Beziehung in der Schwebe oder schon vorbei?

Benutzer152007  (41)

Ist noch neu hier
Hallo zusammen!
Eigentlich bin ich nicht der grosse Forum-User, aber ich weiss leider nicht mehr wie mit dem Thema umgehen. Vielleicht hat jemand von euch einen Rat?

Zu mir: Ich bin 33. Bin mit meiner Freundin nun etwas mehr als 4 Jahre zusammen. Sie ist 34.
Bisher war es immer super, wir haben uns beide sehr wohl in der Beziehung gefuehlt. An sich keine grossartigen Probleme (aus meiner Sicht). Wir haben beide einen gut bezahlten Job, eine gemeinsame Wohnung.

Vor ca. 4 Monaten ist mir jedoch aufgefallen, dass sie etwas distanzierter geworden ist. Da sie zu der Zeit den Arbeitgeber gewechselt hat, habe ich es darauf geschoben. Es war fuer sie emotional doch etwas schwer.

Anfang des Jahre habe ich das Verhalten jedoch weiterhin beobachtet, was mir keine Ruhe gelassen hat. Also habe ich sie darauf angesprochen. Da hatte sie es jedoch verneint. Es sei alles in Ordnung.

Vor 2 Wochen hat sie nun das Gespraech gesucht und mir gesagt, dass das fuer uns jetzt eine ernste Phase beginnt (Heiraten, Kinder) und sie sich nun vor der Entscheidung sieht, ob sie das mit mir moechte. Konkret stoeren sie zwei Eigenschaften an mir. Schuechternheit und fehlende Initiative. Sie sei sich sehr unsicher, ob sie damit auf Dauer leben kann. Sie macht sich ernste Gedanken. Angeblich stehen die Chancen 50:50.
Sie hat es mir so erklaert, dass sie manchmal Phasen hat, wo sie sich das sehr gut vorstellen kann mit mir, und dann doch wieder Gedanken, ob es nicht doch spaeter zu sehr stoert und wir uns deswegen streiten (momentan gibt es 0 Streit deswegen). Alles andere in der Beziehung passt fuer sie, deswegen ist die Entscheidung wohl so schwer.

Ich bin hin- und hergerissen, welchen Gedanken ich nun in meinem Kopf glauben soll und welchen nicht. Rein objektiv betrachtet, scheint es mir, dass sie sich innerlich schon entschieden hat, sich jedoch emotional noch nicht loesen kann. Andererseits lodert in mir die Hoffnung, dass es nur eine gewisse Angst bei ihr ist, sich endgueltig fuer eine Person zu entscheiden.

Bei unserem Gespraech hat sie Dinge geaeussert, die mir signalisieren, dass es mit der Beziehung nicht weiter geht. z.B.: "Geh vom schlimmsten aus, dann ist es am Ende nicht so schwer, sollte der Worst Case eintreten." Oder: "Ich will dir keine Hoffnungen machen, es steht wirklich 50:50"

Ich habe ihr bereits angeboten, den Kontakt zu reduzieren (z.B. ist sie jetzt eine Woche verreist, Maedels-Wochenende). Das wollte sie widerum nicht. Schreibt mir jeweils morgens und abends sehr liebevolle Nachrichten (oder ich bilde mir das ein). Auf die Reise hat sie auch einige Sachen mitgenommen, die ich ihr geschenkt habe (Kuscheltier z.B.).

Ich verstehe es wirklich nicht und stehe kurz vorm Wahnsinn. :/
 

Benutzer147358  (28)

Sehr bekannt hier
Spontan würde ich ihre Aussagen als: mach mir einen Antrag verstehen.

Kann natürlich auch komplett daneben liegen, du kennst sie besser. besonders der 50:50 Teil kann da Zweifel wecken.
Allerdings:
Zu wenig Initiative -> mach was
zu schüchtern -> trau dich was
ernste Phase -> ich will demnächst heiraten
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Du lässt Dich noch mehr verunsichern - gibst ihr noch mehr Leine ... das ist eigentlich genau das, was Madame stört.

Steh zu der Art wie Du bist, nicht alle Männer sind "dominant" ... wenn Ihr das nicht passt, soll sie sich eben einen anderen suchen. Genau diese selbstsichere Ausstrahlung solltest Du rüberbringen - sie gibt Dir die größte Chance, dass Du in ihren Augen selbstsicher bist.

Die kritisierte mangelnde Initiative Deinerseits (z.B. bei Unternehmungen oder Zukunftsplänen) hat auch oft was mit Unsicherheit zu tun (Du überlegst zu viel, ob ihr gefällt, was Du vorschlägst, vor hast usw.). Überleg Dir also, was Dir so vorschwebt und mach klar, dass Du das genau so haben willst. Das ist jetzt grob formuliert - es wird einer Frau aber zeigen, dass Du weißt was Du willst. Wie ein "Mann" eben ...

Wie gesagt, in richtiger Kerl muss kein Dom, kein Macho sein und trotzdem kann Frau zu ihm aufschauen.

Wenn mir persönlcih ein langjähriger Partner signalisieren würde: "Du, es steht 50:50, dass ich bei Dir bleibe" ... na ja, den würd ich in die Wüste schicken.

Wo bleibt Dein Stolz? Was willste auch mit einer Frau, die Dich so runtermacht?
 

Benutzer137391  (46)

Beiträge füllen Bücher
was genau stört sie denn nun konkret?
wann bist du zu schüchtern? hat sie das alles so "schwammig" geäussert, wie es aus deinem text hervorgeht??

ihr kennt euch schon 4 jahre und es fällt ihr jetzt erst alles auf?:what:
oder war das schon öfter mal thema?

ich aus meiner sicht würde es auch so verstehen, dass sie es gern hätte, wenn du ihr signalisieren würdest, dass du sie heiraten willst, kinder möchtest usw..
sie setzt dich meiner meinung damit jetzt unter druck, weil sie klarheit möchte..
mit 34 hat sie wohl nun einen verstärkten nestbautrieb.
oder ist heirat/ kinder eh ein thema?
irgendwie werde ich nicht so ganz schlau aus deinem text
 

Benutzer152007  (41)

Ist noch neu hier
Vielen Dank fuer eure Beitraege!

Ich wollte nicht direkt im ersten Post einen halben Roman schreiben. Die Themen Schuechternheit und Initiative waren schon paar mal Thema. Ich habe es aber nie so aufgefasst, dass es ein Trennungsgrund ist. Bei mir ist es so: Immer wenn sie gesagt, hat, dass sie mehr unternehmen moechte, dann bin ich 3-4 Monate recht aktiv. Aber irgendwann schlaeft es wieder langsam ein. Das ist der Part mit der Initiative.
Schuechternehit ist eher, dass ich mich z.B. im Urlaub nicht traue englisch zu sprechene, weil ich denke, dass ich es nicht gut kann (was Quatsch ist, da ich es beruflich ja auch brauche).

Das Ding ist, dass sie mir beim Gespraech gesagt hat, dass ich jetzt nicht auf ein mal aktiv werden soll, also nichts verandern, denn so sei ich nun mal, das sei mein Wesen. Und sie muss schauen, ob sie das akzeptieren kann oder nicht.

Das mit dem Heiratsantrag hatte ich im kommenden Urlaub (April) geplant. Schon alles vorbereitet. Aber den Urlaub haben wir nun storniert, weil wir nicht wissen wie es weiter geht. Und ich bin mir 100% sicher, dass sie momentan keinen Antrag haben moechte. Ueber Heiraten und Kinder wollten wir uns 2015 unterhalten. Das ist im Grunde der Ausloeser gewesen, der bei ihr den Zweifel ausgeloest hat.
 

Benutzer58054  (39)

Sehr bekannt hier
[QUOTE="Trouserbond, post: 12251208, member: Du lässt Dich noch mehr verunsichern - gibst ihr noch mehr Leine ... das ist eigentlich genau das, was Madame stört.

Steh zu der Art wie Du bist, nicht alle Männer sind "dominant" ... wenn Ihr das nicht passt, soll sie sich eben einen anderen suchen. Genau diese selbstsichere Ausstrahlung solltest Du rüberbringen - sie gibt Dir die größte Chance, dass Du in ihren Augen selbstsicher bist.

Die kritisierte mangelnde Initiative Deinerseits (z.B. bei Unternehmungen oder Zukunftsplänen) hat auch oft was mit Unsicherheit zu tun (Du überlegst zu viel, ob ihr gefällt, was Du vorschlägst, vor hast usw.). Überleg Dir also, was Dir so vorschwebt und mach klar, dass Du das genau so haben willst. Das ist jetzt grob formuliert - es wird einer Frau aber zeigen, dass Du weißt was Du willst. Wie ein "Mann" eben ...

Wie gesagt, in richtiger Kerl muss kein Dom, kein Macho sein und trotzdem kann Frau zu ihm aufschauen.

Wenn mir persönlcih ein langjähriger Partner signalisieren würde: "Du, es steht 50:50, dass ich bei Dir bleibe" ... na ja, den würd ich in die Wüste schicken.

Wo bleibt Dein Stolz? Was willste auch mit einer Frau, die Dich so runtermacht?[/QUOTE]
Ich stimme hier vollkommen zu! Mein Mann hat ähnlich "Probleme" wie du und auch ich musste mir klar machen, ob wir eine Zukunft haben. Als ich dann bei der Erkenntnis ankam, wie sie Trouserbond beschrieben hat, war alles viel leichter. Du kannst, und solltest, da nicht viel machen, außer von ihr eine Entscheidung einfordern.
Heute sind wir 2 Jahre verheiratet und erwarten das 2. Kind.
 

Benutzer152007  (41)

Ist noch neu hier
"Heute sind wir 2 Jahre verheiratet und erwarten das 2. Kind."
Das ist eine schoene Vorstellung. Aber Hoffnung habe ich gerade keine mehr.

Vorhin hat sie mir geschrieben, dass sie es ihren Eltern noch nicht gesagt hat, weil sie keine Lust auf Diskussionen hat. Diskussionen gibt es doch nur, wenn die Eltern gegen eine Trennung sind?!

Denke das wars dann. Auch wenn ich jetzt eine Entscheidung einfordere :frown:(
 

Benutzer137374  (49)

Benutzer gesperrt
Ich habe ihr bereits angeboten, den Kontakt zu reduzieren (z.B. ist sie jetzt eine Woche verreist, Maedels-Wochenende). Das wollte sie widerum nicht. Schreibt mir jeweils morgens und abends sehr liebevolle Nachrichten (oder ich bilde mir das ein). Auf die Reise hat sie auch einige Sachen mitgenommen, die ich ihr geschenkt habe (Kuscheltier z.B.).
Ich verstehe es wirklich nicht und stehe kurz vorm Wahnsinn. :/
Deine Situation ist ganz uebel, da gibt es nichts schoenzureden. Mache mit Ihr schluss, schmeiss sie aus der Wohnung raus. Sage ihr, wie sehr Du sie geliebt hast, aber sie Dich enttaeuscht. Entweder habt Ihr dann ein Ende mit Schrecken aber keinen Schrecken ohne Ende, oder sie beisst an und findet zu Dir zurueck. Wenn Du ihr die Zuegel ueberlaesst, ist Eure Beziehung mittelfristig vorbei.
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Ähm, warum sollte S sunUp80 jetzt auf Konfrontation und Streit gehen? Die Frau hat doch nix Schlimmes getan. Sie macht sich halt Gedanken, sie teilt sie dem Partner sogar frühzeitig mit. Das ist hart für den TS, aber nicht unfair und kein Grund, sie aus der Wohnung zu schmeißen.
 

Benutzer141862 

Sehr bekannt hier
Bei mir ist es so: Immer wenn sie gesagt, hat, dass sie mehr unternehmen moechte, dann bin ich 3-4 Monate recht aktiv. Aber irgendwann schlaeft es wieder langsam ein. Das ist der Part mit der Initiative..
Was meinst du mit "mehr unternehmen" und "recht aktiv"? Ergreift sie selbst Initiative und macht Vorschläge? Wie reagierst du darauf?
Schuechternehit ist eher, dass ich mich z.B. im Urlaub nicht traue englisch zu sprechene, weil ich denke, dass ich es nicht gut kann (was Quatsch ist, da ich es beruflich ja auch brauche)
Hm, ich verstehe nicht, warum sie das stören soll... Oder kann sie selbst kein Englisch und habt ihr Probleme wegen deiner Schüchternheit?

Allgemein finde ich ihre Erklärung recht komisch. Wenig Initiative und Schüchternheit per se sind doch keine Trennungsgründe. Ihre Begründung erinnert mich, ehrlich gesagt, an "zu nett" Themen, in denen Männer sich beschweren, dass sie von Frauen immer wieder diese Formulierung hören und verlassen werden. Dann ergibt sich aber, dass nicht die Nettigkeit das Problem ist, sondern andere Eigenschaften und Entscheidungen, die dahinter stecken. Ich kann mir vorstellen, wann für mich zu wenig Initiative ein Problem gewesen wäre. Nämlich wenn mein Partner z.B. in einer Notsituation einfach zuschauen würde ohne zu helfen. Oder absolut keine Präferenzen und eigene Meinung hätte, so dass ich alles für ihn entscheiden und uns beide "schleppen" sollte. Es muss also etwas recht Großes passieren, was zu einem Problem führt, damit zu wenig Initiative kritisch für die Beziehung wird.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
was mich irritiert: sie hat sich vor über 4 jahren in dich verliebt - in dich, so wie du bist, oder hast du dich seitdem enorm geändert? - und macht wahlweise 4 jahre lang den mund nicht auf oder aber stört sich erst seit kurzem daran. wenn sie die ganze zeit den mund nicht aufgemacht hat ist sie nen blödes arsch. wenn sie sich erst seit kurzem daran stört wäre die frage, warum es auf einmal so ist - das kommt ja nicht von ganz alleine, dass einen auf einmal etwas am partner stört was jahrelang kein problem war.
 

Benutzer136035 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich kann mir schon vorstellen, dass es so ist, wie sie sagt.
Sie ist tendenziell nicht ganz glücklich und "sicher" mit dir, hat dich aber sehr gern, und versucht das, was ihr fehlt, in Worte zu fassen. Man kann aber in Worte nur einzelne Aspekte fassen und konkret benennen, aber damit nie ganz ausdrücken, dass man einfach vom Leben und der Liebe mehr Vollständigkeit erwarten würde. Umso schwieriger, wenn der andere doch völlig "ok" ist und es nichts wirklich zu bemängeln gibt, was derjenige tatsächlich ändern sollte. Alles, was man dann sagt und als Grund nennt, ist natürlich irgendwie nicht ganz richtig, aber eben ein Versuch.
Ich finde es sehr fair von ihr, dass sie es versucht.

Möglicherweise wünscht sie sich wirklich etwas mehr Feuer dahinter, auch bei dir, bei deiner "Verehrung" für sie - also einen Antrag, mehr spontane Begeisterung für sie. Fühlt sie sich begehrt, geliebt und gewollt und nicht nur "wohl" mit dir, sieht die Sache vielleicht schon wieder ganz anders aus.
 

Benutzer152007  (41)

Ist noch neu hier
Vielleicht zum besseren Verständnis: Die Schüchternheit ist nur ein Beispiel. D.h. wenn ich in der Situation nicht den Mund aufkriege, übernimmt sie das. Ich denke, da hat sie einfach Angst, dass sie später die gesamte Verantwortung zu tragen hat. Ich würde ihr ja gerne beweisen, dass das nicht so sein wird. Ich war ja auch vor der Beziehung eigenständig und bin sehr gut im Leben zurecht gekommen. Ich habe jetzt leider nicht mehr die Möglichkeit das zu zeigen. Alles was ich mache/unternehme distanziert sie nur noch weiter (so zumindest mein Gefühl).

Zu dem Argument "Hat sie das nicht schon vorher gemerkt?":
Alle Beziehungen folgen einem gewissen Muster. Die ersten 2 Jahre sind wunderschön, da blendet man negative Eigenschaften des Partners aus. Erst dann realisiert man, was einen evtl. stört. Nach 4 Jahren fängt man an die guten Eigenschaften auszublenden (das was man vorher mit den negativen Eigenschaften gemacht hat). Beruflich ging es bei ihr in letzter Zeit recht turbulent zu. D.h. ich kann mir sehr gut vorstellen, dass sie erst jetzt ihre Gedanken sortieren kann.

Ich habe für mich jetzt beschlossen, dass sie ihre Zeit bekommt. Ich möchte sie nicht unter Druck setzen. Schwer ist es trotzdem, SEHR schwer sogar! Aber wenn es nicht sein soll, dann kann sie mich eh nicht so lieben, wie ich bin.
 

Benutzer13901  (46)

Grillkünstler
Sieh mal das Positive wie beschissen wäre es ihr heiratet bekommt nen Kind und nen Jahr später kommt sie auf die idee?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren