Betrogen mit einer Bekannten

Benutzer163019  (39)

Ist noch neu hier
Hallo zusammen,
Ich brauche mal euren Rat . Vor Ca. 4 Jahren hat mein Mann mich mit einer gemeinsamen Bekannten betrogen (sie ist mir sehr ähnlich zumindest sagte mein Mann das sie ihn an mich früher erinnert hat). wir sind inzwischen zzehn Jahre verheiratet und Kind Nummer zwei ist unterwegs. Um mein derzeitiges Problem zu schildern muss ich etwas ausholen. mein mann hat mir den seitensprunngam selben Abend gebeichtet Er war total betrunken (hat bis dato selten getrunken ). Nach einiger Zeit habe ich mir ein Herz gefasst und die bekannte gefragt was denn da gelaufen ist.Sie hat mir glaubhaft versichert das nix war weil er viel zu bbesoffe war. Also habe wir abgemacht saß er sie mit weiteren Freunden in Begleitung weiter sehen darf wenn er nicht trinkt. mein mann hat nicht viele enge Freunde und ich wollt es ihm nicht total verstauen. dies ging solange gut, bis ich vor 2 Wochen zufällig eine Nachricht gelesen habe. (er hat mir das Handy gegeben und der Chat war zufällig noch auf, als ich jemanden anderes antworten sollte), dort war zu lesen ob er nicht noch vorbeikommen möchte. ich war zu derzeit mit unserer Tochter auf einer verlängerten wochenendreise. seine Antwort . seine Antwort: besser nicht bin spitz wie nix. Nicht das ich was dummes mache. ihre Antwort : diesmal würde sie iihn aufhalten. bin innerlich total aausgeflippt und hab beide nacheinander zur Rede gestellt.natürlich war alles nur ein spass laut meinem Mann. und mit ihr könne er hält Dinge bereden die er mit mir nicht bereden kann . soweit ich weis haben sie den Kontakt erstmal eingestellt. da ees aber eine seiner besten Freundinnen ist weis ich nicht ob ich gegen sie ankomme. er äussert sich gar nicht mehr dazu. Sex haben wir sseit jahren mmeis nur auf meine Initiative . Im Alltag iSt er aber nach wie vor der alte.
Was soll ich denn jetzt tun? kann ich von ihm verlangen Stellung zu beziehen und mit mir darüber zu reden oder laufe ich dann Gefahr ws zu verschlimmern und ihn als zickige ehefrau in ihre arme zu treiben ?
Sorry für den langen Text . ich hoffe es liest ihn jemand ganz.
 

Benutzer163002 

Ist noch neu hier
Also ich würde dir auf jeden Fall raten darüber zu reden! Ihr seid verheiratet und habt ein Kind, bald 2 da finde ich sollte man auf jeden Fall miteinander reden können. Ich verstehe deine Sorge und auch das du wissen willst was genau vor 4 Jahren war, aber vielleicht machst du dir mal Gedanken darüber was du tun würdest wenn es tatsächlich so gewesen ist. Ändern könntest du es nicht mehr...kannst du damit leben ? Es hört sich auch ein wenig danach an, dass ihr auch ein generelles Problem bei eurem Sexleben habt, und auch Hier sehe ich Gesprächsbedarf! Vielleicht sprichst du ihn auch nur mal auf eure sexuelle Beziehung an, was er sich wünschen würde...was ihr besser machen könnten und dann klärt sich vielleicht auch das mit der Bekannten auf.
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Darf ich das nochmal zusammen fassen?
- Vor vier Jahren ist Dein Mann besoffen nach Hause gekommen und hat Dir erzählt, er hätte Dich an dem Abend mit der Bekannten betrogen?
- vor 2 Wochen hast Du eine Nachricht gelesen, dass er nicht mit ihr Sex haben will? Aber eben in anzüglichem Ton.
- Dein Mann hat weiter mit ihr Kontakt, offiziell aber nur, wenn andere Freunde dabei sind?
- Eure Beziehung ist insgesamt eher eingeschlafen, trotzdem bekommt Ihr ein zweites Kind?

Stimmt das so ungefähr oder interpretiere ich irgendwo etwas Falsches hinein?
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Hört sich ja alles nicht so toll an? Vielleicht wäre ein erster Schritt mal euer Sexleben wieder in Gang zu bekommen? Bedarf scheint bei deinem Kerl ja gegeben zu sein, nur eben nicht nach dir?

Ansonsten glaube ich nicht daran, dass man jemanden, der wirklich fremdgehen möchte, davon abhalten kann. Selbst wenn du ihm ins Gewissen redest. Dir bleibt nur Konsequenzen zu ziehen und eure Beziehung mal auf den Prüfstand zu bringen. Ist euer gegenseitiges Vertrauen untergraben? Seid ihr nur noch aus Gewohnheit oder Pflichtgefühl euren Kindern gegenüber zusammen? Das sind wichtigere Fragen, als das, was er da jetzt genau mit dieser anderen Person macht oder nicht macht.
 

Benutzer163019  (39)

Ist noch neu hier
Darf ich das nochmal zusammen fassen?
- Vor vier Jahren ist Dein Mann besoffen nach Hause gekommen und hat Dir erzählt, er hätte Dich an dem Abend mit der Bekannten betrogen?
- vor 2 Wochen hast Du eine Nachricht gelesen, dass er nicht mit ihr Sex haben will? Aber eben in anzüglichem Ton.
- Dein Mann hat weiter mit ihr Kontakt, offiziell aber nur, wenn andere Freunde dabei sind?
- Eure Beziehung ist insgesamt eher eingeschlafen, trotzdem bekommt Ihr ein zweites Kind?

Stimmt das so ungefähr oder interpretiere ich irgendwo etwas Falsches hinein?



Ja so circa. nur das er meinte nicht hinzugehen aus Angst was dummes zu tun heisst fürmich das er es sich zumindest noch vorstellen kann. Das die Beziehung eingeschlafen ist würde mir ja erst dadurch deutlich. da war nr . 2 schon unterwegs. meine Ss iist auch nicht das Problem.
Ich weiss halt nur nicht wie ich mich verhalten soll. habe schon versucht unser Sex Leben wieder in Schwung zu bringen, darüber feut er sich auch. bi es aber irgendwoe leid das immer ich es bin ddie etwas tut?
[doublepost=1477720532,1477700947][/doublepost]" Es hört sich auch ein wenig danach an, dass ihr auch ein generelles Problem bei eurem Sexleben habt, und auch Hier sehe ich Gesprächsbedarf! Vielleicht sprichst du ihn auch nur mal auf eure sexuelle Beziehung an, was er sich wünschen würde...was ihr besser machen könnt"
Polly, das habe ich schon getan. ich muss dazu sagen wenn wir Sex haben ist er gut. sind halt beide vollberufstätig und mein Mann leidet unter Depressionen und nimmt psychopharmaka die sich nicht unbedingt positiv auf unser sex Leben auswirken. langsam komme ich mir halt nur so vor als würde ich ihn zum sex überreden und das is aufDauer sehr anstrengend. zumal ich ja in 5 Monaten eh eine zwangspause mache ☺.
 

Benutzer149318 

Verbringt hier viel Zeit
Ich halte den Rat von Glaedr für einen sehr guten Vorschlag. Gerade, wenn Du schwanger bist, ist so ein Stress definitiv fehl am Platz.

Eine Therapie gibt Dir nicht nur die Möglichkeit, Dir Deine Sorgen überhaupt erstmal von der Seele zu reden, sondern auch weiteren Stress (hoffentlich) zu vermeiden und die Ursachen Eurer Probleme anzugehen. Es ist eine Investition in Deine Zukunft und die Eurer Kinder.

Edit: Schreibfehler.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren