Beziehung eingehen, wenn bald größere Entfernung?

Benutzer109555  (30)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey,
ich fasse es mal kurz.
Ich hab eine Frau kennengelernt,
bei der ich mir tendenziell mehr vorstellen kann.
Also wir sind auf einer Wellenlänge, verstehen uns wunderbar, fühlen uns vom anderen angezogen und was auch besonders wichtig ist, wir haben fast die gleiche Vergangenheit.

Es klingt eigentlich wunderbar,
hatten beim Treffen auch "Körperkontakt" ( da wir noch nich bei jemandem von uns waren, sondern nur an öffentlichen Orten getroffen haben) blieb es beim küssen.

Aber
was ich mich nun frage ist folgendes.
Sie geht in einem Monat für drei Monate wegen ihrem Studium ins Ausland.
Ich beginne in einem Monat meine Ausbildung.

Kann sowas dann gut gehen?
Ich meine natürlich ist was zwischen uns, bzw. entwickelt sich da was.
Aber nach dann hoffentlich einem Monat für 3 Monate ne große räumliche Trennung?

Kann sowas nach so kurzer Zeit schon funktionieren?
 

Benutzer98976 

Sehr bekannt hier
Wenn ich richtig interessiert bin, dann würde ich das Risiko eingehen. Drei Monate sind ja durchaus noch überschaubar. Was der Beginn Deiner Ausbildung damit zu tun hat, ist mir allerdings nicht ganz klar.
 

Benutzer109555  (30)

Sorgt für Gesprächsstoff
Das soll einfach bedeuten, dass auch ich dann nicht Zeit habe ständig mit ihr in Kontakt zu sein.
Also ich kann ihr dann auch nich jeden Tag Romane in Briefform schreiben oder all night long "camen".

Drei Monate sind natürlich überschaubar,
aber ich kann halt einfach nicht vorhersehen, ob das gerade zu Beginn einer Beziehung das auch noch ist.

Und da ich in letzter Zeit auch öfter Enttäuschungen in meinem Liebesleben hatte, möch ich einfach ne weitere in nächster Zeit verhindern.
 

Benutzer98976 

Sehr bekannt hier
Nunja, Zeit um ständig Kontakt zu halten wird auch sie nicht haben. Man geht ja nicht ins Ausland um dann vor Skype zu hängen. Je nachdem, wie beschäftigt sie dort ist, kann es durchaus auf ein- bis zweimal die Woche herauslaufen. Schaffen könnt ihr das, wenn ihr sehr entschieden für die Beziehung seid. Im gemeinsamem Glauben an ein 'uns' statt Zweifeln. Und natürlich wenn euch die Häufigkeit des Meldens nicht zu sehr quält - aber das kann man wohl erst in einem Monat herausfinden.
Wenn Dir das zu viel Risiko scheint, musst Du es lassen. Orakeln können auch wir nicht für Dich.
 

Benutzer116075 

Meistens hier zu finden
Guten Morgen,

also wenn dir was an ihr liegt, du dir eine beziehung mit ihr wünschst und es ihr genauso geht, dann würde ich es miteinander versuchen!
3 Monate sind nun wirklcih nicht die Welt... klar, es is ne herausforderung, die es gemeinsam zu meistern gilt. warum sollte das in einer frischen beziehung nicht funktionieren?!Natürlich kann es schiefgehen, aber : wer nicht wagt, der nicht gewinnt!:smile:
Habt ihr schon über eure gefühle und die auf euch zukommende situation (3 Monate räumliche trennung) gesprochen? Miteinander reden kann einem da helfen und einen stärker machen.

LG Elfe
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Es kann gut gehen. Oder auch nicht. Wie bei jeder Beziehung.
Ich würde das Risiko (wenn es eines ist) eingehen.

Für mich persönlich wäre es überhaupt fast nicht möglich, aus nur relativen äusseren Gründen auf eine Beziehung zu verzichten, wenn es mal eingeschlagen hat :zwinker:
 

Benutzer109555  (30)

Sorgt für Gesprächsstoff
Sie hat mir von Anfang gesagt, was Sache ist.
Und auch von Anfang an gesagt, dass nen Abenteuer oder nur der Spaß für sie nicht in Frage kommt.
Also sie möcht halt auch ne Beziehung.


Und wir haben uns auch schon über die Situation unterhalten,
wissen das die täumliche Trennung für drei Monate anstehen wird.
Und sie ist sich, so drückt sie sich zumindest aus, sicher das probieren zu wollen.

Warum es nich in ner frischen Beziehung funktionieren sollte?
Ich weiß es nicht so genau,
aber man hat ja einfaach noch nicht diese Bindung, wie in einer langen Beziehung.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie ne Fernbeziehung funktioniert, weil ich das bisher noch nicht hatte,
daher die Nachfrage :zwinker:
 

Benutzer116075 

Meistens hier zu finden
Das hört sich doch gut an: ihr wollt also eigentlich beide und meint es ernst miteinander :smile:

Man is noch dabei sich kennenzulernen und hat noch nicht die sichere vertraute bindung aufgebaut. Das is klar.
Klar is auch, dass ihr in der zeit ihres auslandsaufenthaltes nicht ständig kontakt haben könnt. jeder hat so seinen altag. Aber ihr könnt doch trotzdem überlegen, wie ihr euch in der zeit nah sein und eure junge beziehung pflegen könnt.. euch emails schreiben, zeiten zum skypen ausmachen, euch überraschungen fürs wiedersehen ausdenken usw. und dran denken, dass es ja "nur" 3monate sind und ihr danach wieder beisammen sein könnt.
 

Benutzer109555  (30)

Sorgt für Gesprächsstoff
Jop. es hört sich gut an :smile:
aber gerade deswegen mach ich mir ja auch die Gedanken.
Wenn jemand nur den eine wollen würde, wäre die Situation ja anders :zwinker:

Und ich hoffe einfach mal, dass es klappt und man sich in der Zeit nahe ist,
wobei natürlich auch so ein bissle Zweifel bleibt,
aber ich denke mal, dass es auch normal ist, sich da Gedanken zu machen.

Also das man sich denkt, ist man sich dann immernoch so nah wie vorher?
Verändert man sich oder so?

Aber ich geh erstmal positiv ran :zwinker:
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Ich würde mich mit ihr treffen, die Zeit genießen, auch gerne beziehungsähnlich, aber eine monogame Beziehung würde ich nicht eingehen, keine Lust, freiwillig 3 Monate auf Sex zu verzichten.
 

Benutzer120874 

Sorgt für Gesprächsstoff
Du solltest den letzten Monat jetzt noch voll ausnutzen, triff dich mit ihr an den unterschiedlichsten Orten, lasse ihre Abende mit ihr unvergesslich werden und kommt euch näher, bringe dich als (positives) wichtiges Teil in ihr Leben ein.
(Bleibe dabei natürlich und ehrlich, sei nicht aufdringlich!!)
Dann kann es eventuell sein, dass eure gegenseitige Liebe stark genug ist, um die 3 Monate zu überleben! :zwinker:
 

Benutzer109555  (30)

Sorgt für Gesprächsstoff
Genau das gleiche habe ich auch gedacht, als ich den Beitrag gelesen habe :smile:

Wahrscheinlich würde ich eh nich diese Angst haben, wenn man sich dann nich erst nen Monat kennen würde ( also es sind dann ja maximal 10 Treffen, die es vorher geben würde) sondern schon lange zusammen wäre :smile:
 

Benutzer120874 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ach was, ich bin doch nicht 14! ;D
Aber wenn von ihr aus auch Zuneigung entstanden ist, kann es doch was werden, sprich sie doch mal direkt auf deine 'Ängste' an, vielleicht kann sie sie ja auch erwiedern!
 

Benutzer109555  (30)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ach was, ich bin doch nicht 14! ;D
Aber wenn von ihr aus auch Zuneigung entstanden ist, kann es doch was werden, sprich sie doch mal direkt auf deine 'Ängste' an, vielleicht kann sie sie ja auch erwiedern!
Sondern?

Ach ich treffe mich am Dienstag wieder mit ihr und werde dann mit ihr über alles sprechen.
Also, wie es weitergehen soll.
Wie der Kontakt dann aussehen soll, ob und wie man sich sehen könnte, was sie von dem ganzen erwartet,...

Und dann bzw. dadruch wird sie ja merken,
dass ich mir da die Gedanken mache und auch recht "ängstlich" bin :zwinker:
 
M

Benutzer

Gast
Es kann natürlich problematisch werden. Klar, mit der rosaroten Brille sieht man das nochmal anders, aber grade am Anfang einer Beziehung hat man zumeist (achtung, böse Verallgemeinerungen) das Bedürfnis sich oft zu sehen, kommt aus dem Bett kaum raus, fällt regelmässig übereinander her. Ich geniesse diesen Rausch der Hormone und das für 3 Monate einfach abzustellen (oder seht ihr euch zwischendrin mal?) halte ich für sehr schwierig.

Daher würde ich persönlich jetzt noch nicht zu viel an Emotionen investieren. Aber das ist letztendlich deine Kiste. Wenn du dich mit dem Gedanken wohl fühlst und sie ebenso denkt, dann spricht da absolut nichts dagegen. Und es kann natürlich klappen.
 

Benutzer109555  (30)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich weiß absolut nicht, ob man sich in der Zwischenzeit sehen würde
Also ob sie das überhaupt wollen würde.
Aber das bespreche ich ja Dienstag mit ihr.

Es ist so, dass ich es mir tendenziell gesehen eigentlich nicht erlauben kann ( also finanziell zu ihr zu fahren - bafög noch nicht klar und schulische Ausbildung im sozialen Bereich kostet Geld und ich verdiene nicht).
Ich könnte theoretisch gesehen Ende Oktober- Anfang November zu ihr ( weil ich da Ferien habe, finanzieller Aspekt jetzt ausgeblendet). D.h. maximal einmal ich und wenn sie evtl. hier her nochmal kommt, könnte man sich auch sehen ( wobei ich dann natürlich arbeiten muss)
Aber wie gesagt, das werde ich mit ihr besprechen.
Genau wie halt die Kontakt geschichte.
Sie hat halt selbst hier keinen Pc, also auch keinen Laptop den sie da mit hinnehmen könnte.
Auch mit Sms und Anrufen ist es hier nicht von ihrer Seite so,
d.h. dann würde es ja fast nur altmodische auf Briefe hinauslaufen.
Was natürlich auch nicht schlecht ist.

Dienstag bin ich hoffentlich schlauer und man bespricht das ganze in Ruhe.

Auf alle Fälle denke ich nciht, dass einer von uns beiden so körperlich bezogen ist.
Ich meine, wir wussten von Anfang an, wie es in einem Monat aussieht.

Man ist beim Treffen, obwohl man überlegt hatte, nicht zu ihr nach hause gegangen.
Und wir sehen uns auch in der Zeit bis dahin nicht jeden Tag.
Ich denke mal, dass das vllt. auch besser ist, wegen der allgemeinen Umstellung dann.
Also von jeden Tag sehen, auf null Tage :zwinker:[DOUBLEPOST=1344113987,1344113891][/DOUBLEPOST]Also wir sind beide halt an ner langfristigen Sache interessiert und nicht die Sex-Menschen ( also nicht falsch verstehen, natürlich liebe ich Sex- aber kann auch wunderbar ohne. Wenn ich in keiner Beziehung bin, dann kommt es ja auch mal vor, dass ich 3 Monate oder mehr keinen Sex habe. Ebenso bei ihr)[DOUBLEPOST=1344455504][/DOUBLEPOST]Ich war jetzt von Sonntag bis heute Abend bei ihr und habe mit ihr über alles in Ruhe gesprochen.

Also sie möchte das ganze mit mir probieren und mit mir zusammen sein.
Und wir haben letztendlich die gleiche Meinung zu der Fernsache:
-wir wollen regelmäßigen Kontakt
-sie hat Internet und ne Cam: also camen ist kein Problem
- zwischendurch hier her kommen kann sie nicht, also auch keine freien Tage- was wiederrum dann die Frage ist, ob ich dann zu ihr ne Woche dann nach der Hälfe soll ( weil wenn sie eh jeden Tag da studiumsmäßig was zu tun hat ist die Frage wann und wie sie für mich Zeit hätte)

und natürlich finde ich es mit ihr wunderbar und wirklich schön, aber leider bleibt auch diese Angst ( sie meinte zwar, dass sie nicht im geringsten daran denken würde, mir fremdzugehen - aber ich hbe natürlich die Angst, dass sie mich dann danach nicht mehr will)

irgendwie ist das blöde
eine Person zu haben, wo es passen könnte und dann diese Situation bald =/
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren