Beziehung kurz vor Abi beginnen?

Würdet ihr kurz vor eurem Abi eine neue Beziehung eingehen?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    15

Benutzer137440 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey :grin:

ich hab im Sommer/Herbst 2014 mal beschlossen, mir vor, bzw. bis nach meinen Abiturprüfungen keine feste Beziehung mehr anzuschaffen..
War bisher super leicht und ich finde diese Entscheidung nach wie vor sinnvoll.. Allerdings versaut mir die Realität mal wieder mein ganzes Leben.. Ich habe am Faschingsball einen total süßen Typ kennengelernt und wir schreiben jetzt. Habe Angst, dass sich da was entwickeln könnte, da wir uns überaus sympatisch sind und uns beide gegenseitig trotz einiger Lücken im Verlauf des Abends aneinander erinnern können.. Auch sonst würden wir irgendwie super harmonieren...

Nun: würdet ihr vor dem Abi noch eine neue Beziehung beginnen?

Habe schon öfters mit Bekannten darüber gesprochen, dabei sind folgende Argumente gefallen:

Con: Beziehung vor Abi
1. Zeitaufwendig
2. Ablenkung
3. Stress (zu Abi-Lern-Stress, dann auch noch der übliche Stress einer Beziehung)
4. Kacke, wenn's dann in der Beziehung auch noch Probleme geben sollte
5. er studiert, von daher wäre es dann auch noch eine Fernbeziehung

Pro:
1. (laut Freundin): mehr Motivation zu lernen, da man am Wochenende Zeit für den Partner haben möchte...


Fallen euch spontan noch andere Vorteile ein? :zwinker: (Abgesehen von den üblichen Beziehungsvorteilen :zwinker: )
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer146682 

Meistens hier zu finden
Mir fallen spontan keine Vorteile ein, aber wenns eh eine Fernbeziehung wäre, wieso lässt du es nicht entspannt auf dich zukommen? Wenn er weiß dass du bald Abitur machst, wird er hoffentlich Verständnis aufbringen dafür, dass du viel Zeit zum Lernen brauchst. Er studiert schließlich und wird auch seine Phasen haben wo er lernen muss (Prüfungszeit und so :zwinker:). Weil es eine Fernbeziehung ist, werdet ihr euch wahrscheinlich auch nicht täglich sehen, so dass du dir viel Zeit nehmen kannst, wenn er nicht da ist oder du bei ihm (damit dir das Lernen nicht so sehr in die Quere kommt, wenn ihr euch denn seht) und so weiter...

Wo ein Wille, da ein Weg. :smile:
 

Benutzer150800 

Klickt sich gerne rein
Seh ich auch so. Seit ihr überhaupt schon an nem Punkt wo man sagen kann, es läuft auf eine Beziehung hinaus?

Also ich finde, dem steht nix im Wege und ist für dich ja auch ein Ausgleich zum Lernstress.
Und wenn er studiert, weiß er ja, wie das ist und wird da bestimmt Rücksicht nehmen können evtl auch helfen.

Und wenn Gefühle da sind, sind sie eben da und da kann man auch nicht viel ändern. Für mich ist das so oder so schon ne Ablenkung.
Ich würde es einfach mal auf mich zukommen lassen!
Planen kann man da eh nicht viel.

Wann steht denn das Abi vor der Türe wenn ich fragen darf? :smile:
Würde für mich ne Rolle spielen.

Drück dir auf jeden Fall die Daumen. :smile:
 

Benutzer116075 

Meistens hier zu finden
Guten Morgen Hotstuff,

ähm.. ganz ehrlich.. ich finde die Idee, sich vor bzw. bis nach dem Abi nicht zu verlieben ziemlich seltsam..
Stell dir mal vor, du bist im Studium, machst bald deine Abschussprüfungen und bist Single.. willst du dann auch sagen "bloß nicht verlieben!".. später bist du im Job und es stehen stressige Zeiten an.. willst du auch dann keien Beziehung eingehen??

Natürlich sind Prüfungszeiten anstregend und stressig.. aber sich deswegen nicht mehr zu gönnen, zu leben ? Sich durch Verbote und Liebeskummer stressen?

Lass es doch zu, ihn besser kennen zu lernen und dich zu verlieben.
Du bist doch erwachsen genug sicher, dass du dir trotz Beziehung deine Zeit einteilst und für dein Abi lernst.
Vielleicht unterstützt er dich ja auch dabei. Oder er holt dich vom Stress runter, indem ihr was unternehmt. Und du kannst dich auf die Wochenenden freuen :smile:
 

Benutzer99946 

Meistens hier zu finden
Ich würde das ganze entspannt sehen und abwarten, was sich so entwickelt. Sprich mit ihm einfach darüber, dass du vor dem Abi nicht so viel Zeit haben wirst, da du dich vorbereiten musst etc. Normalerweiße sollte er das verstehen und wenn nicht, wäre er eh der Falsche.
 

Benutzer137440 

Sorgt für Gesprächsstoff
Zuerst mal vielen Dank an alle, die schon geantwortet haben :grin: habe mich sehr darüber gefreut.. hier die Antworten auf ein paar Fragen... Sorry, dass ich so viel schreibe, aber ich möchte, dass ihr ein bisschen Einblick i
Mir fallen spontan keine Vorteile ein, aber wenns eh eine Fernbeziehung wäre, wieso lässt du es nicht entspannt auf dich zukommen?

okay, der Begriff der Fernbeziehung ist vielleicht etwas falsch gewählt.. Zu Beginn (also die nächsten 3-4 Monate) wäre es wohl eher eine Wochenendbeziehung... Wir leben beide in Bayern ungefähr auf der Hälfte zwischen Nürnberg/Erlangen (wo er auch studiert) und München, aber eigentlich hatte ich vor entweder in Hamburg , also am anderen Ende Deutschlands, oder in Weimar (auch nicht gerade nahe) zu studieren und evtl. direkt nach dem Abi erst mal noch ein Jahr raus in die Welt zu gehen... Also würde es im Moment zwangsläufig auf eine Fernbeziehung rausgehen, weil ich in Erlangen sehr Verwandte und Bekannte habe und ich es reizlos fände dort zu studieren.. und dass er wechselt würde ich NIE verlangen wollen...

Und wenn er studiert, weiß er ja, wie das ist und wird da bestimmt Rücksicht nehmen können evtl auch helfen.

helfen könnte er mir bestimmt.. vor allem in Mathe.. aber es geht ja um eine Beziehung,.. nicht um Nachhilfe :zwinker::ROFLMAO::grin:


Wann steht denn das Abi vor der Türe wenn ich fragen darf? :smile:
Würde für mich ne Rolle spielen.

meine erste Prüfung ist die praktische Musikprüfung, und die ist schon am 19.April.. weshalb ich meine Freizeit eigentlich mit meiner Geige - nicht mit einem Typ knutschend - verbringen sollte.. :zwinker: Dann am 31.4. Deutsch schriftlich
5.5 Musik schriftlich
9.5. Mathe schriftlich
irgendwann in der Woche 11.-15.5 die erste und nach den Ferien in der Woche vom 2.-6.5 die zweite mündliche Prüfung (in meinem Fall Englisch und Reli)..
Also eigentlich ist das alles näher als ich vor mir selbst zugeben möchte :unsure::whistle:

ähm.. ganz ehrlich.. ich finde die Idee, sich vor bzw. bis nach dem Abi nicht zu verlieben ziemlich seltsam..
Stell dir mal vor, du bist im Studium, machst bald deine Abschussprüfungen und bist Single.. willst du dann auch sagen "bloß nicht verlieben!".. später bist du im Job und es stehen stressige Zeiten an.. willst du auch dann keien Beziehung eingehen??

nein, das Problem ist nur, dass ich 1. evtl. ein Studienfach mit N.C. studieren möchte und es schade wäre mir wegen so etwas lächerlichem wie einer Beziehung (wie man vllt. merkt bin ich nicht der romantische Typ :zwinker: ) mir Möglichkeiten zu verschließen.. und 2., wenn ich mir meine Ex-Freunde so anschaue, haben sie rein äußerlich keinerlei Gemeinsamkeiten.. ABER: sie waren vom Charakter her alle Arschlöcher.... und ich denke dieser Entschluss war auch tlw. Selbstschutz...
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
ja,das hätte ich damals gemacht.ich hatte nicht wirklich abistress,"gelernt" hab ich so gut wie gar nicht dafür,nur ein paar stunden den fach eines stoffs für die mündliche wiederholt,das wars.und selbst wenn,niemand schreibt vor,wie oft man den partner trifft-dann ist es halt mal seltener,wenn keine zeit ist.
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Sich zu verlieben kann man nun mal schlecht planen... Irgendwie seltsam da so rational dran zu gehen.
 
A

Benutzer

Gast
Ich sehe das eigentlich auch so wie Felicia80 Felicia80 (wobei ich auch sagen muss, dass ich mir mit dem Abi keinen Stress gemacht habe)
In deinem Fall: Du hast noch über 2 Monate Zeit bis zur 1. Prüfung... Meinst du wirklich, dass du da nie für etwas anderes Zeit haben wirst als fürs Lernen? :grin: und du hast noch beinahe 3 Monate bis zu den schriftlichen Prüfungen. Ich finde, das ist noch eine Menge Zeit, da solltest du dich wirklich nicht allzu verrückt machen :smile:
Ansonsten finde ich es auch komisch, feste Zeiten zum Verlieben einplanen zu wollen ... Sowas kann man nunmal nicht wirklich steuern. Sollte eine Beziehung daraus entstehen wird er wohl außerdem - wie schon gesagt wurde - Verständnis dafür haben, dass du lernen musst, schließlich kennt er es ja selber (Abi/Studium).
Man könnte ja beispielsweise auch vereinbaren, dass du ihn in der stressigen Phase nur für eine Nacht siehst als das ganze Wochenende, dann könntest du die restliche Zeit fürs Lernen verwenden. Ruhepausen sind nämlich auch wichtig :zwinker:
 

Benutzer149825 

Öfter im Forum
Also ich sehe das ganze etwas gespalten. Ich habe über ein Jahr vor dem Abi eine Beziehung begonnen und man kann sagen dass die mir das Abi kaputt gemacht hat. Einmal weil er mir keine zeit zum lernen gelassen hat zum anderen weil wir damals sehr viel Stress hatten und ich mich wenig auf den Stoff konzentrieren konnte.
Ihr wäret dann aber grade maximal 2-3 Monate zusammen da ist es ja meistens noch so dass man sich weniger streitet weil eigentlich noch alles rosarot ist :grin: andererseits ist es natürlich auch die Phase in der man am liebsten viel zeit miteinander verbringen will.
Wie oben aber schon gesagt wurde, er ist Student er sollte also wissen dass es stressige lernphasen gibt. Die wird er andersrum genauso haben dann müsstest du natürlich auch akzeptieren dass er wenig zeit für dich hat.
Das wesentlich größere Problem sehe ich darin dass du dann in wenigen Monaten schon sehr weit weg ziehst (Hamburg - Bayern ist schon extrem) aber da musst du für dich wissen ob du das willst.
Zu dem Thema mit der Nachhilfe (ich kann grade irgendwie nicht zitieren deshalb hoffe ich einfach das klar ist was gemeint ist) ich finde es gut wenn man als partner voneinander profitieren kann auch was wissen angeht. Ich zum Beispiel hab mir oft gewünscht mein ex hätte mir während des abis auf irgendeine Weise helfen können...
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
Also ich sehe das ganze etwas gespalten. Ich habe über ein Jahr vor dem Abi eine Beziehung begonnen und man kann sagen dass die mir das Abi kaputt gemacht hat. Einmal weil er mir keine zeit zum lernen gelassen hat zum anderen weil wir damals sehr viel Stress hatten und ich mich wenig auf den Stoff konzentrieren konnte.
da ist man aber dabei.^^ was ich meine ist,man kann da ja selbst gegen steuern.dann sorgt man eben dafür,dass er einem keine lernzeit raubt,indem man eben ein treffen aus zeitgründen ablehnt.und man kann sich auch dafür entscheiden,sich aufs lernen zu konzentrieren und das,was einen davon ablenken könnte,so gut es geht auszublenden.
 

Benutzer78178 

Meistens hier zu finden
Ich finde es irgendwie komisch, wegen dem Abi eine potentielle Beziehung nicht einzugehen. Als ob man "nur" wegen dem Abi keine Freizeit mehr haben dürfte.

Ich finde das eine (Abi) hat mit dem Anderen (Freund) absolut garnichts zu tun.

Aber anscheinend ist der Typ doch nciht so toll, wenn dich soetwas wie das Abi davon abhält, ihn kennenzulernen...

Vielleicht ist er ja auch Musiker und ihr könnt gemeinsam üben ;-). Und sowieso, in einer Beziehung steckt doch so viel mehr als "Stress" - normalerweise geht es dir, wenn du verliebt und glücklich bist, doch viel besser mit einem Freund als ohne? Das beflügelt doch und schafft Energien ohne Ende! Hast du schlechte Erfahrungen mit deinem vorherigen Freund, oder warum siehst du das als Stress?
 

Benutzer85989 

Meistens hier zu finden
Ich kann deine Begründungen nur teilweise nachvollziehen. Ich kann mich zumindest schonmal gut in deinem jetztigen Lernstress reinversetzen, aber auch wenn es von Person zu Person unterschiedlich ist: Beziehung und Lernen lässt sich beides sehr gut unter einem Hut bringen. Man muss auch bei den Nähebedürfnissen nochmal gut unterscheiden, weil diese bei jedem anders stark ausgeprägt ist. Außerdem müsst ihr euch ja nicht jeden Tag sehen und du wirst doch ohnehin nicht 24h am Tag lernen, oder?
Ich weiß nicht, was für ein Lerntyp du bist und was du später studieren willst, aber ich sehe in meinem Umfeld (die studieren alle sehr unterschiedliche Fächer), dass sie weitaus mehr Zeit ins Lernen investieren als zu Schulzeiten.
Für viele ist es ein "anderes" Lernen, weil sie etwas studieren, was ihnen sehr gut gefällt, aber das Lernpensum ist nicht zu unterschätzen und da geht es nicht nur um Klausuren schreiben, sondern auch bei Hausarbeiten.
Ich bewundere meine Kommilitonen, die sich einfach nur 2 Wochen Zeit für eine Hausarbeit planen und das auch noch in dieser Zeit schaffen und dazu gehört Literaturrecherche, viel Lesen, evtl. Fragestellung plus Gliederung erstellen und am Ende die 20 Seiten nieder schreiben. Das könnte ich nie, auch wenn ich 12h am Tag am PC sitze, weil bei mir auch gerne mal Schreibblockaden einschleichen, die mich umso mehr unter Druck setzen, weil einem auch die Zeit davon rennt.

Ich selber gehöre zu den Leuten, die wesentlich mehr lernen müssen als andere, weil ich weiß, dass ich sonst die Klausuren nicht bestehen würde. Ich bin einfach langsamer als andere und trotzdem habe ich nicht auf eine Beziehung verzichtet.
Mein Freund studiert ebenfalls, sogar ein verwandtes Fach von mir und er zeigt wahnsinnig viel Verständnis und wir planen auch unsere Zeit gut ein, auch wenn es uns beiden manchmal schwer fällt und wir uns öfter sehen wollen als im moment.
Aber wir beide wissen auch, dass es nur vorrübergehend so ist, dass für uns wohl die vorlesungsfreie Zeit am stressigsten ist wegen den Hausarbeiten.

Wenn du wegen dem Lernstress auf eine Beziehung verzichten willst, dann wirst du wohl auch im Studium drauf verzichten müssen und ich kann mir nicht vorstellen, dass du die zukünftigen Typen alle abschießen wirst.
Abgesehen davon wärt ihr jetzt in einer Art Kennlernphase und du kannst vielleicht schon am Anfang für dich herausfinden, wie viel Verständnis er für dich aufbringen wird. Aber auch du würdest dann lernen mehr Rücksicht auf ihn zu nehmen, weil er ja studiert. Er wird ja jetzt bald oder demnächst auch seine ganzen Prüfungsleistungen haben.
Aber wie jemand schon erwähnt hat: wenn du dir so viele Gedanken drum machst, dann wird dein Interesse an ihm nicht so sonderlich groß sein. Ich denke, man sollte es einfach mal ausprobieren und gucken, wie es in den nächsten Wochen und Monate funktioniert. Und ihr würdet euch aufgrund der Fernbeziehung alle paar Wochen sehen oder nur am Wochenende. Da kannst du doch unter der Woche ordentlich lernen und am Wochenende vielleicht nochmal Mittags ein paar Stündchen investieren und er macht in der Zeit was anderes. Genauso läuft es bei mir und meinem Freund auch.
Ich bleibe auch schonmal 2h alleine bei ihm im Zimmer, während er seinen Sport macht und ich darf auch seinen PC nutzen bzw. WLAN. Oder wenn ich in der Uni bin und gerade beschäftigt bin, dann kommt er gerne dazu und macht für sich selbst auch was und wir gehen im Anschluss gemeinsam nach Hause und dann wird zusammen gekocht und den Abend ausklingen lassen.
 
D

Benutzer

Gast
Abitur.... da lernt man mal ne Woche intensiver für die jeweilige Prüfung und dann ist gut. Da lass ich mir doch nicht ne Beziehung von ausreden. Hauptsache die Abinote ist keinen Punkt zum Schluss schlechter...könnte ja den Lebenslauf beeinträchtigen... :zwinker:

Ne, jetzt mal ernsthaft. Wenn ne Beziehung draus wird, dann geh sie ein. Genieße es. So anstrengend ist Abi nicht, da kommen im Studium andere Dinge auf dich zu. Oder während der Arbeit. Was für mich dagegen sprechen würde sind wenn die komplizierten Zukunftsaussichten bei dir. Du weißt nicht wohin, es wird wenn vermutlich eher ne Fernbeziehung und generell klingst du eher nach einem Mensch, dem seine individuelle Entwicklung, Karriere und ein gewisser Erkundungsdrang (das meine ich alles nicht negativ) momentan wichtiger ist als eine Beziehung.

Daher würde ich es entspannt angehen und schauen, was passiert. Aber spiele mit offenen Karten. :zwinker:
 
R

Benutzer

Gast
Abitur.... da lernt man mal ne Woche intensiver für die jeweilige Prüfung und dann ist gut.
Vielleicht in Berlin. :tongue: Mit G8 ist es zumindest definitiv nicht mehr so.

Ich habe auch im Abi eine neue Beziehung angefangen, war halt nicht so günstig, weil ich danach dann zum Studieren weggezogen bin und er zum Zivi noch zu Hause blieb und dann ein Jahr später in eine andere Stadt zog - war also recht schnell eine Fernbeziehung.

Versuch es doch einfach, bisher ist ja nicht mal sicher, ob überhaupt eine Beziehung draus wird. Ich würde es einfach mal so laufen lassen und gucken, was draus wird.
 
R

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Hat vielleicht auch was mit dem eigenen Intellekt zu tun.... :tongue:
Nein, an einem beschissenen Schulsystem ändert auch der Intellekt nicht wirklich was.
Höchstens Menschen mit einem Talent zum Bulimie-Lernen profitieren vom G8 - aber das ist wohl zu viel OT. :zwinker:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer151066  (24)

Ist noch neu hier
Wenn ihr gut zusammenpasst und euch liebt warum nicht? Stress hin oder her... er muss dann auch ab und zu Verständnis dafür zeigen wenn du mal keine Zeit hast :smile: ich würde auf keinen Fall nur wegen dem Abitur der Liebe keine Chance geben !!!
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:

Nein, an einem beschissenen Schulsystem ändert auch der Intellekt nicht wirklich was.
ähm naja,bachelor und master sind auch kein allzu gutes system und ich würd mal meinen,dennoch kommt man da mit relativ guten noten durch,wenn man eben viel arbeit rein investiert.und natürlich spielt auch da der intellekt eine rolle,wie man letzlich abschneidet.manche müssen schon für noten im 2er-bereich viel lernen,andere schreiben aber 1er-arbeiten in rekordzeit runter...
 

Benutzer147572 

Verbringt hier viel Zeit
Planst du Beziehungen ? Für mich nicht nachvollziehbar. So rational würde ich da nie drangehen. Entweder es funkt, oder nicht und die äusseren Umstände wie Abi etc. wäre mir egal. Daran wird dein Abi nicht scheitern. Da gäbe es andere Gründe. Und wenn man sich liebt, gibt es keine Entfernungen. Denke nicht so viel über das, was passieren könnte, sondern das, was jetzt passiert. Genieße den Augenblick und gib' euch eine Chance.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren