----------

Sollte dein Freund dir wirklich empfehlen, dass du die Stelle sausen lässt, dann würde ich stark an ihm und der Beziehung zweifeln.

Kommt halt auf Ziele und Lebensvorstellung an, so finde ich das etwas verallgemeinert.
 

Benutzer110320 

Verbringt hier viel Zeit
@ Dr. Evil - ja des mit den hobbies etc. stimmt... aber ich meine ich studiere, mein Schatz arbeitet.. er hat oft Lehrgänge etc... da bleibt viel auf der Strecke...ne Beziehung bedeutet ja immer ein wenig weniger Zeit als wenn man Single ist... (man kann ja auch gemeinsame Hobbies haben...) ... ich meine damit in einer Beziehung hat man mitunter zeitweillig weniger Zeit für Freunde, Hobbies und Co als alleine - bzw. stimmt das auch nicht immer, man muss es sich anders einteilen... wir hatten auch schon Zeiten wo wir mehr Zeit miteinander verbrachten, als mit anderen...ich denke da gibt es immer mal wieder Phasen...

ich habe wenn ich keine Semesterferien habe, neben meinem Studium auch kaum Zeit für was anderes...

Es kommt immer drauf an was man aus der Situation macht und wie man es organisiert!

Eine Fernbeziehung ist für viele nicht schön, aber man kann versuchen, die Zeit ohne den Partner dann eben wieder mehr für Hobbies und Co zu nutzen...

Im vorliegenden Fall würde ich aber nicht unbedingt von einer Fernbeziehung reden...ok man will/kann nicht jeden Tag immer ne Stunde hin - und zurückfahren (wobei mein Schatz hat das bei seiner Arbeit auch mal gehabt...!) .
Dennoch ist es leichter zu realisieren sich zu sehen , als wenn man viell. 5 h oder mehr auseinander wohnt...
 
D

Benutzer

Gast
@ Dr. Evil - ja des mit den hobbies etc. stimmt... aber ich meine ich studiere, mein Schatz arbeitet.. er hat oft Lehrgänge etc... da bleibt viel auf der Strecke...ne Beziehung bedeutet ja immer ein wenig weniger Zeit als wenn man Single ist... (man kann ja auch gemeinsame Hobbies haben...) ... ich meine damit in einer Beziehung hat man mitunter zeitweillig weniger Zeit für Freunde, Hobbies und Co als alleine - bzw. stimmt das auch nicht immer, man muss es sich anders einteilen... wir hatten auch schon Zeiten wo wir mehr Zeit miteinander verbrachten, als mit anderen...ich denke da gibt es immer mal wieder Phasen...

ich habe wenn ich keine Semesterferien habe, neben meinem Studium auch kaum Zeit für was anderes...

Es kommt immer drauf an was man aus der Situation macht und wie man es organisiert!

Eine Fernbeziehung ist für viele nicht schön, aber man kann versuchen, die Zeit ohne den Partner dann eben wieder mehr für Hobbies und Co zu nutzen...

Im vorliegenden Fall würde ich aber nicht unbedingt von einer Fernbeziehung reden...ok man will/kann nicht jeden Tag immer ne Stunde hin - und zurückfahren (wobei mein Schatz hat das bei seiner Arbeit auch mal gehabt...!) .
Dennoch ist es leichter zu realisieren sich zu sehen , als wenn man viell. 5 h oder mehr auseinander wohnt...

Dem will ich gar nicht widersprechen. Und wenn man damit zufrieden ist, ist das auch super. Muss jeder halt immer seiner Situation und seinen Wünschen vom Leben anpassen. Darum ist es auch schwer hier einen Rat zu erteilen. Wir wissen nicht, wo die Prioritäten der TS liegen. Ich wäre einfach nicht glücklich, müsste ich jetzt aus der Wohnung ausziehen und würde 1h entfernt von meiner Freundin wohnen. Da könnte auch der Job nix ändern. Bzw. wäre mir der Job nicht so wichtig. Aber das ist ja für die TS egal, weil sie wissen muss, wie wichtig der Job ist. Nur darauf wollte ich hinweisen.
 
R

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Ich wäre einfach nicht glücklich, müsste ich jetzt aus der Wohnung ausziehen und würde 1h entfernt von meiner Freundin wohnen. Da könnte auch der Job nix ändern. Bzw. wäre mir der Job nicht so wichtig. .
Wärst du stattdessen glücklich, wenn du arbeitslos daheim sitzt, weil du keine Lehrstelle in deiner Nähe findest? Und wäre deine Freundin damit glücklich? :zwinker:
Mir ist meine Beziehung auch immer sehr wichtig, aber 1h Fahrtzeit ist doch echt sehr wenig, so flexibel muss man halt einfach sein...von Luft und Liebe kann man nunmal nicht leben, auch wenn du das gerne so hättest. :tongue:
 

Benutzer110320 

Verbringt hier viel Zeit
Ja verständlich...ich kann es auch nachvollziehen...mein Schatz und ich wohnten quasi fast zusammen, (wohnungen lagen sehr dicht)...an dem Wochenende wo wir dann in unsere gemeinsame Wohnung einzogen, musste er beruflich unvorhergesehen eben für längere Zeit weg. Es ist hart und es vergeht kein Tag wo ich es mir nicht anders wünschen würde...ich meinte damit eben - mich trennen 8 - 9h! von meinem Mann... das sollte der TS Mut machen - klar ist es blöd wenn man aus dem Zusammenwohnen dann in sowas wechseln muss...aber eine Ausbildung ist ja nicht für immer - es ist absehbar - oder besteht die Möglichkeit zu pendeln - zumindest paar Mal die Woche? Klar auf Dauer auch nicht schön, aber machbar...es gibt viele Leute die einen längeren täglichen Arbeitsweg haben...
 

Benutzer115267 

Sorgt für Gesprächsstoff
Zwei meiner Kollegen sind über Jahre hinweg zwischen ihrer Heimatstadt und zu Hause gependelt. Mo-Fr waren sie im Büro und Freitag abend ging es nach Hause (Einer mit DB und der Andere per Flug). Der Eine hat nach 4 Jahren seine Frau nachgeholt und der Andere nach 3 Jahren. Beide sind nun schon mehrere Jahre glücklich mit ihren Partnerinnen hier und beide haben vorher mit ihren Partnerinnen in einer gemeinsamen Wohnung gewohnt. Manchmal muss man Abstriche machen und solche Dinge können Beziehungen auf eine Probe stellen (was ja nicht immer schlecht sein muss).

Mein Fahrtweg beträgt auch eine Stunde, die meines Mannes trotz Auto auch eine Stunde... das ist nun mal so. Falls du dich also zu Hause wohler fühlst, könntest du einen Arbeitsweg von 1 bis 1 1/2 Stunden in Kauf nehmen. Auch ich bin zwischenzeitig 1 1/2 Stunden zur Arbeit gefahren... ca. 6 Monate, das ist reine Gewöhnungssache. Nur Mut, ihr packt das.
 

Benutzer115593 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich sehe das auch so, dass es sich hierbei nun nicht um eine so krasse Entfernung handelt, dass man mit einem > Entweder / Oder <-Gedanken spielen muss.
Und bei der Frage nach dem > Was ist dir wichtiger? < Liebesleben oder Beruf muss man sich natürlich überlegen, ob es nicht doch ratsam wäre erstmal an seine finanzielle Zukunft zu denken. Aber das muss dann doch jeder für sich entscheiden.
Eigentlich überhaupt kein Diskussionsgrund...wenn ihr euch wirklich liebt, stellt diese Stunde wahrlich kein Hindernis dar.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Wegen der Arbeitsstelle würde ich niemals Schluss machen! Das wäre ja Wahnsinn wenn sonst alles soweit gut läuft. Das wäre dann ja keine richtige Fernbeziehung und besteht nebenbei sowieso nicht auf ewig :zwinker: Du kannst ja bei der Tante bleiben und wann immer du willst und auch am We. heimfahren. Das klappt schon und eine Stunde wäre ja net so viel allerdings hab ich von der TS nirgends was von ner Stunde gelesen...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren