Berlin-Tipps

Benutzer99591 

Öfters im Forum
Hallo liebe Leute,

ich bin übernächstes Wochenende für eine Nacht mit meinem Freund in Berlin. Wir haben in unseren Plänen noch einige Zeit frei, die wir dort gerne sinnvoll nutzen würden. Habt ihr vielleicht ein paar Tipps für uns. Wir sind auch nicht das erste Mal in Berlin, also die Standardsachen wie Brandenburger Tor, Checkpoint Charly... kennen wir schon. Vielleicht eine interessante Ausstellung oder irgendetwas was im Touri-Führer nicht gleich auf Seite eins steht.

Also her mit euren Ideen liebe Berliner und Nicht-Berliner.

Danke schön
 
M

Benutzer

Gast
Gehen auch Essens-Tipps? :grin:

Ansonsten wenn man was Schönes sehen will: Märchenbrunnen im Volkspark F-Hain.
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Okay, dann lasse ich den Tipp, nicht auf einem Samstagmittag den Reichstag besuchen zu wollen oder dann zumindest wetterfeste Sachen anzuziehen und Stehfleisch mitzubringen, mal stecken... :zwinker:

Off-Topic:
Bin ja mal gespannt, wann meine Freundin und ich mal 'ne Woche nach Berlin fahren. Der letzte Trip war ja nicht so optimal: Ankunft Freitagabend, Koma im Hotel, Samstagvormittag Brandenburger Tor, Reíchstag, Checkpoint Charlie und die Topographie des Terrors, nachmittags Sex, abends dann "???" in der Waldbühne, und Sonntagvormittag dann wieder zurück nach SH...
 
S

Benutzer

Gast
Die Bootsfahrten in Berlin sind immer toll!

Und als Essenstipp könntet ihr ins Dunkelrestaurant gehen... ist auf jeden Fall ein Abenteuer :grin:
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Wofür interessiert Ihr Euch denn?
Gehts um Ausstellungen, Konzerte, Kneipen/Bars?

Mein Rat ist, sich zumindest einen halben Tag lang in Berlin einfach mal durch die Stadt treiben zu lassen und zu Fuß loszuziehen, hier ins Café, da über den Flohmarkt schlendern... Da bekommt man von der Stadt aus meiner Sicht mehr mit, als wenn man eben so die üblichen Ziele abklappert.

Kauft Euch am Kiosk den "tip" oder die "zitty", das sind Stadtmagazine mit unendlich vielen Tips (erscheinen im Wechsel immer mittwochs mit einem Programm für 14 Tage). (Es gibt außerdem andere Titel, Gratismagazine, die in Kneipen ausliegen. Oder Ihr geht ins Café zum Frühstück und blättert dort in den genannten Magazinen.)

Wenn Euch Fotografie interessiert: Aktuell ist "Europäischer Monat der Fotografie" - in der Berlinischen Galerie läuft noch bis Anfang November die Fotoausstellung "Unbeachtete Momente" von Marianne Breslauer. Sehr zu empfehlen, aber ob das nun Euren Interessen entspricht?
Europäischer Monat der Fotografie Berlin - Start
MARIANNE BRESLAUER
 

Benutzer99591 

Öfters im Forum
Wenn Euch Fotografie interessiert: Aktuell ist "Europäischer Monat der Fotografie" - in der Berlinischen Galerie läuft noch bis Anfang November die Fotoausstellung "Unbeachtete Momente" von Marianne Breslauer. Sehr zu empfehlen, aber ob das nun Euren Interessen entspricht?
Europäischer Monat der Fotografie Berlin -*Start
MARIANNE BRESLAUER

Also der Tipp ist schon einmal sehr gut.

Unsere Abendgestaltung steht schon fest wegen der sind wir ja überhaupt in Berlin. Es sind daher ca. 2 halbe Tage noch mit Aktivitäten zu füllen.
Zum ziellosen durch die Gegend schlendern kann ich meinen Freund mit Sicherheit nicht bewegen. Für ihn muss es immer ein Ziel geben. :grin:

Von den Aktivität sind wir schon eher die Kulturfreaks, also bitte keine Bungee-Jumping vom Fernsehturm.
 

Benutzer95671  (29)

Sorgt für Gesprächsstoff
Wenn Euch Fotografie interessiert: Aktuell ist "Europäischer Monat der Fotografie" - in der Berlinischen Galerie läuft noch bis Anfang November die Fotoausstellung "Unbeachtete Momente" von Marianne Breslauer. Sehr zu empfehlen, aber ob das nun Euren Interessen entspricht?
Europäischer Monat der Fotografie Berlin - Start
MARIANNE BRESLAUER

Kann ich nur bestätigen. Ist in der Tat sehr empfehlenswert!

Auch das C/O Museum in Berlin finde ich toll. Das ist ein Museum für Fotographie mit wechselnden Ausstellungen in der Oraninburgerstrasse, also auch halbwegs zentral. Momentan stellt Peter Lindbergh und Markus Klingenhäger dort aus. Habe diese Ausstellungen zwar nicht gesehen, aber ich denke dennoch, dass sie sehenswert sind.
Fotografie Berlin - C/O Berlin Visual Dialogues

Und auch der Hamburger Bahnhof (Museum für Gegenwartskunst) ist immer ein Besuch wert.
Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin

Außerdem habe ich gehört, dass diese Fotographie-Ausstellung:
Alice Springs in Berlin | photoscala
sehenswert sein soll.


Wie wärs mit dem Berliner Untergrund?
Berliner Unterwelten e.V. | Führungen
Das ist ein Verein, der Führungen durch verschiedene, unterirdische Bauwerken (Bunker, 'Geisterbahnhöfe', unterirdische Tunnel mit denen versucht wurde aus der DDR zu flüchten etc.) anbietet.
Habe ich selber noch nie gemacht, aber ich stelle es mir recht spannend vor. Die meisten Touren sind allerdings recht zeitaufwendig.


Sehenswert finde ich auch die Karl-Marx-/Frankfurteralle. Das ist die ehmalige 'Prunkstrasssen' der DDR, sie geht vom Alexanderplatz ab. Ich weiss nicht ob das jedermanns Sache ist, aber ich finde sie sehr beeindruckend :zwinker:
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
am sonntag vormittag könntet ihr ganz gemütlich über den flohmarkt am boxhagenerplatz oder der museumsinsel schlendern. regenschirm nicht vergessen! :zwinker:

ansonsten ist ein spaziergang durch den tiergarten auch im herbst sehr schon.
sehenswert wäre auch die zitadelle in spandau und die dortige altstadt. vllt habt ihr ja glück und in der zitadelle findet noch ein konzert statt.
ihr könntet euch auch in den bus 100 setzen. der klappert so ziehmlich die ganze innenstadt ab, wenn ich mich recht erinnere.
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
flohmarkt im mauerpark am sonntag morgen.. der is voll cool, mit karaoke und so
 

Benutzer66951  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Ich war im Juli zu Besuch in Berlin bei meinen Freunden. Wir waren in der Comic Ausstellung im Jüdischen Museum. War eigentlich ganz interessant, aber ich weiß nicht, ob die noch läuft, da ja jetzt schon Oktober ist. :zwinker:

Ich hab denen auch mal das Buch "Alles über Berlin " geschenkt. Da steht nicht nur drin, wieviel Einwohner Berlin hat und welche Stadtteile, sondern auch wo man Grillen darf, was man mal gesehen haben muss, usw. Echt interessant und kostet 4,95 von Martin Wedau(Rotes Buch mit Brandenburger Tor in weiß). Die kommen selbst nämlich nicht aus Berlin, sondern sind wegen Studium und Ausbildung dahin gezogen.

Dann war ich im Dussmann, das Kulturkaufhaus in der Friedrichstraße! Auch echt interessant, weil es da li. nur Bücher gibt und rechts DVD´s und Musik, etc. beides über mehrere Stockwerke und echt sehenswert.

In den Zoo am Bahnhof Zoo bin ich leider nicht mehr gekommen, aber soll echt sehenswert sein :zwinker:.
 

Benutzer99591 

Öfters im Forum
Herzlichen Dank für eure Tipps. Wir habe jetzt zumindest schon mal einen Plan ;-)
 

Benutzer10075 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo liebe Leute,

ich bin übernächstes Wochenende für eine Nacht mit meinem Freund in Berlin. Wir haben in unseren Plänen noch einige Zeit frei, die wir dort gerne sinnvoll nutzen würden. Habt ihr vielleicht ein paar Tipps für uns. Wir sind auch nicht das erste Mal in Berlin, also die Standardsachen wie Brandenburger Tor, Checkpoint Charly... kennen wir schon. Vielleicht eine interessante Ausstellung oder irgendetwas was im Touri-Führer nicht gleich auf Seite eins steht.

Also her mit euren Ideen liebe Berliner und Nicht-Berliner.

Danke schön

wie wärs mit Madamme Taussauds?
 

Benutzer44426  (33)

Verbringt hier viel Zeit
ich kann dir, sofern ihr sowas mögt, das ägyptische museum sehr empfehlen. der dom ist auch ganz nett (aber nichts für leute die treppensteigen hassen xD )

ansonsten ist der tierpark friedrichsfelde sehr schön (hierfür unbedingt einen ganzen tag einplanen).
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich war von einer Führung durch das ehemalige Stasi-Untersuchungsgefängnis Hohenschönhausen schwer beeindruckt. Allerdings ist das keine schöne Sache, sondern ziemlich harte Kost. Wir wurden nämlich von einem ehemaligen Stasi-Häftling (aus einem anderen Gefängnis) geführt, der uns viele Dinge aus der eigenen Erfahrung schildern konnte.
 
A

Benutzer

Gast
berliner philharmonie, da sind auch matinee's.
Dazu bietet sich auch ein Besuch der Neuen Nationalgalerie direkt gegenüber an. Dafür kommt man danach recht entspannt via Bus und interessanter Fahrtstrecke in die Ost/- oder Westcity.

Einen Flohmarkt würde ich mir aber auch nicht entgehen lassen, den im Mauerpark kenne ich selbst zwar als Flohmarkt nicht, als ich dort war, konnte man dort noch Sonntagmorgen gemütlich die Clubnacht ausschaukeln *g*. Aber der ist bestimmt interessant und da gibts ja eine handvoll Alternativen in Berlin.

Die Museumsinsel könnte sicherlich auch interessant sein, oder das Schloss Charlottenburg, Zitadelle Spandau, aber das sind natürlich eher Stadtführertipps. Sehr schön finde ich auch den Kreuzberg, also das Denkmal im Viktoria-Park, aber ist nicht sonderlich kulturell.

Im Endeffekt würde ich es auch als Ex-Berliner so machen wie Mosquito vorschlug, Zitty oder Tip kaufen und dann nach Lust und Laune entscheiden. Dürfte de facto ja nicht vorkommen, dass es nicht wenigstens 10 verschiedene Sachen gibt, die interessant wären...
 

Benutzer54124 

Verbringt hier viel Zeit
Meine Favoriten:

- Pergamon-Museum
- Helmut Newton Foto-Ausstellung
- Flughafen Tempelhof mit Führung
- Trödelmarkt (Mauerpark, Arkonaplatz, ...)
- Shoppen im Scheunenviertel oder Kreuzberg-Bergmannstrasse
- Scheunenviertel/Prenzlauer Berg/Friedrichshain/Kreuzberg durch ruhige Gassen schlendern, schöne Häuser entdecken, das Leben beobachten
- Frühstück bei Keyser Soze (Ecke Auguststr./Tucholskystr. im Scheunenviertel)
- Essen bei Dolores (Mexikanisches gesundes Fastfood, viel Vegi, Berlin Mitte)
- Abendessen bei Jimmy Woo (Südost-Asiatisch, Kreuzberg Friedelstr.)
- Feines Abendessen bei Cookies Cream (Vegetarisch, cookiescream.com)
- U-Bahn und S-Bahn fahren
- Feiern entlang der Schlesischen Str. in Kreuzberg oder der Revaler Str. in Friedrichshain
- an jedem Kiosk/Spätkauf ein Bier kaufen
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren