Software Betriebssystem für Laptop

Benutzer34075 

Verbringt hier viel Zeit
Falls du es dir nochmal anders überlegst: CPUs der letzten 5 Jahre haben eine x64-Archtektur, es funktionieren also x86 (32Bit) und x64 Betriebssysteme. Da du allerdings nur 3GB RAM hast, lohnt sich ein x64-System nicht, da ein x86-System je nach Auslegung 2,9-3,5GB RAM nutzen kann. Jedoch nur maximal 2GB pro Prozess.

Hole dir einfach eine Win 7 Pro Variante, die ist definitiv nicht auf x86/x64 beschränkt und lässt sich so später eventuell weiterverwenden. Zuerst würde ich aber nach den Treibern suchen, eventuell gibts keine Win 7 Treiber und die Vista-Treiber funktionieren nicht in 100% aller Fälle.

Wenn du dein System nicht total zumüllst schafft der Laptop deine Anforderungen mit Win 7 problemlos, eher würde ich auf eine vernünftige SSD (wesentlich schneller als herkömmlich Festplatten) zurückgreifen.


Edit: Hier kannst du dir Win 7 herunterladen und es einfach mal ausprobieren. Wenn es dir zusagt, bestellst du einfach eine Lizenz und registrierst dann das Windows. Wenn nicht nutzt du halt XP weiter.

http://www.chip.de/downloads/Windows-7-Professional-incl.-SP1-32-Bit_46356938.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer6428 

Doctor How
Zuerst würde ich aber nach den Treibern suchen, eventuell gibts keine Win 7 Treiber und die Vista-Treiber funktionieren nicht in 100% aller Fälle.

Wichtiger Punkt! Den hatte ich ganz vergessen!
Nachher geht die Soundkarte nicht, oder das Touchpad, die Sondertasten, oder oder oder...
Wobei ich bei der Marke recht zuversichtlich bin, dass die das unterstützen.

Ne SSD ist ne heutzutage noch ne ganz schöne Investition, von der ich für ältere Laptops, die nur ein bissl fürs surfen und arbeiten verwendet werden, abraten würde. Die TS will ja nichtmal einen weiteren RAM Baustein kaufen...von daher reicht wohl XP weiterhin...
 
1 Jahr(e) später
R

Benutzer

Gast
Hallo,

ich muss das Thema nochmal hochholen, da XP ja nun den Support eingestellt hat. "Dummerweise" läuft die Hardware aber noch super, sprich es wäre irgendwie doof, den Laptop wegzuwerfen, aber verkaufen wird sich auch kaum lohnen bei dem alten Teil?

Da ich aber neben dem Laptop noch einen (moderneren :zwinker: ) Rechner habe und für den schon Windows 7 gekauft habe, weiß ich nicht, ob es jetzt allzu viel Sinn macht, sich für den Laptop nochmal Windows 7 zu holen?

Würde das denn wirklich flüssig laufen auf dem alten Ding? Oder sollte ich eher mal über die Anschaffung eines neueren (und leichteren :engel: ) Geräts nachdenken? Wobei mich die Langlebigkeit vom Lenovo schon begeistert, die hat man sicher bei keinem neuen Gerät...

Danke schon mal!
 
R

Benutzer

Gast
Ja, die Frage ist halt, ob das so sinnvoll ist, dann am Ende hier zwei Mal die Windows 7 Version zu haben. Wäre es ne andere (bessere) Version, könnte ich die später noch auf nen anderen Rechner ziehen, wenn der Laptop den Geist aufgibt.
 

Benutzer113673 

Meistens hier zu finden
Was man als besser oder schlechter ansieht ist irgendwo auch eine Ansichtssache. Falls für dich besser gleichbedeutend mit neuer ist, dann würde jetzt sogar WIN8 in betracht kommen. Dafür sind gerade sogar die Systemanforderungen noch mal herabgesetzt worden.
 
R

Benutzer

Gast
Was man als besser oder schlechter ansieht ist irgendwo auch eine Ansichtssache. Falls für dich besser gleichbedeutend mit neuer ist, dann würde jetzt sogar WIN8 in betracht kommen. Dafür sind gerade sogar die Systemanforderungen noch mal herabgesetzt worden.
Ist Windows 8 denn zu empfehlen? Ich könnte ja eigentlich meine vorhandene Windows 7 Version (die momentan auf dem Rechner ist) dann auf dem Laptop installieren - oder klappt das nicht (keine Ahnung, wie das mit dem Key etc. funktioniert :ashamed: )?

Und auf dem Rechner dann Windows 8? Da ich das aber auch nicht grad günstig finde, wäre das natürlich nur ne Option, wenn es auch besser oder wenigstens gleich "gut" ist wie Windows 7.
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Ich könnte ja eigentlich meine vorhandene Windows 7 Version (die momentan auf dem Rechner ist) dann auf dem Laptop installieren
Das würde ich auch machen. Lohnt sich ja nicht nur auf Verdacht eine zweite Version zu kaufen.
(Nur halt nicht unbedingt registrieren oder was man da evtl. machen kann bei Windows :zwinker:)
 
Z

Benutzer

Gast
Ich habe auch ein älteres Thinkpad das ich nur noch am und an brauche und ich habe es auf Win XP gelassen. Weil es warscheindlich längsamer wäre mit Win 7. Es kommt einfach daruf an wie Du es braucht, den für XP gibt es keinen Suport mehr. Wenn Du es aber nur ab und an brauchst würde ich es auf XP belassen ansonsten Win 7
Ist Windows 8 denn zu empfehlen? Ich könnte ja eigentlich meine vorhandene Windows 7 Version (die momentan auf dem Rechner ist) dann auf dem Laptop installieren - oder klappt das nicht (keine Ahnung, wie das mit dem Key etc. funktioniert :ashamed: )?
Das geht nur wenn Du Win 7 auf dem anderen Rechner auf Win 8 upgradest oder löscht. Windows Lizenzen können seit Win XP nur einmal verwendet werden, machmal gekommt man diese Lizenzen günstig im Internet. Ob Du auf Win 8 upgraden willst ist deine sachen, als mir gefällt es absolut nicht und darum nutze ich Win 7 und OS X.
 

Benutzer113673 

Meistens hier zu finden
Ob Windows 8 zu empfehlen ist, darüber lässt sich streiten. Ich würde sagen es ist zumindest nicht schlechter als Windows 7, aber manch einer wird da sicher über Metro bzw. Modern UI herziehen und sagen so etwas kommt ihm nicht auf den Computer.

Die Versionen auf den Rechnern zu tauschen müsste theoretisch funktionieren, da würde es drauf ankommen ob du eine Vollversion kaufst, oder ein Upgrade. Wobei ich mir nicht sicher bin ob es das Upgrade offiziell noch gibt.
 

Benutzer98820 

Sehr bekannt hier
Da du das Gerät ja eh nicht mehr brauchst (da die minimalen Ansprüche von deinem "richtigen" PC ja sowieso viel besser erfüllt werden), laß es halt laufen, bis es ein Problem gibt, dann kaufst du dir ein neues Gerät und gibst das alte jemandem, der damit umgehen kann.
Aber ernsthaft nochmal Windows neu kaufen? Naja.
 
R

Benutzer

Gast
Da du das Gerät ja eh nicht mehr brauchst (da die minimalen Ansprüche von deinem "richtigen" PC ja sowieso viel besser erfüllt werden), laß es halt laufen, bis es ein Problem gibt, dann kaufst du dir ein neues Gerät und gibst das alte jemandem, der damit umgehen kann.
Aber ernsthaft nochmal Windows neu kaufen? Naja.
Naja, das Ding ist halt, dass WENN ich es nutze, ich meistens damit ins Internet gehe und das ist ja anscheinend schon problematisch? Also halt in Bezug auf Viren und Co.?
 

Benutzer98820 

Sehr bekannt hier
Naja, da ist halt Windows an sich schon ein Problem. Eine sicherere Alternative willst du ja um Verrecken nicht nutzen, sonst hätte ich dir jetzt geraten, nimm doch Knoppix auf einem USB-Stick oder auf einer CD.
Aber unter Windows bleibt nur, nachdem Updates ja nun ausfallen, wenigstens nicht Internet Explorer zu verwenden, nicht Outlook zu verwenden und halt... vorsichtig zu sein. Und ich sagte nicht ohne Grund: Bis es ein Problem gibt. Wenn es ein Problem gibt (das Ding ist zur Spam- oder Virenschleuder geworden), dann beiß in den sauren Apfel und mach die Kiste platt. Und dann installierst du wieder XP drauf, oder du tust Windows 7 testweise drauf oder du tust doch mal ein vernünftiges OS drauf.
Wenn du wüßtest, wie das geht, könntest du auch einfach die Festplatte JETZT spiegeln und im Fall eines Problems den Jetztzustand drüberbügeln.

Zu Windows 8 lese ich nur immer wieder, daß MS wohl ständig daran herumschraubt, weil viele Leute nörgeln, weil es Mist ist, um es wieder zu einer Art Windows 7 zu machen. Unter den Umständen sollte man einfach von Windows 8 die Finger lassen (goldene Regel, einfach jede zweite Windows-Version ignorieren).
 
R

Benutzer

Gast
Wenn du wüßtest, wie das geht, könntest du auch einfach die Festplatte JETZT spiegeln und im Fall eines Problems den Jetztzustand drüberbügeln.
Entweder das oder ich hau einfach alles runter bis auf die Officeprogramme. Dann könnte es mir ja relativ egal sein, wenn ich einen Virus hätte (wäre nicht das 1. Mal). Allerdings dürfte ich dann auch nur noch "harmlose" Seiten besuchen, sprich besser kein Onlinebanking etc., oder? :hmm:

Hmm, dann kann ich es auch gleich loswerden.
 

Benutzer98820 

Sehr bekannt hier
Testweise installier halt mit gutem Gewissen testweise Windows 7 von jemand anderem, einfach um zu sehen, ob und wie das funktioniert. Wenn es gut geht, führ den Plan "Windows-7-Lizenz kaufen und später am Tag X auf dem neuen Laptop installieren" aus. Du besitzt einen 64bit-Prozessor, sollte also mit beiden Windowsen funktionieren.
Erfahrungsbericht von meinem drei Jahre alten Netbook: Windows 7 läuft auf schwächerer CPU mit 2GB RAM problemlos.
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Eine sicherere Alternative willst du ja um Verrecken nicht nutzen, sonst hätte ich dir jetzt geraten, nimm doch Knoppix auf einem USB-Stick oder auf einer CD.
Kommt man denn damit ins Internet? So läuft Knoppix doch nur im Arbeitsspeicher und hat auf nichts Zugriff. Dachte ich zumindest.
 

Benutzer98820 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:

Kommt man denn damit ins Internet? So läuft Knoppix doch nur im Arbeitsspeicher und hat auf nichts Zugriff. Dachte ich zumindest.
Off-Topic:
Knoppix ist ein vollwertiges Betriebssystem. Alle Hardware, die unterstützt wird, kann natürlich auch benutzt werden. Da der Laptop sehr alt ist, gehe ich davon aus, daß das in dem Fall hier kein Problem ist. Damit steht natürlich auch jegliche Netzwerkhardware zur Verfügung.
Wenn du sonst nichts machst, hast du also ein "normales System" laufen, das jedoch alle Festplatten und sonstige Speichermedien einfach ignoriert. Wenn du willst und kannst, kannst du aber natürlich auch lokale Dateisysteme verwenden, also irgendwelche Sachen auf der Festplatte oder dem USB-Stick speichern oder sie von dort lesen.
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Off-Topic:
Knoppix ist ein vollwertiges Betriebssystem. Alle Hardware, die unterstützt wird, kann natürlich auch benutzt werden. Da der Laptop sehr alt ist, gehe ich davon aus, daß das in dem Fall hier kein Problem ist. Damit steht natürlich auch jegliche Netzwerkhardware zur Verfügung.
Wenn du sonst nichts machst, hast du also ein "normales System" laufen, das jedoch alle Festplatten und sonstige Speichermedien einfach ignoriert. Wenn du willst und kannst, kannst du aber natürlich auch lokale Dateisysteme verwenden, also irgendwelche Sachen auf der Festplatte oder dem USB-Stick speichern oder sie von dort lesen.
Muss das mal bei Gelegenheit ausprobieren. Hab nämlich noch einen Uralt-Rechner, wo XP läuft und auf dem ich vorhatte, Mint oder etwas in der Art zu installieren.
Wenn es mit Knoppix auch ginge, wäre das natürlich ein Vorteil.

Sorry für das OT, Riot.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren