Beulenangst - Die Angst das Man(n) zu viel zeigt ?!

Benutzer162572 

Verbringt hier viel Zeit
Also Cameltoes können einerseits ziemlich heiss sein, sind für mich aber dennoch sehr nah an der Grenze zur "Cringe - Gefahr".

Und bei mir sieht man meistens keine Beule im Schritt. Wenn ich aber sitze kann man da wenn man ganz genau hinschaut schon sehen wo sich dort was verbirgt. Das ist mir dann aber eher unangenehm, als dass ich da stolz drauf wäre.

Und wenn die Beule dann mal meint wachsen zu müssen, ist es mir erst recht unangenehm. Wenn das dann die Partnerin sieht ist das ja absolut kein Problem, und vermutlich förderlich.

Aber dass bei der Arbeit / in der Bahn / der Schule, etc... Jeder sieht was ich denke, wäre mir das echt zu viel.
 

Benutzer67523 

Sehr bekannt hier
Gerade bei den Läufern gibts welche, die noch Shorts über den Tights tragen. Verstehe das nicht, würde mir nie in den Sinn kommen und ist auch absolute Ausnahme bei den Sportlern die ich so kenne.
Wollte gerade schreiben, dass ich immer weite Shorts über den Tights trage beim Joggen, damit man nichts sieht.
[doublepost=1518979920,1518979775][/doublepost]
War grade bei Cameltoe... wenn du Brüste meintest bin ich halt einfach gerne nuttig :grin:
Date? :grin:
 

Benutzer161012 

Verbringt hier viel Zeit
Schon komisch wie sich der Zeitgeist gewandelt hat.
Bin ja schon etwas älter - und weiß noch genau, wie es in meinen Teenagerjahren (Mitte/Ende 70er) zum guten Ton gehörte, extrem enge (wer's tragen konnte sogar weiße) Jeans zu tragen, um möglichst jedes Äderchen am Gemächt erkennbar zu machen...
(Aber damals trugen die Mädels ja auch keine BHs unter halbtransparenten T-Shirts.)
Irgendwie sind wir prüder geworden...kann das sein? :sneaky:
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Manchmal merkt man sowas aber auch einfach nicht. Sowas gleich als "nuttig" abzustempeln finde ich schon etwas frech, das könnte genauso gut an schlecht sitzenden Hosen liegen.
Ich finde schon, dass sowohl frau als auch man merkt, wenn da (gerade DA!) was zu eng sitzt. Das ist doch total unangenehm.
 

Benutzer164330 

Sehr bekannt hier
Ich finde schon, dass sowohl frau als auch man merkt, wenn da (gerade DA!) was zu eng sitzt. Das ist doch total unangenehm.
Ich kann mir grade Leggings bis sonst wohin ziehen ohne was zu merken... Ich habe aber eh eine etwas merkwürdige Beimnform, die in Kombination mit Jeans bzw deren Nähten gerne mal etwas hervorzaubert das aussieht wie Cameltoe, aber definitiv keins ist.
 

Benutzer164451 

Meistens hier zu finden
Sieht man aber oft bei Sportlern, die windschnittige Kleidung tragen müssen. Was sollen die dagegen machen??

Naja für den Sport zieht man sich ja in erster Linie funktional und nicht nach Ästhetik an. Schön find ich es halt bei Sportlern trotzdem nicht und würde wohl niemals einen Athleten sexy finden, der so enge Unterteile trägt.
Bei Freizeitsportlern, die in sowas rumlaufen, finde ich es auch ein bisschen zum Fremdschämen. Aber das ist ja ihre eigene Entscheidung.
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Man ist den Anblick nicht (mehr?) gewöhnt, aber wenn das wieder Trend werden würde, würde es mich wohl auch nicht besonders stören.
 

Benutzer67523 

Sehr bekannt hier
Irgendwie sind wir prüder geworden...kann das sein? :sneaky:
Auf jeden Fall, der Zeitgeist ändert sich.
Oben ohne baden am Wohnort ist auch schon lange vorbei, vielleicht noch irgendwo, wo einen niemand kennt.
Ich denke, dass die Kameras in Mobiltelefonen und das Internet generell da eine Rolle spielen: man kann nichts mehr versuchen, ohne dass irgendjemand das fotografisch festhält, das Bild seine Runden macht und man nie weiss, wenn es wirklich wieder aus den Telefonen, Accounts und dem Bewusstsein verschwunden ist.
 

Benutzer164174  (43)

Öfters im Forum
Warum nicht, in Tights zeichnet sich wenn man keine Unterwäsche trägt schon vieles ab. Ich möchte nicht, dass sich alles abzeichnet.
Und wenn schon, in einer schwarzen Tight kein Problem. Und ohne Kompressionsunterwäsche sind Tights bei Männern IMHO eh sinnlos. Spätestens nach 10km willst du, dass dein Gemächt nicht mehr rumscheuert sonst war es das mit Sport für ein paar Tage.
Wenn mir jemand auf den Schwanz beim Laufen schaut, so what. Kann ich mit leben und stört mich auch nicht. Ich wurde jetzt noch nie, selbst in der Laufgruppe mit vielen Frauen, mit den Augen "ausgezogen" (und wenn dann ist mir das nicht aufgefallen). Zudem gehört eine gewisse Körperlichkeit zum Sport dazu.

Schlimmer finde ich Laufmode à la Presswurst, wenn ein Körper in enge Klamotten reingezwängt wird, der da optisch nichts verloren hat. Aber gut, jeder wie er will.
[doublepost=1519021393,1519021207][/doublepost]
Auf jeden Fall, der Zeitgeist ändert sich.
Oben ohne baden am Wohnort ist auch schon lange vorbei, vielleicht noch irgendwo, wo einen niemand kennt.
Ich denke, dass die Kameras in Mobiltelefonen und das Internet generell da eine Rolle spielen: man kann nichts mehr versuchen, ohne dass irgendjemand das fotografisch festhält, das Bild seine Runden macht und man nie weiss, wenn es wirklich wieder aus den Telefonen, Accounts und dem Bewusstsein verschwunden ist.
Definitiv, man ist wohl auch prophylaktisch rücksichtsvoller anderen Kulturkreisen gegenüber die sowas nicht akzeptieren. Gutmenschtum halt.
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
man ist wohl auch prophylaktisch rücksichtsvoller anderen Kulturkreisen gegenüber die sowas nicht akzeptieren.
Dieses Motiv halte ich für ziemlich nebensächlich - dürfte wohl nur die Wenigsten interessieren.
Bei normaler Straßenkleidung fände ich es einfach ordinär und für den Träger peinlich, wenn sich Möpis, Mumu oder Pillermann sackhaarscharf abzeichnen. Bei Sportklamotten geht's wohl manchmal nicht anders... Dann hängt's vom Träger und dessen Weltraumgemüse und natürlich den Vorlieben und Interessen des Betrachters ab, ob man den Anblick eher geil oder abtörnend findet.
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Ich glaube, man will einfach keine peinlichen Momente herbeifuehren. Männliche Beulen sehen einfach oft unfreiwillig komisch aus, im Gegensatz zu weiblichen Kurven ("hihi, eine Hosenwurst!").

Mir allerdings ist das völlig gleichgueltig. Wenn im Schwimmbad jemand findet, meine Badehose erzählt zuviel, soll er nochmal im Biologieunterricht aufpassen. Männer haben da einfach irgendwelche Dinger, und genau so ist das auch gedacht.
 

Benutzer168494  (38)

Benutzer gesperrt
Ich würde das nicht mit Brüsten sondern mit dem Camel Toe gleichsetzen - den die Leute auch nicht gerne sehen.

Es schaut einfach nicht schön aus und kann sehr ordinär wirken, wenn sich die Genitalien derartig abzeichnen.

Na ja also bei dem gleichen Geschlecht bestimmt, aber ein CamelToe ist bei vielen Männer angesagt, wenn nicht zu krass und "gestellt". Aber auch die Wäsche hierzu oder Badekleidung findet doch Anspruch.
[doublepost=1519053985,1519053884][/doublepost]Ich bin, zur eigentlichen Frage, da sehr offen und finde es nicht schlimm oder anstösig wenn, wie auch bei einer Frau, es nicht mir Hilfe auf Maximal gebracht wird. Eine kleine PushUp Hilfe finde ich wenn es im Gesamtbild passt schön.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Seit vielen Jahren mache die Beobachtung, dass in der Gesellschaft so etwas wie "Beulenangst" zu existieren scheint. Damit meine ich nicht die Folgen des Parkremplers mit dem Auto, denn dies könnte ich noch nachvollziehen ;-)

Stattdessen scheint es ein absolutes Tabu zu sein, wenn man bei einem Mann durch die Kleidung zwischen dessen Beinen zu viel (bzw. überhaupt etwas) erkennen kann.
ich frage mich, wieso du das wort "angst" nutzt - es ist ja doch eher ein "abgestoßen sein", also eher richtung ekel denn richtung angst.

bei mir kommt da immer noch so ein "ouh man, hast dus echt soooo nötig zu zeigen dass du da nen zipfelchen hängen hast? fühlste dich sonst nicht männlich genug oder was?"-gefühl hinzu. also dann, wenn es scheinbar optisch gewollt ist, und keine (sportlichen) sinnvollen zwecke hat.

der fairness halber muss ich aber sagen, dass mir das bei diversen frauen (deren titten den eindruck machen, als wollten sie gleich aus dem ausschnitt springen) genauso geht.

Na ja also bei dem gleichen Geschlecht bestimmt, aber ein CamelToe ist bei vielen Männer angesagt, wenn nicht zu krass und "gestellt".
sagen wir: bei männern in einer gewissen altersklasse (die ich eher noch "jungen" nennen würde): ja. und bei restlos unterfickten sowie notgeilen bestimmt ebenfalls. darüber hinaus wirds doch eher spöttisch bis abgetörnt kommentiert - eher marke "unfall" :zwinker:

apropos unfall - Betagte Musiklegenden: Rockgötter im Rentenalter - SPIEGEL ONLINE - einestages - der zweite von rechts da... also das wäre mir echt peinlich. "guckt ma, ich hab da ein beulileinchen, ich bin ein mann!" - oder so. sorry, geht garnicht, und ich hoffe das war keine absicht...
 

Benutzer168494  (38)

Benutzer gesperrt
Sehe ich etwas anders. Aber das wird auch von Region zu Region anders sein
 

Benutzer110300 

Verbringt hier viel Zeit
[doublepost=1519053985,1519053884][/doublepost]Ich bin, zur eigentlichen Frage, da sehr offen und finde es nicht schlimm oder anstösig wenn, wie auch bei einer Frau, es nicht mir Hilfe auf Maximal gebracht wird. Eine kleine PushUp Hilfe finde ich wenn es im Gesamtbild passt schön.[/QUOTE]
Finde ich auch, alles was nicht übertrieben ist kann passen, muss jeder selber wissen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren