Berufliche Ausbildung - Hundestaffel?

Benutzer63135  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Naja ich weiß nicht von einer Lawine zerschmetterte Kinderkörper und änlihces die im schlaf in ihren Betten überrascht wurden muß ich mir nicht antun....wollte ja nru eine Warnung aussprechen weil alles was du bisher geschrieben hast für mich sehr romantisch auf den Hund bezogen klang und nicht über die Folgen nachgedacht wurde

Über die Folgen hab ich auch nachgedacht, klar. Ich wollte einige Zeit lang zum Heer gehen, da wär ich psychisch wohl ähnlich stark belastet worden...


Neuester Stand *seufz*:

Sie nehmen momentan nur Soldaten auf die gewisse Kurse besucht haben. Mit der Matura müsste ich praktisch ein Jahr lang Soldat sein und irgendetwas machen, bevor ich eventuell in die Hundestaffel kann. Es ist schwer, aber nicht unmöglich, sagte der Herr am anderen Ende :zwinker:
Ich lass mir jetzt so eine Einladung zu nem Infotag der die Hundestaffel betrifft zuschicken und schau mir das auf jeden Fall einmal an :smile:

Aber ich schau mich auch nach Alternativen um...
 

Benutzer7522  (34)

Sehr bekannt hier
also zum Thema Border Collie - es sind nicht die einzigen die Agillity-fähig sind.. und sie sind nicht gerade die Rasse die man "sich mal eben anschafft weil man soo viel drüber gelesen hat" .. oO

zum Thema Hund + Beruf.. nun ja, ich bin jetzt kurz vor meiner Abschlussprüfung zur Mediengestalterin.. privat bin ich im Welpenkurs :smile2: und ich hatte früher auch schon viel mit Hunden zutun und kurz nach der Realschule auch angedacht so etwas zu machen..

.. der Punkt ist: Die Ausbildung zu einem Hundetrainer ist sowas von schweine teuer :ratlos:
Man muss sich (außer in Potsdam - da gibt es mittlerweile was von der IHK) für einen privaten Anbieter von Seminaren entscheiden und dort eine Menge Geld bezahlen. 3000Eur aufwärts. Die Seminar insgesamt dauern mindestens 8Monate bishin zu zwei einhalb Jahren..
.. Praktika die man ableisten will sind meist nicht inbegriffen und muss vom Praktikant an die Hundeschule!!! bezahlt werden. 200Euro die Woche sind da nix besonderes..

und zu guter letzt: seltenst kann man davon leben- es sei denn man heisst Jan Nijober *G ..

also ich muss erstmal die Situation abwarten wo ich Arbeit krieg, aber ich denke über kurz oder lang mir dieses Hobby intensiv aufzubauen und nebenberufl. viel in dieser Hinsicht zu machen...


Mit Tieren zu arbeiten ist irgendwie wirklich nicht der angesehnste Weg um an die Knete zu kommen :engel:

vana
 

Benutzer63135  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Öhm... ich will einen Hund mit dem ich mich bewegen kann. :smile:
Und von "mal eben anschaffen" kann keine Rede sein. Wird "frühestens" im Sommer etwas...

Und Hundeschule... ich weiß ehrlich gesagt nicht wie viel so eine Ausbildung in Österreich kostet. Aber ich werd mal nachfragen.
Aber danke für die Infos. :smile:
 

Benutzer7522  (34)

Sehr bekannt hier
Öhm... ich will einen Hund mit dem ich mich bewegen kann. :smile:
Und von "mal eben anschaffen" kann keine Rede sein. Wird "frühestens" im Sommer etwas...

Und Hundeschule... ich weiß ehrlich gesagt nicht wie viel so eine Ausbildung in Österreich kostet. Aber ich werd mal nachfragen.
Aber danke für die Infos. :smile:

bewegen? Sorry aber wenn du meinst Border Collies sind die einzigen mit Bewegung dann geh mal auf die Agillity-Turniere.. ich selber liebe auch Border Collies und es ist auch ein Traum einen zu haben.. aber wenn ich sehe wie viele verstört im Tierheim landen weil es ach so viele Leute toll fanden einen hübschen beweglichen Hund zu haben... ist nix gegen dich und auch keine Unterstellung!! :zwinker: aber es muss wirklich gut überlegt sein.. die sind nämlich so lernwillig das sie schnell auch falsche Sachen gelernt haben :grin:
.. aber letzten endes ist es deine Entscheidung und ich will dich nicht weiter zu argumentieren :grin:
..

nun ja, du musst natürlich auch wissen welchem Erziehungsmodell du dich intensiver widmen möchtest.. zum Thema "Natural Dogmanship" - wäre da eben der Jan Nijober der auch in Österreich eine "Zentrale" und Infoabende hat..

vana
 

Benutzer63135  (31)

Verbringt hier viel Zeit
bewegen? Sorry aber wenn du meinst Border Collies sind die einzigen mit Bewegung dann geh mal auf die Agillity-Turniere.. ich selber liebe auch Border Collies und es ist auch ein Traum einen zu haben.. aber wenn ich sehe wie viele verstört im Tierheim landen weil es ach so viele Leute toll fanden einen hübschen beweglichen Hund zu haben... ist nix gegen dich und auch keine Unterstellung!! :zwinker: aber es muss wirklich gut überlegt sein.. die sind nämlich so lernwillig das sie schnell auch falsche Sachen gelernt haben :grin:
.. aber letzten endes ist es deine Entscheidung und ich will dich nicht weiter zu argumentieren :grin:
..

nun ja, du musst natürlich auch wissen welchem Erziehungsmodell du dich intensiver widmen möchtest.. zum Thema "Natural Dogmanship" - wäre da eben der Jan Nijober der auch in Österreich eine "Zentrale" und Infoabende hat..

vana

Hm.. es geht mir eigentlich auch darum das mir das Wesen der Border Collies gefällt. Aufmerksam, lernwillig, unerschöpfliche Energie, wenn man sie nicht bremst, ... etc.

Ich weiß, dass man auch mit anderen Hunden Agility trainieren kann :smile: Nur BC... je mehr ich mir die Tiere ansehe und vorstellungsweise in mein Leben integriere, desto besser passen sie hinein. Soviel dazu.

Und vielen Dank für die Tipps von wegen Geld/ Ausbildung etc.!
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Wenn du willst kann ich naechste Woche Arno mal interviewen der ist in Österreich Polizeihundausbilder wie man an diesen Job kommt/ ausbildung kommt und wie das so alles abläuft
 

Benutzer67627  (51)

Sehr bekannt hier
Hm.. es geht mir eigentlich auch darum das mir das Wesen der Border Collies gefällt. Aufmerksam, lernwillig, unerschöpfliche Energie, wenn man sie nicht bremst, ... etc.
sind ja auch nette hunde :zwinker: ...aber wie vana schon sagte...unterschätze nicht die ausdauer dieser tiere. ich hab schon mütter gesehen, die morgens mit tennischschläger bewaffnet in den wald gefahren sind um den hund zu beschäftigen. bei nichtauslastung können die wirklich zerstörerisch sein.
das ist definitiv kein hund, der den ganzen tag ohne blödsinn zu machen zuhause bleiben kann. bevor du dir so einen anschaffst solltest du genau über deine zukünftige arbeit im klaren sein...denn wenn du aufgrund der arbeit keine zeit für ihn hättest, wäre das quälerei.


eine ausbildung zum hundetrainer kenn ich jetzt gar nicht :ratlos:
ich hab meine lizenz und meine prüfungen im Polizeihundesportverein gemacht....die waren umsonst. hab dort auch welpenkurse und schutzhundausbildung gemacht....allerdings ohne geld dafür zu bekommen....nur aus spaß an der freude :zwinker:
 

Benutzer63135  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Wenn du willst kann ich naechste Woche Arno mal interviewen der ist in Österreich Polizeihundausbilder wie man an diesen Job kommt/ ausbildung kommt und wie das so alles abläuft

Ja, sehr gerne. Kannst du ev. auch fragen, welche "Berufe" es noch mit Hunden gibt? So rein aus Interesse :smile:


@ rihanna70
Ich würde mir keinen Hund zulegen, wenn ich nicht für ihn sorgen bzw. auf die Rasse eingehen könnte. Ich vermute mal, das ich ihn doch ab und zu für sagen wir 3-4 Stunden allein Zuhause lassen kann, oder?

Und eine Arbeit bei der ich keine Zeit für den Hund oder Familie haben kann wär nichts für mich :geknickt:

Einmal abgesehen davon - bevor ich mir einen Welpen zulege, werd ich den Züchter bitten vorbeischauen zu dürfen um mir die Rasse für einen Tag anzusehen und um mit dem Züchter selbst zu sprechen/ Infos zu holen. Vielleicht gibts ja einen Punkt der mir nicht so gut gefällt und den wüsste ich dann schon ganz gerne bevor ich mir den Hund kaufe.

Ich könnte kein Tier ins Tierheim geben (zumindest kein eigenes). Das hab ich bislang nur mit Igeln und anderen Wildtieren gemacht :smile:

Ich werd nachher auf jeden Fall noch meine Tierärztin anrufen und sie fragen ob sie mir weiterhelfen kann. Ist ja nicht so als würd ich mir einen Hund für ein paar Tage/ Wochen/ Monate kaufen...
 

Benutzer7522  (34)

Sehr bekannt hier
was du auch machen kannst, geh ins Tierheim und beschäftige dich dort mit den Border Collies... :smile2:



@Ausbildung zum Hundetrainer: Es gibt auch keine staatlich anerkannte, die IHK von Potsdam ist auf dem Wege mit dem BHVD eine auf den Weg zu bringen.. es gibt für 3500Eur einen "Lehrgang" der IHK, der dauert 8Monate und vermittelt eben von allem die "Grundkenntnisse"..

HEUT geh ich wieder in die Hundeschule *hüpf* ... bald kommen wir in den Teeniekurs :grin:


vana
 
2 Woche(n) später

Benutzer63135  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Sodala.. ich hab mir den Infotag beim Militär gegeben.
Ich muss sagen: Alles in allem sicher ein sehr interessanter Job. Aber da gibts ein paar Punkte mit denen ich nicht einverstanden bin :kopfschue .
Das wars wohl nicht... *sigh*

Dafür hab ich im Tierheim einen Border entdeckt mit Medi und wir werden jetzt alles dran setzen den da rauszuholen. Hab mich sozusagen ein zweites mal verliebt :herz:

Beruflich... ich hab noch immer keine Ahnung was ich machen will. Nur um euch auf den neuesten Stand zu bringen. So schauts derweil aus...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren