Beste Freundin- lohnt sich noch ein Versuch?

Benutzer130636  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Moin zusammen,

ich habe eine gute Freundin (Kumpel) seit mittlerweile fast ~8 Jahren.

Wir waren bereits zweimal im Urlaub miteinander dieses Jahr und beraten uns gegenseitig bei vielen Beziehungsfragen, Partnerwahl, Tindern auch intimere Themen.

Das hat sich so ergeben dadurch dass sie ihre Beziehung beendet hat und ich meine.

Zu Anfang unseres Kennenlernens hatten wir einmal ausgelotet was zwischen uns ging woraufhin klar wurde dass sie nicht möchte / ich nicht so ihr Typ bin.

Meine Frage an die weibliche Expertenrunde wäre hier einmal – dadurch dass man so vertraut sind miteinander, besteht hier die Möglichkeit für mich, es noch einmal zu versuchen?

Und wie würdet ihr das anstellen sie nochmal ins Nachdenken zu bringen? :smile:

Danke vorab – einfach aber komplexe Frage :smile:

Lieben Gruß

Jo
 

Benutzer167722  (37)

Benutzer gesperrt
das ist ein riskanter versuch und konnte eure Freundschaft beenden ich würde mein bester freund als bester freund behalten . Beziehung aus Freundschaft klappt meistens nicht ...
du kennst die trotzdem gut und kannst einschätzen was ihre Antwort ist und ob es versuchswert ist oder nicht .

lg
 

Benutzer162572 

Verbringt hier viel Zeit
Hab das Mitte diesen Jahres versucht. Und festgestellt: Eine Person als Freund/in zu kennen ist das eine, aber eine Partnerschaft ist da nochmal eine ganz andere Ebene.
Das Risiko bzw. der Einsatz ist halt sehr hoch.
Bei mir hat es nicht funktioniert (bzw. quasi alles zerstört, was einen in der Freundschaft verbunden hat), aber das muss ja nichts heissen. Sind ja ganz andere Lebensabschnitte.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Du bist also nicht so ihr Typ, sagte sie. Was meinte sie damit? Weißt du das?
 

Benutzer133315  (24)

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ist schwer zu sagen, ist halt doof wenn du die ganze Zeit Gefühle mit dir rum schleppst...
Aber sowas kann halt echt nach hinten losgehen, wenn einmal über die Gefühle gesprochen wurde, ist es dnach nie wie vorher, egal ob psoitiv oder negativ.

Du bist also nicht so ihr Typ, sagte sie. Was meinte sie damit? Weißt du das?
Genau? Vom Aussehen, Charakter, etc?
 

Benutzer131884 

Sehr bekannt hier
Hatte das Thema mal in jungen Jahren. Sie war klassisch die Freundin eines Freundes. Ich hatte ebenfalls eine Freundin, aber verstand mich sehr gut mit eben der des anderen, hatte sehr starke Gefühle für sie. Ich hab dann meine Beziehung beendet, weil ich ihr gegenüber nicht unfair sein wollte. Ich hab damit wohl eine ganze Kettenreaktion ausgelöst.
Zuerst hat sie dann ihre Beziehung beendet, was wohl mehr daran lag, dass die aus ganz anderen Gründen nicht mehr gesund war. Dann ist die gesamte Clique geplatzt, was wohl mehr an meiner Aktion gelegen hatte.
Wir sind dann nach etwas weniger als einem Jahr zusammengekommen. Das hat dann so 10 Jahre gehalten.

Ob ich das wieder so tun würde? Mit dem Wissen von damals - ja. Mit dem Wissen von heute - nein. Freundschaften haben es keine überlebt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer130636  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaube es war damals sehr auf das Aussehen und Auftreten bezogen. Das hat sich aber auch relativ stark verändert. So sieht mich jetzt garantiert auch mit anderen Augen. Weiß nur nicht ob das etwas vor ihrem inneren Auge ändert…
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Puh, und du glaubst, wenn sie dich vor 8 Jahren nicht so geil fand und in die Friendzone gepackt hat, dass sie dich jetzt plötzlich scharf findet und du bei ihr landen kannst?

Ich will ja niemandes Träume zerstören, aber wahrscheinlich klingt das nicht. Viele Jahre, guter Draht, sie hat nie Absichten gezeigt - oder wie? Dann halte ich das für ziemlich unrealistisch, dass da was gehen könnte.

Und selbst wenn, naja, man geht damit eben auch immer ein Risiko ein. Muss man sich halt klarmachen.
 
G

Benutzer

Gast
Ist mir schon zwei mal passiert.

Interesse kam mit der Zeit nicht, wer nicht mein Typ ist bleibt es auch.

Bin aber mit beiden nach der Abfuhr immer noch befreundet. Es gab da nie Probleme. Die beiden haben meine Entscheidung akzeptiert und gut war es.
 

Benutzer166375  (29)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ist mir schon zwei mal passiert.
Dito.

Die beiden sind das auch auf sehr unterschiedliche Weise angegangen:

Der erste hat angefangen, mir "unauffällig" körperlich näher zu kommen, als es bis dahin zwischen uns üblich war. Fand ich total unangebracht, hab mich damit unwohl gefühlt und ihm das dann irgendwann auch klipp und klar gesagt. Hat wohl sein Ego nicht verkraftet, befreundet sind wir jedenfalls nicht mehr.

Der andere hat, als wir mal spät abends zu zweit zusammen saßen, mich so komisch angeguckt und gesagt: "Sag mal, Lulu, warum sind WIR eigentlich nie zusammen gekommen". Fand ich überhaupt nicht unangenehm, ich hab ihm einfach erklärt, dass ich in als Freund sehr schätze, mir mehr aber nicht vorstellen kann. Das war total unverkrampft und locker... Und ich denke an der Reaktion der Frau kann man da sehr schnell einiges ablesen!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren