Beziehung mit Kiffer - Ende vorprogramiert?

Benutzer65590 

Beiträge füllen Bücher
...willst du ihm helfen? - Nichts gegen deinen Edelmut, aber aus leidiger Erfahrung kann ich dir sagen: man kann einem Menschen nicht helfen, der sich nicht helfen lassen will. Wenn er also seine Prioritäten gesetzt hat, wenn ihm das Kiffen wichtiger ist als seine sozialen Kontakte, insbesondere auch wichtiger als du, dann wirst du in der Sache nicht an ihn ran kommen.
Mehr noch, du würdest dich vermutlich selbst bei dem Versuch kaputt machen, sein Leben auf die Reihe zu bekommen. - Wirklich, ich will hier nichts gegen Leute sagen, die solche Strapazen für andere gerne auf sich nehmen, aber man sollte sich vorher genau überlegen, ob überhaupt die Aussicht auf Erfolg besteht, ob dieser Mensch sich helfen lassen will.
 

Benutzer50482 

Verbringt hier viel Zeit
Dein Typ ist süchtig und hat deswegen eine Klatsche.
Das Problem ist nicht, dass er dich nicht liebt, sondern, dass er ohne Kiffen unglücklich ist. Sucht ist das beschissenste was es gibt und er ist Opfer davon.
Es gibt Heroinjunkies, die für Stoff getötet haben.
Sucht verändert einen, weil der Stoff mit das wichtigste wird. leider:flennen:

Wieder so ne Leuchte der Kiffen tatsächlich mit Heroin vergleichen will. Weisst du überhaupt wovon du redest?! Ich denke nicht. :ratlos:

Hasch hat ein weitaus geringeres Suchtpotenzial wie beispielsweise, Alk, Kippen, oder Heroin. Da könnt ihr mir erzählen was ihr wollt.

Ich frag mich warum die TS überhaupt ne Beziehung mit nem Kiffer eingegangen is? ich mein, er wird ja nich erst vor kurzem damit angefangen haben, oder?
 

Benutzer34279 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe ihn Anfang Januar kennengelernt... und dann sind wir auch gleich zusammengekommen. Er meinte er kifft mal ab und zu...
Unter ab und zu verstehe ich auch ab und zu ... und nicht die volle Dröhnung wenn ich was in der Nähe habe...

6 Wochen hat er es ohne kiffen ausgehalten und dann als er was bekommen hatte konnte man nicht mehr mit ihm reden...:kopfschue

Ich wußte ja nicht das er so ein Kiffer ist, aber vor allem wußte ich nicht das er es maßlos übertreiben muss sobald er etwas hat...:cry:
 

Benutzer76576 

Verbringt hier viel Zeit
scheiße...

als allererstes muss ich sagen das ich leider sehr schwarz für dich sehe. kenne da auch genug leute und habe selber erfahrung. (wobei ich niemals kiffen einer frau vorziehen würde :what:)

wenn er es jetzt nicht checkt wird sich da nicht viel verändern...
versuch ihn nochmal klar zu erwischen und mach ihm klar was du denkst. ich vermute er kifft sich halt die birne weg und "vergisst dich". vielleicht ist da noch ein ansatz das er sich so freut dich zu sehen das er drauf verzichten kann...
falls da nix rum kommt -> VERGISS IHN! :cry:


Schau, in my opinion ist das Kiffen an sich keine schlimme Sache. Es kommt immer nur darauf an, wie der Mensch der kifft, damit umgeht. Extreme Kiffer sind meistens sehr überzeugt von Ganja und der ganzen Philosophie dahinter. Das heißt- Gib ihm auf keinen Fall das Gefühl, das dich seine andauerndes Gekiffe nervt, fahr also die Toleranz Schiene.
das bringt es voll auf den punkt. wenn man es genießt und maße einhält ist das kein problem. wirds maßlos geht es schief. ist im grunde das lselbe wie mit alk. mal ein bier am abend oder eben mal 6 bier am wochende sind voll ok....



@GNT:
klar macht kiffen "abhängig" - das aber auf andere weise als zB alk.
man darf nicht verharmlosen - es ist ne droge - aber so krass musst du auch nicht sehen :zwinker:



Mein Vater ist ein kiffer der macht das schon über 30Jahre lang. Er hat gefühlsschwankungen, Gedächtnissaussetzer, sich nicht unter Kontrolle wenn er nichts hat, er weiß nicht mehr was er tut. Er wird gewalttätig ungeduldig, klaut Geld das eigentlich für Nahrungsmittel gedacht ist.
HOLLA!
sorry aber entweder fährt sich dein vater ganz andre sachen ein oder aber er hat irgendwelche psychosen oder ist auch so ein "verrückter" typ. den durchschnittskiffer spiegelt er auf jeden fall nicht wieder...
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
6 Wochen hat er es ohne kiffen ausgehalten und dann als er was bekommen hatte konnte man nicht mehr mit ihm reden...:kopfschue

Ich wußte ja nicht das er so ein Kiffer ist, aber vor allem wußte ich nicht das er es maßlos übertreiben muss sobald er etwas hat...:cry:

wenn er es 6 wochen ohne aushält, kann ich mir kaum vorstellen, dass er so krass handelt, wenn er wieder was hat.sicher, dass er nicht noch nen anderen grund hatte dich zu meiden?welcher hardcore kiffer benimmt sich ohne sein gras denn bitte 6 wochen lang normal und total liebevoll seiner freundin gegenüber?
 

Benutzer34279 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn ich es verstehen würde würde ich euch wohl nicht alle um Erklärung bitten :smile:

6 Wochen war alles wunderbar. Wir haben uns jeden zweiten Tag gesehen...er war liebvoll... wir hatten Spaß, es war alles so vertraut... und der Sex war auch sagenhaft...

Es hat angefangen als er wieder was zum kiffen hatte...
:flennen: :flennen: :flennen:

Deshalb kann ich das ganze auch nicht verstehen... Wir waren so glücklich:cry: - wenigstens am Anfang...
 

Benutzer76576 

Verbringt hier viel Zeit
wenn er es 6 wochen ohne aushält, kann ich mir kaum vorstellen, dass er so krass handelt, wenn er wieder was hat.sicher, dass er nicht noch nen anderen grund hatte dich zu meiden?welcher hardcore kiffer benimmt sich ohne sein gras denn bitte 6 wochen lang normal und total liebevoll seiner freundin gegenüber?

naja überleg doch...
er kifft und kifft und kifft - is damit auch gar nicht mal so zufrieden da es ihm nix mehr bringt.

dann auf einmal lernt er ein nettes mädel kennen. er fühlt sich toll - alles ist super und er vergisst das kiffen mehr oder weniger (ich garantiere am abend allleine hätte er trotzdem gerne oder hat auch ohne ihr wissen)

und dann kriegt er wieder was...
alte zeiten - mit nem kumpel zusammen spaß haben und dicht sein. er spürt wieder was - die wirkstoffe kommen wieder zur entfaltung und es ist viel mehr als das abendliche totrauchen...
das ist das was ihm taugt und was ihn auch bindet! er schafft es nicht sie übers kiffen zu stellen auch wenn er es innerlich bereut. is aber egal da er nicht denkt und einfach nur prall ist.
dann kommt der große knall und es ist schluss. er realisiert was er tolles verloren hat und um nicht dran denken zu müssen und sich abzulenken... RICHTIG er kifft :ratlos:


so könnte das aussehen - realistische einschätzung :zwinker:
kenne genug solche vögel xD
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
halt ich für quatsch.wer es 6 wochen ganz ohne aushält, der lässt doch seine freundin nicht im stich, sobald wieder was da ist.da ist garnichts logisch dran.

außerdem verliert gras nicht seine wirkung eigentlich nicht :what: wie kommst du da drauf?
 

Benutzer7078 

Sehr bekannt hier
halt ich für quatsch.wer es 6 wochen ganz ohne aushält, der lässt doch seine freundin nicht im stich, sobald wieder was da ist.da ist garnichts logisch dran.
sehe ich ganz genauso.

davon abgesehen das kiffen nicht körperlich süchtig macht, sondern nur im kopf kommt da nicht der knall, wenn man plötzlich wieder zeug hat, das man das in einem knall alles wegpiefen muß. eigentlich teilen sich kiffer ihr zeug ein, um längere zeit etwas davon zu haben.

ich war auch mal ca. 1 jahr mit einem kiffer zusammen. morgens ne b, abends ne b, zwischendurch noch ein paar tüten, waren seine hardorezeiten. er und seine kumpels hatten immer was zu hause und dennoch war es bei allen kein problem mit vorrat auch mal mehrere tage ohne kiffen zu leben.
und egal ob er gekifft hat oder nicht, er hat sich mir gegenüber nicht anders verhalten.

das kiffen alleine ist nicht der grund für das veränderte verhalten des ex von der ts. meine meinung, wenn das kiffen überhaupt eine rolle spielt, dann nur in zusammenhang mit mehreren anderen einflüssen.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
kann es denn sein dass du, als er wieder was zu kiffen hatte, angefangen hast ihn deshalb zu nerven?wolltest du es ihm verbieten?hast du irgendwas dagegen gesagt oder eine diskussion angefangen?

kann mit gut vorstellen, dass du vielleicht ein muster an den tag gelegt hast, dass er von seiner ex kennt.er kifft, ist dabei aber nromal und kommt im leben gut klar und trotzdem macht seine feundin deshalb stress.vielleicht wollte er das kein zweites mal so erleben.

das ist ein szenario, dass ich mir schon etwas besser vorstellen kann.wenn es für ihn keinen vernünftigen grund gibt es nicht zu tun und du es ihm trotzdem ausreden willst, gibt es nämlich auf jeden fall ärger.so war es bei meinem freund und mir am anfang auch.ich fand es auch nicht von anfang an ok, weil ich gar keine ahnung vom kiffen und der wirkung hatte.als ich dann bemerkt hat, dass er dadurch garnicht großartig anders wird (evtl etwas fauler am abend :tongue: ), hatte ich gar kein problem mehr damit.
 

Benutzer76576 

Verbringt hier viel Zeit
halt ich für quatsch.wer es 6 wochen ganz ohne aushält, der lässt doch seine freundin nicht im stich, sobald wieder was da ist.da ist garnichts logisch dran.
ist das garantiert?
und selbst wenn ich kenne genug leute die rigeros wochenlang aufhören und genauso rigeros wieder volle kanne anfangen
also kifferuntypisch ist das definitv nicht!

außerdem verliert gras nicht seine wirkung eigentlich nicht :what: wie kommst du da drauf?
hast du excessive erfahrungen mit dem kiffen?
ich kenne genug kifferbuden wo die bong(s!) dauerhaft rumgehen.
die leute sind halt fertig... aber richtig prall mit lachflash und was dazugehört gibt es nicht mehr...
das ist der punkt wo es keinen sinn mehr macht da täglich viele euros draufgehen und es einem nicht wirklich was bringt.

ich sags mal so...: ich weiß von fällen wo leute 30-40€ in amsterdam verraucht haben! pro tag!
die leute werden nich mehr richtig prall - bzw es befriedigt sie nicht mehr und sie brauchen immer wieder und mehr
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
wie gesagt ich sehe es ja an meinem freund.unsere beziehung wäre beinahe auch daran zerbrochen.nur hab ich mich davon überzeugen lassen, dass es auch ichts anderes ist als ein bierchen am abend.ich selbst kiffe auch hin und wieder mittlerweile.viele eagieren geschockt und verteufeln das gleich.wollen mit einem nichts mehr zu tun haben.sowas kann ich im nachinein nicht mehr verstehen und möchte halt hier vermitteln.

man muss nicht immer alles gleich verteufeln, weil man es nicht kennt.bei näherer erfahrung finde ich es nicht anders als mir abend ein bier zu trinken.ich weiß nciht was manche leute sich immer vorstellung, aber außer entspannung fühle ich gar nichts.ich seh nichts bunt, hab keine halluzinationen.viele glauben aber tatsächlich das wär so.

aber naja, viel gerede um nichts.ich sage nicht, dass ihr freund nicht wirklich einer von denen sein kann, denen es nur um den stoff geht.ABER 6 wochen ebbe würde so einer nicht ohne weiteres wegstecken.deshalb glaube ich es steckt vielleicht was anderes dahinter und da ich genau das aus erfahrung kenne, schreibe ich hier.

Off-Topic:
also weder mein freund noch sonstirgendjemand den ich kenne braucht auf dauer gesehen immer mehr.es hält sich seit jahren die waage, also kann die wirkung nicht wirklich stark nachlassen.


ich sags mal so...: ich weiß von fällen wo leute 30-40€ in amsterdam verraucht haben! pro tag!
die leute werden nich mehr richtig prall - bzw es befriedigt sie nicht mehr und sie brauchen immer wieder und mehr
ganz ehrlich?würd ich auch machen, wenn ich schonmal da bin, es legal ist und ich die gelegenheit hab mal was richtig gutes zwischen die finger zu kriegen :what:

zu hause und in amsterdam, das sind zwei verschiedene welten, die selbst kiffer noch unterscheiden können :zwinker:
 

Benutzer76576 

Verbringt hier viel Zeit
bin ja prinzipiell deiner meinung.
aber in meinem (ehemaligen) umfeld ist es ganz klar so das die leute mehr rauchen... is ja gut wies bei dir ist :smile:

ganz ehrlich?würd ich auch machen, wenn ich schonmal da bin, es legal ist und ich die gelegenheit hab mal was richtig gutes zwischen die finger zu kriegen :what:
hehe lol
ich habs ja probiert ;-)
ne die qualität ist einfach heftig wenn du da gras für 12€ kaufst.
aber davon 3 gramm ist echt sehr krass. soviel geht sozusagen gar nicht :grin:


Off-Topic:
edit:
fahr daunbedingt mal hin!
es ist SO DER HAMMER einfach im "cafe" zu sitzen und sich nen joint zu bauen. einfach legal kiffen ohne grüne männer mit schauzbärten zu sehen. dann noch die ganze stadt die einfach toll ist, die grachten überall, tolle kleine straßen, fahrräder, extrem junge bevölkerung. SUPERGEIL! ich werd so richtig wehmütig wenn ich dran denke... meine lieblingsstadt - defintiv!
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
edit:
fahr daunbedingt mal hin!
es ist SO DER HAMMER einfach im "cafe" zu sitzen und sich nen joint zu bauen. einfach legal kiffen ohne grüne männer mit schauzbärten zu sehen. dann noch die ganze stadt die einfach toll ist, die grachten überall, tolle kleine straßen, fahrräder, extrem junge bevölkerung. SUPERGEIL! ich werd so richtig wehmütig wenn ich dran denke... meine lieblingsstadt - defintiv!
Off-Topic:
in amsterdam direkt war ich noch nie.aber hmmm, egal wie gut das klingt, es wird meinen london-tick wohl niemals beenden können *g*
 

Benutzer34279 

Verbringt hier viel Zeit
Er war etwas beleidigt weil ich heimgegangen bin als er Samstags so breit war.
Er hat aber auch von Mittwochs ununterbrochen gekifft.--> Das sind 4 Tage!!!!
Zu mir meinte er wir machen uns einen schönen Abend... Als ich zu ihm kam war er so zugekifft das es wirklich nicht auszuhalten war (unterhalten konntest du vergessen,...) und er hatte immer noch nicht genug...:cry:
Ich weiß nicht ob es "normal" ist 6 Joints in einer Stunde zu rauchen...

Und jetzt soll mir eine/r von euch erklären ihr hättet anderst reagiert...
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Ich weiß nicht ob es "normal" ist 6 Joints in einer Stunde zu rauchen...

Und jetzt soll mir eine/r von euch erklären ihr hättet anderst reagiert...

Auch wenn ich keine Ahnung davon habe, welche Mengen so am Stück konsumiert werden, aber das erscheint mir schon viel.

Off-Topic:
@Druss: War selbst schon einige Male in Amsterdam. Echt geile Stadt. Und ich war auch schon in nem Coffee-Shop (oder wie man das nennt) Allerdings ohne was zu rauchen. Die Atmosphäre aber ist toll.
 

Benutzer8686 

Sehr bekannt hier
Ich finde, es gibt ein Mittelmaß zwischen Beschönigen und Verteufeln.

Ich finde, einige verharmlosen die Sache Kiffen doch enorm. Es mag ja tatsächlich Leute geben, die einen vernünftigen Umgang mit Drogen pflegen (und das ist eindeutig die Minderheit). Dieser vernünftige Umgang mit Drogen wird aber genau dann gebrochen, wenn die Droge einen höheren Stellenwert einnimmt als anderes (wie z.B. soziale Kontakte).
Wenn er sich volldröhnt, sich mit ihr vollgedröhnt trifft (wo er doch weiß, dass es sie erheblich stört und ängstigt) und sich mit ihr später sogar gar nicht trifft (weil er die Droge vorzieht), kann man nicht mehr davon sprechen, dass das Kiffen ja so harmlos sei wie ein Bier am Abend.

@Sonata
Du weißt, ich mag dich gern, aber ich finde deinen Text bedenklich. Du schreibst, als hättest du dich bekehren lassen, dass Kiffen ja vollkommen geselsschaftsfähig und in Ordnung wäre. Du hättest dich "überzeugen" lassen und kiffst mittlerweile mit - findest du, dass das eine erstrebenswerte Entwicklung ist?
Letztlich muss jeder wissen, was er tut, aber ich finde es nicht richtig, der TS einreden zu wollen, dass (wie in diesem Fall) gewohnheitsmäßiger Cannabis/Hasch-Konsum harmlos wäre.

Wenn es für sie nicht zu tolerieren ist, dann ist es ihre Angelegenheit. Wenn ihr Exfreund sich volldröhnt und nicht einmal mehr in der Lage ist, sie zu besuchen, weil er lieber kiffen will, dann ist das nicht mehr so nichtig, wie andere es hier darstellen möchten.

Dass er es 6 Wochen ohne ausgehalten hat? Nun, ich meine, jeder von uns kennt es doch, wenn man frisch verliebt ist. Man legt doch nicht gleich am Anfang seine Marotten dar,oder?

Nee, ehrlich. Mein Ex war ein Kiffer und ich kann die TS gut verstehen, wenn sie keinen Bock darauf hat.
 

Benutzer76576 

Verbringt hier viel Zeit
wir haben hier aber nie behauptet das das kiffen ihres "freundes" (also von der TS) harmlos wäre!
es ist halt nur wie immer ne grundsatzdiskussion entstanden :zwinker:
aber du hat natürlich schon recht das es ne droge ist und drogen sind nie gut. wie schlimm man die droge sieht ist einstellungssache. sie lässt zumindest freiraum das locker zu sehen :smile:



Er war etwas beleidigt weil ich heimgegangen bin als er Samstags so breit war.
Er hat aber auch von Mittwochs ununterbrochen gekifft.--> Das sind 4 Tage!!!!
Zu mir meinte er wir machen uns einen schönen Abend... Als ich zu ihm kam war er so zugekifft das es wirklich nicht auszuhalten war (unterhalten konntest du vergessen,...) und er hatte immer noch nicht genug...
Ich weiß nicht ob es "normal" ist 6 Joints in einer Stunde zu rauchen...

Und jetzt soll mir eine/r von euch erklären ihr hättet anderst reagiert...
hab mir von anfang an gedacht das er krass kifft...
das mit den 6 joints pro stunden OBWOHL er schon voll dicht war bestätigt auch meine theorie vom "immer-mehr-rauchen". es gibt kein maß mehr er denkt sich nie "ha hach jetzt bin ich angenehm prall und gut ists". er geht einfach ins maßlose. :kopfschue
 

Benutzer34279 

Verbringt hier viel Zeit
Wisst ihr mir ist es eigentlich zuvor immer egal gewesen, was mein Umfeld so gemacht hat. Wenn man mit einer Gruppe unterwegs ist oder Bekannte und die kiffen ab und zu einen Joint Abends wenn man im Urlaub ist oder zusammensitzt war mir schon immer egal. Solange ich nicht mitmachen soll :smile:
Auch als wir zusammen mit einer Gruppe wegwaren hat er mal an einem Joint geraucht. Das fand ich ja nicht schlimm...

Aber eben das übertriebene kiffen und das Vorziehen der Drogen das ist es was mich ärgert.
Ich war so glücklich... und er auch...es hat einfach alles gepasst diese 6 Wochen und dann war es da...

Und ich glaub einfach es ist er schlechte Einfluss von seinem Bruder :cry: und es ist auch so bescheuert das er sich mit Anfang 30ig noch so beeinflussen lässt wegen den Drogen...

Ich vermisse ihn so :flennen: :flennen: :flennen:
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
"normal" ist 6 Joints in einer Stunde zu rauchen...
gut, das ist in der tat nicht mehr "normal" :what:
raucht er eigentlich auch normal?also zigaretten?wenn jemand so viel kifft verwechselt er da glaube ich was.nikotin macht köperlich auf jedenfall viel abhängiger als gras.

na wenn das so ist, ist es glaube ich besser, dass du schluss gemacht hast.so ein toller kerl kann er ja auch nciht sein, wenn das bei ihm so schlimm ist.

oder hatte er vielleicht probleme, die er zu betäuben versuchte?

@Sonata
Du weißt, ich mag dich gern, aber ich finde deinen Text bedenklich. Du schreibst, als hättest du dich bekehren lassen, dass Kiffen ja vollkommen geselsschaftsfähig und in Ordnung wäre. Du hättest dich "überzeugen" lassen und kiffst mittlerweile mit - findest du, dass das eine erstrebenswerte Entwicklung ist?
Letztlich muss jeder wissen, was er tut, aber ich finde es nicht richtig, der TS einreden zu wollen, dass (wie in diesem Fall) gewohnheitsmäßiger Cannabis/Hasch-Konsum harmlos wäre.
ich hab auch schon vorher mal mitgekifft.es ist nciht so, dass ich das durch ihn das erste mal gemacht hätte.ich fand das auch soweit in ordnung, nur dass mein feund es jeden tag macht, hat mir ansgt gemacht.ich find es aber halt nicht mehr schlimm, weil es keinen schlechten einfluss auf ihn hat.es ist halt ungesund wie rauchen auch, aber menschlich ändert es nichts an ihm.deshalb find ich es ok.nicht anders als bier, wobei ich alkohol für gefährlicher halte (habe da leider schlechte erfahrungen mit gewalt gemacht).

ich wollte hier sicher nichts verharmlosen (wo hab ich das denn deiner meinung nach eigentlich?), aber nur weil kiffen in deutschland verboten ist, ist es nicht von vorn herein ein teufelszeug.kommt eben auf den umgang an und das hab ich immer wieder betont.bei drogen die nicht direkt lebensgefährlich sind und nicht körperlich abhängig machen, sehe ich das nun mal so.

besser ist natürlich IMMER darauf zu verzichten.aber zu meinem bier sag ich ja auch nicht nein, dehsalb liegt es mir fern meinem freund seinen täglichen joint zu verbieten.

naja ich denke du weiß was ich sagen wollte :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren