Bestätigung von anderen Männern holen?

Benutzer97564 

Benutzer gesperrt
Hallo.

Ich habe ein großes Problem für mich. Meinem Freund habe ich es schon so oft gesagt, aber es hat sich nichts geändert. Und eine Lösung ist nicht in Sicht.

Ich fühle mich nicht mehr begehrt :frown: Mein Freund ist kein Mann großer Worte. Er hat nie gesagt, daß er mich attraktiv findet (ob im Kleid oder in Reizwäsche), daß er mich vermisst (wenn ich nicht da bin), oder daß ich sein Ein und Alles wäre.
Egal welcher Art, er zeigt es nicht.

Auch beim Sex ist es nicht anders, und das bist ein besonders belastender Punkt. Er gibt sich beim Sex keine Mühe, ICH mache alles. Ich mache das ganze Vorspiel. Dann nimmt er mich, und dann war es das. Es ist immer das selbe.
Wenn er Sex will, muß ICH ihn streicheln zum Vorspiel. Er rührt keinen Finger und läßt sich bedienen. Selbst küssen ist schon "Arbeit" für ihn, weil er nicht gerne küsst.
Von Romantik hält er auch nicht viel. Noch nie hat er mir eine Überraschung gemacht, noch nie einen Liebeszettel geschrieben, noch nie Rosenblätter gestreut oder Kerzen angezündet. Ich habe das alles immer getan.

Egal, wo und was.
Ob Sex, Romantik, mich attraktiv zu finden: nichts davon.

Ich fühle mich mich als Frau nicht von ihm begehrt. Und auch das Gefühl, daß er mich toll findet, hübsch, attraktiv.

Ich habe mit ihm darüber geredet, aber geändert hat sich nichts. Gar nichts. Alles ist beim Alten geblieben.

Wir sind seit 3 Jahren zusammen, und am Anfang war er schon so, daß er nicht viel Worte verloren hat. Damals so wie heute.

Ich überlege schon, ob ich mir meine Bestätigung (die ich wirklich sehr wegen meiner unsicheren Persönlichkeit brauche) woanders holen soll, bei anderen Männern.
Nicht beim Sex! Sondern für Komplimente.
Aber ich bin eine absolut treue Seele und für mich ist das bereits Fremdgehen. Ich kann nicht mit anderen Männern im Internet schreiben oder ihnen Bilder schicken, um Komplimente über mein Aussehen zu bekommen. Was anderes wäre das ja nicht.
Ich habe da einfach eine Hemmschwelle, denn ich bin sehr treu.

Andererseits fühle ich mich als Frau nicht mehr begehrt, als wären wir schon 50 Jahre verheiratet :frown: Als wäre unsere Beziehung schon so eingeschlafen, als würden wir nur noch neben uns her leben.
Aber das will ich nicht, weil es der Alptraum für mich aller Beziehungen ist. Wenn jede Leidenschaft, jedes Kribbeln, dieses Feuer erloschen ist, und man nur noch zusammen lebt - sich aber nicht mehr begehrt.

Im Moment weiß ich nicht, wo mir der Kopf steht.
Ich weiß, was ich will - meinen Freund. Aber auch meine Bestätigung als begehrte Frau.
 

Benutzer91132  (35)

Meistens hier zu finden
Hi,
das ist natürlich nicht schön von deinem Freund.
Weiß er denn, dass bzw. wie sehr dich das belastet? Das muss wirklich zwischen euch geklärt werden, sonst wird es sehr schwer für euch glücklich zu werden, wenn du das jetzt schon nicht ganz bist. Hast du ihm schon gesagt, dass du dir überlegst, diese Bestätigung woanders zu holen? Ich befürchte, dass er mal einen richtigen Knall braucht, um endlich aufzuwachen. Sag ihm, dass du in dieser Hinsicht nicht glücklich bist, und es eben brauchst, nette Dinge zu hören.
Bei Sex würde ich wahrscheinlich nichts machen. Wenn er will, soll er das auch zeigen und nicht mich die ganze Arbeit machen lassen. Frauen wollen schlißlich auch mal verwöhnt werden.
 

Benutzer97191 

Meistens hier zu finden
sich bestätigung zu holen ist ja ok.

aber bitte nicht in einer beziehung wo anders danach suchen. no go!
 

Benutzer97564 

Benutzer gesperrt
Weil wir uns lieben. Ja, das geht trotzdem.

Aber mir fehlt so viel.

Er hat auch seine guten Seiten: Er ist vernünftig, bodenständig, ruhig, gelassen, ehrgeizig ...

Aber das Begehren fehlt mir.
Mit der fehlenden Romantik habe ich mich schon abgefunden.
Aber ich möchte als Frau begehrt werden. Möchte mal Komplimente hören, eben sowas.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Hallo.

.....

Wir sind seit 3 Jahren zusammen, und am Anfang war er schon so, daß er nicht viel Worte verloren hat. Damals so wie heute......



Andererseits fühle ich mich als Frau nicht mehr begehrt, als wären wir schon 50 Jahre verheiratet :frown: Als wäre unsere Beziehung schon so eingeschlafen, als würden wir nur noch neben uns her leben.
Aber das will ich nicht, weil es der Alptraum für mich aller Beziehungen ist. Wenn jede Leidenschaft, jedes Kribbeln, dieses Feuer erloschen ist, und man nur noch zusammen lebt - sich aber nicht mehr begehrt.

Aber wenn ich das richtig verstanden habe, erlischt da doch gar nix, sondern da war noch nie was an begehren, oder?

Noch nichtmal sanft bis stark abflauende Langzeitbeziehungen enden da wo ihr schon am Start, nach frischen 3 Jahren seid.:confused:

Bist du dir wirklich sicher das er auch wirklich was für dich empfindet? Vieleicht sagt er auch einfach nur aus Höflichkeit und Bequemlichkeit nichts und weil er mit an sicherheitgrenzender Wahrscheinlichkeit nie mehr eine Partnerin finden wird die sowas als völlig normal empfindet und mitmacht udn dich einfach nicht verlieren möchte? Er wird offensichtlich so von Dir verwöhnt und dennoch umworben, auch wenn er aktiv absolut nichts zu eurer Beziehung beiträgt, sehr wundern muss man sich also nicht, wenn ihm das gefällt und ausreicht, du hast es ihm so beigebracht und es hat ja auch keinerlei Konsequenzen für ihn das du nicht glücklich bist, warum sollte er also von sich aus was ändern.


Also für so eine junge und frische Beziehung, die wenn der Beziehungstatus stimmt auf eine Ehe hin steuert, finde ich euren Umgang schon sehr skurril.
Man kann ja realistisch damit rechnen das Liebe und Leidenschaft in eine rBeziehung abflaut, da sist normal und nicht schlimm (wenn der Startpunkt gut und leidenschaftlich ist), aber wenn man schon im Minusbereich anfängt, worauf soll man denn da aufbauen oder gegensteuern.

Ich sehe das ziemlich Hoffnungslos, aber vielleicht bin ich da auch allein oder Du hast es im Frust zu krass geschildert und gar nicht so heftig gemeint, könnte ja auch sein.
 

Benutzer97564 

Benutzer gesperrt
@Lollypoppy: Er LIEBT mich. Das steht fest.

Ja, ich habe gerade sehr viel Frust, deswegen ist es gerade krass geschildert. Er zeigt mir schon seine Liebe, aber nicht mit Worten, sondern mit Taten. Anstatt zu sagen, daß ich für ihn die schönste Frau der Welt bin, nimmt er mich wortlos in den Arm (-> Taten).
Aber beim Sex möchte ich begehrt werden, und da zeigt er nicht viel. Nur daß er Lust auf Sex hat und sich wünscht, daß ich ihn verwöhne. Da ist der Punkt.

---------- Beitrag hinzugefügt um 21:07 -----------

Hach, es ist zum Kotzen :frown:

Ich glaube, ich hole mir woanders Bestätigung. Ich bin gerade so gefrustet (und dazu schlecht gelaunt).
Man sagt ja, daß es nicht verboten ist, seinen Marktwert zu testen.
Es sollte eigentlich an der Ursache in der Beziehung gearbeitet werden, aber Reden bringt nichts, weil sich nichts ändert.

Ich sagte meinem Freund oft, daß es mich belastet, bzw. daß ich unglücklich bin. Aber es ändert sich nichts. Warum sollte er plötzlich mehr küssen wollen, obwohl er das nicht gerne macht? Warum sollte er plötzlich mehr versuchen, mich intim zärtlich zu streicheln? Geht doch viel einfacher und bequemer, wenn ich das mache. Und warten, bis er es macht, möchte ich nicht, denn ich möchte einfach das Gefühl haben, daß er mich "braucht".

Hach, zum Kotzen.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
@Lollypoppy: Er LIEBT mich. Das steht fest.

Ja, ich habe gerade sehr viel Frust, deswegen ist es gerade krass geschildert. Er zeigt mir schon seine Liebe, aber nicht mit Worten, sondern mit Taten. Anstatt zu sagen, daß ich für ihn die schönste Frau der Welt bin, nimmt er mich wortlos in den Arm (-> Taten).
Aber beim Sex möchte ich begehrt werden, und da zeigt er nicht viel. Nur daß er Lust auf Sex hat und sich wünscht, daß ich ihn verwöhne. Da ist der Punkt.

Wieso steht das fest? In eine Umarmung sowas reinzuinterpretieren halte ich auch für gewagt, aber immerhin es ist die Andeutung einer menschlichen Zärtlichkeit, könnte aber auch tausend andere Interpretationen zulassen z.B. ihm ist kalt, er ist froh das er dich hat (aber ist das Liebe?) oder Mitleid oder Gewohnheit.... eben ganz viele Möglichkeiten.

Das mit dem Sex ist natürlich ein ganz eigenes Problem, auch kein leichtes bei der Ausgangsbasis, wahrlich nicht, ein anderer Mensch und wilder Liebhaber wird er sicher nicht mehr, er weiß ja auch so das er zu dem Ziel Orgasmus kommt (ist er denn auch an deinen interessiert)und erspart sich so eher SB, verwöhnt werden zu wollen ist ok, aber passiv dabei zu bleiben ist keine Hingabe oder ein Genuß.

Wie ist es denn mit dem leidensdruck überhaupt aus, weiß er wie sehr du leidest oder soll er das von allein erkennen (da würde ich jetzt nicht drauf hoffen), hast du konkrete Änderungswünsche an ihn gestellt, welche Konsequenzen gäbe es denn für ihn, wenn alles für immer so bliebe, bzw. sich in normaler Abflauung noch verschlechtere?
Oder bist du bereit das auf Jahre noch weiter so hinzunehmen und dich damit Abzufinden?
 

Benutzer81102 

Meistens hier zu finden
Was den Sex angeht, würde ich mich schlicht und ergreifend ab sofort zurückhalten.
Auch wenn er nicht gerne der Aktive ist, kann es ja wohl nicht sein, dass er sich nur bedienen lässt und deine Wünsche außen vorlässt :zwinker:

Des Weiteren frage ich mich auch, wie hoch dein Leidensdruck ist?!
Weil so wie du das beschreibst - wäre das für mich auf keinen Fall ein Dauerzustand und würde wohl irgendwann zu solcher Frustration führen, dass ich mich trennen würde.
Du kannst auch irgendwann jemanden anderen lieben, der dir allerdings auch das geben kann, was du dir so sehnlichst wünschst und dazu noch brauchst.

Weißt du, es kann ja sein, dass dein Freund kein große Romantiker, kein Mann großer Worte ist.
Aber wenn du ihm tatsächlich schon mehrmals deutlich gemacht hast, wie sehr dir das fehlt, dann wäre es für ihn ein leichtes gewesen, dich mal mit Nettigkeiten zu überraschen, mit kleinen Geschenken, mal beim Sex die Oberhand zu übernehmen...sowas macht man doch, wenn man jemanden liebt und denjenigen auch glücklich sehen möchte?

Meinst du, er hat den Ernst der Lage schon erkannt?
 

Benutzer101481 

Verbringt hier viel Zeit
ich verstehe dein problem .....
und deine situation kommt mir bekannt vor......:smile2:
und eine absolut treue seele bin cih ebenfalls.....
ich hab eigentlich keinen wirklichen rat für dich da sich das problem bei mir geändert hat als er gemerkt hat das er kurz davor ist mich zu verlieren....also ....diesbezüglich kann cih dir nciht helfen ich wollte nur sagen das es doch völlig in ordnung ist hin und wieder ein bisschen zu "flirten" und komplimente tun dir nur gut sonst nichts und das ist auch nichts weshalb du dich schuldig fühlen musst...
vor allem du legst es ja eben NICHT auf sex oder sonstigen kontakt an sondern suchst einfach nur nach "nahrung für dein selbstbewusstsein" ....
übrigens würde ich deinem schatz das mal genauso sagen wie du es uns hier beschrieben hast und ihm sagen, dass du so nciht weitermachen kannst ?

lg
 
C

Benutzer

Gast
Also zu dem Punkt mit der Bestätigung! Ich finde das ehrlich gesagt enorm wichtig, dass man auch mal von anderen Männern gesagt bekommt, dass man toll ist. Das wirkt sich meiner Meinung nach positiv auf die Beziehung aus. Ich geh, dadurch dass mein Freund beim Bund ist, regelmäßig alleine weg und dabei werde ich auch sehr häufig von anderen Männern angesprochen. Ich würde auf so etwas NIE im Leben eingehen, aber es freut mich trotzdem. Auch wenn wir mal gemeinsam weg sind, gehen wir sehr häufig getrennte Wege. Er an der Bar und ich tanzen. Wenn er dann mal zu mir kommt und mir einen Kuss gibt und damit alle anderen Typen verscheucht, freut er sich immer wie ein kleines Kind :grin: Also ich denke, dass es für beide Seiten wichtig ist.

Aber so etwas sollte auf gar keinen Fall Ersatz darstellen für etwas, das in der eigenen Beziehung fehlt. Das kann es auch nicht. Die Wertschätzung, Liebe usw. des Partners kann NIEMAND ANDERES ersetzen. Mein Freund ist auch kein Mann vieler Worte. Aber ich merke definitv, dass er mich liebt. Durch ganz viele unterschiedliche Dinge. Und das ist auch wichtig. Was macht er denn noch außer dich zu umarmen, was dir zeigt, dass er dich liebt? Das kann ja wohl nicht das einzige sein.

Und noch etwas: Beziehungen können nicht nur auf Grund fehlender Gefühle scheitern, sondern auch wegen unterschiedlichen Beziehungsvorstellungen oder Zukunftsplänen. Und ersteres ist definitv der Fall. Ich weiß nicht, ob ich so lange mit einem Typen zusammen sein könnte, bei dem ich nie merke, dass er leidenschaftlich gern Sex mit mir hat.

An deiner Stelle würde ich ihm klar machen, dass es für dich so nicht weitergehen kann! Und vielleicht hilft es wie bei Jesseven und er dreht sich um 180°. Vielleicht ist es ihm aber auch weiterhin egal!
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Du willst ihn und du willst Bestätigung. bestätigung innerhalb einer Beziehung bei anderen holen ist bei dir Fremdgehen. Entscheide dich halt!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren