Bereitsein für Langzeitbeziehung...

Benutzer107947  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo an alle,

ich date seit 4 Monaten einen tollen Mann, wir sind beide verliebt und verstehen uns wirklich super.
Er hatte allerdings vor mir noch nie eine Freundin, die er länger als 4-5 Monate gedatet hat, ich hingegen hatte schon mehrere Langzeitbeziehungen.

Nun hatten wir vor ein paar Tagen ein Gespräch.
Zum Einen meinte er, dass er im Augenblick keine Langzeitbeziehung führen kann, dass er nicht lange in die Zukunft planen will und sich auf seine Karriere konzentrieren will...Das liege nicht an mir, sondern das sei seine grundsätzliche Einstellung.
Gleichzeitig sagte er aber auch, dass ich seine feste Freundin bin, er keine anderen Frauen daten will, dass ich für ihn etwas Besonderes bin und Liebe etc mit der Zeit wächst und wir uns noch besser kennenlernen sollten.

Für mich ist das ganze irgendwie schwer nachvollziehbar, da es für mich keine Unterschied macht.
Wenn ich mit jemaden zusammen bin, dann plane ich immer langfristig.
Jetzt weiß ich wirklich nicht, ob es daran liegt, dass er noch keine Erfahrung hatte oder an etwas anderem.
Ich bin am hin-und her überlegen, wie ich damit umgehen soll.
Er bemüht sich auch wirklich um mich, ruft mich jeden Tag an, wir sehen uns an unseren freien Tagen, kochen zusammen, wenn ich Hilfe brauche, ist er immer für mich da, etc...
Es ist wirklich schwierig für mich...Ratschläge?
 

Benutzer163510 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ihr kennt euch doch noch gar nicht soo wahnsinnig lange. Lass ihm etwas Zeit, nur weil er keine Langzeitbeziehung plant, heißt es nicht, dass es nicht dazu kommen kann.

Genieß die gemeinsamen Stunden mit ihm und sei gespannt darauf, was aus euch wird. Vielleicht merkst du in wenigen Wochen/Monaten, dass du mit ihm auch keine Langzeitbeziehung willst.

Als ich meinen Mann kennenlernte, wollte ich gar nichts mehr mit Männern zu tun haben. Und er zu dem Zeitpunkt auch nichts mit Frauen. Hat sich alles anders entwickelt wie gedacht.
 

Benutzer138994  (40)

Meistens hier zu finden
Na was denn nun? Seid in in einer Beziehung oder datet ihr euch? Das ist doch ein Unterschied.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
Für mich ist das ganze irgendwie schwer nachvollziehbar, da es für mich keine Unterschied macht.
Wenn ich mit jemaden zusammen bin, dann plane ich immer langfristig.
Jetzt weiß ich wirklich nicht, ob es daran liegt, dass er noch keine Erfahrung hatte oder an etwas anderem.
bei dir und vielen anderen mag das so sein-aber nicht jeder führt beziehungen auf dieselbe art.ich zb plane immer nur für mich,egal ob ich offiziell in einer oder mehreren beziehungen bin oder nicht-ich lass mich von partnern nicht hinsichtlich meiner eigenen zukunftspläne und -ziele irritieren,denn ich weiß ja,was ich für mich selbst wünsche.
also muss seine ansicht keineswegs darin begründet sein,dass er noch nie eine lange beziehung hatte.
es stellt sich allerdings die frage,ob ihr gut zusammenpasst,wenn ihr eine so völlig unterschiedliche einstellung zu beziehungen habt...
 

Benutzer164651 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ein bisschen vorsichtig wäre ich schon.
Klar, ihr kennt Euch noch nicht lange und es braucht etwas Zeit um zu sehen wohin die Reise gehen soll.
Für mich klingen seine Aussagen ( auf die Karriere konzentrieren, keine Langzeitbeziehung planen etc) ein wenig nach " Hintertürchen offen lassen wollen" .
Also, die Möglichkeit die aberziehen unverbindlich zu halten, schnell beenden zu können, sich etwas anderes zu suchen.
Nach dem Motto " ich habe ihr ja nie etwas versprochen., immer gesagt dass ich nichts Langfristiges plane, selbst schuld wenn sie jetzt mehr will"
Ich mag mich da irren. Es muss nicht so sein.
Aber es schadet vielleicht auch nicht, jetzt vor lauter Verliebtheit solche Aussagen komplett außer Acht zu lassen.
 

Benutzer158678 

Meistens hier zu finden
...........................
Ich bin am hin-und her überlegen, wie ich damit umgehen soll.
Er bemüht sich auch wirklich um mich, ruft mich jeden Tag an, wir sehen uns an unseren freien Tagen, kochen zusammen, wenn ich Hilfe brauche, ist er immer für mich da, etc...
Es ist wirklich schwierig für mich...Ratschläge?

Ratschläge? .... Weitermachen...

Was verstehst Du unter Langzeitbeziehungen? Für mich würden die bei über 7 - 10 Jahren anfangen. Kann sein, dass die Generation von heute das anders sieht.

Aber ohne das Du da weitermachst und Dich weiter voran tastest, wirst Du keine Erkenntnisse gewinnen, was er wirklich will.
Kontakt halten, gemeinsam Kochen, Freizeit verbringen, helfen... sind doch schon mal nicht so schlechte Zeichen.
Auf der anderen Seite wird er Zeit brauchen um seine Karriere voranzutreiben. Was sagt Dein Bauchgefühl ?

Und wenn er nicht lange im Voraus plant, vielleicht auch deswegen, weil mit dem Job auch Ortswechsel möglich sein könnten. Dann kommt die Frage Fernbeziehung ins Spiel, was ja mitunter nicht jede/jeder will
 

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich finde das auch schwer nachzuvollziehen. Es klingt so, als möchte er, dass ihr aktuell wie in einer Beziehung lebt, er aber eine gute Begründung parat haben will, sollte ihm mal irgendwas nicht passen bzw. sollte er an irgendeiner Stelle nicht kompromissbereit sein. Dann kann er dir nämlich sagen, dass er dir ja von Anfang an gesagt hat, dass die Karriere für ihn im Vordergrund steht und er dir das auch gesagt und nichts gegenteiliges versprochen hat (stimmt ja auch).

Wie sieht es denn bei dir aus? Willst du ein gemeinsames Leben, Zusammenziehen, Kinder? Falls ja, würde ich ihn tatsächlich mal darauf ansprechen. Nicht, weil er das jetzt schon entscheiden oder tun soll, sondern, weil für dich wichtig ist, ob das für ihn überhaupt in Betracht kommt. Leider könnte ich mir gut vorstellen, dass er an der Stelle zu macht und dir erklärt, er wolle doch nicht planen, genau das habe er doch gesagt. Für den Fall würde ich dran bleiben bzw. ihm auf den Kopf zu sagen, dass das ein "nein" auf deine Fragen ist - ein "nein, zum aktuellen Zeitpunkt kann ich mir weder vorstellen, mit dir irgendwann mal zusammenzuziehen noch, irgenwann mal Kinder zu haben".

Wenn du auf beides ohnehin keinen Wert legst, dann kannst du natürlich einfach so weiter machen. Im jetzt macht es tatsächlich wenig Unterschied, da scheint es ja sehr schön mit ihm zu sein, das kannst du auch genießen. Auf lange Sicht besteht eine Beziehung aber eben auch aus Kompromissen und Hürden, und dass er diese mit dir schließt und nimmt, darauf würde ich mich nicht verlassen.
 

Benutzer65998 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Ich bin ja froh zu hören, dass du den Typen, der dich die letzten Jahre so beschäftigt hast, offenbar zwischenzeitlich abgeschossen hast, N nenab !

Andererseits würde ich mir an deiner Stelle mal Gedanken um dein Beuteschema machen. Ein Stück weit scheint es dich ja zu reizen, wenn die Männer schwer zu kriegen sind... Wär mir persönlich eindeutig zu anstrengend (aber darum geht's hier ja nicht).

Für mich wäre an dieser Konstellation relevant: Wie alt ist er, steht er schon fest im Berufsleben, ist er an euren aktuellen Wohnort langfristig gebunden? Das wären so die Faktoren, bei denen ich mir irgendwo erklären könnte, warum jemand seine Prioritäten nicht in der Beziehung sieht. Denn wenn er beispielsweise sowieso damit rechnet, aufgrund seiner beruflichen Situation nächstes Jahr 500 km weit weg zu ziehen und nicht der Typ für Fernbeziehungen ist, hat er vielleicht gerade wirklich kein Interesse daran, sich emotional zu binden. Oder wenn er gerade versucht sich beruflich zu etablieren, hat er vielleicht gerade keine Lust und keine Energie, sich hier zeitlich und ressourcenmäßig für eine Beziehung einzuschränken. Sprich, so lange die Beziehung rund und gut läuft, nimmt er's mit, sobald Diskussionen und Kompromisse anstehen, ist er weg.

Klar, man könnte jetzt sagen, dass er sich's hier sehr leicht macht. An deiner Stelle würde ich auch definitiv versuchen, hier die Hintergründe zu erfragen, um ihn vielleicht besser verstehen zu können. Aber um ehrlich zu sein: Wenn die Ansage doch jetzt schon ist, dass er zwar jetzt im Moment euer Arrangement so ganz schön findet, er dann aber (ich nehme an) bei der ersten etwas stressigeren Phase die Beine in die Hand nimmt, tja, was gibt's da noch mehr zu zu sagen?

Du hast auch schon in vielen Threads vorher gefragt, wie man den Mann ändern könne, damit doch endlich die Beziehung besser klappt. Auch hier würde ich wieder sagen: Gar nicht. Er spielt mit offenen Karten, nimm es hin und bring dich selbst in Stellung dazu. Hoffe aber nicht auf eine plötzliche Änderung seinerseits und glaub nicht, dass du nur das und das machen musst, und schon frisst er dir aus der Hand. Such dir doch mal jemand Verbindliches, es gibt so viele Männer, die gerne und langfristige Beziehungen wollen.
 

Benutzer107947  (34)

Verbringt hier viel Zeit
hm. also wie gesagt ich bin eben echt hin und hergerissen ob ichs auch einfach auch so weiterlaufen lassen soll oder beenden soll. Ich möchte nämlich auch in den nächsten Jahren mal Heiraten und Kinder kriegen...
Ich werde bald 30 und er ist 32, er hat einen guten Job, will aber noch mehr erreichen.
Er interessiert sich sehr für Investments und will neben seinen eigentl Job auch noch mehrere Firmen aufbauen. Unter anderem plant er es auch mit mir. Er will, dass ich ihm dabei helfe und will ein gemeinsames Business machen (unter anderem...)
Er war noch nie wirklich eng mit einer Frau. Ich bin überhaupt die erste, die er zu sich nach Hause einläd...
Obwohl er sagte, er wisse nicht ob er eine Langzeitbeziehung führen können, spicht er doch immer betont freudig über Kinder, was mich auch etwas irritiert.
Dabei gibt es auch noch einen Kulturunterschied. Er kommt aus dem asiatischen Raum und da ist es nicht üblich, dass man schnell jemanden vorstellt oder unverheiratet zusammenzieht.
Ansonsten läuft zwischen uns alles wirklich super und wir genieße dieZeit zusammen. Manchmal habe ich aber das Gefühl, ich muss ihm vieles im Umgang mit Frauen beibringen.
 

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
Er will, dass ich ihm dabei helfe und will ein gemeinsames Business machen (unter anderem...)

Du sollst also langfristig planen, während er sich schön eine Tür offenhält?

Obwohl er sagte, er wisse nicht ob er eine Langzeitbeziehung führen können, spicht er doch immer betont freudig über Kinder, was mich auch etwas irritiert.

Das heißt gar nichts. Ich habe das schon öfter erlebt bei Freundinnen. Ob es nun eine Masche ist, um sich als Familienmensch darzustellen und damit sympathisch/vertrauenswürdig zu wirken - oder ob er wirklich kinderlieb ist: Solange seine Aussagen in die Richtung gehen, dass er nicht langfristig planen möchte, will er keine Kinder mit dir.

Er kommt aus dem asiatischen Raum und da ist es nicht üblich, dass man schnell jemanden vorstellt oder unverheiratet zusammenzieht.

Aber vögeln geht wahrscheinlich, oder? Sorry, aber für mich klingt vieles da reichtlich vorgeschoben. Es klingt so, als ob er dich mag, du ihm aber doch nicht wichtig genug bist um irgendwelche Kompromisse oder Versprechen zu machen. Er will dich hinhalten, ohne am Ende ganz schlecht darzustehen. Daher ist er einerseits ehrlich (will keine Langzeitbeziehung, nicht in die Zukunft planen) sagt aber andererseits doch Dinge, die deine Hoffnung schüren (sollen) - nämlich, wie toll er Kinder findet, oder dass du etwas Besonderes bist und Liebe ja auch mit der Zeit wächst.

Ich kann dich nur warnen. Mir sind kaum Fälle bekannt, in denen sowas mal gutgegangen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer107947  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Ok und was würdest mir jetzt raten? Es zu beenden oder ihn genauso als Option bzw. locker zu sehen??
 

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich möchte nämlich auch in den nächsten Jahren mal Heiraten und Kinder kriegen...

Ich würde mit ihm genau über diesen Wunsch reden. Dabei ist natürlich klar, dass er dir nach vier Monaten nicht sagen kann oder soll, dass er das beides mit dir will. Das würde ich auch so kommunizieren. Was er aber schon sagen kann und was du ihm auch abverlangen solltest: Ob er sich das in den nächsten Jahren vorstellen kann, wenn es mit euch weiter so gut läuft. Oder/und: Ob er überhaupt in den nächsten Jahren mit irgendjemandem Kinder haben möchte.

Es ist ja klar, dass es keine Garantien gibt. Selbst wenn dir ein Mann (gilt natürlich umgekehrt genauso) heute sagt, dass er sich wahnsinnig gut vorstellen kann, mit dir eine Familie zu gründen, kannst du ja nichts machen, wenn er das am nächsten Tag anders sieht und dich verlässt. Aber wenn dir eben jemand schon heute sagt, dass er das in den nächsten Jahren ausschließt, wäre es recht blauäugig, sich an die Hoffnung zu klammern, dass er seine Meinung rechtzeitig ändert. Dann ist die Trennung tatsächlich der bessere Weg - es sei denn, der Kinderwunsch ist doch nicht so groß und du kannst dir vorstellen, für ihn vielleicht sogar ganz drauf zu verzichten.
 

Benutzer107947  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Vllt sollte ich auch einfach ganz locker und easy sehen und mich weiterhin mit ihm treffen und die Zeit mit ihm genießen und mich weiterhin umschauen.

Wir haben schon einmal darüber geredet und er hat schon gesagt, dass er schon irgendwann mal heiraten möchte, dass er sich das aber IM MOMENT noch nicht vorstellen kann.
Und das er das mit mir noch gar nicht sagen kann, dass es MOMENTAN alles super läuft und ich eine Traumfrau wäre, dass wir uns aber noch besser kennenlernen sollten und alles langsam angehen lassen und nichts überstürzen sollten..
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ja, natürlich kannst du es weiterlaufen lassen. Es besteht einfach eine erhöhte Gefahr, dass es schief geht als bei jemandem, der dir sagt, dass er sich ganz generell eine Langzeitbeziehung/Hochzeit/Kinder wünscht und bei euch auch Potenzial dafür sieht.

Er sagt ja im Grunde: Das Potenzial sieht er im Moment nicht, das kann sich aber ändern.
[doublepost=1496503171,1496503052][/doublepost]Und dass er dir sagt, dass es "nicht an dir liegt", dass er dieses Potenzial nicht sieht - da ist es eigentlich egal, ob das nun vorgeschoben oder seine grundsätzliche Einstellung ist, denn dafür kannst du dir auch nichts kaufen - Ergebnis ist, dass er sich nicht das gleiche wünscht wie du.
 

Benutzer58054  (39)

Sehr bekannt hier
Also, oft heißt “ich will keine feste Bindung“ “ich will keine feste Bindung mit dir“. Vermutlich sucht er nach DER Frau und ist sich aber (noch) nicht sicher ob du das bist.
Ist er es denn für dich? Wenn deine Uhr tickt, dann lass ihn das lieber nicht hören. Die begehrenswerten Singles (Männer) in meinem Freundeskreis nehmen da schnell Reißaus.

Ich würde es einfach weiterlaufen lassen, warum nicht? Wenn er jetzt schon wüsste, dass du nicht die Frau bist, würde er es bestimmt sagen.
Oder bist du betrübt, dass er dir das noch nicht sagen kann?
 

Benutzer107947  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hmm.. also er will ja eine feste Beziehung mit mir und das ist nicht das Problem. Er verhält sich auch so. Das Problem ist einfach nur, dass er nicht für die Zukunft und langfristig planen möchte und ich schon meine Uhren ticken höre...

Ich war heute wieder bei ihm und er verhält sich manchmal eben wie ein kleiner Junge. Er neckt mich gerne und ist manchmal total kindisch...
Also mein Problem ist einfach, dass ich schon langsam Torschlussplanik bekomme und nicht weiß, ob ich in diesen Mann investieren soll...Dabei bin ich sehr verliebt in ihm...
 

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich würde es einfach weiterlaufen lassen, warum nicht? Wenn er jetzt schon wüsste, dass du nicht die Frau bist, würde er es bestimmt sagen.
Oder bist du betrübt, dass er dir das noch nicht sagen kann?

Ich hab da leider echt andere Erfahrungen gemacht - im Freundeskreis habe ich öfter mitbekommen, dass er schon eine ganze Zeit lang wusste, dass das nichts für die Ewigkeit ist - aber da es eben im Moment noch nett war, hat er das nicht so klar gesagt bzw. allenfalls in einer ähnlichen Form angedeutet, wie der Freund der TS...
 

Benutzer58054  (39)

Sehr bekannt hier
Torschlusspanik (auch wenn sie nachvollziehbar ist) ist der Beziehungslustkiller #1 in meinem Freundeskreis. Die Männer die ich meine sind alle Mitte 30, attraktiv, intelligent, haben einen Schlag bei Frauen, einen guten Job...
Die haben für Familiengründung gefühlt noch ewig Zeit. Zumindest denken sie das. Die verdienen auch erst seit ein paar Jahren gutes Geld und wollen das auch lieber noch nicht in den neusten Kinderwagen, eine Familienkutsche investieren.

Ich kann dich sehr gut verstehen (habe selbst zwei Kinder) aber eben auch die andere Seite.
Hör' auf dein Gefühl, gehe wenn du denkst es wird nichts, aber ihn mit Zugeständnissen über die Zukunft quälen, das würde ich nicht tun.
 

Benutzer107947  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab da leider echt andere Erfahrungen gemacht - im Freundeskreis habe ich öfter mitbekommen, dass er schon eine ganze Zeit lang wusste, dass das nichts für die Ewigkeit ist - aber da es eben im Moment noch nett war, hat er das nicht so klar gesagt bzw. allenfalls in einer ähnlichen Form angedeutet, wie der Freund der TS...
und was ist dann dabei rausgekommen?? Hat er dann Schluss gemacht? Waren die beiden offiziell zusammen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren