Beziehung am zerbrechen

Benutzer111950 

Verbringt hier viel Zeit
Hei, ich hoffe jemand von euch hat mir einen guten Rat, denn momentan weiss ich nicht mehr weiter. Ich (20) bin mit meinem Freund (bald 20) etwas über 1,5 Jahre zusammen. bis vor kurzem war ich auch sehr glücklich. Ich hatte dieses Wochenende ein ziemlich intensives Gespräch mit ihm, dass mich an unserer Beziehung zweifeln lässt. Wir waren beide etwas angetrunken und irgendwie bin ich darauf zu sprechen gekommen, dass mir in der letzten Zeit aufgefallen ist, dass er unaufmerksamer geworden ist und einfach nicht mehr der ist, der er zu Beginn der Beziehung war.

Anfangs hat er sich immer oft gemeldet, wollte immer kuscheln, liess mich nie aus den Augen wenn wir zusammen unterwegs waren (eigentlich mit der Zeit etwas viel :zwinker: ). Doch jetzt ist er total anders. Wir sehen uns 2 mal die Woche, und fast immer will er seine Freunde dabei haben und er hat einfach kaum mehr Augen für mich. Wenn es mir schlecht geht und ich evtl. mal weine, ist er total genervt und ist nicht da für mich. Ich bin immer da wenn er Hilfe braucht.

Ja und dieses Wochenende hat er mir wohl alles erzählt, was er die ganzen 1,5 Jahre verschwiegen hat. Er sagte, dass er sich zu Beginn der Beziehung verstellt hatte, weil es sonst sowieso nichts geworden wäre mit uns. So wie er jetzt ist, sei sein wahres ich und er habe keine Lust mehr sich zu verstellen. Er kuschelt eigentlich auch nicht gerne usw. Dann sagte er, dass ihm seine Freund wichtiger seien und sie immer an 1. Stelle sein werden, egal wie lange wir zusammen sind :frown: Diese Aussage hat mich sehr getroffen. Natürlich sind Freunde wichtig aber ich finde, man kann den Partner nicht mit den Freunden vergleichen. Jeder ist auf seine Weise wichtig. Ich war dann halt wütend, weil er mir immer etwas vorgespielt hat und nicht ehrlich zu mir war. Habe dann von ihm verlangt, von jetzt an ehrlich zu sein. Er sagte nur, das könne er nicht, weil ich sonst immer ein Drama aus allem machen würde.

Da gibt es auch einige Vorgeschichten. Jedoch habe ich nicht ein Drama aus den Themen selber gemacht, sondern daraus, weil ich eigentlich Dinge nur durch Gespräche mit seinen Freunden erfahre. z.B habe ich letzte Woche erfahren, dass sie alle zusammen in die Ferien gehen und das ist alles schon ziemlich durchgeplant. Das wäre kein Problem, wenn er mir denn sagen würde dass er für eine Woche weg ist! Dies ist nämlich schon nächsten Monat. Und eigentlich hat er mir versprochen, dass wir da zusammen weg gehen. Seine Jungs haben mich auch gefragt ob ich mit will aber ehrlich gesagt habe ich keine Lust, wenn er mich nicht selber fragt und es nicht für nötig hält dies zu erzählen (verstehe mich übrigens sehr gut mit seinen Freunden und deren Freundinnen). Ach und in diesem Gespräch am Wochenende kam halt auch raus, dass er mit seinen Kumpels nach dem Feiern ab und zu ins Puff geht, er aber draussen wartet oder drinnen an der Bar wartet. Doch ich weiss echt nicht was ich noch glauben soll. Ich habe ihm immer vertraut, tue es eigentlich auch jetzt noch, doch mit all den Lügen und verschwiegenen Dingen fällt es mir immer schwerer. Ich habe auch ziemliche Probleme mit dem Gedanken zu leben, dass er sich an solchen Orten aufhält. Glaube aber nicht, dass er mich betrügt oder jemals betrogen hat. Er hatte vor mir auch nie ONS und erst eine Freundin.

Ich liebe ihn immer noch sehr und wie in fast jeder Beziehung gibt es auch noch die schönen Momente, die alle Zweifel zerfallen lassen. Ich glaube auch, dass er mich noch liebt, denn er hat gestern noch gefragt ob ich mir eine gemeinsame Wohnung vorstellen könnte wenn er aus dem Militär zurück ist. Er scheint sich also doch Gedanken zu machen. Gestern Abend hat er sich auch richtig Mühe gegeben aber ich weiss einfach nicht was ich tun soll. So wie es Momentan ist geht es nicht weiter. Er hat mir vorhin ne sms geschickt und gefragt, wieso ich gestern so komisch war. Habe noch nicht geantwortet und weiss nicht ob ich es überhaupt noch mache. Ihm sollte doch klar sein was mich beschäftigt und solche Sachen kann ich nicht innerhalb von einer Nacht vergessen. Doch wenn ich ihm das schreibe wird er sicher wütend.

Vielleicht hat jemand schon so etwas ähnliches erlebt oder hat mir sonst einen guten Rat. Freue mich auf eure Antworten.
 

Benutzer121276 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Dasy,
das klingt ja etwas wiedersprüchlich. Als ich den oberen Teil deines Textes durch hatte, dachte ich, dass er nur nicht den Mumm hat, mit Dir Schluss zu machen und hofft, Dir den schwarzen Peter zuschieben zu können. Denn so verhält sich niemand gegnüber jemandem den er leibt. Zu sagen, dass man sich die ganze Zeit nur verstellt habe und das einem sowieso die Freunde das wichtigste seien, ist schon 'ne ziemlich harte Nummer. Wenn ich dann noch lese, dass ihr eigentlich geplant hattet gemeinsam etwas zu unternehmen und er sich dann klammheimlich mit seinen Freunden zu 'ner Woche Urlaub mit anschließendem Puffbesuch verabredet, ist die Sache für mich eigentlich klar. Eigentlich! Denn dass er mit Dir zusammenziehen möchte, passt nicht wirklich in das oben gemalte Bild.
Ich kann nur so viel sagen: Wenn mir jemand nach 1,5 Jahren Beziehung sagen würde, dass sie mir die ganze Zuneigung und Aufmerksamkeit nur vorgespielt hat und dann auch noch von meinen Gefühlsregungen genervt ist, würde sie eine recht deutliche Antwort auf die Frage nach einer gemeinsamen Wohnung bekommen. Nämlich NEIN!!! Ich könnte auch nach solch einem Vertrauensbruch keine Beziehung mehr mit dieser Person führen. Denn uneingeschränktes Vertrauen ist für mich das Fundament einer funktionierenden Beziehung.
Wer das Fundament wegreißt, bringt den Rest auch zum Einsturz.

Ich würde ihn mit dem Arsch nicht mehr angucken!
 

Benutzer111070 

Team-Alumni
Ich kann das widersprüchliche Verhalten deines Freundes kein Stück nachvollziehen. :ratlos:
Wenn ihm seine Freunde wirklich so viel wichtiger sind als du, wieso hat er sich dann überhaupt die Mühe gemacht, sich so lange zu verstellen?

Dass er eineinhalb Jahre lang (!) eigentlich nur ein riesiges Schauspiel betrieben hat, ist schon schlimm genug, aber was dem Ganzen ja die Krone aufsetzt, ist, dass er dir auch jetzt noch nicht versprechen kann, zukünftig ehrlich zu sein, weil da ja die Gefahr bestünde, dass du Drama machst.
Ganz ehrlich, die Beziehung hätte ich spätestens ab diesem Moment nicht weiterführen können und wollen.
Wäre ich an deiner Stelle, hätte ich ihm wohl kräftig den Kopf gewaschen. Eine zweite Chance hätte es e v e n t u e l l geben können (eventuell deswegen, weil ich allein Aussagen wie "Meine Freunde werden immer wichtiger sein als du!" extrem grenzwertig - um nicht zu sagen völlig unsympathisch - finde, von seiner Verlogenheit ganz zu schweigen, und einen solchen Freund nicht haben wollte; hier gehe ich aber mal davon aus, dass du bereits tiefere Gefühle hast und die Sache deswegen nicht so leicht zu bewerten ist), hätte er von sich aus versprochen, von nun an offen und ehrlich zu sein - hat er nicht. Du musstest es selbst verlangen und selbst dann verweigert er das; etwas, das meiner Meinung nach die absolute Basis einer Beziehung darstellt. Ohne Ehrlichkeit und Vertrauen macht eine Beziehung in meinen Augen schlicht keinen Sinn.

Im Großen und Ganzen führst du eine Beziehung mit einem Fremden, der dich belügt und dir einfachste Dinge verschweigt.
Allein, dass du ihm nun wiederum nicht verrätst, was dich beschäftigt, weil er dann wahrscheinlich wütend werden würde, spricht für mich eine ziemlich deutliche Sprache, was den Zustand eurer Beziehung betrifft.

Wie viel Zukunft siehst du also in dieser Beziehung? Könntest du denn damit leben, eine Nebenrolle im Leben deines Partners zu spielen und immer wieder zurückzustecken? Oder glaubst du, dass du dich jemals vollkommen auf sein Wort verlassen können wirst? Solltest du diese Frage nicht mit einem inbrünstigen "Ja!" beantworten können, würde ich an deiner Stelle zumindest das Zusammenziehen abhaken.
Wenn nicht gar noch mehr.
Diese Entscheidung liegt natürlich bei dir allein; für mich wäre der Vertrauensbruch aber zu groß und die Respektlosigkeit zu heftig, um ein Weiterführen der Beziehung ernsthaft in Betracht zu ziehen.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich versteh auch nciht den Sinn hinter seiner "Illusion". :ratlos:
Worum ging es ihm mit dir? Wenn er dich nicht liebt okay, aber warum verstellt er sich dann, damit aus euch was wird? Warst du zum Zeitpunkt eures Zusammenkommens irgendwie sehr labil?
Nur um Sex kann es ihm ja irgendwie auch nciht gehen. Den kriegt er ja sicherlich auch ohne dass eine feste Beziehung dran hängt, in der er sich Tag für Tag verstellen muss.
Also was will er von dir, wenns keine Beziehung ist?

Will er nur irgendwie Rückhalt, jemanden, der da ist, eine Art Freund? Mit dem er jetzt dann auch zusammen ziehen will, weils irgendwie bequemer ist als alleine? :hmm:

Auf jeden Fall solltest du dir gut überlegen, was der Zusammenzug bringen soll. Er wird bei deinem Freund sicher nicht die Gefühle wecken, die du seit 1,5 Jahren fälschlicherweise bei ihm vermutest.
 

Benutzer18265  (33)

Meistens hier zu finden
Ich habe gerade etwas ähnliches durch. Meine Erkenntnis daraus:
Du kannst niemals deinen Partner ändern, sondern dich nur fragen, ob die Beziehung (in der du immer nur die 2.Wahl bist) das Richtige für dich ist.
 

Benutzer111950 

Verbringt hier viel Zeit
Danke für eure Antworten :smile:
Er hat mir das mit dem Vorspielen so erklärt, dass er sonst bei mir sowieso keine Chance gehabt hätte. Ich finde diese Aussage total dämlich. Ja! Vielleicht hätte er so wirklich keine Chance gehabt, weil er einfach nicht meinem Bild von Mann entspricht mit seinem Verhalten. Das habe ich ihm auch gleich gesagt. Leider hat er sich dadurch in seinem Handeln bestätigt gefühlt und hält es wohl noch immer für richtig. Er war aber schon immer so, dass er sein Verhalten richtig findet, egal um was es geht. Mir ist nun endlich aufgefallen wie dumm ich manchmal war. Sicher, ich habe auch Fehler gemacht aber nie solche die unserer Beziehung hätten gefährlich werden können. Und im gegensatz zu ihm habe ich mich für alles entschuldigt, was er nie getan hat. Auch dafür hatte er eine super Begründung. Nämlich, dass er so etwas nicht kann und er sich nicht überwinden kann -.- Ein grosses Zeichen von Schwäche wie ich finde. Gegen Aussen wirkt er Hart und bodenständig, doch sobald ich über Gefühle reden will oder persönlicher werde wird er richtig unangenehm. Ich denke er ist damit einfach überfordert und noch nicht reif für eine Beziehung. Sry ich bin grad so wütend! Nicht wirklich auf ihn, sondern auf mich, weil ich mich so behandeln liess :geknickt:

Ich habe bis jetzt immer die Fehler bei mir gesucht und mich für Dinge entschuldigt für die ich nichts kann! Leider fällt es mir erst jetzt auf. Ich habe mich entschuldigt, weil ich ihn wütend gemacht habe und zwar dadurch, dass ich traurig war. Er hat mich 4 Wochenenden hintereinander um 3-4 h versetzt, weil er noch mit seinen Freunden am See am rumliegen war.

Also ich will nicht ein falsches Bild von ihm zeigen.. Ich verstehe mich sonst super mit ihm und wir können über alles reden. Wir lachen zusammen, langweilen uns selten und unser Sexleben ist einfach toll. Ich mag ihn auch so wie er jetzt ist sehr sehr gerne. Aber sobald es um Gefühle und so geht, kommt es zum Streit, weil er nicht über Gefühle reden kann. Er sagt dann nur, wen du nicht zufrieden bist mit mir, dann geh, denn ich werde mich nicht ändern. Das will ich ja nicht! Also dass er sich ändert. Ich möchte, dass er auch mich versteht oder es zumindest versucht. Ich glaube wirklich, dass er mich liebt. Habe ihn gefragt weshalb er bitte schön eine Beziehung führt, wenn er nichts dafür tut und so mit mir umgeht. Er solle sich doch eine F***beziehung suchen, da brauche er sich auch nicht zu verstellen und wenn er eine andere findet, dann soll er von Beginn an ehrlich sein, weil das niemand verdient hat.. Er hat nur gesagt, dass er so etwas nicht will und mit mir zusammen sein will, ausserdem kann er nicht mit einer Frau ins Bett für die er keine Gefühle hat. Eigentlich habe ich da schon unbewusst gesagt, dass ich mir eine Beziehung nicht mehr vorstellen kann, war mir aber dem nicht bewusst, als ich es gesagt habe..

Ich denke ab und zu auch, dass es für mich das beste wäre Schluss zu machen aber ich liebe ihn sehr. Er ist meine erste grosse Liebe. Das mit dem zusammenziehen ist sowieso noch kein aktuelles Thema, weil er erst ins Militär muss. Also 1 Jahr würde es bestimmt noch dauern. Das zeigt mir aber, dass er sich doch Gedanken um unsere Zukunft macht. Doch manchmal habe ich das Gefühl ihn nicht richtig zu kennen. Ach ich weiss nicht was ich soll. Auf seine Sms habe ich auch nicht geantwortet, weil ich einfach keine Lust habe. Das habe ich bisher noch nie getan. Ich weiss einfach nicht wie ich mich entscheiden soll :frown:[DOUBLEPOST=1346094735,1346093960][/DOUBLEPOST]
Ich habe gerade etwas ähnliches durch. Meine Erkenntnis daraus:
Du kannst niemals deinen Partner ändern, sondern dich nur fragen, ob die Beziehung (in der du immer nur die 2.Wahl bist) das Richtige für dich ist.

Ja, das muss ich mir wirklich überlegen. Denn er hat mir gesagt, dass er sich niemals ändern wird (obwohl er sich vorher 1,5 Jahre verstellt hat) :schuettel:. Das habe ich auch nie gewollt. Ich weiss einfach nicht mehr was ich nun glauben soll und was nicht. Einerseits weiss ich, dass er mich liebt aber andererseits weiss ich auch, dass ich ihm nie das wichtigste sein werde. Und das tut sehr weh. Ich habe ihn, als ich angetrunken war gefragt, für wen er da wäre, wenn ich und einer seiner Kumpels verletzt im Krankenhaus liegen würden. Er hat mit keine Antwort gegeben und das heisst doch schon alles. Ich will ihn nicht verlieren aber ich kann so auch nicht auf Dauer glücklich sein. Tut mir leid, bin einfach so verwirrt. Ich glaube ich nehm' mir mal ne Auszeit von ihm und ziehe mich zurück um wieder einen klaren Kopf zu kriegen. Hat sonst keinen Sinn.
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Denn er hat mir gesagt, dass er sich niemals ändern wird (obwohl er sich vorher 1,5 Jahre verstellt hat) :schuettel:.
Wenn er sich verstellen muss, um der Mann zu sein, den Du liebst, ist er definitiv der falsche Mann.
So einfach ist das.
 

Benutzer111950 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn er sich verstellen muss, um der Mann zu sein, den Du liebst, ist er definitiv der falsche Mann.
So einfach ist das.
Da hast du wohl, so weh es auch tut, recht.:frown:[DOUBLEPOST=1346096234,1346095889][/DOUBLEPOST]Ich mache mir halt doch noch Hoffnungen. Ich könnte ja versuchen diese Person neu kennen zu lernen und sehen was weiter passiert. Aber ich denke, dass es einige Zeit in Anspruch nimmt ihm wieder komplett vertrauen zu können. Vielleicht werde ich es auch nie können. Doch einerseits weiss ich auch nicht, ob ich wirklich noch einmal soviel Energie in das ganze setzen soll. Ich erwarte natürlich, dass er auch etwas dafür tut. Auch die Sache mit dem Puff.. mir wird übel, wenn ich nur daran denke. Auch wenn er nur dort etwas trinken war und gewartet hat :sick: irgendwie scheint gerade alles zu zerbrechen.[DOUBLEPOST=1346097542][/DOUBLEPOST]haha, hab seine sms gelesen und ich glaub ich bin im Film. Ich war am Samstag nach dem er mir all das erzählt hat mit einer Freundin feiern. Gestern war ich halt etwas zurückhaltend ihm gegenüber und jetzt glaubt er gleich ich habe ihn da betrogen :eek: Ach nein und er treibt sich im Puff rum aber zweifle ich gleich an seiner treue? Ich habe ihm nie einen Grund gegeben mir nicht vertrauen zu können. Hier stimmt doch was nicht! wo ist die Kamera?![DOUBLEPOST=1346098391][/DOUBLEPOST]Ah ich schreib jetzt einfach weiter :smile: hilft mir total mich hier auszulassen. Hab geantwortet und zwar, dass ich rein gar nichts gemacht habe (was auch stimmt), dass er sich auch im Puff aufhalte und ich nicht gleich an seiner Treue zweifle obwohl ich das nicht akzeptiere kann, wenn er sich an solchen Orten aufhält. Habe dann noch geschrieben, dass ich nicht mehr weiss was ich glauben kann oder soll, da er extrem viel vor mir verheimlicht. Und zum Schluss, dass mein Vertrauen langsam verschwindet, aus reinem Selbstschutz vor Verletzungen. Ich wolle alleine sein.. Hab jetzt aber so unglaublich Angst, dass er gleich alles hinschmeissen will :cry: Ich liebe ihn doch noch immer
 

Benutzer18265  (33)

Meistens hier zu finden
Ich weiß, das tut irre weh und ist nicht unbedingt das was du hören willst, aber WAS soll er denn hinschmeißen? Ihr seht euch zweimal wöchentlich, möglichst mit Kumpels. Wo habt ihr denn Zweisamkeit? Hat er die nicht längst hingeschmissen?
 

Benutzer107646  (25)

Verbringt hier viel Zeit
Ganz ehrlich vergiss ihn! Sowas hast du nicht verdient. Such dir einen, der sich nicht verstellen muss, um der Richtige für dich zu sein. jemanden, der auch mal die anderen für dich hinten an stehen lässt.
Ich weiß es tut weh Menschen aufzugeben, die man liebt, aber manchmal muss man es tun...
 

Benutzer98383 

Verbringt hier viel Zeit
Was mir gerade spontan durch den Kopf geht: Bist du dir sicher, dass er die Wahrheit gesagt hat und sich wirklich fast 1 1/2 Jahre verstellt hat? Oder sagt er das vielleicht nur aus irgendeinem Grund, um vielleicht über etwas anderes nicht reden zu müssen?
Ich frage mich nämlich, wie man sich 1 1/2 Jahre verstellen kann und z.B. so tun, als würde einem Kuscheln usw spaß machen. Vor allem wenn vorher alles harmonisch war. Also ich könnte das nicht (auch wenn ich wollte) und frage mich gerade, ob er nicht vielleicht irgendein Problem mit dir, mit sich oder mit irgendetwas anderem hat, über das er nicht reden will.
Ich will jetzt keine Hoffnung auslösen, dass doch wieder "alles gut" wird, aber ich finde das Ganze sehr mekrwürdig.
Ansonsten würde ich auch sagen, dass er dich vermutlich nur unglücklich macht und du überdenken solltest, ob es dir ohne ihn nicht besser gehen wird - den Liebe scheint er dir ja nicht mehr zu vermitteln.
 

Benutzer111950 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann es auch nicht verstehen.. Na ja habe ihm ja gestern ne sms geschrieben und di antwort darauf war, dass er MIR nicht mehr vertrauen kann, weil er spüre dass ich ihn betrogen habe! Ich habe ihm nie Grund zum zweifeln gegeben. Ich war vor ihm nie so und bin es auch jetzt nicht. Er weiss das eigentlich. Wiso kommt er mir dann so ich verstehs einfach nicht. Nun hane ich wiedrr begonnen mich zu rechtfertigen und fühle mich schuldig, obwohl ich nichts getan habe. Aber solche Vorwürfe lasse ich nicht auf mir sitzen. Ich will doch dass er mir glaubt. Jetzt bin ich wieder di dumme und die die alles falsch macht, obwohl, wie schon gesagt, nie etwas war.
 

Benutzer111070 

Team-Alumni
Na ja habe ihm ja gestern ne sms geschrieben und di antwort darauf war, dass er MIR nicht mehr vertrauen kann, weil er spüre dass ich ihn betrogen habe!

Anstatt dir reinen Wein einzuschenken und sich zu überlegen, ob und wie er eventuell wieder dein Vertrauen gewinnen kann, dreht er den Spieß einfach um, denn das ist ja viel leichter, als vor der eigenen Tür zu kehren.
Seine Respektlosigkeit kennt offenbar keine Grenzen - wäre das mein Freund, würde mir ehrlich gesagt die Entscheidung leichter fallen als je zuvor. :hmm:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Das ist ja fast zum Lachen :grin:
Du sollst ihn betrogen haben. Na ja irgendwie muss er ja aus der Nummer möglichst elegant rauskommen.
Aber sei froh, dass er so was noch ausgepackt hat. Die Entscheidung PRO Trennung dürfte dir jetzt ja ziemlich leicht fallen.
 

Benutzer121276 

Sorgt für Gesprächsstoff
Da wird von seiner Seite wohl nicht mehr viel brauchbares kommen. Du musst Dich nicht für blöd verkaufen lassen. Wenn man Bockmist gebaut hat, sollte man dazu auch stehen können und nicht versuchen, die Verantwortung auf andere abzuwälzen. Der Typ scheint einfach nicht reif genug für eine Beziehung.
Zieh am besten einen Schlussstrich unter dieses Kapitel, bevor er Dich kaputt macht.
 

Benutzer60100  (33)

Meistens hier zu finden
Spitzen Selbstverteidigung von ihm. Einfach mal den Spieß umdrehen. :rolleyes: Er hofft wohl, dass er damit wieder fein raus aus der Sache ist und nun dir das schlechte Gewissen machen kann. Was er wohl auch grad schafft. Lass dich nicht einschüchtern, bleib bei deinem Standpunkt und wenn er meint, nur weil er das "Gefühl" hat, dass du ihm fremdgegangen bist, lass ihn bocken. Er hat null Anhaltspunkte, keinerlei Beweise (wie auch?!), er will wohl einfach nicht als der Böse darstehen und damit hat er anscheinend einen guten Grund gefunden sich wieder fein aus der Affäre zu ziehen.

Mir persönliche wäre das ganze nix. Wenn sich mein Partner mit der Zeit SO dermaßen verändert, dass es nicht mehr der Mensch ist, den ich kennen und lieben gelernt habe, dann wäre das ganze für mich erledigt. Weil das, was du an ihm lieb(te)st hat er doch mittlerweile abgelegt oder hab ich das falsch verstanden?
Ich würde noch einmal das Gespräch suchen und wenn er überhaupt nicht einlenkt und auf dich eigeht und sein "wahres Ich" weiter so raus hängen lässt, wäre das ganze für mich Geschichte. Liebe hin oder her, so wirst du auch nicht glücklich.
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Das klingt mir ein wenig nach soziopathischen Anwandlungen... zuzüglich Machtkampf und Abschieben des Schwarzen Peters.
 
G

Benutzer

Gast
Och nee. Wie ich es hasse, wenn Kerl ankommt mit dem Spruch: »ich kann mich nicht ändern, ich werd mich nicht ändern und Recht habe ich übrigens auch noch und das IMMER!«, dann hört bei mir schon alles auf. Selbstverständlich ist so ein Verhalten auch von Frauen ätzend, aber in einer Beziehung führen solche Aussagen auf Dauer erfahrungsgemäß nur zu grenzenlosem Frust. Insbesondere dann, wenn sie nur getroffen werden, um Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

Ich kann Dir leider auch nichts anderes raten als meine Vorposter. Wenn er sich all die Jahre verstellt hat und Du Dich gewissermaßen in eine Luftnummer verliebt hast, was soll das Ganze dann noch? Abgesehen davon verhält er sich Dir gegenüber absolut respektlos, wenn er jetzt auch noch Dir unterstellt, fremdgegangen zu sein. Und das mit dem Totschlagargument, er fühle das eben ... so ein Blödsinn!

Er sollte erstmal erwachsen werden, wenn er denkt, es sei gesund, sich in einer Beziehung für den anderen zu verstellen.
 

Benutzer111950 

Verbringt hier viel Zeit
Danke nochmals für eure vielen Ratschläge. Hilft mir total meine Gedanken besser zu ordnen.

Ich glaube auch, dass er mit diesem ganzem Theater von seinen Fehlern ablenken will. Andererseits weiss ich auch, dass er extrem eifersüchtig ist. Er spinnt schon rum wenn ich auf einer Party mit einem Typen rede den ich kenne, er aber ihn nicht. Keine ahnung aber irgendwie kann ich diese Person nicht mehr einschätzen und ich frage mich, was da gerade durch seinen Kopf geht. er benimmt sich so daneben -.-

Ich habe mich entschieden mich ein wenig zurück zu ziehen um mir nochmal zu überlegen ob ich das ganze so noch will.. Ich weiss, für die meisten von euch ist klar was ihr machen würdet, doch es ist leider nicht so einfach :frown: und ja ich liebe ihn immernoch obwohl er anders ist als früher. Ich könnte mir auch vorstellen ihm zu verzeihen, wenn er seine Fehler einsieht. Doch leider glaube ich nicht daran, dass dies geschieht
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren