(Beste) Freundschaft zwischen Mann und Frau

Benutzer63135  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Was mir nur auffällt, ist dass eher die Frauen auf verschiedengeschlechtliche Freundschaften aus sind, Männer eher weniger. Ich bezweifle ja nicht, dass solche Verbindungen sehr toll sein können, aber was ist für Frauen so wichtig an der Sache? Einerseits könnte man jetzt das Klischee des schwanzgesteuerten Mannes aus der Kamellenkiste kramen, das erklärt aber nicht die Vorliebe von Frauen für freundschaftliche Bindungen mit Kerlen...
Mh... also bei mir ists so, dass ich Hobbybedingt mehr mit Männern als mit Frauen zusammen komme. Nachdem mich das in meiner Jugend ziemlich geprägt hat bin ich jetzt auch ganz glücklich damit. Und um ehrlich zu sein: Ich fang mit Frauen nicht wirklich viel an :smile:
 

Benutzer27369  (35)

Verbringt hier viel Zeit
@ Kiya:

K, die Passage mit den Hobbies erklärt in deinem Fall natürlich einiges. Das lässt aber keine Schlüsse auf die klischeemäßigen Sex-and-the-City-Frauen (also welche mit rein "weiblichen" Interessen, Hobbies) zu. Auch die haben und wollen beste platonische Freunde - mit Schwanz...
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Geben tut es das bestimmt.

Meine Erfahrung war bisher aber immer, dass zwischen der Freundschaft von Mann und Frau immer mehr dahinter steckt auf einer Seite.
Das macht es dann schwierig und bei mir war es dann immer so, dass wenn ich der war der mehr wollte, dass diese gute Freundschaft dann auch nicht lange hielt.
 

Benutzer27369  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Das macht es dann schwierig und bei mir war es dann immer so, dass wenn ich der war der mehr wollte, dass diese gute Freundschaft dann auch nicht lange hielt.

Was ja auch normal ist... Aber eigentlich ist es doch bekannt... Begibt man(n) bzw. eher Frau sich vielleicht sogar bewusst in diese Gefahrensituation?!
 

Benutzer63135  (32)

Verbringt hier viel Zeit
@ Kiya:

K, die Passage mit den Hobbies erklärt in deinem Fall natürlich einiges. Das lässt aber keine Schlüsse auf die klischeemäßigen Sex-and-the-City-Frauen (also welche mit rein "weiblichen" Interessen, Hobbies) zu. Auch die haben und wollen beste platonische Freunde - mit Schwanz...
Nein das nicht. ^^ Ich weiß das es funktionieren kann, sehr gut sogar (und auch wenn tw. ein Part mehr will).
Hm... mein bester Freund gibt mir auch 100x mehr als eine Freundin - also rein von der Freundschaft her.

Allgemein... vielleicht wollen Frauen auch nur sehen das sie begehrt werden... keine Ahnung.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Öh... an deiner Stelle hätte ich ihn schon lang von ihr weggeholt... hey, da gehts um meinen besten Freund. Um den Menschen der mich seit 3,5 Jahren in meinem Leben begleitet und immer für mich da war/ ist. Der mir geholfen hat der Mensch zu werden der ich bin und so.
Da werd ich ihn doch von so einer vermeintlichen Frau retten...
Off-Topic:
und mich verprügeln soll sie mal versuchen *hämisch grins*

Naja, das ist leichter gesagt als getan. Da gabs echt keine Chance. Ich habe oft und lange mit ihm darüber geredet aber im Endeffekt ist es nunmal sein Leben...
Ob er glücklich ist? Ich weiß es nicht.
 

Benutzer63135  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Naja, das ist leichter gesagt als getan. Da gabs echt keine Chance. Ich habe oft und lange mit ihm darüber geredet aber im Endeffekt ist es nunmal sein Leben...
Ob er glücklich ist? Ich weiß es nicht.
Ja schon klar... ich überleg nur grade.. ich glaube wäre ich er, würde mir das ganz schön zu denken geben. Aber zw. mir und ihm gibts keine Eifersucht in dem Sinn...
 

Benutzer27369  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Allgemein... vielleicht wollen Frauen auch nur sehen das sie begehrt werden... keine Ahnung.

Wäre auch mein Ansatz... wobei das eigentlich fies ist...

Was mich zu deiner Aussage führt, dass es trotz einseitigen Mehr-Wollens funzen kann? Wie stellst du dir das denn vor? Wenn du weißt, dein guter Freund will was von dir, gehst du völlig unbefangen mit ihm um? Pfeifst du drauf, dass du seine Gefühle verletzen könntest, wenn du dauernd von deinem Freund redest, etc.? Ich kann mir nicht vorstellen, dass das läuft.

Was ich auch faszinierend finde: Viele Frauen verstehen nicht, dass ein Freund für viele Männer ein absolutes Turn Off ist. Komischerweise wollen sie trotzdem angeflirtet werden, oder ihren Macker "geheim" halten. Untermauert wieder die Bestätigungsthese.
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Was ja auch normal ist... Aber eigentlich ist es doch bekannt... Begibt man(n) bzw. eher Frau sich vielleicht sogar bewusst in diese Gefahrensituation?!
Ich glaub viele Männer gehen es von Anfang an falsch an und rutschen deshalb in die "guter Kumpel"-Schiene. :smile:
 

Benutzer63318 

Verbringt hier viel Zeit
ich bin der meinung sowas funktoniert leider nicht zwischen mann und frau,, bestes beipiel habe ich mal erlebt.. mein bester kumpel war uch gleichzeitig der jenige in den ich verliebt war..
auch bei meinem freund gibt es genug beispiele wo er von einem mädel mehr wollte in der freundschaft als sie von ihm.
 

Benutzer27369  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaub viele Männer gehen es von Anfang an falsch an und rutschen deshalb in die "guter Kumpel"-Schiene. :smile:

Ich weiß. Aber ist man dafür nicht sowieso prädestiniert, wenn jene gute Freundin vergeben ist?

Off-Topic:
Gott sei Dank bin ich ein kleines bisschen Arschloch mit Ellenbogen-Mentalität, erspart mir diese Schiene, es sei denn bei vergebenen - da macht es mir aber nichts aus :grin:
 

Benutzer63135  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Wäre auch mein Ansatz... wobei das eigentlich fies ist...

Was mich zu deiner Aussage führt, dass es trotz einseitigen Mehr-Wollens funzen kann? Wie stellst du dir das denn vor? Wenn du weißt, dein guter Freund will was von dir, gehst du völlig unbefangen mit ihm um? Pfeifst du drauf, dass du seine Gefühle verletzen könntest, wenn du dauernd von deinem Freund redest, etc.? Ich kann mir nicht vorstellen, dass das läuft.

Natürlich ist es fies. Vermutlich läuft das ganze unbewusst. Was ich immer recht bewusst mache (mit mehrern guten Freunden), ist sie fragen wie sie manches Verhalten aus männlicher Sicht heraus deuten (würden). Das wissen sie und da gehts um alles mögliche. Macht auch meistens ziemlichen Spaß.

Ich wollte mal mehr von ihm (glaubte ich zu dem Zeitpunkt), ich wusste damals nicht obs ihm auch so ging. Wir haben uns getroffen, drüber geredet, und uns für die Freundschaft entschieden. Der Grund ist (in meinen Augen) ganz einfach: Die Freundschaft bedeutet mir 100x mehr als eine eventuelle kurze Beziehung, bei der ich mir ziemlich sicher bin, dass sie ned allzulange hält (sind in gewisser Weise zu verschieden). Ich wollte ihn durch die Beziehung nicht verlieren und leb auch jetzt noch sehr gut mit dieser Entscheidung.
Was ihn betrifft... ich hab ihn gebeten, mir zu sagen falls da mehr läuft. Solang er das nicht tut mach ich mir keine Sorgen... Wenns mal soweit kommen sollte, dann schau ich weiter. Ich wüsst jetzt aber spontan nicht, wie ich da reagieren würde.
Zumal ich nie besonders ausführlich über meine Beziehungen rede :zwinker: Das ist nicht so meins.
 

Benutzer27369  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Respekt dass du deine Gefühle so dermaßen unter Kontrolle hast... Wenn ich von jemanden mehr will, dann sorgen nur eine definitive Abfuhr und viel Zeit dafür, dass auch der letzte Schmetterling in der Magengrube endlich tot umfällt.

So blöd und oberflächlich es in neutralen Augen sein mag: Wenn ich in einer Freundschaft nicht-freundschaftliche Gefühle entwickle, hat das Ganze keine Zukunft mehr - das weiß ich.
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Im Übrigen würde das ja heißen, dass bisexuelle Leute überhaupt gar keine Freundschaften mehr haben könnten...

:grin: Gutes Argument.

Ich glaub viele Männer gehen es von Anfang an falsch an und rutschen deshalb in die "guter Kumpel"-Schiene. :smile:

Nö, das glaube ich überhaupt nicht.

Viele Männer gehen es falsch an und fahren die "guter Kumpel-Taktik". Das ist dann aber eine Taktik, die in so gut wie allen Fällen auf beiden Seiten für Enttäuschungen sorgt.
 

Benutzer63135  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Respekt dass du deine Gefühle so dermaßen unter Kontrolle hast... Wenn ich von jemanden mehr will, dann sorgen nur eine definitive Abfuhr und viel Zeit dafür, dass auch der letzte Schmetterling in der Magengrube endlich tot umfällt.

So blöd und oberflächlich es in neutralen Augen sein mag: Wenn ich in einer Freundschaft nicht-freundschaftliche Gefühle entwickle, hat das Ganze keine Zukunft mehr - das weiß ich.

Naja... das ganze war ein schleichender Prozess. Ich hab mir auch selbst (sehr realistisch) die Frage gestellt ob es halten würde und nein, das würde es nicht. Letztlich hat mein Bauchgefühl ja auch gesagt das es falsch ist. Und dem vertrau ich mehr als allem anderen.

Zum Schluss war mir die Freundschaft einfach wichtiger...
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
das klingt mir aber auch nach eifersucht deinerseits oder einfach angst, dass die "neue" dir den besten freund wegnimmt - was oftmals gar nicht der fall ist oder nicht ihre intention ist. wenn du einer anderen frau an seiner seite so gegenüberstehst, würde ich auch abstand nehmen...

Eifersucht ist ein mir praktisch vollkommen fremdes Gefühl, glaub mir ;-) aber ich habe einfach Mühe mit Frauen, die ihrem Partner dem Umgang mit anderen Frauen verbieten :smile: Mein einer bester Freund mutierte wirklich zum Pantoffelhelden und obwohl seine Freundin mich nicht kannte, war ich ihr ein Dorn im Auge. Das ging dann so weit, dass ich mit ihm in unsere Stammbars und -restaurants nicht mehr gehen durfte, weil "sie eventuell dort sein könnte und ihr das nicht passen würde". Da ist mir dann die Hutschnur geplatzt...
 

Benutzer11320 

Benutzer gesperrt
klar geht das - wenn mich eine frau erotisch absolut nicht anspricht, kann ich trotzdem spitzenfreundschaften führen, ohne mich je zu verlieben! und warum sollen auf die art nicht zwei menschen aufeinandertreffen können? es geht übrigens auch umgekehrt - ich kann mich verlieben, ohne das eine echte freundschaft besteht. das führt allerdings oft zu bösen problemen, denn es zeigt daß man letztlich nicht zueinander paßt. der idealfall ist natürlich die kombination: verliebt in die beste freundin und bis ans lebensende glücklich zusammengelebt... m.
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
gab es bei uns. ich kannte ihn seit geburt. wir wollten nie was voneinander, aber irgendwann waren wir trotzdem neugierig (oder es hat sich so ergeben was auch immer), dass wir geknutscht und gefummelt haben (mehr aber nicht). bedeutet hat das aber nix.
 

Benutzer84496  (36)

Verbringt hier viel Zeit
das geht!!!

ich hab ne beste freundin seit 5 jahren,die echt über fast allem steht!
höher als meine freundin und sie kennt mich in-und auswendig,wie ich sie und wir erzählen uns wirklich alles.

da wir schonmal was hatten,auch mehr als nur rumknutschen haben wir da nix aufzuholen und stehn uns echt REIN freundschaftlich gegenüber.sie hat seit über 1 1/2 jahre n freund,ich hab auch ne freundin und ich will sie auch garnich als feste freundin.

joa,passt halt,is die beste freundschaft die ich je hatte^^
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren