Beziehung beenden..

Benutzer157809 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo.
Ich (m) 24 bin seit 4 Jahren mit meiner Freundin zusammen (22) .. wir leben seit 2 1/2 Jahren in einer Wohnung zusammen und haben die Möbel auch zusammen gekauft. Mein Problem-》 Sie will morgen in die Stadt ihrer Eltern ziehen (am besten gegenüber) , übermorgen heiraten und 1 Tag später ein Kind bekommen (Russin) das will ich aber nicht.
Ein weiteres Thema ist .. dass ich mich seit Jahren umstelle für sie .. Ich darf nicht mit meinen Freunden raus, ich darf in meiner Wohnung (gehört mir) kein Fussball gucken und sie will auch nicht, dass welche zu mir kommen .. (Wenn, dann ist das mal ein Wunder) ausserdem tut sie so gut wie gar nichts im Haushalt ausser ab und zu mal bügeln (alle 3 Wochen)

Wie kann ich das Thema am besten abschliessen? Ich habe echt "schiss" vor der Situation, dass wir ihre Klamotten raus bringen müssen.. Ausserdem meinte ein Kollege, dass die Eltern von "Russen auf so eine Trennung nach so vielen Jahren ziemlich verärgert reagieren..
kann mir jemand etwas dazu sagen oder weiterhelfen?
Danke
 

Benutzer135586 

Meistens hier zu finden
Redakteur
Sie will morgen in die Stadt ihrer Eltern ziehen (am besten gegenüber) , übermorgen heiraten und 1 Tag später ein Kind bekommen (Russin) das will ich aber nicht.
Was hat das damit zu tun, dass sie Russin ist? Dennoch kann ich verstehen, wenn du aktuell noch nicht an Ehe und Kinder denkst.

Ich darf nicht mit meinen Freunden raus, ich darf in meiner Wohnung (gehört mir) kein Fussball gucken und sie will auch nicht, dass welche zu mir kommen ..
Das geht natürlich gar nicht. Hast du denn mit ihr mal darüber gesprochen?

Ich habe echt "schiss" vor der Situation, dass wir ihre Klamotten raus bringen müssen.. Ausserdem meinte ein Kollege, dass die Eltern von "Russen auf so eine Trennung nach so vielen Jahren ziemlich verärgert reagieren..
Sorry, aber was sollen denn bitte diese Stigmatisierungen? :grin: Ich glaube kein Elternpaar ist glücklich, wenn das Kind eine Trennung durchmacht. Wie sie nun reagieren kann man nicht wissen. Aber sowas dann gleich mit der Nationalität zu verknüpfen find ich nicht in Ordnung.

Eine Trennung ist nie schön, ich weiß das. Manchmal muss man sie trotzdem durchziehen, mit allem was dazu gehört. Du scheinst ja schon beschlossen zu haben, dass du nicht mehr mit ihr zusammen sein möchtest. Mich würde trotzdem interessieren, ob du mit schon mal über deine Konflikte mit ihr gesprochen hast.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ein saurer Apfel wird nicht süß, wenn man nicht hinein beißt. Wenn du aber nun unbedingt diesen Apfel essen musst, solltest du es trotzdem tun.
 

Benutzer143952  (27)

Sehr bekannt hier
Also bist du genau an dem selben Punkt wie vor fast 1 Jahr. Trennung nach längerer Beziehung?
Sind ihre Pläne so Konkret geworden, dass du das Beziehungsende nicht mehr aufschieben kannst? Denn, dass du kein Fußball gucken darfst und mit deinen Freunden weg darfst etc. akzeptierst du ja schon seit Jahren...
 

Benutzer157809 

Sorgt für Gesprächsstoff
Sorry ! Gegen die Nationalität habe ich nichts.. nur bei uns in der Region ist eben bekannt, dass die Mitmenschen aus Russland eben sehr früh eine Familie gründen wollen.
Ich habe schon etliche Male mit ihr drüber gesprochen.. vergebens! Und wenn ich ihr sage, ich komme um 23 ujr vom Fussball wieder und komme aber 10 Minuten später, dann darf ich auf dem Sofa schlafen- sonst will die zu ihren Eltern fahren
[doublepost=1509087631,1509087364][/doublepost]
Also bist du genau an dem selben Punkt wie vor fast 1 Jahr. Trennung nach längerer Beziehung?
Sind ihre Pläne so Konkret geworden, dass du das Beziehungsende nicht mehr aufschieben kannst? Denn, dass du kein Fußball gucken darfst und mit deinen Freunden weg darfst etc. akzeptierst du ja schon seit Jahren...

Ja genau, ich akzeptiere es weil ich sie ja eigentlich liebe. Aber mittlerweile rückt sie mir immer näher mit dem Thema Famile.. Kind etc
Und ich bin mir eigentlich sicher , dass ich in einer Ehe nicht auf lange Sicht glücklich mit ihr werden würde
 

Benutzer6428 

Doctor How
Dann wiederhole ich mich mal bzwl zitiere mich selbst:
Aktuell klingt das ziemlich ungesund. Es klingt nach extremem Druck, der von ihrer Seite aufgebaut wird und nach einer emotionalen Abhängigkeit von deiner Seite.

Es war schon vor längerem Zeit, das ganze zu beenden. Jeder Tag, den du dich noch mehr mit dem Quatsch rumquählst, wird es nur noch ein bisschen schlimmer machen. Das Ende ist doch schon klar oder? So zu leben ist kein Leben.
 

Benutzer138543  (26)

Meistens hier zu finden
Und wenn ich ihr sage, ich komme um 23 ujr vom Fussball wieder und komme aber 10 Minuten später, dann darf ich auf dem Sofa schlafen- sonst will die zu ihren Eltern fahren
Ja dann soll sie doch fahren. Das würde ich keine 10min mitmachen, mich so rumkommandieren zu lassen..
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Besprichst du die Probleme denn auch mal außerhalb der Konfliktsituation.
Beispiel Fußball: nicht an dem Abend selbst, sondern am Abend vorher?

Weiß sie, dass du dich eingeengt fühlst und dir Ehe und Kinder jetzt (noch) nicht vorstellen kannst?
Hinhalten ist fies. Vielleicht passt nicht nur sie nicht zu dir, sondern auch du nicht zu ihr. So vergeudet ihr die Zeit fes anderen.
 

Benutzer157809 

Sorgt für Gesprächsstoff
Natürlich spreche ich mit ihr über die Dinge.. Wenn ich was unter nehmen möchte, sage ich das meistens schon 2..3 Tage früher.
Letztens habe ich gesagt , dass ich 24 bin und jetzt noch keine Kinder will .. wir haben doch noch 2..3 Jahre Zeit!
Sie dann so -》 also mit 24..25 will ich mein erstes Kind nicht kriegen , dann sucht sie sich wen anders.
Ich glaube am besten wäre ein Schlussstrich mit Knall, statt ein Ende mit Schrecken
 

Benutzer19220 

Meistens hier zu finden
Hallo.
Ich (m) 24 bin seit 4 Jahren mit meiner Freundin zusammen (22) .. wir leben seit 2 1/2 Jahren in einer Wohnung zusammen und haben die Möbel auch zusammen gekauft. Mein Problem-》 Sie will morgen in die Stadt ihrer Eltern ziehen (am besten gegenüber) , übermorgen heiraten und 1 Tag später ein Kind bekommen (Russin) das will ich aber nicht.
Ein weiteres Thema ist .. dass ich mich seit Jahren umstelle für sie .. Ich darf nicht mit meinen Freunden raus, ich darf in meiner Wohnung (gehört mir) kein Fussball gucken und sie will auch nicht, dass welche zu mir kommen .. (Wenn, dann ist das mal ein Wunder) ausserdem tut sie so gut wie gar nichts im Haushalt ausser ab und zu mal bügeln (alle 3 Wochen)

Wie kann ich das Thema am besten abschliessen? Ich habe echt "schiss" vor der Situation, dass wir ihre Klamotten raus bringen müssen.. Ausserdem meinte ein Kollege, dass die Eltern von "Russen auf so eine Trennung nach so vielen Jahren ziemlich verärgert reagieren..
kann mir jemand etwas dazu sagen oder weiterhelfen?
Danke

Naja um bei deinen Vorurteilen zu bleiben, bring bei ihrem Auszug wenn ihre Eltern kommen einfach ein paar Flaschen Wodka mit :grin:
Meiner Meinung nach hättest du es längst beenden müssen, wenn ihr so unterschiedliche Vorstellungen von einer gemeinsamen Beziehung habt :rolleyes:
 

Benutzer135586 

Meistens hier zu finden
Redakteur
Nun, dann muss ich mich auch den anderen anschließen.

Sie setzt dich unter Druck, schränkt dich ein UND eure Ziele gehen auseinander. Macht für mich nur wenig Sinn. Dass es dennoch nicht leicht ist, glaube ich absolut. Das wird keine leichte und schöne Zeit. Aber das ändert leider nichts an den Umständen jetzt.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ihr wohnt zusammen? Auf welchen Namen läuft die Wohnung denn? Kann einer von euch beiden vorübergehend woanders unter kommen? Könnte zur Not auch einer allein die Wohnung halten?

Das sind so ein paar der praktischen Fragen. Ist natürlich alles nicht leicht, aber es bringt nichts davor davon zu laufen.
 

Benutzer157809 

Sorgt für Gesprächsstoff
Das ist meine Wohnung bzw die von meinen Eltern.... läuft über mich! Alleine stemmen kann ich das locker , ja
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
OK, also gibt es eher emotionale als praktische Hindernisse, die einer Trennung im Wege stehen?
 

Benutzer131884 

Sehr bekannt hier
Ja dann soll sie doch fahren. Das würde ich keine 10min mitmachen, mich so rumkommandieren zu lassen..
Also, ich versteh deine Frage nicht! Die Antwort gibst Du dir doch gerade selbst. Geh Fußball gucken mit den Kumpels, sag Du wärst um 22:00 Uhr wieder zurück, und dann kommst Du besoffen um 00:30 Uhr. Und das machst Du die nächsten 6 Wochen wenigstens ein Mal jede Woche. Wenn deine ursprüngliche Einschätzung stimmt, hast Du sie recht schnell los. Auch die Geschichte mit dem Kind vor 24. Sie baut dir doch gerade zu die Brücken für den Ausstiegt.

Die andere Methode ist, ihr klipp und klar sagen, was geht und was nicht. Das ist die Methode, die Sun am See vorschlägt. Und das wäre auch meine (okay, hab’s nicht so mit Fußball ...). Wenn sie das nächste Mal wieder damit kommt, dass ihr das alles nicht passt und sie sich dann anderweitig orientieren würde. Na, dann geh eben direkt darauf ein. Sag ihr, dass Du das genau so auch siehst, und dass es damit besser ist für beide, dass ihr euch trennt.

Wieso bist Du eigentlich noch mit ihr zusammen, wenn sie dir vorschreibt, was in deiner Wohnung geht und was nicht? Hast Du Angst vor ihr? Dann solltest Du eher das hier thematisieren,und nicht die Frage wie man sich trennt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren