Beschneiden Ja/Nein (!?)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer63542 

Verbringt hier viel Zeit
Ich muss vor dir echt den Hut zücken! Respekt! Ich hätte da die totale Panik... zumal ich eh schon vorbelastet bin.. Krampfader im Hoden usw....

Ich wünsch dir alles Gute!
 

Benutzer80252 

Verbringt hier viel Zeit
da ist doch noch alles verbunden, angeschwollen und vernäht und blutig.

Verbunden: Nein.
Angeschwollen: Ja
Vernäht: Ja
Blutig: Nein

Ich habe keinen Verband bekommen, durfte so direkt gehen.

Eine Frage:
Ich versuche mittlerweile mit Hose herumzulaufen, aber das Gefühl wenn es Reibt ist unerträglich penetrant.
Ich bin bis Sonntag krank geschrieben, und könnte somit Montag wieder zur Arbeit. Aber ich schätze nicht das dass 'Schrubgefühl' bis dahin nachlässt. Kann ich mir nicht nachträglich noch einen Verband drumherum machen lassen damit's nicht so unangehm ist?
 

Benutzer80359 

Benutzer gesperrt
Ich versuche mittlerweile mit Hose herumzulaufen, aber das Gefühl wenn es Reibt ist unerträglich penetrant.

Das ist natürlich klar. Was bis jetzt durch die Vorhaut geschützt war liegt jetzt direkt am Stoff und reibt daran. Daran kann ich mich auch noch gut erinnern. Bei mir hat es ca. 3-4 Tage gedauert bis ich das nicht mehr dauernd bewusst wahrgenommen habe. Man gewöhnt sich dran und spätestens nach 1-2 Wochen merkt man gar nichts mehr davon.

Gute Besserung :grin:
 

Benutzer82014 

Verbringt hier viel Zeit
wie siehts denn mit beschneidung im erwachsenenalter aus?
hab gehört, dass
1. die narbe für immer sichtbar ist
und
2. man danach einen 2farbigen penis hat, was auch immer damit gemeint ist...
 

Benutzer80359 

Benutzer gesperrt
Ich wurde mit ca. 21 beschnitten. Man sieht schon eine Narbe, aber wirklich nur sehr leicht. Nach meinem Empfinden ist das nicht störend oder unschön. Außerdem muss man wirklich schon genau hinschauen.

Was mit einem 2farbigen Penis gemeint sein soll kann ich mir nicht so recht vorstellen. Nach der Beschneidung ist geht ja die "normale" Haut direkt in die Haut über, die vorher unter der Vorhaut war. Die Haut unter der Vorhaut ist etwas weicher als die die "Ober"haut. Man kann schon einen Unterschied sehen, aber wirklich 2farbig ist da nix.
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Aber ich schätze nicht das dass 'Schrubgefühl' bis dahin nachlässt. Kann ich mir nicht nachträglich noch einen Verband drumherum machen lassen damit's nicht so unangehm ist?

Seidenunterwäsche hilft da sehr :zwinker: glattes fast nicht reibendes Material.
 

Benutzer64931 

Verbringt hier viel Zeit
wie siehts denn mit beschneidung im erwachsenenalter aus?
hab gehört, dass
1. die narbe für immer sichtbar ist
und
2. man danach einen 2farbigen penis hat, was auch immer damit gemeint ist...
Zu 2.: Die innere Vorhaut (die normalerweise an der Eichel anliegt wenn die Vorhaut vorne ist und somit dann nicht sichtbar ist) ist ja mehr rosa, und die äußere Vorhaut (die bei vorgezogener Vorhaut sichtbar ist) eher hautfarben. Dabei geht die Hautfarbe langsam in das rosa über, so dass das gar nicht so auffällt. Wird allerdings dazwischen Haut entfernt (bei einer Beschneidung), fehlt dieser Farbverlauf und es sieht mehr so aus: Hautfarbe|Narbe|rosa. Dazu liegt der rosafarbene Hautteil immer außen und ist immer sichtbar.

Zu 1.: Wenn so beschnitten wird, dass die o.g. innere Vorhaut komplett entfernt wird, dann hat man zum einen keinen Farbunterschied (die rosa Haut wurde dann komplett entfernt) und zum anderen ist die Narbe versteckt in der "Eichelfurche", direkt am Eichelrand.
Behält man mehr innere Vorhaut, dann fällt die Narbe kaum auf (wenn der Urologe gut nähen kann) sondern man erkennt diese nur weil genau da der Farbunterschied sichtbar ist.

Genauere Informationen bekommst du bei wikipedia zum Theme Zirkumzision und/oder bei circlist.de
 

Benutzer38521 

Verbringt hier viel Zeit
was sagt den nun deine Freundin dazu, das du es hast machen lassen?
 

Benutzer45811 

Benutzer gesperrt
... aber eine Studie in Südafrika hat gezeigt, dass bei beschnittenen Männern das Risiko an AIDS zu erkranken um knapp 75% sinkt ...

Ich will hier nicht persönlich werden, aber ich halte es für nicht ganz ungefährlich solche "wissenschaftlichen" Ergebnisse derart verkürzt wiederzugeben.

Ohne exakte Quellenangabe ist es zwar eigentlich nicht möglich, den Inhalt und die Qualität dieser Studie zu beurteilen, aber ich möchte doch ein paar Anmerkungen machen.

Die Studie hat sich sehr wahrscheinlich nicht damit beschäftigt, wie hoch das Risiko für beschnittene Männer ist, an AIDS zu erkranken, sondern wie hoch deren Risiko ist, sich mit HIV zu infizieren - und zwar durch Geschlechtsverkehr. Ich vermute sehr stark "pro Geschlechtsverkehr" und im Vergleich zu einem unbeschnittenen Mann.

Wenn ich obige Aussage wörtlich interpretiere, müßte sich ein beschnittener Mann, der sich etwa durch eine Blutkonserve mit HIV ansteckt, kaum sorgen machen, je an AIDS zu erkranken. Daß das so ist, kann ich mir kaum vorstellen!

Auch die genannte Zahl von 75% spiegelt da möglicherweise etwas vor, was einer tiefergehenden Interpretation bedarf. Wie hoch ist denn das Risiko, sich als unbeschnittener Mann beim einmaligen Sex mit HIV anzustecken?

Und noch eine Anmerkung zum ebenfalls angesprochenen Peniskrebs.

Peniskrebs ist lt. der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. eher selten und tritt v.a. bei älteren Männern auf. Selten heißt, daß rein rechnerisch z.B. in Deutschland pro Jahr ca. 600 Männer erkranken.

Zum Vergleich: an Lungenkrebs erkrankten z.B. im Jahr 2002 lt. Robert-Koch-Institut ca. 32.500 Männer. An Prostatakrebs - der häufigsten Krebsart bei Männern - erkranken jährlich ca. 49.000 Männer (ebenfalls lt. Robert-Koch-Institut).

Was ich sagen möchte: Vorsicht bei der Weitergabe solcher Angaben und ihrer Interpretation! Es gab auch schon Studien die zeigten, daß Fluglärm das Risiko, sich mit HIV zu infizieren, steigen läßt.
 

Benutzer80359 

Benutzer gesperrt
Was ich sagen möchte: Vorsicht bei der Weitergabe solcher Angaben und ihrer Interpretation! Es gab auch schon Studien die zeigten, daß Fluglärm das Risiko, sich mit HIV zu infizieren, steigen läßt.

Richtig, traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast :cool1: Wenn man will kann man auch zeigen, dass der Geburtenrückgang in Deutschland in direkter Relation zum Rückgang der Klapperstorchpopulation steht...:tongue:
 

Benutzer64931 

Verbringt hier viel Zeit
Um nochmal kurz zur Studie zurückzukommen:

Es gab eine Gruppe (nicht infizierter) beschnittener Männer und eine Gruppe (nicht infizierter) unbeschnittener Männer. Beide Gruppen wurden mit Kondomen "ausgestattet". Am Ende des Testzeitraumes (weiß nicht mehr wie lange der war) waren deutlich mehr unbeschnittene mit HIV infiziert als beschnittene.

Das kann man zum einen auf die fehlende Vorhaut zurückführen, aber zum anderen auch, dass die Beschnittenen eher Kondome verwendet haben, oder die Frauen, mit denen die Sex hatten, kein HIV hatten... wer weiß?

Letztendlich sagt die Studie nur aus, das in Gruppe A weniger Neuinfektionen waren als in Gruppe B. Man geht aber davon aus, dass es an der fehlenden Vorhaut liegt.

Und das kann auch medizinisch erklärt werden (nicht meine Meinung, aus der Studie!):
HIV-Erreger gelangen durch Wunden in den Körper. Bei beschnittenen ist die Wahrscheinlichkeit, sich beim Sex (winzige!) Verletzungen zuzuziehen, geringer.
HIV-Erreger können an den Langerhans'schen Zellen der inneren Vorhaut andocken - ist die innere Vorhaut entfernt, sinkt das Risiko (gilt allerdings natürlich nur, wenn bei der Beschneidung die innere Vorhaut komplett entfernt wird).

Das von mir geschriebene ist nur die Wiedergabe dessen, was in der Studie zu lesen war und nicht meine Auffassung (bevor mir da einer nen Strick draus dreht oder so :tongue:).
Nachzulesen unter anderem dort:
WHO
Link wurde entfernt
irin
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer45811 

Benutzer gesperrt
Wie gesagt, nix persönliches und ich möchte auch niemandem einen Strick drehen :zwinker:

Auf den ersten Blick sieht es für mich jedenfalls so aus, als ob nicht das Infektionsrisiko 75% niedriger ist, sondern die Zahl der Neu-Infektionen in der Vergleichsgruppe um ca. 60% niedriger war. Das ist in meinen Augen sowohl inhaltlich als auch bzgl. des Zahlenwerts ein bemerkenswerter Aspekt.

Wie auch immer: ich will nicht klugsch...en. Außerdem möchte ich die Diskussion nicht in eine völlig andere Richtung lenken, als sie vom TS eigentlich gedacht war. Wer sich für Statistik interessiert, kann ja mal hier nachlesen:
Link wurde entfernt
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer80252 

Verbringt hier viel Zeit
was sagt den nun deine Freundin dazu, das du es hast machen lassen?

Naja, sie hat es sich unmittelbar danach 1-2 mal angesehen und einen Spruch losgelassen ala 'Ihhh, wie sieht das denn aus...' - Mehr hat sie das ganze nicht zur Kenntnis genommen. :/
 

Benutzer53748 

Meistens hier zu finden
Na das ist ja auch nett... gut vllt ist alles noch nicht so abgeheilt (weiß ich ja nicht) aber an sich finde ich daran gar nichts eklig oder so... interessiert sie sich denn dafür wie es dir jetzt geht mit den Umständen die dir das macht und ob es gut verheilt etc?
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Naja, sie hat es sich unmittelbar danach 1-2 mal angesehen und einen Spruch losgelassen ala 'Ihhh, wie sieht das denn aus...' - Mehr hat sie das ganze nicht zur Kenntnis genommen. :/
das finde ich aber sehr "sonderbar" von ihr...
Hat sie das "böse" gemeint? Sie wollte doch anfangs das du dich beschneiden lässt.
 

Benutzer80252 

Verbringt hier viel Zeit
Dafür das es erst 2 Wochen her ist, ist es eigentlich schon relativ gut verheilt. Bluten tut garnichts mehr, angeschwollen ist auch nichts mehr. Lediglich die Fäden, die raushängen, sehen ein wenig sonderbar aus.

Und ja, sie hat das 'Böse' gemeint. Ich meinte danach zu Ihr 'Das bleibt ja nicht so, wart noch 2-3 Wochen, dann schaut alles normal aus' daraufhin Sie 'Ja das hoff ich auch für Dich, so rühr ich dich garantiert nicht an...' - das hat ziemlich weh getan. :frown:
 

Benutzer53748 

Meistens hier zu finden
'Ja das hoff ich auch für Dich, so rühr ich dich garantiert nicht an...' - das hat ziemlich weh getan. :frown:

Autsch, kann mir vorstellen das das sitzt. Wäre wohl ziemlich gekränkt gewesen, denn ohne sie, auch wenns auch deiner Gesundheit zuliebe geschah, wärst du ja nicht jetzt auf die Idee gekommen dich zu beschneiden.... finde ich ziemlich unfreundlich, fast unverschämt.. als wärst du total abstoßend.. :kopfschue
 

Benutzer1539 

Sehr bekannt hier
Oh man .... darf ich mal fragen, was für ne dämliche Freundin du hast? Sorry, aber wie kann man denn so gefühlskalt und rücksichtslos sein? Das tut mir richtig leid für dich, dass du so behandelt wirst. Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, wie man so dermaßen bösartig sein kann.
Vielleicht solltest du dir überlegen, ob sie wirklich die richtige für dich ist ... ich denke nicht, dass du es verdient hast, so herablassend behandelt zu werden.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Oh man .... darf ich mal fragen, was für ne dämliche Freundin du hast? Sorry, aber wie kann man denn so gefühlskalt und rücksichtslos sein? Das tut mir richtig leid für dich, dass du so behandelt wirst. Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, wie man so dermaßen bösartig sein kann.
Vielleicht solltest du dir überlegen, ob sie wirklich die richtige für dich ist ... ich denke nicht, dass du es verdient hast, so herablassend behandelt zu werden.
dem ist nichts mehr hinzuzufügen...
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Und ja, sie hat das 'Böse' gemeint. Ich meinte danach zu Ihr 'Das bleibt ja nicht so, wart noch 2-3 Wochen, dann schaut alles normal aus' daraufhin Sie 'Ja das hoff ich auch für Dich, so rühr ich dich garantiert nicht an...' - das hat ziemlich weh getan. :frown:
Ich hoffe doch, Du kannst die zickige Schnepfe (freundlichere Bezeichnungen fallen mir da wirklich nicht ein) bei nächster Gelegenheit gegen ein besseres Modell tauschen... Wie scheiße ist die denn? :wuerg: :kotz: Mit Freund(inn)en wie diesen - wer braucht da noch Feinde?:kopfschue
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren