Bettwäsche im Trockner

Benutzer12529 

Echt Schaf
Hi

Ich hab noch nie in meinem Leben einen Trockner bedient/genutzt und von meiner Mama nur Horrorstories a la "läuft ein" gehört :zwinker:. Kenne so auch keinen mit Trockner *g*.

Jedenfalls hab ich hier nen Haufen Bettwäsche, die gewaschen werden soll, aber keinen Platz, um auchnur ein einzelnes Set aufzuhängen, und wollte dann mal den Trockner im Haus testen....
Bei dem kann man unter anderem die Zeit einstellen.
Wie lange kann ich meine Bettwäsche da gefahrlos drinlassen, also ohne dass sie kaputt geht oder so, bis sie trocken ist? Einstellen kann man 20,40,60 und 80 Minuten (wenn ichs mir richtig gemerkt habe). Bettwäsche ist aus so dieses Biber-Material oder normales Baummwoll(?)zeug, jedenfalls kein Satinzeug oder Microfaser. Gewicht der Ladung (trocken) wär 3-4kg.

LG
 

Benutzer42876 

Meistens hier zu finden
Biber-Material? Nie gehört :grin: Müsste nach meinen Assoziationen holzig oder Papier ähnlich sein :zwinker:
Im Ernst, normale Baumwollsachen trockne ich 60 Minuten ohne dass da was einläuft. Kommt aber eher auf die Hitze des Trocknungsvorgangs als auf die Dauer drauf an. Bei unserem Trockner ist die Temperatur konstant, also nicht einstellbar, dafür hat er einen Sensor, der die verbleibende Feuchtigkeit misst und je nach eingestelltem Trockungsgrad dann abschaltet. Nur Mut, wird schon :zwinker:
 

Benutzer102949 

Beiträge füllen Bücher
Bei mir gibt es keine Wäsche, die nicht in den Trockner kommt. Bisher ist auch noch nichts eingegangen, auch nicht die Bettwäsche.
 

Benutzer70527  (31)

Sehr bekannt hier
Biber-Material? Nie gehört :grin: Müsste nach meinen Assoziationen holzig oder Papier ähnlich sein :zwinker:
Im Ernst, normale Baumwollsachen trockne ich 60 Minuten ohne dass da was einläuft. Kommt aber eher auf die Hitze des Trocknungsvorgangs als auf die Dauer drauf an. Bei unserem Trockner ist die Temperatur konstant, also nicht einstellbar, dafür hat er einen Sensor, der die verbleibende Feuchtigkeit misst und je nach eingestelltem Trockungsgrad dann abschaltet. Nur Mut, wird schon :zwinker:

Ähem.
http://de.wikipedia.org/wiki/Biber_(Stoff)
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Normale Bettwäsche kann man normalerweise sogar mit 95 Grad waschen, da bleicht mit der Zeit höchstens mal die Farbe aus, aber ein geht sie nicht. Im Trockner passiert der auf jeden Fall auch nix in Punkto eingehen.

Bei mir kommt auch alles in den Trockner, außer sehr empfindliche Feintextilien.

Einstellung: schranktrocken - dann läuft der Trockner so lange, bis alles wirklich trocken ist. Das kann bei schweren Materialien auch deutlich länger als eine Stunde dauern.
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich werfe Bettwäsche aller Arten immer in den Trockner - das hat mir Mami früher so beigebracht und bis jetzt gab es nie einen Grund dieses Vorgehen zu ändern. Sprich: Eingelaufen ist da noch nichts.
 
G

Benutzer

Gast
Trockner ist sogar cooler, weil die Wäsche dadruch weicher wird als bei Lufttrocknung :smile:
Zumindest hat Mutti das immer viel weicher bekommen als ich ...
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Bettwäsche bei 95° in die Waschmaschine, danach in den Trockner und gut ist. Selbst was einläuft dehnt sich wieder aus wenn man es gescheid spannt :zwinker:
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Meine Bettwäsche kommt bei Niedrigtemperatur und "schranktrocken" in den Trockner, klappt wunderbar und mir ist noch nie was eingelaufen.

Guck mal auf das Wäscheetikett, da steht drauf, ob und bei welcher Temperatur das Zeug in den Trockner darf.
 

Benutzer102949 

Beiträge füllen Bücher
Guck mal auf das Wäscheetikett, da steht drauf, ob und bei welcher Temperatur das Zeug in den Trockner darf.

Off-Topic:
Ich bin ja echt ein Schummler und werfe trotzdem Wäsche in den Trockner, die eigentlich nicht rein darf. Auf unserer Wäsche ist das bald 60-70% und trotzdem ist bisher noch nie etwas passiert. Außer natürlich ganz feine Sachen, die tu ich nicht rein.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Also man kann eigentlich alles in den Trockner geben ausser es steht ev. explizit drauf dass man es nicht sollte. :grin: Hab ich allerdings auch schon mal gemacht das Ende vom Lied war dass eine Weste (die echt teuer war) dann einer Puppe gepasst hätte. :totlach:
Aber bei Bettwäsche muss man sich echt nix denken, unser Trockner hat keine Grad Einstellung sondern da steht zb Extra Trocken, Stark Trocken, Sensitive. usw.)

Wir haben übrigens auch ne Biber Wäsche ruhig rein damit! :grin:
 

Benutzer91008  (34)

Sehr bekannt hier
Trockner ist sogar cooler, weil die Wäsche dadruch weicher wird als bei Lufttrocknung :smile:
Zumindest hat Mutti das immer viel weicher bekommen als ich ...

Off-Topic:
Warme Wäsche aus dem Trockner anziehen, ich mag das gerne - besonders im Winter :zwinker: ich finde auch das die ausm Trockner weicher wirkt
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Danke sehr :smile:

Schade, dass das Trocknerbenutzen hier auch nochmal Geld kostet, zusätzlich zur Waschmaschine, dann würd ich den jetzt öfter benutzen *gg*
 

Benutzer98383 

Verbringt hier viel Zeit
Ein Trockner schluckt auch Strom ohne Ende. :zwinker: Ich nutze ihn auch meist weil ich nicht so oft waschen kann und die Wäsche so schneller fertig ist und ich so alles an einem Tag schaffe, aber aus Energiespargründen sollte man ihn möglichst wenig nutzen.
 

Benutzer40590  (42)

Sehr bekannt hier
Solange das Baumwolle ist würd ich mir da keinerlei Gedanken machen, die kann man kochen und trocken ohne das was passiert. Wenn etwas "einläuft" geht das Zeugs nur auf Ursprungsgröße zurück, aber man kann es meist auch wieder ziehen - was bei Bettwäsche ja kein Problem ist. Bei Bekleidung sieht das schon anders aus, weil es sich auch verziehen kann und das bekommt man nicht wieder hingebogen.

Kaputt geht an Baumwolle durch Temperaturen im Trockner garnichts. Im Trockner geht tatsächlich das wenigste kaputt, da wäre ich nur bei hohem Elasthananteil, Seide und Wolle vorsichtig.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
das min Strom stimmt im Sommer haben wir ihn nur laufen bei Bettwäsche weil wir da keine Möglichkeit hätten das wo anders aufzuhängen aber sonst hängen wir alles auf am Balkon oder am Ständer ausser im Winter halt dann gehts nicht anders.

Hast du einen eigenen oder wäscht du woanders?
 

Benutzer70147  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe einen Trockner mit verschiedenen Programmen, alles was laut Etikett in den Trockner darf wird entsprechend dem empfohlenen Programm getrocknet.
Boxershorts aus Faulheit auch, die werden dann einfach eine Nummer größer gekauft, dann machts auch nichts wenn der Gummibund enger wird :tongue:
 

Benutzer87573 

Sehr bekannt hier
Ich benutze den Trockner ebenfalls nur für Bettwäsche (die wird beim normalen Trocknen immer so eklig steif) und stell ihn dafür auf "Extratrocken", das ist noch eine Stufe über Schranktrocken. Keine Ahnung allerdings, wie lange ds Programm dann läuft. Ich würde schätzen so 1,5 Std.
Eingelaufen ist Bettwäsche bei mir übrigens nie, die gehen doch davon aus, dass man die in den Trocker wirft.
Solang die Bettwäsche nicht aus Seide ist sollte das kein Problem darstellen.
 

Benutzer40590  (42)

Sehr bekannt hier
Eingelaufen ist Bettwäsche bei mir übrigens nie, die gehen doch davon aus, dass man die in den Trocker wirft.

Jain, Bettwäsche wird im Gegensatz zu Bekleidung tatsächlich eher selten gekrumpft, oder vorgewaschen, allerdings bemerkt man das bisschen was da einläuft nicht - muss ja nicht so passgenau sein wie Kleidung (eben daher wird der Arbeitsgang oft weggelassen).
Wenn man ganz sicher gehen will muss man drauf achten das "sanfor" draufsteht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren