Bewerbung als Azubi ohne Passfoto ?

Benutzer37583 

Meistens hier zu finden
ohne Foto ist eine Bewerbung unvollständig und wird bei vielen Firmen ungelesen in den Müll wandern
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Das kommt absolut nicht gut an, würde mich nicht wundern, wenn manche Firmen das dann ungesehen ausfiltern. Die bekommen mehr als genug Bewerbungen und da ist sowas doch schonmal ein guter Grund das sofort wieder zurück zu schicken.
 

Benutzer15933 

Verbringt hier viel Zeit
ohne Foto ist eine Bewerbung unvollständig und wird bei vielen Firmen ungelesen in den Müll wandern

Nö, nur auf den abgewiesen Stapel.. und selbst von da werden Bewerbungen durchgeguckt, spätestens wenn die ersten eingeladenen sich als Flopps erwiesen haben.

Auf jedenfall dürfen sie die Bewerbungen nicht wegwerfen, die müssen aufgehoben werden oder eben zurückgesendet.

MFG BeowulfOF
 

Benutzer26656  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ohne Foto kann sie die Bewerbung statt in den Briefkasten auch gleich in die Tonne kloppen, kommt aufs selbe raus.

Scheinst ja nicht gerade die hellste Freundin zu haben.

@BeowulfOF

Na klar darf man das nicht wegwerfen. Aber es gibt genug die sich daran nicht halten. Und ehrlich gesagt hät ich da auch kein schlechtes Gewissen wenn das eine Bewerbung ohne Foto wäre, mir genausoviel Mühe wie der Absender zu geben und das Teil gleich wegzuschmeißen.
 

Benutzer12370  (35)

Verbringt hier viel Zeit
In den USA sind Passbilder unüblich und auch bei uns nicht Pflicht, aber die Firmen wollen Sie eben doch meist haben und die sollen Sie ja schließlich auch einstellen.

Also ab zum Fotografen, ein hübsches Foto kanns schon rausreißen, da bei der Flut an Bewerbungen die Auswahlkriterien meist sehr sehr subjektiv sind.
 

Benutzer37583 

Meistens hier zu finden
Auf jedenfall dürfen sie die Bewerbungen nicht wegwerfen, die müssen aufgehoben werden oder eben zurückgesendet.
wieso dürfen sie es nicht? Ich kann mich daran erinnern, dass ich, als ich mich um einen Ausbildungsplatz beworben hatte, da mir noch nicht klar war, dass ich studieren werde, diverse Briefe bekam in denen stand, dass sie die Bewerbung erhalten haben, aber beim Ausscheiden aus dem Verfahren auf Grund der Kosten und des Arbeitsaufwand nicht zurücksenden werden.
 

Benutzer50792 

Verbringt hier viel Zeit
man lässt sich mit so ner bewerbung halt schnell in die ecke: "na, wenn er/sie das nicht mal weiss/kann, was sind da noch für defizite vorhanden" stellen, wenn man pech hat.
 

Benutzer15933 

Verbringt hier viel Zeit
wieso dürfen sie es nicht? Ich kann mich daran erinnern, dass ich, als ich mich um einen Ausbildungsplatz beworben hatte, da mir noch nicht klar war, dass ich studieren werde, diverse Briefe bekam in denen stand, dass sie die Bewerbung erhalten haben, aber beim Ausscheiden aus dem Verfahren auf Grund der Kosten und des Arbeitsaufwand nicht zurücksenden werden.

Ja, es kostet die Firma, dir deine Unterlagen zurückzuschicken. Einfacher ist es, sie in eine Kiste zu werfen und in den Keller zu stellen.

AFAIR sind die Firmen eigentlich verpflichtet die Bewerbungsunterlagen zurückzusenden, wenn eine Einstellung ausgeschlossen ist.

Na klar darf man das nicht wegwerfen. Aber es gibt genug die sich daran nicht halten. Und ehrlich gesagt hät ich da auch kein schlechtes Gewissen wenn das eine Bewerbung ohne Foto wäre, mir genausoviel Mühe wie der Absender zu geben und das Teil gleich wegzuschmeißen.

Sich ohne Foto zu bewerben bedeutet nicht, dass man sich keine Mühe gibt. Im Gegenteil, es kann sogar durchaus geplant sein. Nicht alles was "normal" ist, ist auch richtig. Eine Bewerbung mit Passfoto wird auch kaum berücksichtigt, empfohlen wird heute schon meist ein größeres, ordentliches Portrait-Foto. Die 0815-Bewerbungen mit tabellarischem Lebenslauf, Passfoto und Anschreiben werden erst im zweiten Durchgang beachtet.


MFG BeowulfOF
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Das stimmt heute schon längst nicht mehr, ein Foto ist kein Muss. Es ist ein Nice-to-have, aber das wars dann auch. Allein weil ein Foto fehlt, werden Bewerbungen garantiert nicht gleich weggeworfen. Oder sagen wir so: wenn ein Personaler deswegen eine Bewerbung wegwirft, dann hat er von seinem Fachbereich herzlich wenig verstanden.

Und BeoWulfOF hat recht, Bewerbungen, die per Post eingehen, müssen zurückgesandt werden, Arbeitsaufwand hin oder her. Diese Ausrede ist durchaus üblich, aber eigentlich nicht erlaubt und man kann darauf bestehen, dass man seine Unterlagen zurückerhält. Da heute aber 90% elektronisch gemacht wird, hat sich das alles etwas relativiert.
 

Benutzer26656  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Eyey.....ich glaub ihr solltet mal in die Personalabteilung eines größeren Unternehmen gehen.

Glaubt es mir, wenn es sich nicht gerade um nen Tante Emma Laden handelt ist die Bewerbung ohne Foto sofort zumindest auf dem Stapel "Absage schicken".

Und wenn tatsächlich mal ein personaler die Bewerbung in die HAnd bekommt um sie sich näher anzuschauen, ist das Foto mit eines der wichtigsten Sachen.
 

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Und wenn tatsächlich mal ein personaler die Bewerbung in die HAnd bekommt um sie sich näher anzuschauen, ist das Foto mit eines der wichtigsten Sachen.

leider ja. logisch ist es nicht. (sonst müsste in den job-anforderungen auch etwas von den "optischen präferenzen" der firma stehen)

je weniger speziell ein job ist, desto willkürlicher sind teilweise die aufnahmebedingungen. wenn ein kernphysiker eingestellt wird, ist ein foto egal, eine bürogehilfin muss eine strahlkräftige bewerbung verfassen, natürlich mit foto, und eventuell noch ein lächerliches auswahlverfahren persönlich absolvieren...

 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:


leider ja. logisch ist es nicht. (sonst müsste in den job-anforderungen auch etwas von den "optischen präferenzen" der firma stehen)

je weniger speziell ein job ist, desto willkürlicher sind teilweise die aufnahmebedingungen. wenn ein kernphysiker eingestellt wird, ist ein foto egal, eine bürogehilfin muss eine strahlkräftige bewerbung verfassen, natürlich mit foto, und eventuell noch ein lächerliches auswahlverfahren persönlich absolvieren...

Eine Sache der Quantität... wieviele Kernphysiker werden sich auf eine offene Stelle bewerben und wieviele Bürokauffrauen auf eine offene Stelle?
Eine gute Bürokauffrau wird eine Stelle nicht sehr viel besser machen als eine andere gute. Wenn da dann 100 Bewerbungen für einprasseln, dann sind die bestimmt froh über jede Mappe die sie gar nicht erst weiter aufschlagen müssen. Bei den anderen 95 Mappen wird schon eine mit 1er Schnitt dabei sein. Da werden dann 5 eingeladen, man macht ein paar Psychospielchen und man hat seinen Mann/Frau.
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
Off-Topic:
ich glaube in UK (?) sind fotos in bewerbungen erst gar nicht erlaubt.. und ich wünschte, das wäre hier auch so.
sollte ich jemals angestellte brauchen, würde ich eine bewerbung ohne foto keinesfalls wegschmeißen, sondern bei guter qualifikation auf jedenfall einladen
mit wäre es nur recht, wenn keiner ein foto beilegen würde, damit ich mich vom äußeren nich blenden lasse

aber das sind just my 2ct
 
M

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Und wenn tatsächlich mal ein personaler die Bewerbung in die HAnd bekommt um sie sich näher anzuschauen, ist das Foto mit eines der wichtigsten Sachen.
Es gibt aber auch Unternehmen, wo die Fotos von Bewerbungen entfernt werden, bevor es der Personaler in die Hand bekommt, damit aufgrund von dem Foto er nicht voreingenommen ist. Wenn der eine Vorliebe für blonde Frauen hat, hätten die (wenn auch, was zu hoffen ist, nur unterbewusst) einen Vorteil im Auswahlverfahren anhand der Bewerbungsmappen als schwarzhaarige Frauen.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
kurz und knapp: ohne fotos braucht sie erst gar nichts wegzuschicken!
 

Benutzer38203 

Verbringt hier viel Zeit
Finde ich eine sehr gewagte Aussage, ohne zu wissen für was sie sich überhaupt bewirbt.

MFG BeowulfOF
Da stimm ich Hyper aber zu.
Es ist egal wofür man sich bewirbt, denn man stellt sich einem Unternehmen vor und wie soll das denn gehen, wenn der Chef sich nicht mal ein Bild machen kann?
Außerdem gibt es genug Firmen, die auch aufs Aussehen schauen.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Finde ich eine sehr gewagte Aussage, ohne zu wissen für was sie sich überhaupt bewirbt.

MFG BeowulfOF

finde ich absolut gar nicht!
Du wirst in 90% der Fälle gleich aussortiert, weil es eben meistens genügend Bewerber gibt. Wieso sollte man sich mit einer Bewerbung aufhalten, bei der sich noch nicht einmal die Mühe gemacht worden ist, ein Passbild zu machen?

Bei uns war das damals sogar so, dass Bewerbungen rausgeschmissen wurden, bei denen noch so kleine Rechtschreibfehler drin waren.
DAS fand ich übertrieben, aber man will sich als Arbeitgeber nunmal ein Bild von den Bewerbern machen, das gehört heutzutage nunmal dazu.

Außerdem gibt es genug Firmen, die auch aufs Aussehen schauen.

Eben! Man kann schon aufgrund eines Passbildes aussortiert werden. Da wird evtl. auch draufgeschaut, was man darauf anhat oder so... :zwinker:
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Eben! Man kann schon aufgrund eines Passbildes aussortiert werden. Da wird evtl. auch draufgeschaut, was man darauf anhat oder so... :zwinker:

Wie gesagt, ein vernünftiger Personal macht das garantiert nicht.

Eyey.....ich glaub ihr solltet mal in die Personalabteilung eines größeren Unternehmen gehen.

Glaubt es mir, wenn es sich nicht gerade um nen Tante Emma Laden handelt ist die Bewerbung ohne Foto sofort zumindest auf dem Stapel "Absage schicken".
Falsch. Dafür arbeite ich zu lange in diesem Bereich in und mit unterschiedlichsten Firmen und das stimmt NICHT. Und wenn, dann sind es die letzten Saftläden.

Off-Topic:
ich glaube in UK (?) sind fotos in bewerbungen erst gar nicht erlaubt.. und ich wünschte, das wäre hier auch so.
sollte ich jemals angestellte brauchen, würde ich eine bewerbung ohne foto keinesfalls wegschmeißen, sondern bei guter qualifikation auf jedenfall einladen
mit wäre es nur recht, wenn keiner ein foto beilegen würde, damit ich mich vom äußeren nich blenden lasse

aber das sind just my 2ct

Off-Topic:
Das ist in UK, US, AUS und mittlerweile auch in den meisten europäischen Ländern so, ja. Und zwar GENAU darum, dass Leute nicht wegen dem Aussehen schon von Vornherein ausgegrenzt werden. Das gilt im Übrigen auch für Angaben zu Zivilstand, Geburtsdatum etc. Das ist zwar nicht verboten, aber eben nicht vorgeschrieben resp. es ist äusserst aussergewöhnlich, wenn man so was hinschreibt.

Darum meinte ich auch, jeder, der halbwegs etwas von seinem Fach versteht, sortiert Bewerbungen nicht aus, weil kein Foto dabei ist respektive ihm das, was er sieht, nicht passt
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren