Bewerbung - Handgeschriebener, tabellarischer, lückenloser Lebenslauf

Benutzer48574 

Verbringt hier viel Zeit
das mit dem anrufen werde ich auch machen! aber trotzdem danke für den tipp!

also in der bewerbung steht "handschriftlicher, tabellarischer, lückenloser lebenslauf"
 

Benutzer7078 

Sehr bekannt hier
"handschriftlicher, tabellarischer, lückenloser lebenslauf"
dann ist er tabelarisch, wie bei einem heute von PC geschriebener Lebenslauf.

Ach ja und das lückenlos bezeichnet nicht, das du jede Woche deines Lebens begründen mußt.
Einfaches Beispiel. Schulentlassung im Juni, Ausbildungsanfang im August. Da muß man nichts füllen, soll man auch gar nicht. Denn jeder Personaler weiß, das man die Zeit als Ferien nutzt.
Lückenlos bedeutet, das logische Lücken wie eben zwischen Schule und Ausbildung, Schule und Studium nicht erwähnenswert sind. Andere Lücken aber nicht vorhanden sein dürfen.
Ach ja und der Anfang eines Lückenlosen Lebenslaufes ist bei der Grundschule.

Und auch wenn man Lücken hat, die erklärungsbedürftig sind, ist es heute manchmal besser, dort keine erfundenen Dinge reinzuschreiben, sondern ehrlich zu sein. Wenn man 3 Monate für eine Weltreise genutzt hat, dann kann man das auch reinschreiben. Denn damit zeigt man Ehrlichkeit und Weltoffenheit.
Lügen fallen in der Regel irgendwann auf.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren