Beziehung mit Berufsschullehrer

M

Benutzer

Gast
Hallo liebe Community,


also meine Situation ist Folgende: ich habe mich ziemlich heftig in einen Lehrer an meiner Berufsschule verliebt und er sich auch in mich.
Da ich schon 18 bin und ich ihn nicht im Unterricht habe, stehen wir ja in keinem direkten Abhängigkeitsverhältnis, aber ganz sicher bin ich mir trotzdem nicht, was die rechtliche Lage angeht und solange wir keine absolute Gewissheit haben, dass es ok ist, trauen wir uns nicht wirklich, eine Beziehung anzufangen.
Bisher haben wir nur telefoniert und uns einmal ganz heimlich geküsst.
Deswegen haben wir es noch niemanden erzählt, keiner von unseren Freunden und aus unseren Familien weiß Bescheid.
Auf keinen Fall möchte ich, dass er wegen mir seinen Job verliert. Er ist noch ziemlich jung und hat gerade erst angefangen als Lehrer und das würde ihm total seine Zukunft verbauen.
Andererseits habe ich so heftige Schmetterlinge im Bauch, dass ich nicht auf ihn verzichten möchte und kann.
Wenn es gar nicht anders geht, würde einer von uns beiden auch die Schule wechseln, aber das ist halt nicht so einfach.

Habt ihr schon mal von anderen Lehrer-Schüler-Beziehungen an Berufsschulen/Fachoberschulen gehört? Wie ist es bei denen ausgegangen?


Danke schon mal für eure Antworten!
 

Benutzer151290  (26)

Ist noch neu hier
In meiner Ausbildung hatten wir auch einen Lehrer, der mit einer 20 jährigen Schülerin zusammen war, die er zum Zeitpunkt des Beziehungsbeginns auch im Unterricht hatte. Es gab Gerede, ja, aber keine weiteren Folgen. Kann aber an jeder Schule und in jedem Bundesland anders gehandhabt werden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer132677  (40)

Meistens hier zu finden
Als Lehrer müsste er doch wissen was er darf oder nicht darf? Von rechtlichen Aspekte und tipps würde ich dringend abraten. Wir sind hier keine Juristen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer144211 

Verbringt hier viel Zeit
Dein Angebeteter müsste doch wissen, wie es um Lehrer-Schüler-Beziehungen in eurem Bundesland und an eurer Schule steht.
 

Benutzer151301 

Öfters im Forum
Wie alt ist denn dein Lehrer ? Ich finde solche Beziehungen nicht grundsätzlich unmöglich, hab aber eine gehörige Skepsis, was den unterschiedlichen Entwicklungsstand betrifft - Lehrer hat studiert und dort viel Zeit in seinem Leben gehabt, um seine Persönlichkeit zu entwickeln, SchülerIn ist aber meist in einem anderen Stadium.

Die einzige Lehrer/Schüler Beziehung, die ich mitbekommen habe, war eine außereheliche Affäre eines Lehrers mit einer Abiturientin (Ü18). Das ist irgendwann (durch ein Handyvideo) bis an den Schulleiter gedrungen - und nicht unbedingt gut angekommen dort. Hat auch nicht lange gehalten, was glaube ich an den verschiedenen unvereinbaren Lebensstadien der beiden lag. Er war allerdings auch nicht erst frisch aus dem Studium raus.

ich an deiner Stelle wäre vorsichtig. und wie schon gesagt wurde, hier ist Rechtsberatung nicht möglich; sprich, wenn du dir sicher sein willst, was im legalen Rahmen ist, wende dich am besten an eine Rechtsberatung/Anwalt oder so was.
 

Benutzer127113 

Benutzer gesperrt
Welches Lehrjahr bist du? Wenn du deine Ausbildung in absehbarer Zeit beendest, würde ich einfach mal sagen: Aussitzen. Sobald du mit der Lehre fertig bist, intressiert es keinen mehr, dass ihr euch an der Schule kennen gelernt habt.

Ansonsten mal an geeigneter Stelle informieren. Und selbst wenn es nicht verboten sein sollte, empfele ich eure Beziehung nicht an die große Glocke zu hängen- zumindest nicht in der Schule. Für einen Lehrer können dadurch entstehende Gerüchte eine ziemliche belastung darstellen, selbst wenn es von offizieller Stelle keine Einwände gibt. Solange du noch in der Ausbildung bist, könnt ihr auch auch außerhalb der Schule am Wochenende treffen- eben genauso, wie wenn du deine Ausbildung abgeschlossen hast.
 
P

Benutzer

Gast
Mit Recht kenne ich mich nicht aus, doch irgendwo bist du seine Schutzbefohlene, zumindest was intime Dinge im Schulgelände betrifft.
 

Benutzer97517 

Meistens hier zu finden
Ich denke selbst wenn die Rechtslage sagt alles OK...
Was der Schulleiter eventuell daraus macht koennte wieder komplett anders sein
 
M

Benutzer

Gast
Danke für eure Antworten!

Also ich bin im zweiten Jahr, d.h. mir fehlen schon noch 1 1/2 Jahre, bis ich fertig bin.
So wie ich das verstanden habe, ist es eigentlich nur problematisch, wenn man uns auf dem Schulgelände bei etwas "sehen" würde, aber außerhalb der Schule bin ich ja nicht seine Schutzbefohlene.
Eigentlich müsste er mit seinem Vorgesetzten sprechen, aber davor scheut er sich noch.
Ich habe bereits im Internet rechechiert, aber anscheinden wird dieses Thema an Berufsschulen unterschiedlich gehandhabt, weshalb ich jetzt immer noch keine sichere Antwort habe.
Wäre interessant zu wissen, wie das andere in meiner Situation gemeistert haben...

Pinguinkind Pinguinkind
Er ist 26. 8 Jahren sind jetzt nicht soo der schlimme Altersunterschied.

Aber ich werde jetzt wirklich noch mit einer Rechtsberatung sprechen, ich möcht da auf Nummer sicher gehen.
 

Benutzer137374  (49)

Benutzer gesperrt
Habt ihr schon mal von anderen Lehrer-Schüler-Beziehungen an Berufsschulen/Fachoberschulen gehört? Wie ist es bei denen ausgegangen?
Danke schon mal für eure Antworten!
Disclaimer: das Folgende ist keine Rechtsberatung.
Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass das problematisch ist (ausser das Gerede von Mitschuelern oder Kollegen des Lehrers). Du bist eine volljaehrige junge Frau und er ein erwachsener Mann. Ihr besucht zufaellig den gleichen Arbeitsplatz, ohne dass ein Schutzbefohlenenverhaeltnis besteht. Selbst wenn eines bestuende, muesste es einen Anklaeger geben. Da habe ich schon ganz andere Dinge gehoert. Mein ehemaliger Biolehrer zB hatte ein Verhaeltnis mit einer minderjaehrigen Schuelerin. Jeder wusste das, aber sie waren natuerlich diskret. Nachdem Abitur haben sie geheiratet. (Ich kann das ruhig schreiben, dieser unglaublich tolle Mensch ist leider seit Jahren tot.) Und waehrend meines Studiums war es auch kein Geheimnis, wenn Professoren ihre Position "ausnutzten" (oder es versuchten.)
 

Benutzer132677  (40)

Meistens hier zu finden
Es wirkt zumindestt unprofessionell. Als Lehrkraft hat man nun mal eine Vorbildfunktion und repräsentiert auch das Land, sofern er den Beamte ist. Ich kann mir kaum vorstellen dass das vom Direktor oder dem Ministerium als übergeordnete stelle toleriert wird.
 

Benutzer116075 

Meistens hier zu finden
Hi Milamint,

mal ganz davon abgesehen, wie ich solche Annährungen zwischen Lehrern und Schülern und solch ein Lehrerverhalten finde...:

Was sagt er denn zu eurer Situation?
Als der Ältere und der, der in der "prekären" Lage steckt als jnger Lehrer (ist er schon fertig mit dem Referendariat? ist er verbeamtet?), müsste er sich ja umhören und informieren, was er darf und was nicht und was von Schulleitungs- und Schulamts-/Bezirksregierungsseite auf ihn zukommen kann.
Ich finde nicht, dass du diejenige bist, die sich jetzt umhören muss bzw. in Rechtssachen schlau machen muss.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Benutzer

Gast
Also er ist nicht verbeamtet, aber das strebt er natürlich an und wenn das mit uns rausfliegt, dann siehts da auch schlecht aus...
Er meint, es sollte NIEMAND an unserer Schule mitbekommen.
Außerdem wollte er mal ganz vorsichtig beim Schulrektor nachfragen, wie es hypothetisch aussähe, wenn er eine Beziehung mit einer Schülerin hätte.
Am einfachsten wäre es, wenn einer von uns beiden die Schule wechseln würde, deswegen schauen wir gerade, ob es da Möglichkeiten gibt. (Klärt er auch noch mit dem Schulrektor)
Ach, warum muss es nur so kompliziert sein....
da verliebe ich mich zum ersten Mal richtig und dann bekomme ich gleich so eine Drama-Love-Story...
 

Benutzer116075 

Meistens hier zu finden
Wenn der Schulleiter da mal nicht hellhörig wird, wenn er da mal so nachfragt, wie das wäre - so rein theoretisch natürlich - wenn er eien Beziehung mit ner Schülerin hätte.....
Irgendwie n seltsames Verhalten seinerseits..

Hat er denn eine unbefristete Stelle im Angestelltenverhältnis oder ist die Stelle befristet?
Wenn die Stelle befristet ist, kann es ja eh sein, dass er sich nach einer anderen Stelle umsehen muss irgendwann..

Generell würd ich mich an seiner Stelle erstmal online zum Beispiel über die Bezirksregierungsseite seines Bundeslandes informieren wie es mit Schulwechsel ausschaut (wie das abläuft usw.) und nicht zackzack mal eben so beim Schulleiter fragen. Das könnte auch komisch rüber kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer147572 

Verbringt hier viel Zeit
Er meint, es sollte NIEMAND an unserer Schule mitbekommen.

Das halte ich für naiv.

Außerdem wollte er mal ganz vorsichtig beim Schulrektor nachfragen, wie es hypothetisch aussähe, wenn er eine Beziehung mit einer Schülerin hätte.

Würde ich nicht machen, schlafende Hunde soll man nicht wecken.
Am einfachsten wäre es, wenn einer von uns beiden die Schule wechseln würde, deswegen schauen wir gerade, ob es da Möglichkeiten gibt. (Klärt er auch noch mit dem Schulrektor)

Gute und für mich einzig richtige Lösung. Aber ich würde an deiner Stelle wechseln und nicht er. Sonst könnte es für ihn einen Beigeschmack bei der nächsten Stelle haben.
 

Benutzer127113 

Benutzer gesperrt
Am einfachsten wäre es, wenn einer von uns beiden die Schule wechseln würde, deswegen schauen wir gerade, ob es da Möglichkeiten gibt.
Habt ihr das überhaupt mal zu Ende gedacht?
Du gehst auf eine Berufsschule- das heisst du hast nur zwei Vormittage in der Woche Unterricht und bist in 1,5 Jahren fertig. Und jetzt soll er die Schule wechseln, weil du dich zwei Vormittage in der Woche nicht zusammenreißen kannst? Er ist nichtmal dein Lehrer... selbst als liebeskranker Teenager solltest du es also hinkriegen ihm während der paar Stunden, die du in seiner Schule bist, aus dem Weg zu gehen.
Was ihr am Wochenende oder abends macht, geht die Schule nichts an- solange kein Zusammenhang mit seiner beruflichen Tätigkeit besteht.
 
M

Benutzer

Gast
Hallo ihr Lieben,

danke für eure Ratschläge und Antworten.
Ich bin jetzt nochmal in mich gegangen und habe ihm gesagt, dass es besser sei, wenn er nicht mit dem Schulleiter spricht.
( L LeGarcon : Ich glaub nämlich, dass du Recht hast und dass man besser keine schlafenden Hunde wecken sollte.)
Irgendwie stimmt es auch, dass er sich ein bisschen passiv verhält und das verstehe ich nicht, schließlich geht es ja vor allem um seine Zukunft.
Er hat mir zwar gesagt, dass er noch nie für jemanden so empfunden hat wie für mich, aber auf meine Frage, wie wir das am Besten machen sollen, hat er auch keine Antwort.
Er ist einfach so ein ganz ruhiger Mensch, der auch nicht so gerne Entscheidungen trifft.
Wir haben uns jetzt dieses WE zum ersten Mal alleine bei ihm in der Wohnung getroffen und das war einfach wunderschön.
Nach der ganzen Aufregung und den Schmetterlingen im Bauch endlich mal wirklich ungestört seine Nähe zu spüren, dass hat mich umgehauen.
Vermutlich werden jetzt einige von euch sagen, dass das nicht richtig war, aber ich fühle mich nicht wirklich in der Lage, das Ganze rational zu betrachten.
Andererseits fass ich es nicht, dass ich jetzt so die Kontrolle verloren habe und mich trotz aller Vorbehalte und Bedenken drauf eingelassen habe....
 
K

Benutzer

Gast
Vermutlich werden jetzt einige von euch sagen, dass das nicht richtig war, aber ich fühle mich nicht wirklich in der Lage, das Ganze rational zu betrachten.
Das ist auch nicht deine Aufgabe. Dir kann nichts passieren. Hier geht es um ihn, er ist der "Erwachsene", sein (Be-)Ruf könnte darunter leiden. Also wäre es an ihm, seine Passivität abzulegen und sich klar zu werden, was er will und was er bereit ist, dafür aufzugeben.
Und so etwas sollte geschehen, bevor man eine Schülerin zu sich nach Hause einlädt.
 

Benutzer114808  (34)

Beiträge füllen Bücher
An meiner FH haben sich ein Prof und eine Studentin ineinander verliebt und sie sind jetzt bestimmt fünf Jahre zusammen. Sie haben das schnell offiziell gemacht. Sie hat weiterhin seine Vorlesungen besucht aber die Prüfungsaufgaben kamen von einem anderen und es gab wegen ihr immer eine zweite Klausuraufsicht.

Wird er dich nie unterrichten? An keiner deiner Prüfungen teilnehmen? Ich würde auf Nummer sicher gehen wollen an seiner Stelle und entweder das ganze beenden oder in einen zulässigen/genehmigten Rahmen zu lenken. Und zwar, bevor noch mehr passiert.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren