Bestätigt: Mehr Intelligenz = weniger Sex

Benutzer40669 

Verbringt hier viel Zeit
@2000mm ich rede von UNI/FH, dagegen ist Oberstufe Gymnasium teilweise wie Urlaub.
 
R

Benutzer

Gast
lol dann verstehe ich jetzt auch warum ich sitz geblieben bin hmm naja aber meiner freundin sage ich das nicht.
 

Benutzer29244  (51)

Verbringt hier viel Zeit
Ich sage nur....
171.gif
 

Benutzer20345 

Meistens hier zu finden
Aha - fragt sich nur, was einem lieber ist: F**** können, bis das Gehirn rausquillt oder intelligent sein.


Ich tippe auf letzteres: auch klug f***t gut. :tongue:

Bella
 

Benutzer3715  (36)

Verbringt hier viel Zeit
CK1 schrieb:
@2000mm ich rede von UNI/FH, dagegen ist Oberstufe Gymnasium teilweise wie Urlaub.
och, ich zieh mir in meiner freizeit ab und an vorlesungen von unis rein. die sind nen ganzes stück anspruchsvoller, als das zeug, was ich inner schule so aufgedrückt bekomme, das stimmt. aber auch sau interessant, wie ich finde. :smile:
 

Benutzer41281 

Verbringt hier viel Zeit
Ja ja... Amis und ihre Studien.
Auf Amis-Studien gebe ich schon längst nix mehr.
Hm... Dann müsste ich ja superintelligent sein, bei dem wenig Poppen wo ich bisher hatte *g*

Grüße
v.
Regenbogen_
 
D

Benutzer

Gast
Hmm, na ja also die Theorie mit dem Partner stimmt, denke ich. Viele nicht so gebildete lassen sich denke ich schneller auf Liebe ein, reden sich es vielleicht teilweise sogar ein.

Das mit dem Sex hängt dann ja mit dem Beziehungsstatus zusammen.

evil
 

Benutzer12806 

Verbringt hier viel Zeit
goldene Mitte

traue keiner Studie die Du nicht selbst...

auch in diesem Fall würde ich sagen, dass mal wieder die goldene Mitte zählt...! Ich geh mal davon aus, dass es sehr wohl solche und solche Fälle geben wird.

contra: Ich meine, was hindert den Universitätsprof häufig Sex zu haben, bzw. warum soll der typische Arbeiter (nicht negativ gemeint) häufiger Sex haben, als ein anderer?

Allgemein fällt mir einziger Einflussfaktor für Sex, der Faktor Zeit ein. Und das bedeutet ja eigentlich auch, dass die Studie mit dem Focus auf die Bildung völlig daneben war und man sich überlegen sollte mal ne Studie mit dem Augenmerk Freizeit und Sex zu erstellen.

pro: Was ich mir aber sehr gut vorstellen kann, ist, dass sich ein "gebildeterer Mensch" weniger auf "einfachso Sex" einlässt. Mit einfachso meine ich jetzt One Night Stand, Sex mit ner Frau, die man nicht liebt... etc.
Wobei das im Umkehrschluss ja bedeuten würde, dass "gebildete Manschen" weniger Seitensprünge fabrizieren... - ob das wohl stimmt?
Die andere Frage die sich mir aufwirft, ist, welchen Prozensatz "einfachsosex" am gesamten Sexvolumen ausmacht?!? Wäre interessant da mal ne Studie drüber zu machen!

Was mich etwas stört ist , dass die Studie das Klischee der "typischen Arbeiterfamilie" aufwärmt, die "ja eh nicht anderes zu tun hat, als zu poppen..."!


just my 2 cents,

niemand aka keiner04
 

Benutzer25654 

Verbringt hier viel Zeit
tangoargentino schrieb:
Eine Aussage, dass ein Zusammenhang zwischen hohem IQ und niedriger Sexhäufigkeit besteht

die aussage dass ein zusammenhang besteht ist schonmal prinzipiell falsch ... aber ich moechte hier nicht mit statistik langweilen ...
 

Benutzer25654 

Verbringt hier viel Zeit
das studienergebnis kann bestenfalls sein dass die beiden sachen miteinander korreliert sind ... deshalb sind die noch lange nicht abhaengig ...
 

Benutzer12806 

Verbringt hier viel Zeit
okie, ich geb mich geschlagen, sagen wir also korreliert...
/me ist kein Statistiker

niemand aka keiner


--------------------------------------------
edited, weil ich Dich falsch verstanden hatte!
 
E

Benutzer

Gast
Naja, wer weniger Sex hat hat mehr Zeit zu lernen, und wer viel lernt hat viel Stres und weniger Lust auf Sex...
Womit das Mysterium aufgeklärt wäre
00000282.gif
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren