Bestellung bei einem Erotik-Shop, keine Reaktion

Benutzer79653  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo!

Ich habe bei einem Erotik Shop am 5. September ein paar Utensilien bestellt und sofort das Geld (35 Euro) überwiesen.
Am 12. September fragte ich per Mail nach dem Status.
Der Anrufbeantworter erklärt mir die Geschäftszeiten, obwohl diese gerade sind.

Ich bekam nicht die vorgeschriebene Mail mit der Annahme meines Kaufangebotes und keine Lieferung, es besteht also wahrscheinlich kein Vertrag.

Im Netz ist nichts Negatives über diesem Laden zu finden, und er kommt mir auch halbwegs seriös vor.

Könnt Ihr mir Tipps geben? Wie lange muss ich noch warten? Soll ich Anzeige erstatten? Zivilrechtliche Schritte (Anwalt) sind mir wegen 35 Euro zu blöd.

Viele Grüße von
Thomas
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Normalerweise wartet man doch auf eine Bestellbestätigung bis zur Bezahlung, auch um im Verwendungszweck eine Kunden- oder Bestellnummer angeben zu können? Wenn sie während der angegebenen Geschäftszeiten nicht ans Telefon gehen, dann ggf. halt per Mail oder per Post schreiben und auf das überwiesene Geld und die ausbleibende Lieferung hinweisen. Was geben die denn für Bearbeitungs- und Lieferzeiten an?

Nur weil keine Reaktion kommt, heißt das nicht, dass Dich wer um Dein Geld betrügen will. Ggf. kann man den Betrag gar nicht zuordnen, weil aus technischen Gründen die Bestellung nicht eingegangen ist.

Vielleicht ist da auch wer im Urlaub, wenns ein kleiner Laden ist? Oder die Mail ist im Spamverdacht gelandet? Du hast denen am Freitag geschrieben, wenn über das Wochenende nichts bearbeitet wird, erhältst Du vielleicht in den nächsten Tagen Antwort. Du kannst auch mahnen, Grund für eine Anzeige sehe ich derzeit nicht.

-- Den Namen des Ladens habe ich aus Deinem Beitrag mal entfernt, er tut hier ja nichts zur Sache. --
 

Benutzer81662 

Verbringt hier viel Zeit
Falls du was bei BU bestellt hast. da habe ich schon mal 3 ! MOnate gewartet. Bei der 2. Bestellung auch endloss lange--
 

Benutzer79653  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo!

Es ging mir ganz wesentlich um den Namen des Ladens. Allgemeine Informationen zu Onlineshops bekomme ich überall. Auf Planet-Liebe schreibe ich wegen der thematischen Zugehörigkeit. Ich kann sämtliche Vorgänge gerne belegen und mich ausweisen.

Ich bin hier unter dem Namen meines Unternehmens eingeloggt. Wenn die Zensur unbegründet weitergeführt wird, werde ich an einer anderen suchmaschinenfreundlichen Stelle die Informationen als Warnung veröffentlichen.


Normalerweise wartet man doch auf eine Bestellbestätigung bis zur Bezahlung, auch um im Verwendungszweck eine Kunden- oder Bestellnummer angeben zu können?

Es kam auch eine Mail mit einer Auftragsnummer, aber folgendem Text:
Herzlichen Dank fuer Ihre Bestellung. Diese Email dient der Bestaetigung des Eingangs Ihrer Bestellung. Bitte kontrollieren Sie nochmals, ob alle Angaben korrekt sind und teilen uns gegebenenfalls Aenderungswuensche mit. Der Kaufvertrag kommt mit unserer Auslieferungsbestaetigung oder Lieferung der Waren zustande.
Eine Auflistung der Artikel, Gesamtbetrag und Kontoverbindung waren ohne Kontext angegeben. Das hielt ich für eine lediglich ungeschickte Darstellung, nicht für eine Falle.

Auf der Webseite des Shops sind Mailadresse, Bürozeiten und Telefonnummer exponiert angegeben. Unter "News" steht gar nichts. Von daher deutet nichts auf einen Urlaub hin. Meine Mail von Freitag 10:30 hatte nun drei Werktage Zeit.
Im Spamverdacht konnte ich nichts finden. Weder mit der Domain des Ladens noch mit meinem Betreff.

Die Überweisung ist erfolgreich rausgegangen. Mein Name und die Auftragsnummer stehen im Verwendungszweck.

Meint ihr wirklich, dass so etwas einfach vorkommen kann? Nach welcher Zeit soll ich denn aktiv werden?
 

Benutzer2191 

Teammitglied im Ruhestand
Wenn die Zensur unbegründet weitergeführt wird ...
Die Begründung ist, dass es für den Betreiber des Forums Folgen haben kann, wenn hier ein Firmenname mit solchen geschäftsschädigenden, nicht bewiesenen Aussagen genannt wird.

Für Deine Problemstellung ist es nicht relevant welcher Shop es war, von daher möchte ich den Namen hier nicht ein weiteres Mal entfernen müssen.
 

Benutzer79653  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Alles klar, dann schreibe ich die Geschichte auf meine eigene Webseite.

Bei einem Juristen las ich, dass drei Wochen Lieferzeit durchaus vorkommen können. Die werde ich natürlich noch abwarten.
Danach sind wohl eine Anzeige (Betrug?) und eine Veröffentlichung die möglichen Mittel.
 

Benutzer7157 

Sehr bekannt hier
Wie wäre es mit einer Mahnung mit Fristsetzung?
das ist sogar zwingend notwendig, wenn du nachher irgendwelche zivilrechtlichen ansprüche geltend machen willst.

ich fürchte eine anzeige wird dir wenig bringen.
und was meinst du mit veröffentlichung? :ratlos:
 

Benutzer79653  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Klar, eine Mahnung mit Frist schicke ich noch hin. Da rechne ich aber nicht mit besonders großem Erfolg. Für 35 Euro gehe ich nicht das Risiko ein einen Gerichtsvollzieher zu beauftragen. Das ist mir außerdem zu umständlich. Deshalb wird zivilrechtlich nicht viel zu holen sein.

> ich fürchte eine anzeige wird dir wenig bringen.
Nö, mir nicht. Aber vielleicht der Betreiberin.

> und was meinst du mit veröffentlichung?
Eine suchmaschinenfreundliche Zusammenfassung auf meiner Webseite.

Thomas
 

Benutzer7157 

Sehr bekannt hier
Klar, eine Mahnung mit Frist schicke ich noch hin. Da rechne ich aber nicht mit besonders großem Erfolg. Für 35 Euro gehe ich nicht das Risiko ein einen Gerichtsvollzieher zu beauftragen. Das ist mir außerdem zu umständlich. Deshalb wird zivilrechtlich nicht viel zu holen sein.
viele zahlen auch schon auf den mahn- bzw. vollstreckungsbescheid. ein GVZ ist dann schon nicht mehr nötig.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren